Was passiert mit idealo.at? Was tut sich beim Preisvergleich?
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Preisvergleich idealo.at

 

Bereits im letzten Jahr haben wir euch mehrfach darüber berichtet, dass der Berliner Preisvergleich idealo große Pläne auf dem österreichischen E-Commerce-Markt hat. Seitdem ist schon wieder einige Zeit vergangen. Grund genug, sowohl einen Blick zurück auf 2016 als auch in die Zukunft von idealo.at zu werfen:

Was passiert mit idealo.at?

In 2016 startete idealo.at eine Großoffensive mit verschiedenen Produktinnovationen für Kunden und Händler in Österreich. Um das Einkaufserlebnis von unterwegs noch angenehmer zu machen, wurde ein neues Produktdesign auf den Angebotsseiten veröffentlicht, welches responsiv für sämtliche mobilen Devices funktioniert. Für Händler, die mit ihren Produkten noch nicht im idealo Preisvergleich sind, gibt es somit einen neuen und vereinfachten Registrierungsablauf, mit dem Shops sich in nur fünf Schritten zum Vertragsabschluss klicken. Shops, die ihre Angebote nicht nur auf idealo.at listen, sondern auch idealo.de bereits als Traffic-Quelle nutzen, freuen sich über einige neue Features im Händler-Backend. Das schlägt sich nicht nur in der Rendite nieder, auch die Sichtbarkeit konnte mit einem Plus von 62,5 Prozent mehr Visits – deutlichen Zuwachs verzeichnen.

2017 soll es laut dem Preisvergleich so weitergehen. Die Planungen sind weitgehend abgeschlossen und idealo hat für die kommenden Monate spannende Projekte und Visionen für den österreichischen E-Commerce-Markt.

Die Zeichen stehen auf Wachstum

Mit der geplanten Marketingstrategie wird es weitere Kampagnen geben, die auf einen noch stärkeren Zuwachs in 2017 abzielen. Ein Office in Wien ist zwar nicht geplant, das Team von idealo.at wird allerdings trotzdem regelmäßig zu Terminen vor Ort sein. Zudem wird derzeit eine PR-Agentur gesucht, die sich im österreichischen E-Commerce-Markt bestens auskennt und idealo.at für die österreichischen Kunden noch präsenter macht.