Storytelling – was bringt es wirklich?

Kategorie: News

Geschrieben von Stephan Grad

Storytelling – was bringt es wirklich?

Spätestens seit der Kinopremiere von Shopware 5 im März diesen Jahres gibt es ein neues Modewort: „Storytelling“. Ursprünglich in der „klassischen“ Werbung definiert, hat das Konzept der „emotionalen Geschichten“ nun auch in Onlineshops Einzug gehalten. Daher wollen wir euch hier einmal zusammen fassen, ob und was Storytelling bringt, und welche technischen Ansätze bzw. Anbieter es gibt.

Storytelling – was bringt es?

Storytelling soll die Produkte eines Shops zum Teil einer spannenden Geschichte machen. So sollen potenzielle Kunden emotional angesprochen und dadurch das Kaufverhalten verbessert werden. Dabei ist es natürlich klar, dass diese Art des emotionalen Verkaufens besonders gut bei Branchen und Produkten funktioniert, die an sich schon eine gewisse Emotionalität beinhalten. Wie zum Beispiel Technikgadgets und Mode. Gerade in der Modebranche hat das Storrytelling auch noch den Vorteil, dass man, ähnlich wie in einem Modemagazin, redaktionelle Inhalte mit den Produkten verknüpft werden können und so eine interaktive Kaufberatung entsteht.

Diese Art der emotionalen Ansprache sorgt, laut den Anbietern, nicht nur zu einer über 30% höheren Conversion, sondern auch zu einer drei mal höheren Wiederkehrer-Rate im Shop. Damit ist Storytelling also auch ein gutes Instrument für die Stammkundengewinnung.

eigenes Template vs. Drittanbieter

Das Storrytelling für viele Shopbetreiber sinnvoll sein kann wird an den oben genannten Zahlen schnell deutlich. Aber wie kann man ein solches Szenario im eigenen Online Shop abbilden? Bisher gab es nur die Möglichkeit sich mit großem Aufwand (und meist auch hohen Kosten) ein passendes Template bauen zu lassen. Etwas einfach ist es schon mit dem Shopsystem Shopware in der aktuellen Version (Shopware 5). Hier bietet das Standard-Template schon viele Storrytellingfunktionen out of the box.

Storytelling bindet den Kunden emotional im Checkout ein

Das Standardtemplate von Shopware 5 unterstützt Storytelling schon „out of the box“

Für die jenigen, die Ihr bestehendes Template nicht komplett neu bauen lassen wollen und dennoch Erfahrungen im Storrytelling sammeln möchten, bietet sich styla an.

Die Softwarefirma aus Berlin bietet die Möglichkeit, eine Storrytelling-Seite in den bestehenden Shop einzubetten. Hierbei können die Produkte und Inhalte aus dem Shop in einer selbst konfigurierbaren „redaktionellen Seite“ dargestellt werden. Diese Seite wird von dem Anbieter an das CI des Showbetreibers angepasst und in sein bestehendes Template integriert. Die einmaligen Setupkosten sind dabei in der monatlichen Pauschale des Dienstleisters enthalten. Die Preise hierfür beginnen bei 1190 EUR monatlich. Nicht ganz günstig, aber eine gute Möglichkeit das Storytelling einmal zu testen ohne gleich ein komplett neues Template bauen lassen zu müssen.

Mit Storytelling kann ein Kunde Produkte im Alltag vorstellen

Eine Storytelling-Seite erstellt mit styla.

 

Über den Autor

Mit dem Satz "How hard can it be" lässt sich die Arbeitsweise von Stephan Grad am Besten beschreiben: Moderne eCommerce & Digitalisierungs Strategien werden mit Innovations-Anspruch sowie Hands On Mentalität erarbeitet und anschliessend in mittelständischen Unternehmen in ganz Europa implementiert. Durch die professionelle Arbeitsweise, welche zukunftssichere Lösung für Kunden ermöglicht, hat Stephan A-COMMERCE zu einer der führenden Marken im Bereich eCommerce & Digitalisierung in Europa gemacht.

Weitere News

07.12.2016

AccuShop.at

Batterien und  Akkus sind online oft viel günstiger als im Ladengeschäft. Da wundert es nicht, dass es Accushop.at trotz seines speziellen Sortiments unter die TOP 100 der umsatzstärksten österreichischen Onlineshops im Jahr 2015 geschafft hat. Daher haben wir uns den Shop auch einmal etwas genauer angesehen. Erster Eindruck & Aufbau: Schon beim ersten Blick auf […]

06.12.2016

Schadet der digitale Wandel Familienbetrieben?

Bekanntes Szenario, wenn Senior und Junior über die Zukunft des Familienbetriebes sprechen … Es ist ja nicht so, dass Familienbetriebe bereits mit der jungen Generation genügend Wandel durchmachen müssen. Die Digitalisierung bietet auch dementsprechenden Gesprächs- und Wandlungsstoff für ein gesamtes Unternehmen. In den meisten Familienbetrieben ist es so, dass eine erfolgreiche Transformation bereits stattgefunden hat. Die Produkte mögen […]

01.12.2016

Schnäppchenjäger – Männer geben mehr Geld aus als Frauen

1.252 Millionen Euro. Online Handel 2016. Deutschland. 4 Tage (25.11.2016 – 28.11.2016). Klingt nach einem Märchen? Ist es aber nicht. Nur Zahlen, welche von PAYONE zum Black-Friday & Cyber Monday Wochenende gesammelt wurden. Deutsche gaben am Aktionswochenende und gleichzeitig am Weihnachts-Kick-Off elf Prozent mehr aus als 2015. Männer hatten hier weitaus höhere Warenkörbe als Frauen […]

Keine News versäumen!

Melde dich hier für den A-COMMERCE Newsletter an,
einfach Email Adresse eintragen und alle News erhalten: