Shoptest

Wild Spartan

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

95 von 145 Punkten

Kategorie: Shoptest

Geschrieben von Stephan Grad

Wild Spartan

Gesunde Ernährung ist ein Trend der Zeit – da auch wir sehr viel im Büro oder im Auto sitzen, um Projekte für unsere Kunden zu managen, ist gute und nahrhafte Ernährung auch für uns sehr wichtig. Somit haben wir uns heute Wild Spartan als Online Shop für unseren A-COMMERCE Shoptest ausgesucht – ausserdem waren die Jungs am 02. April bei 2 Minuten, 2 Millionen um für Investorengeld zu pitchen.

Bildschirmfoto 2016-04-06 um 11.44.20

Der Wild Spartan Online Shop

Beim ersten Besuch am Wild Spartan Shop wird man von schönen Image Bildern empfangen und die ist sowohl am Desktop, als auch mobilen Endgeräten sehr gut – jedoch die Wartezeit ist überdurchschnittlich lange (getestet sowohl via T-Mobile Breitband als auch Kabelsignal). Es fällt auf, dass es keine Suchfunktion im Shop gibt – klar, bei einer geringen Produktanzahl muss das auch nicht sein, ist aber inzwischen doch ein Standard-Feature in jedem Shopsystem.

Unter dem Reiter „Produkte“ werden die einzelnen Snack-Arten sehr gut beschrieben und auch die Inhaltstoffe der unterschiedlichen Sorten dargestellt – warum es nun einen eigenen Shop-Reiter gibt, erschliesst sich mir persönlich nicht, denn man könnte die Darstellung der einzelnen Sorten, so wie derzeit auf der Shop-Subseite passiert, auch in die Produktseite eingliedern und somit ein noch besseres Shopping-Erlebnis für Interessenten schaffen.

Die Produktphotos sind zwar nicht hochauflösend, da aber bei den Produktseiten die Inhaltsstoffe sehr übersichtlich dargestellt werden, sind die Photos vollkommen ausreichend. Auch bei der Produkt-Beschreibung hat man sich Mühe gegeben und die Informationen sind auch für Nicht-Nahrungsexperten verständlich formuliert. Leider fehlt die Möglichkeit für eine Produkt-Bewertung, da der Shop aber noch sehr neu ist, gehen wir davon aus dass dies in Kürze noch hinzu gefügt werden wird.

Vorbildlich hervorzuheben ist, dass beim Produkt ein Vermerk zum Lieferstatus als auch zur Lieferzeit angegeben ist … dazu kommen wir jedoch noch im späteren Lieferung-Abschnitt genauer

Warenkorb & Checkout

Also ab mit einigen Produkten – ich habe mich für das Test-Paket entschieden – in den Warenkorb gelegt. Hier fällt mir sofort auf, dass der Shop selbst nicht mit einem SSL Zertifikat geschützt wird, der Warenkorb jedoch schon – ist auch wichtig, aber man hätte das dann gleich vollständig erledigen können.

Bildschirmfoto 2016-04-06 um 13.43.53Bei den Zahlarten fällt auf, dass neben Vorauskasse nur SOFORT Überweisung und PayPal angeboten werden – es fehlen also die beiden wichtigsten Bezahlformen in der D-A-CH Region: Rechnung & Kreditkarte. Gerade bei einem neuen und jungen Shop ist es wichtig, dass die richtigen Bezahl-Varianten angeboten werden. Das ist noch verschmerzbar, jedoch der nächste Punkt lässt mich an der Ernsthaftigkeit des Online Angebots zweifeln:

Es gibt eine Lieferfreigrenze – das ist gut. Diese ist jedoch auf EUR 100,00 angesetzt – und diesen Betrag mit Produkten um EUR 3,49 zu erreichen, da muss der Konsument schon einen sehr grossen Hunger haben. Unter dieser Freigrenze gibt es für unterschiedliche Länder Preisstaffelungen beim Versand, ich habe hier als Bespiel Österreich und Deutschland angeführt:
Bildschirmfoto 2016-04-06 um 13.43.30Bildschirmfoto 2016-04-06 um 13.43.38

Wir sprechen hier von Produkten, die das Gewicht eines etwas schweren Briefes und auch ebensolche Abmessungen haben – dafür dann solche Versandkosten zu berechnen, lässt 2 mögliche Schlüsse zu: 1) Wild Spartan hat sehr schlechte Versandkosten bei seinem Logistik-Partner erhalten, und gibt diese 1:1 weiter ODER 2) man versucht mit den Versandkosten noch zusätzlich Marge zu generieren. Kann man machen, ist auch weit verbreitet, jedoch sollte man nicht so schamlos zulangen, denn das fällt Kunden sehr ungut auf!

Der Checkout sonst war schnell erledigt, leider fehlt der Guest-Checkout – sonst aber kurz und knackig, um den Kunden nicht allzu lange aufzuhalten. Ein Fehler, der schnell behoben werden kann: Die Bestell-Bestätigung landet automatisch im SPAM Ordner – das muss nicht sein.

Bildschirmfoto 2016-03-29 um 13.10.39

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Die Lieferung war top – ein Tag nach der Bestellung war die Ware bei mir. Diese Geschwindigkeit ist top, ich wurde sogar via SMS informiert, dass mein Paket in einem gewissen Timeslot bei mir zugestellt wird – ABSOLUT VORBILDLICH!

Die Ware war gut verpackt, es wurde auch die korrekte Ware geliefert. Meine Anfrage nach Retourenmöglichkeit wurde innerhalb weniger Minuten mit der korrekten Information beantwortet, wohin das Paket geschickt werden muss. Leider jedoch muss ich als Konsument die Kosten übernehmen…was gerade bei den hohen Versandkosten, die ich oben schon für die Erst-Bestellung erwähnt habe, sehr dreist ist – auch hier könnte man auf jeden Fall an der Kundenorientierung noch arbeiten!

Fazit

Es ist für mich immer schwierig, StartUp Online Shops zu bewerten – denn mir ist klar, jeder fängt einmal klein an und viele der jungen eCommerce Marktteilnehmer müssen sich auf ihre Agentur verlassen, um live zu gehen und die ersten Umsätze zu generieren. Aber leider straft es sich hier doppelt, schlecht beraten zu werden oder auf gewisse grundlegende Anforderungen der Konsumenten zu verzichten – denn nur durch Liebe zum Detail ist ein Wachstum und Aufbau von Stammkunden überhaupt möglich!

Gerade wenn ich aber nur eine Handvoll Produkte habe, bei denen ich auch noch mein komplett eigenes CI habe muss ich diese Liebe zu meinem Produkt für den Konsumenten auch online greifbar machen – durch Content, durch Informationen und dadurch, dass ich ihm alle Hürden nehme, um bei mir das Produkt auszuprobieren.

Diese Liebe zum Detail sieht man zb an der Verpackung von Wild Spartan, wenn man sie in der Hand hält – jedoch findet man sie in meiner subjektiven Einschätzung viel zu wenig im Online Shop!

Somit bekommt der Wild Spartan Online Shop von mir 95 von 145 Punkten – Genügend!

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 29.03.2016
Tester: Stephan Grad; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: BB Classic/ iPad Mini 1. Gen Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

Gesamtpunktzahl: 95 von 145 Punkten
Gesamturteil: Ausreichend

Bewertungsskala:
0 - 79 Punkte: nicht genügend
80 - 99 Punkte: genügend
100 - 119 Punkte: befriedigend
120 - 134 Punkte: gut
135 - 145 Punkte: sehr gut

Über den Autor

Mit dem Satz "How hard can it be" lässt sich die Arbeitsweise von Stephan Grad am Besten beschreiben: Moderne eCommerce & Digitalisierungs Strategien werden mit Innovations-Anspruch sowie Hands On Mentalität erarbeitet und anschliessend in mittelständischen Unternehmen in ganz Europa implementiert. Durch die professionelle Arbeitsweise, welche zukunftssichere Lösung für Kunden ermöglicht, hat Stephan A-COMMERCE zu einer der führenden Marken im Bereich eCommerce & Digitalisierung in Europa gemacht.

Weitere News

06.12.2016

Schadet der digitale Wandel Familienbetrieben?

Bekanntes Szenario, wenn Senior und Junior über die Zukunft des Familienbetriebes sprechen … Es ist ja nicht so, dass Familienbetriebe bereits mit der jungen Generation genügend Wandel durchmachen müssen. Die Digitalisierung bietet auch dementsprechenden Gesprächs- und Wandlungsstoff für ein gesamtes Unternehmen. In den meisten Familienbetrieben ist es so, dass eine erfolgreiche Transformation bereits stattgefunden hat. Die Produkte mögen […]

01.12.2016

Schnäppchenjäger – Männer geben mehr Geld aus als Frauen

1.252 Millionen Euro. Online Handel 2016. Deutschland. 4 Tage (25.11.2016 – 28.11.2016). Klingt nach einem Märchen? Ist es aber nicht. Nur Zahlen, welche von PAYONE zum Black-Friday & Cyber Monday Wochenende gesammelt wurden. Deutsche gaben am Aktionswochenende und gleichzeitig am Weihnachts-Kick-Off elf Prozent mehr aus als 2015. Männer hatten hier weitaus höhere Warenkörbe als Frauen […]

30.11.2016

Peek & Cloppenburg

Der neue Online-Shop von Peek & Cloppenburg wird momentan intensiv mit TV-Spots und Plakatwerbung in Österreich beworben. Der Start der Kampagne in der Vorweihnachtszeit ist auf jeden Fall schon einmal gelungen. Wir haben uns den Shop des traditionsreichen Düsseldorfer Modekonzerns einmal genauer angesehen und für euch getestet, ob sich ein Einkauf dort auch wirklich lohnt. […]

Keine News versäumen!

Melde dich hier für den A-COMMERCE Newsletter an,
einfach Email Adresse eintragen und alle News erhalten: