commerce4 ist neuer Event-Partner des aCommerce Teams | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Wir freuen uns sehr, euch commerce4 als neuen Partner des aCommerce Teams vorstellen zu dürfen.

commerce4

 

 

 

 

Markus Weber, Geschäftsführer & Gründer von commerce4 war bereits als Speaker zum Thema „B2B eCommerce“ beim 4. aCommerce Online Händler Treffen dabei – und unser Event hat ihn mit der lockeren und ungezwungenen, aber dennoch hochprofessionellen Atmosphäre verzaubert und so werden wir Markus noch des Öfteren als Gast bei uns begrüssen dürfen.

COMMERCE4 steht für: Bedarfsorientiert beraten, Szenarien bewerten, Ideallösung projektieren und termin- und budgetgerecht mit allen zugesicherten Funktionalitäten umsetzen. Das versprechen andere auch? Stimmt. Wir setzen dabei auf modulare Entwicklung, damit zukünftige Erweiterungen und Updates möglich sind. Transparente Strukturen geben unseren Mandanten maximale Einsicht in Technik und Prozesse. Ein Testserver ohne gelebte Freigabeinstanzen bringt erfahrungsgemäß wenig.

Darum ist für uns das „wie“ nicht weniger entscheidend als das „was“