Griechenland Krise - A-COMMERCE

Griechenland Krise

Griechenland steckt in der Krise – das ist jetzt keine Neuigkeit, es wird uns täglich in den Nachrichten berichtet. Aber welche Auswirkungen hat die Griechenland Krise für unsere eCommerce Branche?

Als Ausgangslage hierfür betrachten wir uns eine der aktuellsten Bestandsaufnahmen des griechischen eCommerce Marktes aus dem Jahr 2013, durchgeführt durch Ecommerce Europe:

Der griechische eCommerce Markt im Jahr 2013

Wie wir sehen, ist Griechenland mit EUR 3,2Mrd ein sehr kleiner eCommerce Markt, wenn auch auf den ersten Blick der sehr hohe durchschnittliche Warenkorb von mehr als EUR 1.300,00 auffällt – dies kommt jedoch daher, dass ein Grossteil der Ausgaben, die dem eCommerce zugerechnet werden, auf Dienstleistung / Urlaube etc. entfällt, während der eRetail mit gerade einmal 40% noch einen kleineren Part ausmacht.

Weiters ist es beachtlich, dass 2013 gerade einmal 21% der griechischen Bevölkerung als Online Shopper hier aufgeführt werden.

Laut den vorliegenden Zahlen werden auch gerade einmal 12% des eCommerce Umsatzes ausserhalb von Griechenland getätigt – somit ist Griechenland auch im Bereich eCommerce grösstenteils ein Binnenmarkt – aus diesem Grund sind bis dato auch von keinem Online Händler, den wir in den letzten Wochen zu diesem Thema befragt haben, nennenswerte Einflüsse der Griechenland Krise zu spüren gewesen.

Im restlichen Europa wird die Bedrohung durch Medien, Berichte etc. zwar sehr lebhaft vor Augen geführt, noch ist unsere Branche jedoch sehr wenig betroffen – die Menschen geben immer noch täglich online wie offline genug Geld aus, um als mittelständischer Onlinehändler auch heute noch überleben zu können – wenn der Kundenservice & das Produkt stimmt!



Weitere News

News

Was ist ein Amazon AMS Store?

amazon prime day

News

Kommentar: Amazon verkauft zum Prime Day vor allem Prime-Mitgliedschaften

Lego im Online Shoptest

News

LEGO Shoptest

News

RANPAK ist neuer A-COMMERCE Partner

A-COMMERCE PARTNER