SPOTWORX GmbH

Mehrere Paketdienstleister – Eine Plattform

SPOT Parcel, als neuestes Modul der Visibility & Collaboration Platform SPOT,  unterstützt Ihren Paketversand durch eine Vielzahl von Schnittstellen an diverse KEP Dienstleister. Zurzeit können Sie Tracking Informationen, Versandraten, Label, etc. von den Anbietern DHL, UPS, FedEx, Post AT, GLS und DPD erhalten. (TNT und GO! folgen demnächst).

User Interface

Zugangsdaten zu den individuell mit Ihren Paketdienstleistern vereinbarten Kontrakten können einmalig in SPOT Parcel hinterlegt werden, wodurch in weiterer Folge die Versandraten über API (Application Programming Interface) tagesaktuell zur Verfügung stehen. Versandlabels sowie Abholaufträge lassen sich direkt über die Applikation generieren. Sobald ein Label für ein Paket erstellt und gescannt wurde, sind sämtliche Tracking Events der KEP Dienstleister über SPOT Parcel verfügbar. Man hat demnach mit SPOT Parcel eine Plattform, die alle KEP Anbieter ansteuert und den Nutzer alle Sendungen im Blick behalten lässt.

API Schnittstelle

Für Firmen, die ein hohes Volumen bei ihren KEP-Dienstleistern aufbringen, wäre die manuelle Eingabe von Sendungen in SPOT Parcel mit hohem Aufwand verbunden. Deshalb ist SPOT Parcel auch über eine standardisierte Schnittstelle (API) erreichbar. Somit profitiert man von allen Funktionen sowie Anbindungen zu KEP Anbietern, ohne die gewohnte Umgebung bzw. das genutzte System/ERP/WMS zu verlassen. Beispielsweise kann das Parcel Modul über ein Lagersystem angesteuert werden, um Labels für verschiedene Carrier zu generieren, wodurch der Pick & Pack Prozess beschleunigt wird. SPOT Parcel lässt sich auch in einen Webshop integrieren, wodurch aus Bestellungen direkt Labels generiert und in weiterer Folge Sendungen schnell und einfach nachverfolgt werden können.

USP: SPOT ist nicht limitiert auf den Paketversand – im Gegenteil

Das Parcel Modul ist vollständig mit den anderen Modulen von SPOT integriert, sodass Nutzer ihre Paketsendungen gemeinsam mit allen anderen Transportmodalitäten und Spediteuren auf einer Plattform abwickeln können. Das macht SPOT zum einzigen österreichischen Transport Management System, das die komplette Logistikkette, von der Beschaffung bis zur Distribution, sowie alle Modalitäten auf einer Plattform abdeckt und die Prozesse entlang des Transports digitalisiert sowie automatisiert. Das Resultat sind bessere Transparenz und damit bessere Übersicht über Problembereiche, wodurch Aktionen schnell gesetzt und somit Kosten reduziert werden.

SPOTworx – das Unternehmen hinter SPOT

Als führender Anbieter cloud-basierter Supply-Chain-Management Software unterstützen wir unsere Kunden mit einem Team aus Experten in den Bereichen Logistik, Transport und Supply Chain Management bei der Digitalisierung und Automatisierung manueller Geschäftsprozesse. Gemeinsam werden Verbesserungspotentiale innerhalb der eigenen Supply Chain, sowie mögliche Wettbewerbsvorteile hinsichtlich Kundenservice und Kommunikation in der logistischen Beschaffung und Distribution identifiziert. Die Ist-Analyse der Kunden- bzw. Marktbedarfe und eine gezielte Ableitung und Implementierung optimierter Sollprozesse bewirkt bei Unternehmen weltweit eine Kostenreduktion, Flexibilitätssteigerung und Risikoverringerung. Ermöglicht wird dies durch die Supply Chain Management Applikation SPOT, die nicht nur die Transparenz und Zusammenarbeit der in der Lieferketten involvierten Parteien fördert,  sondern auch flexibel an Kunden- sowie Marktanforderungen angepasst werden kann. So erreichen wir nicht nur eine hohes Maß an Kundenzufriedenheit, sondern stellen auch sicher, dass sich unsere Plattform SPOT stetig weiterentwickelt.


SPOTWORX GmbH

Untere Viaduktgasse2
1030 Wien
Österreich

Kontakt
Christian Binder
Director SPOTworx
+43 59888 11413
christian.binder@spotworx.com


Zurück zur Startseite

Weitere Beiträge

Anton Award Gewinner 2018

Anton Award 2019: Bist du bereit für die Bühne?

18. Juli 2019

Ein guter Onlineshop bedeutet viel Arbeit und dies möchten wir belohnen! Denn […]

Weiterlesen
E-Commerce ist gerade für produzierende Unternehmen ein essentieller Vertriebskanal

E-Commerce für produzierende Unternehmen

15. Juli 2019

An E-Commerce und Onlinehandel kommt keine Marke mehr vorbei. Das ist ein […]

Weiterlesen

Review zum Amazon Meetup

12. Juli 2019

Amazon ist und bleibt ein extrem wichtiger Verkaufskanal in Europa. Das sollte […]

Weiterlesen
A-COMMERCE Mitarbeiter Thomas mit Studiengangsleiter Rainer Neuwirth

Wenn E-Commerce Ausbildung praxisrelevant wird

9. Juli 2019

Den Trend der Digitalisierung und des Onlinehandels hat sich die FH Wieselburg […]

Weiterlesen