eCommerce goes East - Romania Report 2016 ??
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Wir wagen einen Blick in den Osten. Dorthin, wo zurzeit Menschenmassen täglich gegen Korruption demonstrieren und den Rückzug der Regierung fordern. Ein Land, das leider einige Keyplayer im eCommerce nicht auf der Landkarte erkennen können. Die Rede ist von Rumänien. Das ehemalige kommunistische Land Europas, welches nach wie vor bei einem Besuch vor Ort einer Zeitreise gleicht.

Romanian eCommerce

Marktwert über 1,8 Milliarden EUR – 2016

Das rumänische A-COMMERCE Pendant GPeC hat Ende 2016 Studien durchgeführt, welche zeigen, dass der Wer des eCommerce Marktes in Rumänien 2016 bei 1,8 Milliarden EUR liegt. 2015 waren es noch 1,4 Milliarden EUR – 30% weniger. In diesen Wert fallen aber nur etail Produkte ein (tangible goods sold online) und inkludiert keine Dienstleistungen, Rechnungskauf, Flugtickets, Event Tickets, Hotel Buchungen oder jegliche Reisebuchungen. Sollten dementsprechend die genannten Online Shopping Tätigkeiten muteinberechnet werden, wäre der eCommerce Markt in Rumänien um einiges größer. Aktuell gibt es über 5.000 aktive Online Shops in Rumänien, welche auch eine Warenkorbfunktion besitzen im Gegensatz zu einer Summe von 20.000 offiziellen Online Shops.

Studienergebnisse GPeC 2016

Rumänien zählt 2016 ca. 19,4 Millionen Einwohner. 11,2 Millionen davon benutzen das Internet – die Penetrationsrate beträgt 2016 ca. 58% im gesamten Land.

70% der der Bevölkerung besitzt mindestens ein Smartphone mit funktionierendem Internetzugang. Über 50% aller Websiten werden mobil aufgerufen, was für den eCommerce bedeutet dass 30 bis 40 Prozent aller Online Käufe über das mobile Endgerät durchgeführt werden.

Rumänen benutzen ihr Smartphone in erster Linie um in Sozialen Netzwerken „unterwegs“ zu sein und sich dort mit Freunden und Familie auf der ganzen Welt zu vernetzen. Dicht danach folgen E-Mail und Business Aktivitäten. Ja, auch in Rumänien gibt es die Digitalisierung, welche übrigens in vielen Teilbereichen weiter fortgeschritten ist als in der DACH Region. Ein besonders wichtiger Grund, weshalb Rumänen ihr Smartphone nutzen ist das Streaming via YouTube und anderen Online Video Plattformen. An vierter Stelle steht das Internet Surfen im generellen – hier haben Sport affine Webseiten aber auch News-Plattformen die Nase vorn. Anschliessend an das Surfen im Internet spielt auch Gaming eine wichtige Rolle. Nicht nur Apps sondern vor allem Online spielen Rumänen gegen die ganze Welt in verschiedensten Spielen.

Zahlungsarten in Rumänien

Insgesamt wurden 2016 über 745 Millionen EUR über Kartenzahlungen im Internet ausgegeben. 2015 waren es nur 514 Millionen EUR. Man erkennt klar den Wandel der jungen Gesellschaft. Die demographische Einteilung ist einfach. Ab der Generation Y bis hin zu den ganz jungen Millennials und jenen die gerade am „Kommen“ sind verändern das Denken der Gesellschaft. Es gibt wenige Personen der mittelständischen Gesellschaft in Rumänien, welche über 40 Jahre alt sind und eine Kreditkarte benutzen. CASH ist immer noch King.

575 Millionen EUR wurden über RomCard 2016 ausgegeben. Im Jahr davor waren es noch 394 Millionen EUR. Immerhin kaufen 64% der VISA-Card Besitzer Online und zahlen vor allem beim Einkauf in internationalen Shops mit der VISA. Die beliebteste Zahlungsart ist nach wie vor mit 90% CASH on delivery.

Wo kaufen Rumänen am meisten ein und wieso?

Die Faktoren, weshalb eCommerce in Rumänien derart gewachsen ist, sind Lohnerhöhungen, Steuer Senkung und Preis Senkungen. Diese drei Faktoren, aber auch weitere kleinere Hebel machen das Einkaufen in Rumänien für viele Bürger attraktiver. Auch durch das wachsende und sich stetig verbessernde Online Angebot gibt es somit quasi keine Ausreden mehr.

Top internationale Händler beim Online Shopping sind eindeutig Fluglinien, Reisebüros und Adult Gaming Websites. Die Top drei Kategorien im eCommerce sind: Bill payments, Online Shopping (e-tail) und Telekommunikations Services.

Der durchschnittliche Warenkorbwert beträgt:

  • Bei Elektronik – ca. 669 RON (= 147 EUR)
  • Bei Fashion & Beauty – ca. 161 RON (= 35 EUR)
  • Bei Home & Deco – ca. 474 RON (= 104 EUR)
  • Bei Baby, Kids & Toys – ca. 203 RON (= 45 EUR)