29. August 2019

Fachkräftemangel? Von wegen!

Fachkräftemangel

Wer kennt sie nicht – die Geschichte über den Fachkräftemangel? Kaum eine Woche vergeht, in der nicht eines der großen Wirtschaftsmagazine darüber schreibt, dass es Unternehmen extrem fällt, gute Mitarbeiter zu finden. Aber ist das wirklich so und fehlt es rein an den qualifizierten Bewerbern?

Fachkräftemangel vs. Handschlagsqualität

Die E-Commerce Branche ist jung. Diejenigen, die darin gut sind, bringen sich selbst viele Themenbereiche bei und arbeiten nach dem Prinzip Try & Error. Denn die Lehrpläne vieler Ausbildungsstätten und Universitäten sind meist bei Beginn der Ausbildung schon wieder veraltet. Die wenigen positiven Ausnahmen – siehe FH Wr. Neustadt – bringen natürlich zu wenige qualifizierte Abgänger für ein ganzes Land hervor.

Also woran liegt es denn nun, dass die Unternehmen keine guten Leute finden und daher an Fachkräftemangel klagen? Leider sehr oft an den Unternehmen selbst.

Stellenauschreibungen from Hell

Sehr oft erleben wir, dass die Suche nach E-Commerce Personal von der HR Abteilung übernommen wird, ohne dass diese genau weiß, was gesucht wird. Das ist NICHT die Schuld des HR Departments sondern ein strategisches Problem des Unternehmens.

Die für E-Commerce verantwortliche Abteilung muss klare, inhaltlich sinnvolle Angaben machen, was ein Mitarbeiter können muss bzw. welche Fähigkeiten er mitbringen soll. Dabei gleich einmal ein Tipp: Praxiserfahrung schlägt Titel um Welten!

Gute Leute kosten Geld aber bringen noch viel mehr herein

Viele Unternehmen im B2C als auch im B2B Umfeld haben verstanden, dass E-Commerce nicht mehr weg gehen wird. Stattdessen muss man intern Know-How aufbauen. Dazu gehören eine passende Strategie, einfache Systeme und natürlich das richtige Team.

Jedes gute System kostet Geld. Genauso kosten gute Mitarbeiter richtig viel. Doch die richtigen Mitarbeiter bringen dem Unternehmen diese Ausgaben in einem Faktor 10 wieder durch einfach laufende Projekte und zufriedene Kunden wieder retour.

Machen ist wie wollen, nur krasser!

Wenn man dann gute Bewerber im Job Interview hat gibt es eine absolut wichtige Grundlage zu beachten: HANDELN! Wenn euch jemand sowohl von der Persönlichkeit als auch den Fähigkeiten gefällt, dann macht ihm ein Jobangebot das er nicht ablehnen kann. Leider gibt es in vielen Konzernen und auch schon in KMUs öfters Bewerbungsprozesse mit 5-6 Runden. Und plötzlich wundert man sich, warum der Bewerber, dem alles gefallen hat und der beginnen wollte, „plötzlich“ nach 18 Wochen nicht mehr verfügbar war. Denn wahrscheinlich hat ein anderer Unternehmer gesagt: Ja, der Bewerber gefällt mir, er passt ins Team – dann mach ich ihm ein Angebot!

Also nicht lange überlegen. Wenn ihr tatsächlich ein gutes E-Commerce Team aufbauen wollt, holt euch die zu euch am Besten passenden Mitarbeiter. Zeigt Initiative und baut ein geniales Team auf!


Wenn ihr bei der Suche nach geeignetem Personal Unterstützung benötigt, sind wir gerne für euch da! Wir bieten ein Personalvermittlungsservice an, bei dem wir anhand eurer Stellenausschreibungen geeignete Kandidaten für euch finden. Interesse geweckt? Meldet euch bei Stephan unter stephan@a-commerce.at für weitere Informationen!

Zurück zur Startseite

Weitere Beiträge

Amazon AR View in Österreich im Versuchsstadium

16. Oktober 2019

AMAZON AR VIEW Augmented Reality ist DAS nächste große Feature für mobile […]

Weiterlesen

Das war der A-COMMERCE Day 2019!

11. Oktober 2019

A-COMMERCE Day 2019 „The E-Commerce Experts Conference“ Gestern haben sich die Türen […]

Weiterlesen

PIM: best it & Akeneo starten Zusammenarbeit

1. Oktober 2019

Funktionale E-Commerce-Projekte basieren auf zentralisierten Produktdaten Wir freuen uns, zu verkünden, dass […]

Weiterlesen

Anton Award 2019: Das sind die Nominierten!

16. September 2019

Die Nominierungen stehen fest! Dieses Jahr erreichten uns so viele Einreichungen für […]

Weiterlesen