Analyse Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Da wir in den letzten Wochen immer wieder über die Möglichkeiten der Verwendung von Leadfeeder angesprochen wurden, möchten wir euch anhand eines Praxis-Showcases aufzeigen, was denn Leadfeeder kann und wie man das Tool einsetzen kann.

Zum Einen ist Leadfeeder natürlich für alle Unternehmen interessant, die im B2B Bereich Vertrieb tätig sind und dementsprechendes Marketing über unterschiedliche Kanäle wie Social Media, SEO & SEA, Blog etc machen. Bisher hatte man hier nur über Google Analytics die Möglichkeit, die Zu- oder Abnahme des Traffics zu beobachten, ob aber jedoch tatsächlich das angesprochene Ziel-Klientel auf der eigenen Website durch die Marketing-Massnahmen gelandet ist, war unklar.

Doch genau dieses Feature kann Leadfeeder bieten – es erkennt welche Unternehmen auf eurer Seite waren, welche einzelnen Sub-Seiten angesehen wurden und hilft so eurem Vertriebs-Team, potentielle Kunden zielgerichtet anzusprechen.

Man kann das Tool aber natürlich andererseits auch zum Tracking von Marktbegleitern einsetzen, um nachzuverfolgen, wie oft sie die eigene Website besuchen und für welche Details sie sich genau interessieren, als Beispiel zeigen wir euch hier einen Screenshot, wie sehr sich zb. der Österreichische Handelsverband für unsere A-COMMERCE Seite interessiert

Mit Leadfeeder könnt ihr eure Marktbegleiter effizient tracken

Man kann ganz genau erkennen, was die Quelle des Besuchs war, wann welche Seite geklickt wurde, die Verweil-Dauer wird angezeigt und man kann auch feststellen, wie oft das Unternehmen bereits auf der Seite war.

Wie ihr seht, hat Leadfeeder unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten und hilft jedem Unternehmen, egal ob StartUp oder etabliertes Geschäftsmodell, im B2B Bereich (potentielle) Kunden und Marktbegleiter im Auge zu behalten.

Leadfeeder ist ein gutes Tool um Marktbegleiter zu überwachen

EuroCIS 2016 - Bluetrade

Analysedaten zu erheben ist keine Kunst. Unzählige Tools gibt es bereits, die jeden „Schritt“ eines User auf der Website analysieren können. Information-Overload par exellence. Viele Mitarbeiter in einem Unternehmen wissen nicht, wie sie die gewonnenen Daten und Einsichten in das Nutzerverhalten verarbeiten bzw. interpretieren sollen. Big Data statt Smart Data ..

Vielen fehlt auch die Zeit sich intensiv mit dieser Thematik auseinander zu setzen. Vor allem im Online Handel ist es wichtig zu analysieren und herauszufinden (interpretieren) weshalb Käufe und Registrierungen so schnell abgebrochen werden. Das Nutzerverhalten ist oft undurchschaubar und bietet keine schlüssige Erklärung (zumindest für interne Mitarbeiter nicht).

Es gilt – den Kunden besser zu verstehen

Wer dieses Prinzip verstanden hat weiss, dass es unbedingt notwendig ist, Lösungen zu bieten, die helfen, den Service zu verbessern und die Website zu optimieren. Hinter die Fassaden zu blicken wird jetzt einfach!

Ihr habt die Möglichkeit, euch von den Vorteilen einer qualitativen Webanalyse zu überzeugen. Dort beginnen, wo andere Analysetools aufhören. Unsere Jahrespartner von BLUETRADE helfen euch jetzt dabei!

Meldet euch direkt hier für eine Live-Demo bei der EuroCIS 2016 an. Farhad Ferdowsian zeigt euch direkt beim BLUETRADE Stand (Halle 10, Stand A62-3), wo die Potenziale eurer Website liegen.

Website Analyse richtig gemacht

Customer Experience Management

23. Februar 2016: 11.45 Uhr bis 12.00 Uhr – Ich seh‘ was, das du nicht siehst. Was qualitative Analyse wirklich kann.

24. Februar 2016: 11.45 Uhr bis 12.00 Uhr – Kundenempathie als Basis für die Entwicklung digitaler Services

25. Februar 2016: 11.45 Uhr bis 12.00 Uhr – Kundenbindung leicht gemacht über Automation