eCommerce Mangel auf der CeBIT

Kategorie: News

Geschrieben von Stephan Grad

eCommerce Mangel auf der CeBIT

CeBITMit dieser Postkarte hat das Unternehmen Tobit.Software AG (berühmt für seine Messepartys) vor einigen Jahren seine Kunden und Partner auf die CeBIT gelockt. Schon damals wollte man zeigen, dass es nur wenige gute Gründe gibt, um nach Hannover zu reisen. Mittlerweile ist Tobit.Software – wie viele andere auch – gar nicht mehr auf der CeBIT vertreten. Wir wollen heute eine kleine Bestandsaufnahme machen und euch sagen, ob sich ein Besuch dieses Jahr lohnt.

Wer ist da?
Eines vorweg: Das aCommerce Team wird auch dieses Jahr auf der CeBIT sein. Jedoch nur als Besucher und auch nur am 20.03.2015 für einen Tag.

Für alle eCommerce Interessierten wird wohl auch in diesem Jahr der eCommerce Park in Halle 5 die erste und beste Anlaufstelle sein. In diesem Park sind dieses Jahr Softengine und Profihost als Aussteller vor Ort. Zudem sind Unternehmen wie Magento, OXID, XT:Commerce und Afterbuy über jeweilige Partner vertreten.

CeBIT

Ein Blick in die Halle 11 kann sich auch lohnen. Hier bietet der Startupbereich „SCALE 11“ Startups die Möglichkeit, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Hier werden wohl auch ein paar neue eCommerce Projekte zu finden sein.

[UPDATE]: Über Facebook haben wir zudem gerade erfahren, dass hybris am Stand von SAP in Halle 4 vertreten seien wird.

Wer ist nicht da?
Leider ist die Liste derer, die dieses Jahr nicht auf der CeBIT sind, ungleich länger. Tobit.Software, XT:Commerce, OXID und auch Shopware sind nicht dabei. Dabei hatte Shopware letztes Jahr noch den größten Stand in der Geschichte des Unternehmens auf der CeBIT.

Allerdings findet am 20.03.2015 sogar die Vorstellung der neuesten Shopware Version statt. Ein echtes Highlight – jedoch nicht auf der CeBIT sondern in einem Kino in Münster.

Fazit:
Die CeBIT hat es nie wirklich geschafft sich als echte eCommerce Messe zu etablieren und ist in diesem Jahr nun wohl endgültig in die Bedeutungslosigkeit im Bereich eCommerce abgerutscht. Das kann man auch schon daran erkennen, dass die Messeleitung das Thema eCommerce dieses Jahr lediglich als Unterthema vom ERP-Bereich ansieht. Wer sich für den eCommerce Interessiert sollte daher wohl besser die nur eine Woche später in München stattfindende Internet World Messe besuchen. Natürlich lohnt sich auch immer ein Besuch der dmexco in Köln im September und natürlich des A-COMMERCE DAYs am 22.10.15 in Wien.

Ein Besuch der CeBIT aus eCommerce Sicht lohnt sich aber wahrscheinlich nur, wenn man sowieso gerade in der Nähe ist. Wir sind zumindest sehr skeptisch, werden aber berichten, falls die CeBIT unsere Meinung ändern konnte.

Über den Autor

Mit dem Satz "How hard can it be" lässt sich die Arbeitsweise von Stephan Grad am Besten beschreiben: Moderne eCommerce & Digitalisierungs Strategien werden mit Innovations-Anspruch sowie Hands On Mentalität erarbeitet und anschliessend in mittelständischen Unternehmen in ganz Europa implementiert. Durch die professionelle Arbeitsweise, welche zukunftssichere Lösung für Kunden ermöglicht, hat Stephan A-COMMERCE zu einer der führenden Marken im Bereich eCommerce & Digitalisierung in Europa gemacht.

Weitere News

07.12.2016

AccuShop.at

Batterien und  Akkus sind online oft viel günstiger als im Ladengeschäft. Da wundert es nicht, dass es Accushop.at trotz seines speziellen Sortiments unter die TOP 100 der umsatzstärksten österreichischen Onlineshops im Jahr 2015 geschafft hat. Daher haben wir uns den Shop auch einmal etwas genauer angesehen. Erster Eindruck & Aufbau: Schon beim ersten Blick auf […]

06.12.2016

Schadet der digitale Wandel Familienbetrieben?

Bekanntes Szenario, wenn Senior und Junior über die Zukunft des Familienbetriebes sprechen … Es ist ja nicht so, dass Familienbetriebe bereits mit der jungen Generation genügend Wandel durchmachen müssen. Die Digitalisierung bietet auch dementsprechenden Gesprächs- und Wandlungsstoff für ein gesamtes Unternehmen. In den meisten Familienbetrieben ist es so, dass eine erfolgreiche Transformation bereits stattgefunden hat. Die Produkte mögen […]

01.12.2016

Schnäppchenjäger – Männer geben mehr Geld aus als Frauen

1.252 Millionen Euro. Online Handel 2016. Deutschland. 4 Tage (25.11.2016 – 28.11.2016). Klingt nach einem Märchen? Ist es aber nicht. Nur Zahlen, welche von PAYONE zum Black-Friday & Cyber Monday Wochenende gesammelt wurden. Deutsche gaben am Aktionswochenende und gleichzeitig am Weihnachts-Kick-Off elf Prozent mehr aus als 2015. Männer hatten hier weitaus höhere Warenkörbe als Frauen […]

Keine News versäumen!

Melde dich hier für den A-COMMERCE Newsletter an,
einfach Email Adresse eintragen und alle News erhalten: