Shoptest

Allstar Sport

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

87 von 145 Punkten

Kategorie: Shoptest

Geschrieben von Stephan Grad

Allstar Sport

Der Neujahres-Vorsatz ist: Endlich fit werden…und als Mann braucht man dafür natürlich top moderne Ausrüstung, sonst funktioniert Training nicht! Da ich also neues Equipment shoppen muss, lässt sich dies mit einem A-COMMERCE Shoptest bei Allstar Sport verbinden, und los geht´s…

Der Online Shop von Allstar Sport

Der Allstar Sport Shop

Der Shop von Allstar empfängt den Besucher mit grossflächigen und emotionalen Photos, welche direkt von den Sportmarken zur Verfügung gestellt wurden – optisch schaut dies frisch aus, und durch den sehr einfachen Tausch der Image Bilder kann der Shop auch sehr einfach an die saisonalen Wetterbedingungen angepasst werden. Die Optimierung für Smartphone und Tablets ist sehr gut gemacht, dem Online Shopping im Allstar Sport Shop ist somit auch auf mobilen Endgeräten keine Grenze gesetzt.

Beim Beginn des Einkaufs kommt aber leider sofort der erste AHA-Moment: Die Suche funktioniert nicht – damit meine ich nicht, dass sie schlecht funktioniert, sondern sie funktioniert überhaupt nicht! Egal ob man Hose oder Shirt eingibt (zwei vollkommen normale Begriffe im Fashion Bereich), es werden keinerlei Suchergebnisse ausgeworfen (sic!)

keine Suchergebnisse bei Hose im Allstar Sport Shop

keine Suchergebnisse bei Shirt im Allstar Sport Shop

Allstar Sports im Shoptest

Da wir wissen, wie wichtig gerade im Fashion Bereich die Suche ist, ist dies natürlich ein grosser und dicker Minus-Punkt – aber gehen wir eben über die normale Produktauswahl weiter in unserem Einkaufsprozess. Hier fällt gleich das nächste Problem auf: Es ist nicht möglich, nach Grösse zu sortieren bzw. zu filtern – aber wenn ich mir ein T-Shirt kaufen möchte, ist es essentiell direkt nach meiner Grösse zu suchen und die so vorhandenen Produkte anzuzeigen. Erst im Anschluss werde ich mich auf die Suche nach dem passenden Motiv machen.

Bei Allstar Sport kann ich jedoch ausschliesslich nach dem Hersteller sortieren – und muss in jedes Produkt hinein klicken, um zu sehen ob es in meiner Grösse verfügbar ist – sollte es nicht verfügbar sein, muss ich wieder raus und weitersuchen. Hier fallen gleich zwei weitere Baustellen auf: Erstens läd der Shop leider sehr langsam (mehrmals auf unterschiedlichen Internet-Anbindungen getestet), zweitens wenn ich weit nach unten scrolle, in ein Produkt hineinklicke und wieder heraus gehe, lande ich ganz am Seitenanfang – so macht die Suche nach dem passenden Shirt in der passenden Grösse leider keinen Spass.

Bildschirmfoto 2016-02-02 um 18.43.53Wenn dann einmal ein passendes Produkt gefunden wurde, ist die Produktdarstellung sehr gut gelungen, alle wichtigen Informationen finden sich sehr schnell, auch die Photos zeigen die meisten Produkte angezogen / unangezogen, und man kann sich ein gutes Bild davon machen. Auch werden die Grössen-Angaben näher erklärt, was es sehr einfach macht, die richtige Grösse für die eigene Figur auszuwählen. Einziger Punkt, der ungeübte Sportler vielleicht stören könnte, ist jener dass Produktbewertungen fehlen.

Warenkorb & Checkout

Da ich inzwischen das Produkt meiner Wahl in der passenden Grösse gefunden habe, gehts ab in den Checkout – und hier fällt sofort auf, dass es nicht die Möglichkeit gibt, als Gast den Einkaufsprozess fortzusetzen. Mir ist schon klar, dass Online Händler gerne so viele Daten wie möglich über ihre Kunden einholen wollen, aber ein fehlender Guest Checkout ist erwiesenermassen für viele Erst-Käufer ein klarer Abbruch Grund – wäre auch bei mir normalerweise so. Man kann mich gerne nach dem Einkaufsprozess fragen, ob ich ein Kundenkonto anlegen möchte, aber bei einer Erst-Bestellung ist dies ein NoGo!
Somit muss ich als Neukunde meine Daten eingeben – hier fällt sofort auf, dass das Kontaktformular leider nicht nur lieblos gestaltet wurde, sondern dass zb. auch beim Geburtsdatum nicht das normal übliche Format von DD.MM.JJJJ verwendet wird, sondern eine Abtrennung mittels Schrägstrich vorgenommen wird. Stört mich jetzt nicht, kann aber auf ungeübte Kunden etwas befremdlich wirken. Auch wird im Geburtsdatenfeld nicht verifiziert, ob der Käufer ein bestimmtes Alter bereits erreicht hat.

Bildschirmfoto 2016-02-02 um 18.56.52Nach Eingabe der Daten kommt man auf eine Bestätigungsseite, welche mir erklärt dass ich jetzt gerade ein Konto bei Allstar Sport eröffnet habe und nun weiter im Checkout gehen kann – diese „Success“ Seite stört den Einkaufsflow erheblich und verwirrt den Kunden, hier wird es sicherlich eine ausserordentlich hohe Absprungquote im Shop geben

Nach dem Klick auf Weiter kommen wir auf die letzte Seite des Checkouts und diese ist, obwohl die Produkte von Allstar Sport sehr emotional sind, leider sehr lieblos gestaltet, die Auswahl des Zahlungsmittels ist unübersichtlich gestaltet. Auch gibt es keinerlei Zusammenfassung des Warenkorbs, welchen Betrag ich zu zahlen habe, in welcher Höhe die Versandkosten angesetzt sind (prinzipiell verrechnet Allstar Sport keine Versandkosten, was sehr gut ist, jedoch sollte dies für gutes Eigen-Marketing gerade im Checkout nochmals hervorgehoben werden)

Wenn ich nun hier den „Weiter“ Button drücke, werde ich auf die Seite des Payments weitergeleitet, welches ich ausgewählt habe und damit ist der Kauf abgeschlossen – es gibt weder einen „jetzt kostenpflichtig bestellen“ oder „jetzt kaufen“ Button – nichts! Dies müsste auf jeden Fall umgehend nachgebessert werden, denn so ist der Kaufabschluss für den Konsumenten sehr undurchsichtig gestaltet.

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Die Lieferung der Bestellung hat leider sehr lange gedauert und ist gerade für einen Österreichischen Online Shop keine gute Werbung, denn an der Distanz Graz – Brunn am Gebirge kann es nicht liegen. Es wurden die richtigen Artikel geliefert – und der Kundenservice bei Allstar Sport war sehr gut, wir bekamen umgehend Feedback zu unserer Bestellung, dies hat wunderbar geklappt.

Die Kosten für die Retoure übernimmt auch Allstar Sport, man muss jedoch einen Retourenschein ausdrucken und händisch befüllen – wenn hier schon kein Retourenaufkleber direkt im Paket mitgeliefert wird, wäre es zumindest sehr schön, wenn das Retourenschein pdf direkt am PC zu befüllen ist, macht sicherlich auch das Handling im Retourenlager einfacher.

Fazit

Allstar Sport ist in Österreich seit Jahren sehr erfolgreich tätig, man merkt jedoch als Konsument dass der Shop schon in die Jahre gekommen ist – die nicht funktionierende Suche hält sicherlich viele Kunden vom weiteren Einkauf ab genauso wie das Fehlen grundlegender Features wie die Sortier-Möglichkeit nach Grösse, welche im Fashion eCommerce inzwischen Standard geworden sind. Der fehlende Guest-Checkout ist ein weiterer Dropout-Punkt, vom sehr undurchsichtig gestalteten und verwirrenden Abschluss-Prozess des Checkouts ganz zu schweigen. Hier muss dringend mit Liebe fürs Detail nachgebessert werden, um den Anforderungen der Konsumenten genüge zu tun.

Der Allstar Sport Shop bekommt somit von mir 87 von 145 Punkten – Genügend!

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 14.01.2016
Tester: Stephan Grad; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: BB Classic/ iPad Mini 1. Gen Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

Gesamtpunktzahl: 87 von 145 Punkten
Gesamturteil: Ausreichend

Bewertungsskala:
0 - 79 Punkte: nicht genügend
80 - 99 Punkte: genügend
100 - 119 Punkte: befriedigend
120 - 134 Punkte: gut
135 - 145 Punkte: sehr gut

Über den Autor

Mit dem Satz "How hard can it be" lässt sich die Arbeitsweise von Stephan Grad am Besten beschreiben: Moderne eCommerce & Digitalisierungs Strategien werden mit Innovations-Anspruch sowie Hands On Mentalität erarbeitet und anschliessend in mittelständischen Unternehmen in ganz Europa implementiert. Durch die professionelle Arbeitsweise, welche zukunftssichere Lösung für Kunden ermöglicht, hat Stephan A-COMMERCE zu einer der führenden Marken im Bereich eCommerce & Digitalisierung in Europa gemacht.

Weitere News

07.12.2016

AccuShop.at

Batterien und  Akkus sind online oft viel günstiger als im Ladengeschäft. Da wundert es nicht, dass es Accushop.at trotz seines speziellen Sortiments unter die TOP 100 der umsatzstärksten österreichischen Onlineshops im Jahr 2015 geschafft hat. Daher haben wir uns den Shop auch einmal etwas genauer angesehen. Erster Eindruck & Aufbau: Schon beim ersten Blick auf […]

06.12.2016

Schadet der digitale Wandel Familienbetrieben?

Bekanntes Szenario, wenn Senior und Junior über die Zukunft des Familienbetriebes sprechen … Es ist ja nicht so, dass Familienbetriebe bereits mit der jungen Generation genügend Wandel durchmachen müssen. Die Digitalisierung bietet auch dementsprechenden Gesprächs- und Wandlungsstoff für ein gesamtes Unternehmen. In den meisten Familienbetrieben ist es so, dass eine erfolgreiche Transformation bereits stattgefunden hat. Die Produkte mögen […]

01.12.2016

Schnäppchenjäger – Männer geben mehr Geld aus als Frauen

1.252 Millionen Euro. Online Handel 2016. Deutschland. 4 Tage (25.11.2016 – 28.11.2016). Klingt nach einem Märchen? Ist es aber nicht. Nur Zahlen, welche von PAYONE zum Black-Friday & Cyber Monday Wochenende gesammelt wurden. Deutsche gaben am Aktionswochenende und gleichzeitig am Weihnachts-Kick-Off elf Prozent mehr aus als 2015. Männer hatten hier weitaus höhere Warenkörbe als Frauen […]

Keine News versäumen!

Melde dich hier für den A-COMMERCE Newsletter an,
einfach Email Adresse eintragen und alle News erhalten: