Von sprechenden Barbies und neuen Servicekanälen

Kategorie: News

Geschrieben von Ana-Maria Birsan

Von sprechenden Barbies und neuen Servicekanälen

Bildquelle: obs/Internet World Messe 2016/Marion Vogel

Alles steht unter dem Motto „künstliche Intelligenz“

Auf der Internetworld haben wir ja vieles gesehen und gehört … Unter anderem eine Barbie, die nicht nur „Hallo“ sagt, sondern auch zuhören kann. Die sprachgesteuerte Alltagsassistentin von Amazon, Alexa, kennen viele schon – sie steuert das Eigenheim schon fast automatisch. Wichtige Sachen kann sie – Bier nachbestellen zum Beispiel. Diese Beispiele geben einen kleinen Einblick in das, was schon bald Zukunft sein könnte. „Künstliche Intelligenz wird der nächste große Entwicklungsschritt sein,“ bestätigt Nils Müller, Zukunftsforscher bei TrendOne und Keynote-Speaker der Internet World. Mit einer rasenden Geschwindigkeit wird noch einiges passieren. Darauf darf man gespannt sein. Alle sprechen aktuell noch von der Digitalisierung und Multichannel aber diese To Do’s sind eigentlich schon seit Jahren keine aktuellen Geschehnisse mehr.

In Deutschland (beispielsweise) ist Alexa datenschutzrechtlich verboten. Man kann ihr nicht sagen – wie viele Amerikaner es bereits handhaben – dass auf Zuruf Musik im gesamten Haus gespielt oder das Wetter von Morgen auf den nächsten Screen übertragen werden soll. Für Händler ist Alexa aber allemal interessant – man muss sich nur vor Augen führen, welchen Mehrwert ein solches Ding im Haushalt für den Service hat. Skeptiker schreien bereits aus allen Richtungen, dass diese Form von „Überwachung“ verboten werden soll. Alexa kann doch alles mithören und eventuell auch aufzeichnen?! Viele sehen sich in ihrer Privatsphäre bedroht.

Die Helle Barbie funktioniert ähnlich wie ein Smartphone. Über ein eingebautes Mikrofon werden Gespräche aufgenommen und an die Cloud geschickt. Alles im Netz natürlich – über die Cloud. Die passende Antwort wird über Textbausteine zur Verfügung gestellt. Prinzip SIRI funktioniert.

Über den Autor

„Ich hab’ die Kampagne schon vorher gekannt“. Mit einigen Jahren in der Werbe- und viel Zeit in der Kommunikationsbranche darf man sich das schon auf die Fahnen schreiben. Ana-Maria ist in diesem Gebiet mit Begeisterung dabei und liebt es, sich mit kreativen Köpfen und Inputs zu umgeben aber noch mehr genießt sie es, solche schaffen zu dürfen und damit einen Mehrwert zu erzeugen. Was dabei raus kommt? – Muss man gesehen haben. Ihr Ziel ist es, das digitale Netzwerken weiter zu bringen und zu zeigen, was man mit Sozialen Netzwerken alles erreichen kann. Ein Bildungsauftrag so zu sagen. Eine Herzensangelegenheit eben.

Weitere News

25.02.2017

Product Manager eCommerce (m/w)

BIPA sucht weitere Verstärkung für sein eCommerce Team – diesmal eine/n Product Manager eCommerce Vollzeit Sie bringen bereits Projekterfahrung im Bereich eCommerce mit? Dann bewerben Sie sich bei BIPA, dem größten Drogerie Fachhändler Österreichs mit rund 600 Filialen und verstärken Sie unser eCommerce Team. Wir freuen uns über Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die einen Lebenslauf inkl. […]

23.02.2017

Internetworld 2017 – Wir sind dabei!

Auch in diesem Jahr wird das ganze A-COMMERCE Team bei der Internetworld in München mit dabei sein. Unsere Terminkalender sind schon relativ voll, was aber nicht bedeutet, dass wir uns nicht mehr auf neue Termine freuen! Für ein kurzes Hallo oder einen schnellen Café sind wir immer zu haben – einfach Bescheid geben 🙂 Für […]

23.02.2017

eCommerce Manager (m/w)

BIPA war bzw. ist im REWE Konzern in Österreich immer schon ein Vorreiter im Bereich eCommerce gewesen – um diese Position zu sichern, wird nun ein eCommerce Manager (m/w) in der Zentrale in Wr. Neudorf gesucht Sie haben Interesse an eCommerce und möchten bei der Umsetzung von Projekten tatkräftig mitwirken? Dann bewerben Sie sich bei […]

Keine News versäumen!

Melde dich hier für den A-COMMERCE Newsletter an,
einfach Email Adresse eintragen und alle News erhalten: