4. September 2019

Leidenschaft macht gute Produkte … und treue Kunden

Dieses wunderbare Zitat sagt sehr viel über uns Menschen aus. Es gibt einige Produkte, die irgendwann in unserem Leben einen richtigen „Haben wollen“ Status erreichen. Niemals noch waren das Vernunftprodukte, die man eben braucht. Sondern es waren Produkte mit Leidenschaft, Emotionen und dem gewissen Etwas.

Leidenschaft sollte die Grundlage des Machens sein

Genau das vergessen aber einige Unternehmen! Gerade in der E-Commerce Branche sieht man viele Unternehmen, welche einfach nur Produkte auf den Markt bringen um Geld zu machen. Diese Produkte machen meist wenig Sinn und auch den Unternehmern ist es egal, ob sie nach 12 Monaten wieder vom Markt verschwinden. Hauptsache es wurde damit zuvor genug Geld verdient.

Doch dieser Weg ist weder in der Produkterstellung, noch in der Kundengewinnung ein wirklich nachhaltiger Weg. Denn Kunden merken sehr schnell, ob man als Marke tatsächlich hinter den eigenen Produkten steht und diese mit Liebe und Leidenschaft entwickelt.

Wen kann man sich als gutes Beispiel nehmen?

Gute Beispiele aus Österreich für eine derartige Leidenschaft in der E-Commerce bzw. Multichannel Branche sind leicht zu finden. Egal ob man die Jungs von NOVRITSCH als Vorbild nimmt, Gloryfy mit ihren unzerstörbaren Brillen oder das Team von WOOM Bikes, welche Kinderfahrräder mit komplett neuen Emotionen versorgt haben.

Die Liebe zu den eigenen Produkten eint alle diese Unternehmen. Und noch viel mehr der Blick für das Wesentliche und Details. Es geht nicht vorrangig darum, den höchsten Deckungsbeitrag pro Produkt zu erzielen, sondern ein einzigartiges Erlebnis für den Kunden zu schaffen. Ein Erlebnis, welches den Kunden so überzeugt, dass er das Produkt auch seinen Freunden und der Familie weiter empfiehlt.

Was ist bei all diesen Beispielen bemerkenswert?

Noch eine Besonderheit gibt es bei den oben genannten Beispielen (trifft aber auf 90% aller Unternehmen in dieser Kategorie zu): Die Produkte per se gab es bereits schon zuvor. Es gab immer schon Produzenten von Airsoft Markierern, Sonnenbrillen oder natürlich auch Kinderfahrrädern. Doch das waren meist Produzenten, denen Masse wesentlich wichtiger war als das Auge für Details. Genau das macht aber den Unterschied.

WOOM Bikes zeigt wie es geht 

Schauen wir uns die Jungs von WOOM Bikes im Detail an. Viele von uns haben bereits als Kinder das Fahrradfahren gelernt. Meist waren die Räder extrem schwer und auch teuer, aber wir haben es dennoch geschafft. Doch kindgerecht war kaum eines davon, abgesehen vielleicht von einer coolen Lackierung.

WOOM denkt Kinderfahrräder neu – nämlich aus der Sichtweise der Zielgruppe: Kinder.

Wieso das einen wesentlichen Unterschied macht? Das unten stehende Bild veranschaulicht das wunderbar: 

Leidenschaft macht gute Produkte und zufriedene Kunden, Beispielbild

Es werden die Lenker kindgerecht dünner gemacht, der Rahmen wird aus Aluminium produziert um das Gewicht der Räder zu verringern und somit den Kindern das Radfahren einfach zu machen.

„Möglichst vielen Kids die Liebe zum Radfahren zu vermitteln – das ist unsere Mission.“

Marcus Ihlenfeld, Gründer von woom

Diese Begeisterung für Details zeigt sich in jedem einzelnen Produkt und ist auch für die Kunden spürbar. Und diese Leidenschaft macht das Unternehmen auch erfolgreich, denn der Kunde steht im Mittelpunkt des Geschehens.

Dies ist keine leere Phrase wie so oft in vielen durch Manager geführten Unternehmen, sondern diese Denkweise wird gelebt. Wenn ihr also für euer Unternehmen Vorbilder sucht, sucht sie nicht in Management Büchern oder auf Instagram.

Nehmt euch Unternehmer zum Vorbild, die wahre Liebe zu ihren Produkten leben. Denn das sind die Guten!

Zurück zur Startseite

Weitere Beiträge

Ist dein Onlineshop schon bereit für einen zweiten Lockdown?

Ist euer Onlineshop bereit für einen 2. Lockdown?

21. Oktober 2020

Das Jahr 2020 ist Anders. Für viele Bereiche der Wirtschaft hat die […]

Weiterlesen

Das waren die A-COMMERCE Days 2020!

9. Oktober 2020

Digital A-COMMERCE Days 2020 3 Tage Digital A-COMMERCE Days 2020 – das […]

Weiterlesen

Das sind die Anton Award Gewinner 2020!

8. Oktober 2020

In einem Jahr, in dem (fast) alles anders ist haben wir uns […]

Weiterlesen

Anton Award 2020: Die nominierten Unternehmen!

24. September 2020

Die nominierten Unternehmen für den Anton Award 2020 powered by Klarna! Wir […]

Weiterlesen