Baby Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Shoptest – Windeln.de getestet von Mamibloggerin Paula

Wie gestern bekannt wurde, hat Windeln.de den spanischen Konkurrenten Bebitus übernommen. Dies ist schon die zweite Übernahme innerhalb eines Jahres. […]

A-COMMERCE testet Winden.de Shoptest mit Bloggerin trendmum

Wie gestern bekannt wurde, hat Windeln.de den spanischen Konkurrenten Bebitus übernommen. Dies ist schon die zweite Übernahme innerhalb eines Jahres. Bereits im Frühjahr kaufte Windeln.de das tschechische Startup Feedo vollständig auf.

Bebitus verkauft seine Babyartikel hauptsächlich auf dem spanischen Markt und hat außerdem mit dem Versand nach Portugal und Frankreich in den letzten Monaten expandiert. Mit den Übernahmen wolle man „Windeln.de nach Europa bringen“ teilte der Mitgründer Konstantin Urban in einem Interview mit.

Es sind noch wenige Informationen über die weitere Vorgehensweise von Windeln.de bekannt, aber eines wissen wir – aktuell gibt es im gesamten Online-Shopping Prozess Probleme mit der Logistik. Unsere offizielle A-COMMERCE Lieferung kam leider nicht rechtzeitig an, um das Ranking für den Shoptest heute live stellen zu können.

ABER – wir wollen in Zukunft nicht mehr nur aus Sicht des „wanna-be“ Konsumenten schreiben. Authentizität wird groß geschrieben. Deshalb haben wir Mami-, Fitness- und Lifestylebloggerin Paula (http://trendmum.com) gebeten, den Windeln.de Shop parallel zu unserer Bestellung mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Vielen Dank an dieser Stelle!

Shoptest Windeln.de - Blogger

„Ich bestellte hauptsächlich online. Es ist für mich einfach die Beste Variante.“

Allgemeines und Preisvergleich – Windeln.de Online Shop

Windeln.de Shoptest A-COMMERCEGrundsätzlich kann man sagen, dass der Shop windeln.de einer der bekanntesten Markplätze für Babys und Kinder online ist. Ich glaube der Bekanntsheitsgrad ist ziemlich groß auch unter den „Nicht-Onlineshoppern“. Das Design – naja – ein Augenschmauß ist es nicht, da könnte man sicher noch einiges rausholen. Aber grundsätzlich ist alles übersichtlich und man weiß, wo man was findet. Also lange suchen muss man da nicht.

Vergleicht man die Preise in Supermärkten oder Drogeriemärkten mit denen in Onlineshops gewinnen auf jeden Fall die Internetanbieter. Man bekommt einfach alles günstiger im Netz. Geht man aber einen Schritt weiter und vergleicht auch noch die Preise unter den Baby-Onlineshops wird man schnell feststellen, dass windeln.de unschlagbar ist.

Die Bestellung

Bestellt habe ich wie immer – Windeln. Passend zum Namen des Shops, müssen Windeln natürlich immer mit hinein in den Warenkorb. Wenn man nach seiner Lieblingsmarke sucht – bei mir sind das immer noch die Pampers – dann kommen nicht unübersichtlich alle Windeln in 50 Größen, sondern man erhält pro Produkttyp ein gesuchtes Produkt und kann dann im nächsten Schritt die passende Größe eingeben. Sehr praktisch und übersichtlich. So muss man sich nicht – wie oft in Onlineshops – durch die gleichen Produkte durchkämpfen, bis man das findet, wonach man eigentlich gesucht hat. Preislich komme ich natürlich um einiges besser weg, als wenn ich Windeln direkt im Laden kaufen würde.

Als nächstes mussten noch Windelsäcke mit. Die Preise – auch online – gehen da oft sehr weit auseinander. Doch da hab ich bei Windeln.de einen guten Deal gemacht. Preislich sind die dort eher günstig. Außerdem hat man die Wahl zwischen einem 3-er, einem 6-er und einem 9-er Pack. Je mehr man kauft, desto günstiger kommt man davon. Ich habe es mir ausgerechnet und wäre beim 6-er oder 9-er sogar auf den selben Preis gekommen.

Als Letztes habe ich noch einen Strohhalmbecher für meinen Kleinen gesucht. Ich wurde auch recht schnell fündig und wollte einen ganz besonderen Becher von der Marke Avent haben. Hier gab es aber schon das erste Problem bei der Farbauswahl. Eigentlich wollte ich den blauen Becher – nicht in rosa – in den Warenkorb legen, jedoch konnte ich nirgendwo auswählen welche Farbe ich nun haben will. Auf gut Glück, habe ich den Trinkbecher dann doch bestellt. Geliefert wurde natürlich der rosarote Becher.

Nun ja – ich könnte ihn ja theoretisch zurückschicken – das wäre ja nicht das Problem. Aber bevor ich den Becher nun einpacke, alles vorbereite, zur Post gehe und auf knappe 10 Euro Rückbuchung warte, werde ich den Becher einfach weiterschenken.

Bezahlung und Lieferung

Bonusprogramm im Online Shop bei windeln.deDie Bezahlung funktioniert sehr gut. Ich habe mich eingeloggt, habe sogar Treupunkte einlösen können und Ruck Zuck war ich auch schon auf der PayPal Seite, auf der ich mich nicht unbedingt gesondert einloggen müssen. Anscheinend werden da Daten gespeichert.

Treupunkte bekommt man, durch frühere Bestellungen. Pro eingekauften Cent erhält man einen Treuepunkt. 100 Punkte ergeben somit 1 Euro. Ich habe meine 220 Treuepunkte also eingelöst und konnte mir 2,20 Euro für diese Bestellung sparen.

Auch die Lieferung war sehr unproblematisch. Der angegebene Liefertermin wurde bei der Bestellung auf den 07.08.2015 „geschätzt“. Da ich Mittwoch Abend bestellt habe, wäre dies ein Freitag gewesen. Angekommen ist die Bestellung schlussendlich am 10.08.2015. Also am Montag. Da ich nichts zu wichtiges bestellt habe, und ich meist auch schon im Vorhinein plane, war dies kein großes Problem. Hätte ich ein Geschenk fürs Wochenende bestellt, hätte dies böse enden können.

Fehlertolerante Suche

Windeln.de Stokke BabymarkeIch habe den Shop auf eine fehlertolerante Suche getestet. Grundsätzlich findet man über die Suchfunktion alle Artikel, die man braucht und auch kennt. Dafür muss man nicht den gesamten Shop durchforsten. Eine Sache wurde jedoch über die Suchfunktion nicht gefunden.

Ich habe im ersten Anlauf „Stokke“ (richtige Schreibweise) eingegeben – da kamen auch schon alle Artikel, die der Windeln.de Shop von dieser Marke anbieten. Dann habe ich es mit „Stocke“ versucht – diese falsche Schreibweise ist übrigens sehr gebräuchlich, wenn man zwar von der Marke gehört hat,  aber nicht auf die Idee kommt, sie mit zwei „k“ zu schreiben. Gefunden hat die Suchfunktion mit dem Schreibfehler leider gar nichts.

Im Großen und Ganzem bin ich mit der Bestellung sehr zufrieden. An ein paar Kleinigkeiten könnte man noch arbeiten – aber ich würde auf jeden Fall nochmal bei Windeln.de bestellen.

Benni’s Nest – der Onlineshop ist geboren

Ein Wohlfühl-Babybett aus beruhigendem Zirbenholz – das bietet Benni‘s Nest, der Geheimtipp aus St. Pölten für gesundheitsbewusste Eltern bzw. Familien. […]

Benni´s Nest - Zirbenbetten für Babys

bennisnest3SuzyStoecklEin Wohlfühl-Babybett aus beruhigendem Zirbenholz – das bietet Benni‘s Nest, der Geheimtipp aus St. Pölten für gesundheitsbewusste Eltern bzw. Familien. Jetzt verkauft das österreichische Familienunternehmen, das einst mit der Suche nach dem richtigen Schlafplatz für den als Frühchen geborenen Sohn Benedikt begann, Benni’s Nester auch im Internet – mithilfe von SPHERE.IO.

„Unsere Zielgruppe bewegt sich sehr stark in den sozialen Netzwerken”, so Stephan Pröll, Gründer von Benni’s Nest. „Eltern tauschen sich in Internetforen und auf Facebook aus. Über diese digitale Mundpropaganda werden wir oft empfohlen, sie ist unser wichtigster Marketingkanal; deshalb mussten wir dort hingehen, wo unsere Zielgruppe ist und einen Onlineshop eröffnen. Dabei sollte der Shop aber vor allem die besondere Geschichte von Benni’s Nest erzählen. Wir wollten unsere Besucher auf keinen Fall mit ‘Jetzt Kaufen!’-Buttons erschlagen.” Die elegante Lösung fand die Amstettner Internetagentur Keynet. „Wenn ein Shop mit einem CMS kombiniert werden soll, wie bei Benni’s Nest, dann ist SPHERE.IO die ideale Lösung“, betont Christoph Batik von Keynet. „Mit anderen Shop-Systemen ist Content-Marketing oft mühsam umzusetzen“

Die Gründerfamilie von Bennies Nest mit KindernAuch wenn der Shop nur ein Produkt, nämlich das Zirbenholz-Bettchen, verkauft, waren die Anforderungen durchaus komplex: So benötigte Benni’s Nest einen eigenen Logistik-Bereich im Backend, in dem die Warenwirtschaft und ein kleines, aber leistungsfähiges ERP-System hochperformant eingebunden sind. Im Onlineshop bestellen ausschließlich Endkonsumenten, aber Benni’s Nest bedient auch einige Geschäftskunden – deren Bestellungen sollten im Backend händisch eingepflegt werden können. Eine weitere Herausforderung: Benni’s Nest wird in einigen Ladengeschäften ausgestellt und kann dort per iPad bestellt werden. Diese Bestellungen wollte Stephan Pröll bis zu ihrem jeweiligen Standort zurückverfolgen, um den Erfolg dieses Vertriebskanals zu messen. 

Die optimale Lösung für all diese Anforderungen bot SPHERE.IO: Nach nur drei Monaten Entwicklungszeit ging der Shop im März 2015 online. Auch nachträgliche Anpassungen bei den Prozessen und in der Vertriebsdatenverarbeitung stellten dank der Flexibilität von SPHERE.IO kein Problem dar. 

„Entwicklung und Start unseres Onlineshops verliefen absolut reibungslos – und seit wir online sind, entwickelt sich der Traffic sehr positiv”, berichtet Stephan Pröll. „Was mich besonders freut: Speziell bei der älteren Zielgruppe, also den Großeltern, kommt unser Shop sehr gut an. Das bestätigt, dass wir unser Ziel erreicht haben: einen einfach zu bedienenden, nicht aufdringlichen, vertrauenerweckenden Shop, der die Geschichte von Benni’s Nest weitererzählt.“

Photocredit: Suzy Stöckl