iTunes, PayPal & App-Stores in Griechenland lahmgelegt

Kategorie: News

Geschrieben von Stephan Grad

iTunes, PayPal & App-Stores in Griechenland lahmgelegt

Nachdem die Banken bereits letzte Woche die Geldausgabe rationiert haben und Auslandsüberweisungen für Griechen verboten haben, hat es am Wochenende auch Online Payment Unternehmen wie PayPal sowie iTunes & Google getroffen.

iTunes akzeptiert keine griechischen Kreditkarten mehrSeit Freitag Abends ist es für Griechen nicht mehr möglich, mit Wallets, welche griechische Kreditkarten als Zahlungsquelle hinterlegt haben, in internationalen App-Stores wie zb. bei iTunes App, Filme etc zu kaufen.

Dieser Schritt war natürlich zu erwarten, stellt aber eben alle griechischen Smartphone Nutzer aktuell vor das Problem, dass neue Kauf-Apps nicht erworben werden können.

Apple selbst hat zu diesen Vorgängen selbst noch kein Kommentar veröffentlicht!

Das selbe Bild ergibt sich jedoch auch für griechische PayPal Nutzer – diese können zwar noch das auf ihren PayPal Konten liegende Guthaben benutzen, jedoch auch nur mehr bei nationalen Anbietern, da auch hier die griechischen Kreditkarten als Zahlungsquelle nicht mehr akzeptiert werden.

Wir sind am Dienstag bei PayPal in Berlin und werden zu diesem Thema versuchen, weitere Auskünfte für euch in Erfahrung zu bringen – derzeit liegt uns nur folgender Kommentar von PayPal vor:

Wir werden sorgfältigstdie Situation in Griechenland und der 
Stand der Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung 
und ihren Kreditgeber beobachten.

Aufgrund der jüngsten Entscheidungen der griechischen Behörden
auf Kapitalverkehrskontrollen, steht die Finanzierung von 
PayPal Wallets aus griechischen Bankkonten  sowie 
grenzüberschreitende Transaktionen, welche mit griechischen 
Kreditkarten oder Bankkonten finanziert sind, 
derzeit nicht verfügbar .

Durch die Abstimmung am Sonntag Abend, welche Wegweisend für die Zukunft Griechenlands bzw. der EU sein wird, werden auch die persönlichen Möglichkeiten sowie Freiheiten der Konsumenten in Griechenland weiterhin nachhaltigst eingeschränkt bleiben.

Wir sind auf die Folgen, die sich in den kommenden Wochen abzeichnen werden, sehr gespannt…

 

Über den Autor

Mit dem Satz "How hard can it be" lässt sich die Arbeitsweise von Stephan Grad am Besten beschreiben: Moderne eCommerce & Digitalisierungs Strategien werden mit Innovations-Anspruch sowie Hands On Mentalität erarbeitet und anschliessend in mittelständischen Unternehmen in ganz Europa implementiert. Durch die professionelle Arbeitsweise, welche zukunftssichere Lösung für Kunden ermöglicht, hat Stephan A-COMMERCE zu einer der führenden Marken im Bereich eCommerce & Digitalisierung in Europa gemacht.

Weitere News

07.12.2016

AccuShop.at

Batterien und  Akkus sind online oft viel günstiger als im Ladengeschäft. Da wundert es nicht, dass es Accushop.at trotz seines speziellen Sortiments unter die TOP 100 der umsatzstärksten österreichischen Onlineshops im Jahr 2015 geschafft hat. Daher haben wir uns den Shop auch einmal etwas genauer angesehen. Erster Eindruck & Aufbau: Schon beim ersten Blick auf […]

06.12.2016

Schadet der digitale Wandel Familienbetrieben?

Bekanntes Szenario, wenn Senior und Junior über die Zukunft des Familienbetriebes sprechen … Es ist ja nicht so, dass Familienbetriebe bereits mit der jungen Generation genügend Wandel durchmachen müssen. Die Digitalisierung bietet auch dementsprechenden Gesprächs- und Wandlungsstoff für ein gesamtes Unternehmen. In den meisten Familienbetrieben ist es so, dass eine erfolgreiche Transformation bereits stattgefunden hat. Die Produkte mögen […]

01.12.2016

Schnäppchenjäger – Männer geben mehr Geld aus als Frauen

1.252 Millionen Euro. Online Handel 2016. Deutschland. 4 Tage (25.11.2016 – 28.11.2016). Klingt nach einem Märchen? Ist es aber nicht. Nur Zahlen, welche von PAYONE zum Black-Friday & Cyber Monday Wochenende gesammelt wurden. Deutsche gaben am Aktionswochenende und gleichzeitig am Weihnachts-Kick-Off elf Prozent mehr aus als 2015. Männer hatten hier weitaus höhere Warenkörbe als Frauen […]

Keine News versäumen!

Melde dich hier für den A-COMMERCE Newsletter an,
einfach Email Adresse eintragen und alle News erhalten: