Weihnachtsumsatz 2014 bereits nach 3. Adventwoche eingeholt

Kategorie: News

Geschrieben von Ana-Maria Birsan

Weihnachtsumsatz 2014 bereits nach 3. Adventwoche eingeholt

Der Handel schaffte in diesem Jahr eine erneute Steigerung der Umsätze während der ersten 3 Adventswochen. Die letzte ist in folgenden Zahlen und Statistiken nicht mitinbegriffen – so schnell kommen nicht mal wir an Zahlen.

Heute vor einer Woche stand fest, der Handel hat den Vorjahresumsatz des Weihnachtsgeschäftes bereits geschafft! Übertroffen wurden die Statistiken von 2014 um kleine 0,5% – aber immerhin! Oder anders gesagt: Trotz eines verkaufsoffenen Tages weniger gegenüber 2014 liegt das Christkind bisher ganz gut im Rennen, so WKO Obmann Peter Buchmüller. Die heisse Phase startete trotzdem erst am vergangenen Weihnachtswochenende. Für die Spätzünder unter den Geschenkkäufern beginnt jetzt das Rennen um das beste (übrig gebliebene) Geschenk. Laut WKO entfallen im stationären Handel auf die Zeit nach dem 3. Einkaufssamstag bis zum Heiligabend noch ganze 50 % der Umsätze, auf die Zeit zwischen Stephanitag und Silvester weitere 10 %.

Online Handel in der Weihnachtszeit

Laut KMU Forschung Austria zeigte der stationäre Einzelhandel zwischen 1. und 12. Dezember 2015 österreichweit eine stabile Entwicklung und schloss mit nominell +/-0 % gegenüber 2014 auf dem hohen Vorjahresniveau ab. Deutlich dynamischer habe sich das bisherige Weihnachtsgeschäft im österreichischen Internet-Einzelhandel entwickelt: Mit einem nominellen Plus von 8 % erreiche das Weihnachtsgeschäft im heimischen Internet-Einzelhandel heuer rund 95 Millionen Euro. (Quelle: http://www.cash.at/archiv/halbzeitbilanz-weihnachtsgeschaeft-2015/)

Trotz allem hat sich der österreichische eCommerce zu Weihnachten bewiesen und dynamischer denn je entwickelt! Mit einem nominellen Plus von 8 % erreiche das Weihnachtsgeschäft im heimischen Internet-Einzelhandel heuer rund 95 Millionen Euro. Statistiker und Ökonomie rechnen in diesem Jahr mit einem Internet-Anteil am Weihnachtsgeschäft von 5,8% (2014 waren es noch 5,4%).

Weihnachtsgeschenke – Branchen im Ranking

Unangefochtener Spitzenreiter  mit stetigem Wachstum (2015 ein plus von 4%) ist nach wie vor die Spielzeugindustrie. Dicht gefolgt vom Sportartikeleinzelhandel, Uhren- & Schmuckeinzelhandel, der Bucheinzelhandel, der Lebensmitteleinzelhandel sowie der Möbeleinzelhandel mit nominellen Zuwächsen von 1 %. Kosmetische Erzeugnisse brachten dem Einzelhandel 2014 das höchste Jahresniveau.

Leidensgenossen sind der Schuh- und Winterbekleidungseinzelhandel aufgrund der immer wärmer werdenden Wintermonate.

Über den Autor

„Ich hab’ die Kampagne schon vorher gekannt“. Mit einigen Jahren in der Werbe- und viel Zeit in der Kommunikationsbranche darf man sich das schon auf die Fahnen schreiben. Ana-Maria ist in diesem Gebiet mit Begeisterung dabei und liebt es, sich mit kreativen Köpfen und Inputs zu umgeben aber noch mehr genießt sie es, solche schaffen zu dürfen und damit einen Mehrwert zu erzeugen. Was dabei raus kommt? – Muss man gesehen haben. Ihr Ziel ist es, das digitale Netzwerken weiter zu bringen und zu zeigen, was man mit Sozialen Netzwerken alles erreichen kann. Ein Bildungsauftrag so zu sagen. Eine Herzensangelegenheit eben.

Weitere News

06.12.2016

Schadet der digitale Wandel Familienbetrieben?

Bekanntes Szenario, wenn Senior und Junior über die Zukunft des Familienbetriebes sprechen … Es ist ja nicht so, dass Familienbetriebe bereits mit der jungen Generation genügend Wandel durchmachen müssen. Die Digitalisierung bietet auch dementsprechenden Gesprächs- und Wandlungsstoff für ein gesamtes Unternehmen. In den meisten Familienbetrieben ist es so, dass eine erfolgreiche Transformation bereits stattgefunden hat. Die Produkte mögen […]

01.12.2016

Schnäppchenjäger – Männer geben mehr Geld aus als Frauen

1.252 Millionen Euro. Online Handel 2016. Deutschland. 4 Tage (25.11.2016 – 28.11.2016). Klingt nach einem Märchen? Ist es aber nicht. Nur Zahlen, welche von PAYONE zum Black-Friday & Cyber Monday Wochenende gesammelt wurden. Deutsche gaben am Aktionswochenende und gleichzeitig am Weihnachts-Kick-Off elf Prozent mehr aus als 2015. Männer hatten hier weitaus höhere Warenkörbe als Frauen […]

30.11.2016

Peek & Cloppenburg

Der neue Online-Shop von Peek & Cloppenburg wird momentan intensiv mit TV-Spots und Plakatwerbung in Österreich beworben. Der Start der Kampagne in der Vorweihnachtszeit ist auf jeden Fall schon einmal gelungen. Wir haben uns den Shop des traditionsreichen Düsseldorfer Modekonzerns einmal genauer angesehen und für euch getestet, ob sich ein Einkauf dort auch wirklich lohnt. […]

Keine News versäumen!

Melde dich hier für den A-COMMERCE Newsletter an,
einfach Email Adresse eintragen und alle News erhalten: