A-COMMERCE Day 2016 Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

09.11.2017 A-COMMERCE Day in Wien

13 Keynotes, 20 Workshops, 550 Besucher, 5 Anton Award Sieger und mehr als 350 Photobox Bilder – so lässt sich der A-COMMERCE Day 2016 ganz gut in Worte fassen.

Am 20.10. hat der dritte A-COMMERCE Day in Wien stattgefunden - 1 Tag eCommerce pur

Am 20. Oktober 2016 war es zum 2. Mal soweit, der A-COMMERCE Day hat Wien für einen Tag zur eCommerce Hauptstadt Europas gemacht. Als Location hatten wir uns das Cineplexx Kino am Wienerberg ausgesucht, denn wie oft hat man als Speaker die Möglichkeit, seine Slides und Videos auf einem derart gewaltigen Screen präsentieren zu können?! Andererseits ist die Anordnung der Kinositze perfekt, um den idealen Blickwinkel auf die Bühne zu bekommen.

In der Eröffnungskeynote von Stephan Grad, Gründer und Geschäftsführer von A-COMMERCE ging es darum, wie sich der österreichische eCommerce & Digitalisierungsmarkt in den vergangenen 3 Jahren entwickelt hat, welche neuen Chancen sich in unserer Branche aufgetan haben und vor allem darum, dass österreichische Unternehmen endlich erkannt haben, digitale Strategien zwingend in ihre Zukunftsvision ein zu planen.

Im Anschluss durften wir die Bühne an den Co-Presenter plentymarkets übergeben – Jan Griesel hat in einer spannenden Präsentation aufgezeigt, wie wichtig Omnichannel für eCommerce Unternehmen in der Zukunft sein wird und welche systematischen & prozessbezogenen Herausforderungen auf erfolgreiche Unternehmen zukommen. Damit war der Startschuss für die Vorträge – Keynotes & Workshops gelegt. Mit den Workshops  wurde dem Publikum ein maßgeschneiderter Einblick in die unterschiedlichsten Bereiche unserer Branche gegeben. Für jeden Teilbereich, ob Marketing, Payment, Logistik und Co. haben Vortragende aus namhaften Unternehmen dafür gesorgt, dass für jeden Wissensstand etwas dabei war. Auf der Keynotebühne haben sowohl Händler als auch Dienstleister über ihre Fortschritte berichtet aber auch Best Cases aus der Branche aufgezeigt. Keller Sports & The HEAT Company haben davon berichtet, inwiefern der Online Handel in ihrer Branche eine Rolle spielen und wie sie es geschafft haben, so viele Konsumenten zu begeistern. Thomas Lang berichtete über die Herausforderung im Schweizer Markt, George Nimeh zeigte, dass auch Ironie im eignen Business zu Erfolg führen kann. Die Podiumsdiskussion zeigte, dass der gesamte D-A-CH Raum eine kleine aber erweckende Revolution in der Denke benötigt. Mitarbeiter und gesamte Unternehmensprozesse müssen dem digitalen Business angepasst werden, noch viel mehr als bisher. Einig waren sich die Teilnehmer im Endeffekt, dass es an motivierten und selbstständigen Mitarbeitern mangelt und diese im eigenen Unternehmen „groß gezogen“ werden müssen – den Mut hierzu haben die 5 Teilnehmer ebenfalls unterstrichen und besonders in den Vordergrund gestellt.

Auch am Thema Chatbots sind wir nicht vorbei gekommen. Jakob Reiter von TheVentury hat den jüngsten Chatbot auf dem österreichischen Markt vorgestellt. Dass Wien hier zum Chatbot-Mekka geworden ist wunderte auch das Publikum. Trotzdem spannend zu erfahren, wie sich die Branche weiter entwickelt – auch in der Kommunikation. Sandra Kröger von Rascasse zeigte im Anschluss, dass Female Commerce eine wichtige Rolle spielt aber immer noch zu wenig von den meisten Händlern ernst genommen wird. Women Shop, Men Buy – mit diesem Titel hat sie bereits alles gesagt und geht am Ende nochmals auf die psychologischen Ebenen der Männer und Frauen Denke ein.

Nicht nur in den Pausen standen weitere Gespräche an den 24 Aussteller-Ständen am Programm – auch unsere Networking Area inkl. Twitter Wall wurde sehr ausgiebig gefüllt. An der Intensivität der Gespräche war klar abzusehen, dass Österreich ein derart qualitatives eCommerce Event wie den A-COMMERCE Day dringend benötigt und wir damit ein klares Alleinstellungsmerkmal in unserer Branche geschaffen haben.

Um diese Bewegung weiter zu unterstützen, hatten wir auch einige Neuheiten präsentiert: Unter der Marke „digital alpha“ werden zukünftig nicht nur die A-COMMERCE Events stattfinden, sondern es wird ab Jänner 2017 auch ein eigenes eCommerce & Digital Hub geben, welches als physische Anlaufstelle für Online Händler, Markenhersteller und auch Dienstleister gedacht ist. Im digital alpha wird es in regelmäßigen Abständen Workshops zu allen Teilbereichen des eCommerce geben und auch Platz für eCommerce StartUps bieten, die wir beim Business Development unterstützen werden.

Anton Award wird zum dritten Mal verliehen

anton-2016-logo-dark

Um 18:00 Uhr stieg nochmals die Spannung spürbar, denn es war Zeit, um den Anton Award 2016 in 5 Kategorien an die Sieger zu verleihen – hier findet ihr die Sieger:

Anton Award Sieger in der Kategorie Online Shop B2C

Anton Award B2C Gewinner - Universal

Anton Award Sieger in der Kategorie Online Shop B2B

Anton Award 2016 - Gewinner B2B

Anton Award Sieger in der Kategorie Multichannel

Anton Award 2016 Gewinner Douglas

Anton Award Sieger in der Kategorie Online Shop International

Anton Award 2016 Gewinner international

Anton Award Sieger in der Kategorie Agenturen & Dienstleister

Anton Award 2016 - Gewinner emarsys

Nachbericht A-COMMERCE Day 2016

Wir sagen nochmals allen Teilnehmern am A-COMMERCE Day ein herzliches Danke, dass ihr dabei wart – es war uns eine Freude zu sehen, dass unser Event für so viel Freude, Begeisterung, tolle Gespräche und vor allem viel Spaß aber auch einige hoch spannende Kooperationen als Grundstein genutzt wurde und freuen uns schon sehr darauf, euch beim nächsten digital alpha am 26.01.2017 in Graz begrüßen zu dürfen.

14711458_1282745998424100_1238671753817710251_o

Interchange ++ und Cyber Security - A-COMMERCE Day 2016

Jens Bader – Secure Trading

Workshop Advanced – Kino 7 // 11.15 Uhr

Jens Bader – Speaker am A-COMMERCE Day 2016

Mit Ende letzten Jahres wurde eine neue Obergrenze für Interchange Gebühren eingeführt und dadurch wurden die Kosten für Kreditkartenzahlungen um bis zu 25%* günstiger (*Ersparnisse variieren abhängig von Kartensystem, Kartentyp und Land). In diesem Workshop zeigen wir Ihnen, wie sie von der neuen Obergrenze profitieren können und erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe zum Interchange Pricing, Interchange ++ Pricing und was Sie sonst noch wissen müssen um in Zukunft davon profietieren zu können.

Secure Trading bietet Unternehmen einen kombinierte Lösung mit sicherem Gateway und allen Dienstleistungen rund um das Thema Online – Zahlungen (Fraud, Cyber Security, 1-Click Payments und vieles mehr). Dadurch können wir Ihnen eine der niedrigsten Gebühren in der Branche anbieten.

Secure Trading arbeitet mit großen und kleineren Unternehmen weltweit zusammen und bietet für Ihr Unternehmen angepasste effektive Zahlungslösungen an, die Ihnen helfen die Conversions-rate zu steigern sowie Kaufabbrüche zu reduzieren.

Speaker über Payment - A-COMMERCE Day

Andreas Meinke – PAYONE GmbH

Workshop Basic – Kino 8 // 17.00 Uhr

Andreas Meinke Speaker A-COMMERCE Day

Wie wichtig ist das Payment für erfolgreichen internationalen E-Commerce? Welche Zahlungsarten sind wichtig? Wie kann mich dabei ein Payment Sevice Provider unterstützen? – Wichtige Antworten für erfolgreichen E-Commerce.

PAYONE bietet Unternehmenslösungen zur automatisierten und ganzheitlichen Abwicklung aller Zahlungsprozesse im E-Commerce. Der Payment Service Provider ist ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe und von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als Zahlungsinstitut zugelassen. Das Leistungsspektrum umfasst das Cash- und Risikomanagement sowie die Akzeptanz und Abwicklung nationaler und internationaler Zahlungsarten sowie aller Finanzdienstleistungen. Standardisierte Schnittstellen und Extensions erlauben eine einfache Integration in bestehende E-Commerce und IT-Systeme bei höchsten Sicherheitsstandards.

PAYONE zählt zu den 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland und betreut über 4.000 E-Commerce-Kunden aus verschiedenen Branchen und Ländern, darunter eine Vielzahl namhafter Unternehmen wie Immonet, Globetrotter Ausrüstung, HD PLUS, Fujitsu, Zalando, Hawesko, Sony Music und Hallhuber. PAYONE beschäftigt mehr als 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

 

Speaker beim A-COMMERCE Day 2016

Robert-Josef Stadler – foryouandyourcustomers

Workshop Advanced – Kino 7 // 12.45 Uhr

Josef Stadler – Speaker am A-COMMERCE Day 2016

Robert Josef Stadler ist seit der Gründung 2010 CEO der foryouandyourcustomers Gruppe, nachdem er zuvor als selbständiger Managementberater in 16 Jahren 42 IT Unternehmen beriet. Er gehört zu den Pionieren in der Anwendung des Integralen Managements und folgt seinem Credo „menschliches Sein und wirtschaftliches Tun verbinden“ seit vielen Jahren. Seiner Grundausbildung als Elektrozeichner folgten eine kaufmännische Kaderschule und verschiedene Weiterbildungen. Unter anderem an der Universität St. Gallen im Bereich der Wirtschaftsethik. Er ist mit der Künstlerin Sali Ölhafen verheiratet und wohnt in Pfäffikon ZH und in Wien.

Seit mehreren Jahren setzt foryouandyourcustomers die ChannelOPERA ein, um das Verhalten der Kunden aufzuzeigen, Bewusstsein für den digitalen Wandel zu schaffen und Verbesserungsansätze zu erkennen. Wem ein Kanal gehört, Owned – Paid – Earned – Rival – Another, ist nur einer der Aspekte, welche sichtbar werden. Wertvolle Diskussionen, ob einem ein Mitarbeiter gehört, ob er bezahlt wird oder doch sein Verhalten verdient wurde, sind bereits im Workshop lehrreich. Mit über 3’000 Teilnehmenden in ChannelOPERA-Workshops in Deutschland, Schweiz, Niederlande, Italien, Tschechien, Russland und in Österreich ist es das erfolgreichste Produkt der foryouandyourcustomers Gruppe.

Über foryouandyourcustomers

foryouandyourcustomers unterstützt Unternehmen dabei, sich dem digitalen Wandel anzupassen. Dafür benutzt foryouandyourcustomers kein Hauptquartier sondern eine Zellenorganisation mit einem Chef, welcher über eine hohe Fachkompetenz verfügt. Jede Zelle übernimmt zentrale Aufgaben der Verwaltung und Weiterentwicklung, was bedeutet, dass mit jeder zusätzlichen Zelle diese Aufgaben auf mehr Personen verteilt werden. Das ergibt Stabilität und ein sehr dynamisches Wachstum. Weil jede Zelle über sehr viel Gestaltungsspielraum verfügt, entsteht eine hohe Diversität. Der Fokus in der Multichannelberatung wird mit dem Multichannel Leitfaden, der ChannelOPERA und den ChannelCards unterstützt. Projekte werden von Experten mit SAP hybris und STEP von Stibo umgesetzt. E-Commerce, UX, Search & Merchandising, Mobile- und Kommunikationsprojekte runden das Angebot ab.

Seit 2011 ist foryouandyourcustomers in Wien und seit 2015 in Feldkirch tätig. Weitere Standorte befinden sich in Amsterdam, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, München, Stuttgart, Uster und Zürich.

Performance Marketing - A-COMMERCE Day 2016

Konstantin Kasapis – SlopeLift

Workshop Advanced – Kino 7 // 10.45 Uhr

Konstantin Kasapis – A-COMMERCE Day 2016 Workshop

Konstantin Kasapis gibt einen Überblick über das Thema Online Performance Marketing für E-commerce Händler, wo rauf gilt es zu achten, was zu vermeiden. Schwerpunkt des Vortrages sind die Bereiche SEA und SEO.

Der geborene Münchner, Konstantin Kasapis, lebt bereits seit 2000 in Wien und ist einer der Pioniere im Bereich Performance Marketing in Österreich. In seiner Rolle als Abteilungsleiter Internet der Austrian Airlines war er einer der größten Kunden von Google in Österreich. Auch bei der BAWAG P.S.K. gelang es ihm das Thema Performance Marketing erfolgreich im Unternehmen zu verankern. Als Gründer und Geschäftsführer von SlopeLift, eine der führenden Performance Marketing Agenturen in Österreich, verantwortet er einige der wichtigsten Etats im Suchmaschinen Marketing. Weiters ist Konstantin geschäftsführender Gesellschafter des einzigen, österreichischen Trading Desks für Programmatic Advertising, RTTP.media.

Die 2015 von Konstantin Kasapis gegründete Performance-Marketing-Agentur SlopeLift bietet ihren Kunden das Komplettpaket in Sachen Performance Marketing: von der Maßnahmenplanung über die laufende Optimierung bis hin zur Qualitätskontrolle. Teil der Führungsriege der Agentur mit Headquarter in Wien sind neben Geschäftsführer Kasapis auch Florian Fischer als Head of SEA, GDN & Mobile und Richard Maurer als Head of SEO. SlopeLift ist inhabergeführt und sowohl technologie- als auch netzwerkunabhängig. Die Agentur war vom Start weg nicht nur in Wien, sondern auch in Zürich, Bratislava und London mit Offices vertreten, und unterhält seit November 2015 auch ein Office in Berlin. SlopeLift betreut Kunden wie Flughafen Wien, dm drogerie markt, BAWAG P.S.K., paysafecard, Tai Pan, Eurotax, Skrill, haude electronica, Wolford, Eurosport, Gebrüder Weiss, Hervis und Kelag. Die Performance-Marketing-Agentur ist zertifizierter Google- und Bing-Partner. Vom deutschen Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. wurde SlopeLift mit dem SEA-Qualitätszertifikat ausgezeichnet.

Workshop über Customer Centered Thinking Processes

Aline Eckstein – BLUETRADE

Workshop Basic – Kino 8 // 11.15 Uhr

Aline Eckstein am A-COMMERCE Day 2016

Sowohl B2C als auch B2B Unternehmen sind derzeit mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Digitalisierungsprojekte auf eine fundierteBasis zu stellen, um sowohl Fehlinvestitionen zu vermeiden als auch zukunftsfähige Services für Kunden und Partner zu entwickeln. Um dies zu bewerkstelligen, müssen projektspezifische Leitplanken und Arbeitspakete identifiziert und in einen realisierbaren Gesamtkontext gesetzt werden, bei dem der Kunde ins Zentrum der Überlegungen gestellt wird. Nur so ist eine langfristige Positionierung am Markt möglich.

Im Workshop verständigen wir uns zunächst auf einen beispielhaften Kunden. Darauf aufbauend lernt ihr die fünf Schritte zur Entwicklung einer Customer Journey kennen. Schritt 1, die Erarbeitung des Entscheidungszyklus, findet in kleinen Gruppen statt. Anpacken, Mitmachen, Spaß haben!

Über Aline Eckstein

Aline Eckstein ist seit 2014 für das Business Development der BLUETRADE Software und Marketing GmbH zuständig. Die Harmonisierung von Marketing und Vertrieb gehört ebenso zu ihrem Verantwortungsbereich, wie die Optimierung der Kundenzufriedenheit, der Ausbau von Partnerschaften und die Identifikation und Realisierung neuer Geschäftsfelder. Zudem unterstützt sie, in ihrer Funktion als Senior Strategy Consultant, Unternehmen bei der Konzeptionierung und Optimierung von digitalen Strategien. Zuvor leitetet sie das E-Commerce-Center Köln (ECC Köln) am Institut für Handelsforschung (IFH Köln) und analysierte im Rahmen wissenschaftlicher Studien den Einfluss des Internets auf Unternehmensstrukturen. Ab dem Jahr 2008 koordinierte sie als Projektmanagerin Forschungsprojekte aus den Bereichen Multi-Channel-Management, Social- und Mobile Business sowie Zielgruppen- und Konsumentenverhalten.

Schon während ihres Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der J.W. Goethe Universität in Frankfurt am Main beschäftigte sie sich intensiv mit dem Thema E-Commerce. Als Produktmanagerin eines pharmazeutischen Unternehmens sammelte sie nach der Universität Erfahrungen im Aufbau von B2B-Online-Shops bei einem pharmazeutischen Hersteller.

Darf der das? Rechtliche Hürden NACH der Bestellung

Thorsten Behrens – österreichisches eCommerce Gütezeichen Workshop Advanced – Kino 7 // 15.45 Uhr Thorsten Behrens – Workshop Advanced Bestellbestätigung, […]

Rechtliche Hürden - A-COMMERCE Day Speaker

Thorsten Behrens – österreichisches eCommerce Gütezeichen

Workshop Advanced – Kino 7 // 15.45 Uhr

Thorsten Behrens – Workshop Advanced

Bestellbestätigung, Vertragsbestätigung, Versandbestätigung, dauerhafter Datenträger, Muster-Widerrufsformular,…

Was ist das alles? Was muss sein? Was sollte sein? Was kann ich weglassen?
Thorsten Behrens wird in seinem Vortrag auf die häufigsten Fragestellungen aus der täglichen Arbeit beim Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen eingehen. Neben den Informationspflichten gehören dazu vor allem Fragen zu Vertragsannahme, Gewährleistung/Garantie und Rücktrittsrecht. Aber auch das im Jänner in Kraft getretene „Alternative-Streitbeilegung-Gesetz“ wirft immer wieder Fragen auf. Gerade in Österreich bieten viele Händler „Click&Collect“ an. Wann ist das ein Online-Geschäft inkl. Rücktrittsrecht und wann ist es ein Vor-Ort-Geschäft, bei dem die Fernabsatzregelungen nicht zum Tragen kommen?

Über Thorsten Behrens

Thorsten Behrens ist Geschäftsführer des Österreichischen E-Commerce Gütezeichens. Davor war er viele Jahre im Medien- und Bildungsbereich tätig, unter anderem für das Medienzentrum des Landes Tirol und die Tiroler Tageszeitung. Am Medienkolleg Innsbruck lehrte er Mediendesign und Journalismus und koordinierte dort zahlreiche Praxisprojekte u.a. mit dem ORF, der BeSt³ und den Festwochen der Alten Musik.

Darf ich das? Rechtliche Hürden im Online Shop – A-COMMERCE Day

Thorsten Behrens – österreichisches eCommerce Gütezeichen Workshop Basic – Kino 8 // 12.45 Uhr Thorsten Behrens – Workshop A-COMMERCE Day […]

Basic Workshop über Recht im eCommerce

Thorsten Behrens – österreichisches eCommerce Gütezeichen

Workshop Basic – Kino 8 // 12.45 Uhr

Thorsten Behrens – Workshop A-COMMERCE Day 2016

Genaue Produktbeschreibungen, klare und deutliche Preisauszeichnungen, Liefer- und Zahlungsbedingungen, Rücktrittsrechte, Datenschutzbestimmungen, Anbieterkennzeichnung. Das sind nur einige Dinge, die in einem Online-Shop angegeben sein müssen, bevor der Kunde etwas bestellt. Rechtliche Unsicherheiten sind dabei an der Tagesordnung. Thorsten Behrens wird in seinem Vortrag auf die häufigsten Fragestellungen aus der täglichen Arbeit beim Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen eingehen: Welche Ausnahmen im Rücktrittsrecht muss ich angeben? Wer trägt die Rücksende- und wer die Hinsendekosten? Wer trägt das Risiko für den Versand? Wie muss ich das dem Kunden erklären und was hat es mit der Anleitung für die Nutzung des Shops auf sich? Was sind wesentliche Produktmerkmale? Was darf auf der Check-Out-Seite stehen und was nicht? Und wie ist das mit den Cookies?

Über das eCommerce Gütezeichen

Das Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen ist das sichtbare Zeichen für seriösen Online-Handel. Als einziges Gütesiegel im E-Commerce wird es von Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Wirtschaftsministerium unterstützt und genießt daher ein hohes Vertrauen bei Konsumenten.
Die Spezialisierung auf die juristischen und kulturellen Herausforderungen im österreichischen Online-Business gibt Händlern rechtliche Sicherheit im Verkauf in und nach Österreich und unterstützt sie, den Eigenheiten des österreichischen Marktes erfolgreich zu begegnen. Gleichzeitig ist das Gütezeichen europaweit gut vernetzt als Mitglied des European Trustmark.
Durch die Zertifizierung erhalten Händler ein sichtbares Zeichen für Seriosität und darüber hinaus kostengünstige Unterstützung für den Online-Shop:

  • Umsatzsteigerung durch mehr Kundenvertrauen
  • Hohe Rechtssicherheit durch Überprüfung von AGB, Impressum, Warenkorb und Bestellbestätigung
  • Laufende Informationen über Gesetzesänderungen
  • Senkung der Anwaltskosten durch kostenlose außergerichtliche Streitschlichtung bei Konsumentenbeschwerden
  • Zertifizierte Shops sind in Preissuchmaschinen mit dem Gütezeichen-Logo gekennzeichnet (z.B. Geizhals.at)
Speaker A-COMMERCE Day 2016 - Richard Scharmann

Richard Scharmann

Keynote – Kino 9 // 15.15 Uhr

Richard Schürmann – PBS – Speaker

Der Erfolg beim Handel und der Distribution von Büroartikeln (C-Verbrauchsgütern) ist bestimmt durch den Service- und Innovationsgrad der Anbieter. Die Produkte selbst besitzen einen geringen Wert, sind überall erhältlich und so auch beliebig austauschbar. Differenzierung erfolgt ausschließlich über die Prozesse. Die PBS Holding nimmt aufgrund ihrer Innovationskraft und dem Einsatz vollintegrierter IT-Systeme im europäischen Wettbewerbsumfeld eine führende Rolle ein. Wie kam es zu dieser Entwicklung von einem tradierten Großhändler zu einem innovationsgetriebenen Serviceprovider, der aktuell über 80 % seiner Bestellungen und Serviceangebote online abwickelt und welche Veränderungen kommen dabei laufend auf die Organisation zu?

Dr. Scharmann ist 1967 in Wels geboren, verheiratet und Familienvater von 3 Kindern. Direkt nach seinem Doktoratsstudium an der Kepler Universität Linz begann Herr Scharmann seinen Werdegang bei der PBS und durchlief als Führungskraft bzw. Geschäftsführer mehrere Gesellschaften. 2005 ist er seiner Leidenschaft der schnellen Motoren nachgegangen, nahm sich eine kurze PBS Auszeit und wechselte als Vice President Aircraft Engines zum Freizeitfahrzeug- und Sportmotorenhersteller Bombadier Recreational Products. Kurze Zeit später kehrte er als Vorstand und stv. Vorstandsvorsitzender zurück zu PBS, wo er nun seit 2008  die PBS Gruppe als Vorstandsvorsitzender leitet. Zusätzlich ist er Vorsitzender der internationalen Einkaufsgemeinschaft Interaction, und als Lektor des Lehrgangs e-business an der Fachhochschule Steyr tätig.

Anton Award 2016

Der Anton Award kürt auch in diesem Jahr wieder die Besten der Besten. Aus 107 Einreichungen in fünf Kategorien war es nicht einfach die besten heraus zu suchen. Vor allem weil wir viele Shops gesehen haben, die eine besondere Liebe zum Detail für ihre Produkte entwickelt haben aber auf der anderen Seite auch Shops oder Projekte kennen gelernt, welche vor technischen Feinheiten und innovativen Ansätzen nur so sprudeln. Fest steht, dass sich im eCommerce in Österreich aber auch in der Digitalbranche vieles tut. Vorzeigebeispiele sind definitiv unter den Einreichungen dabei, aber auch Learnings betreffend Umsetzungen im Shop oder Kundenansprachen haben wir gesehen.

Nominierte Anton Award Online Shop B2C

Als kleinen Expertentip wollen wir kurz auflisten, was uns in dieser Kategorie besonders wichtig erscheint und bei den Einreichungen aufgefallen ist. Vor allem im B2C Bereich ist es ausschlaggebend, inwieweit der Kunde als Mensch in den Mittelpunkt gesetzt wird. Die Usability steht so zu sagen im Vordergrund. Eine einfache Navigation und das typische „Ich muss mich zurecht finden“ sind hier wichtige Punkte. Den Händlern wird geraten, die Möglichkeiten zum Kauf so einfach wie möglich, mit wenigen Klicks, zu halten. Sind dann auch noch alle relevanten Zahlungsmittel vorhanden hat man schon fast gewonnen. Der Kauf ist auf der einen Seite der ausschlaggebende Punkt und natürlich auch eine wichtige Kennzahl, aber leider vergessen viele Händler im Anschluss auf den Service. Eine reibungslose Lieferung und vor allem eine einfache Retour sind heutzutage bei vielen Käufern wichtiger als eine gute Sortierung im Online Shop.

Es lässt sich aber auch erkennen, dass es in Österreich zu einem aussergewöhnlichen Shop nicht vieler technischer ausgefallener Features bedarf sondern eine sehr gute Basic-Einrichtung und Darstellung bzw. Bedienung des Shops den meisten Kunden schon sehr viel wert ist. Ein Gewohnheitsmensch, der Österreicher – so kennen wir die Konsumenten und euch Händlern sei dies auch gesagt … Für diejenigen, die es bis dato noch nicht wussten.

Langer Rede, kurzen Sinn – Unsere unabhängige Jury hat gewählt.

Die Nominierten aus der Kategorie bester Online Shop B2C sind:

Nominierte Anton Award B2C – The Heat Company

Anton Award Nominierte 2016 - The Heat Company

The Heat Company

Nominierte Anton Award B2C – universal.at

universal.at Nominiert für Anton Award

UNITO Versand & Dienstleistungen GmbH

Nominierte Anton Award B2C – crossvac.at

crossvac für Anton Award 2016 nominiert

CANEUS Handels GmbH

Nominierte Anton Award B2C – shop.kleinezeitung.at

Für den Anton Award nominiert - Kleine Zeitung shop

Anzeigen und Marketing Kleine Zeitung GmbH & Co KG

Nominierte Anton Award B2C – apoolco.at

apoolco ist für Anton award 12016 nominiert

Apoolco GmbH Pool + Wellness

Das sind die Aussteller am A-COMMERCE Day 2016

Es ist nun weniger als ein Monat hin bis zum A-COMMERCE Day 2016 und alle Aussteller-Flächen sind verkauft! Wer jetzt noch keinen Ausstellerplatz gebucht hat, ist zu spät dran – Sorry guys 😉 Voranmeldungen für das nächste Event nehmen wir gerne entgegen. Doppel- 😉

A-COMMERCE Day ausverkauft für Aussteller

Insgesamt stellen 25 Unternehmen beim A-COMMERCE Day 2016 im Cineplexx Wienerberg aus. Das zeigt, dass eCommerce in Österreich Fortschritte macht und sowohl Unternehmen als auch Händler vermehrtes Interesse zeigen. Große und kleine Standflächen sind bunt durchgemischt. Die Vielfalt der Branche lässt sich dementsprechend auch nicht leugnen. Payment, Digitalagenturen, Performance Marketing, SEO, Shopsysteme uvm. machen die Diversität perfekt.

Wir freuen uns über folgende Aussteller:

  • plentymarkets
  • Concardis
  • demandware
  • digital concepts
  • ekomi Ltd.
  • EMAKINA Central & Eastern Europe GmbH
  • emarsys
  • igniti
  • Internex GmbH
  • lightspeed – SEO Shop GmbH
  • masterpayment
  • MOVENTO digital GmbH
  • Österreichisches E-Commerce Gütezeichen
  • payolution GmbH
  • PAYONE
  • plusserver
  • profihost
  • Secure Trading & mPAY24
  • Shopgate
  • Shopware
  • Shopware Agentur
  • Slopelift
  • SOFORT Austria GmbH
  • timmehosting
  • VOTUM GmbH

Ausstellerverzeichnis A-COMMERCE Day 2016

In den kommenden Wochen stellen wir jeden einzelnen Aussteller mit Kontaktdaten und Standflächen-Nummer vor, damit ihr sie beim A-COMMERCE Day kennen lernen könnt! Falls ihr noch Fragen diesbezüglich an uns habt – jederzeit gerne unter events@a-commerce.at

A-COMMERCE Day Aussteller

Noch kein Ticket, um diese und noch mehr Unternehmen am 20.10.2016

in Wien kennen zu lernen?

Dann wird es höchste Zeit! HIER anmelden!

Die Landing Page des A-COMMERCE Day 2016 ist live

Die Messe Zeit in der eCommerce Branche läuft auf Hochtouren und auch wir sind froh, euch schon jetzt den A-COMMERCE Day 2016 powered by plentymarkets vorstellen zu dürfen.

In diesem Jahr wird der A-COMMERCE Day 2016 unsere Branche auf die grosse Leinwand bringen, daher wird unser Event im Cineplexx Wienerberg in den Twin Tower stattfinden.

Unser Programm ist derzeit noch nicht veröffentlicht, wir haben aber bereits jetzt Zusagen von hoch spannenden Online Händlern, die ihre Erfahrungen & Learnings mit euch teilen werden; innovativen Dienstleistern, die eure tagtäglichen Probleme lösen werden.

Auch das Workshop Programm am A-COMMERCE Day 2016 haben wir neu gestaltet, es wird in diesem Jahr 2 Workshop Serien geben: einmal eine „Basic“ Linie, um euch erste Einblicke in alle relevanten Teilbereiche unserer Branche zu geben – auf der anderen Seite wird es eine „Advanced“ Linie geben, um in Kleingruppen tief in die Materie einzutauchen und euch Insights zu geben, die ihr auch umgehend umsetzen könnt.

Natürlich wird im Rahmen des A-COMMERCE Day 2016 auch wieder der Anton Award 2016 powered by Secure Trading verliehen – auch hier hat per 01. März die Einreichungsfrist schon begonnen, und wir werden wieder die besten Online Shops & Omnichannel Unternehmen aus Österreich auszeichnen.

Diesmal können Online Händler in 4 Kategorien einreichen und die Sieger werden von einer unabhängigen Jury gekürt.

  • Online Shop B2C Österreich
  • Online Shop B2B Österreich
  • Multichannel Österreich
  • Online Shop International

Für Agenturen & Dienstleister gibt es in diesem Jahr eine eigene Kategorie – auch hier gibt es eine unabhängige Jury, die rein aus Online Händlern besteht und die eingereichten Projekte bewerten wird.

Bildschirmfoto 2016-03-02 um 17.02.21

Networking steht für uns auch am Abend im Vordergrund. Daher gibt es auch dieses Jahr die A-COMMERCE Night – im 35. Stockwerk der Twin Tower am Wienerberg. Neben leckeren Schmankerl, kalten Getränken und Cocktails, gibt es die Möglichkeit neue Kontakte zu Entscheidungsträgern in der dafür perfekten Atmosphäre zu knüpfen.

Natürlich wird DJ Steve Nick, den viele von euch bereits aus dem letzten Jahr kennen, uns den gesamten Abend begleiten und die Stimmung mit seinen Gesangseinlagen zum Kochen bringen.

Sichert euch gleich euer Ticket und seit am 20. Oktober mit dabei beim A-COMMERCE Day 2016

 

Du hast Fragen zu unseren Events?