Christian Renk Archive - A-COMMERCE | E-Commerce Beratung & Events
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Endlich ist es soweit – seit nunmehr 4 Jahren arbeiten wir von A-COMMERCE mit Hochdruck daran, die eCommerce & Multichannel Branche noch weiter zu professionalisieren und zu beflügeln und gehen jetzt den nächsten Schritt. Wir freuen uns sehr, euch heute den A-COMMERCE Beirat präsentieren zu können.

Erster Beirat für E-Commerce Agenden in Österreich

A-COMMERCE bildet gemeinsam mit namhaften Entscheidern aus der österreichischen Unternehmerlandschaft den ersten E-Commerce Beirat in Österreich. Der A-COMMERCE Beirat soll ein frei zugängliches Expertennetzwerk für die digitale Wirtschaft in Österreich darstellen. Themengebiete sind: Online Handel und die Handelslandschaft in Österreich, Rechtliche Aspekte sowie Datenschutz, Qualitätssicherung und Zertifizierungen von Betrieben und Händlern, kreative Innovation, logistische Herausforderungen aber auch kaufmännische Fortschritte für den Handel.

„Innovation wird als Motor der (digitalen) Wirtschaft gesehen. Gerade in einer derart schnelllebigen Gesellschaft, ist es für den Erfolg von Unternehmen essentiell, up to date zu bleiben. Dem Puls der Zeit zu folgen steht somit ganz oben auf der Agenda.“ – so Stephan Grad, Geschäftsführer von A-COMMERCE und Initiator des Beirates.

A-COMMERCE hat in den vergangenen vier Jahren, Unternehmen in Österreich durch digitale Höhen und Tiefen begleitet. Die Erfahrung zeigt, dass sowohl KMUs als auch Konzerne, mit dem Thema E-Commerce zu kämpfen haben. „Es ist für österreichische Unternehmen, insbesondere natürlich auch im Handel immens wichtig, eine eigenständische E-Commerce-Identität aufzubauen, um im inländischen aber auch grenzüberschreitenden Wettbewerb konkurrenzfähig zu sein.“ so Anja Hochmeier, Konzernleitung eBusiness pbs Holding.

A-COMMERCE ruft E-Commerce Beirat ins Leben

Der E-Commerce Beirat bildet ein Gremium, welches aus verschiedenen Perspektiven die unterschiedlichen Aspekte des Online Handels aber auch der Digitalisierung in Unternehmen ausleuchtet. „Der A-COMMERCE Beirat will hier neue Maßstäbe setzen und durch proaktive Maßnahmen Unternehmen einen Hands-On Approach geben“ sagt Dr. Andreas Seling, Beiratsmitglied und Rechtsanwalt bei DORDA über den ersten E-Commerce Beirat in Österreich. Gebündeltes Know-How aus der Praxis bringt in Zukunft die verschiedenen Beiratsmitglieder in regelmäßigen Abständen an einen Tisch. Diese einzigartige Konstellation hierzulande bietet einen Rundumblick auf die Herausforderungen im Online Handel.

Beiratsmitglieder und Themenschwerpunkte

Initiator: Stephan Grad – Geschäftsführer A-COMMERCE und Initiator des ersten E-Commerce Hub in Österreich „Digital Alpha Hub“

B2B Agenden: Mag. Anja Hochmeier – Konzernleitung eBusiness, pbs Holding AG

Risk Management & Inkasso Service: Christian Kren – Geschäftsführer, IS Inkasso

Marketing & Online Agenden: Daniel Friesenecker – Geschäftsführer, Friedacon Online Consulting

Networking & Zertifizierung: Monica Rintersbacher – Geschäftsführerin, Leitbetriebe Austria

Payment: Christian Renk – Geschäftsführer, Klarna  & SOFORT Überweisung Österreich

Recht & Datenschutz: Dr. Andreas Seling – Rechtsanwalt, DORDA Attorneys at Law

Marktplätze: Eric Hofmann – Geschäftsführer,Post E-Commerce

Qualitätssicherung: Thorsten Behrens – Geschäftsführer, E-Commerce Gütezeichen Österreich

Logistik & Urban Development: Gabriel Aufreiter, Director Business Development Austria, cargo partner

Kaufmännische Agenden: Gerhard Habtmann – Geschäftsführer, Gerhard Habtmann Unternehmensberatung und Sanierung

 

 

Speaker A-COMMERCE Day Speaker - Christian Renk

Christian Renk – SOFORT Überweisung

Keynote – Kino 9 // 12.00 Uhr

Christian Renk – Speaker A-COMMERCE Day

Statt lautem Getöse um spektakuläre Neuerungen setzt Klarna auf den kleinen aber feinen Unterschied. Das Prinzip des Zuhörens wurde von den Produkt-Verantwortlichen schon vor einiger Zeit ausgerufen. Und so arbeiten die Experten kontinuierlich an marktspezifischen Verbesserungen und Erweiterungen. Kundenfeedback, User-Tests, Datenanalysen und eine umfassende Marktbeobachtung bilden die Grundlage für gezielte Updates und neue Features. So konnten in den vergangenen Jahren erfolgreich Neuerungen etabliert werden. Und die Produkt-Maschinerie steht längst nicht still: Christian Renk lädt die Zuhörer ein, einen Blick auf den amerikanischen und britischen Markt zu werfen, wo mit Klarna Credit ein neues Ratenkaufmodell in den Startlöchern steht. Auch in Deutschland wurde in diesem Sommer ein Produktupdate für den Ratenkauf gelauncht. Kunden können Einkäufe nun über eine flexible oder eine feste Laufzeit finanzieren. Ob sich aus Renks Erläuterungen Prognosen für den österreichischen Markt ableiten lassen?

Klarna wurde 2005 in Stockholm mit der Idee gegründet, das Einkaufen zu vereinfachen. Dies erreicht Klarna, indem es den Verbrauchern ermöglicht, erst nach Warenerhalt zu bezahlen, und gleichzeitig die Kredit- und Betrugsrisiken für die Händler übernimmt. Im Jahr 2014 hat Klarna sich mit SOFORT zusammengeschlossen und die Klarna Group geschaffen, den führenden europäischen Zahlungsanbieter. Die Klarna Group beschäftigt heute mehr als 1.400 Mitarbeiter und ist in 18 Märkten aktiv. Über 45 Millionen Verbraucher nutzen die Unternehmens-Services in rund 65.000 Online-Shops. Unter den Kunden finden sich bekannte Brands wie Spotify, dm, Zara, Asos, Hervis oder Palmers. Die einfachste Zahlungslösung für alle Online-Shops bietet die KlarnaGroup mit dem Klarna Checkout. Er enthält die beliebtesten Zahlungsarten in nur einer integrierten Lösung und ermöglicht Kunden einen reibungslosen Kaufabschluss mit nur einem Klick. Weitere Informationen zu Klarnas Zahllösungen Rechnung, Ratenkauf mit festen Laufzeiten oder mit flexiblen Raten, zu Klarna Checkout oder zur Vereinfachung von Bezahlprozessen für besondere Anwendungsbereiche, wie beispielsweise in der Reisebranche, im öffentlichen Nahverkehr oder bei Online-Marktplätzen unter www.klarna.com.

Das 8. Online Händler Treffen findet am 28. April in Salzburg statt

Das 8. Online Händler Treffen findet am 28. April in Salzburg statt

Am 28. April ist es wieder soweit – das 8. Online Händler Treffen findet diesmal in Salzburg statt und wir möchten uns ganz herzlich bei Elements bedanken, denn die Jungs stellen uns für dieses sensationelle Event ihr Büro im Gusswerk zur Verfügung.

Beginn 28. April 2016 – 16:00 Uhr

Es erwarten euch wieder hochspannende Vorträge unter Anderem von:

Uwe FrickeeKomi: „Verkaufen Sie noch 08:15 oder managen Sie schon durchgehend die Customer Experience?“

Christian RenkSOFORT Austria: „Mobile Ticketing & Mobile Payment“

Dietmar Rietschpimcore: „The future of content commerce“

Doris ParamythisContexity: „Kunden kaufen nur, was sie finden können – Best practices für Ihre E-Commerce Suche.“

Eventlocation: elements.at Headquarter, Gusswerk Halle 6, Söllheimerstrasse 16, 5020 Salzburg

Übernachtung

19569170Wenn Ihr mit uns auch in Salzburg übernachten wollt – wir haben im Motel One Hotel Salzburg Mirabell ein Zimmerkontingent vorreservieren lassen, hier könnt ihr euch mit dem Kennwort „A-COMMERCE“ ein Zimmer sichern.

Kontaktdaten
Motel One Salzburg Mirabell
Elisabethkai 58-60, 5020 Salzburg (Österreich)
Tel. : +43/662/88 52 00 – salzburg-mirabell@motel-one.com

Wir danken unseren Event-Partnern:

pimcore ist Event Partner des 8. Online Händler Treffens in Salzburg am 28. April 2016

240miles_Logo

Conti

Online Händler Tickets könnt ihr hier über den Link buchen – wenn ihr als Dienstleister am 8. Online Händler Treffen teilnehmen wollt, meldet euch direkt unter events@a-commerce.at bei Susanne!

Sichert euch gleich auf Eventbrite euer Ticket und seid am 28. April in Salzburg mit dabei

 

 

Du hast Fragen zu unseren Events?
M-COMMERCE . nur optimierte Shops profitieren

Nur ein optimierter Onlineshop profitiert von den starken Zuwächsen im M-Commerceso heisst es in der aktuellen Presseaussendung von Klarna.

Weihnachten ist nun seit 5 Wochen wieder Geschichte und die Zahlen sprechen für sich. Der stationäre Handel stagniert, während Einkäufe in Online Shops boomen. Viele Unternehmen stellen sich nun die Frage: „Was haben wir falsch gemacht?“ – vor allem jetzt am Jahresanfang sollte man sich die Entwicklung der jeweiligen Verkaufskanäle genauer ansehen und auf Professionalität prüfen.

Christian Renk, Geschäftsführer Klarna Austria GmbH: „Mobile Commerce nimmt eine immer wichtigere Position im Internethandel ein, nur wer jetzt seinen Online-Auftritt optimal ausrichtet, kann am mobilen Bestellwachstum rasch profitieren. Der Klarna Checkout stellt dabei eine sichere und einfache Lösung für den, besonders im M-Commerce heiklen, Bezahlbereich dar.

Christian Renk über Mobile Commerce

Wie wichtig ist m-commerce? KLARNAZahlen sprechen für sich – Mehr als 50% kaufen mobil

Laut einer Statistik von Klarna, wird bereits mehr als 50 % mobil eingekauft. In Deutschland sind die Umsätze 2015 im Online Handel um 100% gestiegen, wenn man die mobile Käufe mit dem Vorjahr vergleicht. In Österreich gilt in etwas dasselbe Szenario. Ein nicht-optimierter Online Shop ist somit ein Stein im Weg zum Erfolg. Es wäre zwar schon längst an der Zeit gewesen, diesen Schritt als Online Händler zu gehen, aber immerhin ist es noch nicht zu spät – nur schade, „Geld auf der Straße (in dem Fall im nicht-optimierten Online Shop) liegen zu lassen“.

Mobile Shopping bedarf anderer Handlungen

Mobile-Shopper ticken anders

Nicht nur technische Aspekte wie Darstellung, Nutzernavigation oder Ladegeschwindigkeit müssen hierbei besonders genau betrachtet und angepasst werden sondern: „Die mobilen Shopper ticken anders und das verlangt ein neues Denken.  Einkaufen mit dem Smartphone muss rasch und einfach funktionieren, die Produkte müssen optimal präsentiert werden.“, so Renk. Mobile Shopping ist nicht nur mehr ein Trend sondern ein Must-Have. Die Bedeutung dieses Kaufverhaltens dominiert im Online Handel. Durch diese Form des Einkaufserlebnisses bieten sich neue Möglichkeiten an.

Mobile Coupons oder „Jetzt-kaufen!“-Buttons, um einen unmittelbaren Kaufanreiz zu bieten. Darüber hinaus nimmt der Empfehlungs-Commerce via Facebook etc. stark zu. „Nicht mehr die App oder der QR-Code sind wesentlich, sondern die optimale Produktpräsentation.

Klicken war gestern, wischen und scrollen sind heute“, so Renk.

ändler müssen aufgrund Konsumentenverhalten optimieren

Einfach, bequem und sicher – wichtig für Mobile-Devices

Der Einkauf muss bequem, schnell und vor allem auch sicher über Mobile Devices möglich sein. „Niemand will sensible Daten, die man meist auch nicht auswendig weiß, in sein mobiles Gerät eintippen müssen. Die virtuelle Kassa, wo es sich entscheidet, ob der Kunde schlussendlich kauft oder nicht, ist leider noch immer ein stark vernachlässigter Bereich“, weiß Renk zu berichten. Hat ein Online-Shop zum Beispiel den Klarna Checkout implementiert, bietet er nicht nur verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an – von Sofortüberweisung, bis hin zur Kreditkarte – sondern auch die beliebteste Zahlungsart “Kauf auf Rechnung“, die nachweislich den Umsatz erhöht.  Der Kunde kann dabei  seinen Kaufabschluss lediglich mit Email-Adresse und Postleitzahl tätigen und muss keinerlei sensible Daten eingeben. Die Rechnungsadresse wird automatisch eingeblendet, wenn man bei Online-Shops mit integriertem Klarna Checkout einkauft. Per Klick auf „Jetzt kaufen” ist der Kauf auch schon abgeschlossen.

Mobile Commerce ist notwendig

Mobile Commerce gehört die Zukunft

Das mobile Internet wird zum wichtigsten Verkaufskanal, daher sollte jetzt die Zeit genutzt werden, um den Online-Shop in allen Bereichen für mobile Nutzer zu optimieren, „nur so wird es möglich sein, den Wettkampf um den Kunden zu gewinnen und am stark steigenden Mobile Commerce partizipieren zu können“, ist Renk überzeugt.

Trends im Payment

Christian Renk als Speaker beim A-COMMERCE DayChristian Renk ist seit 2014 als Country Manager beim Zahlungsdienstleister Klarna Austria GmbH tätig und fungiert auch innerhalb der Klarna Group seit 2011 als Geschäftsführer der SOFORT Austria GmbH. Zuvor arbeitete Christian Renk mehr als 10 Jahre in internationalen Internetunternehmen. Schwerpunkt seiner Tätigkeiten war der Aufbau von neuen Internet-Unternehmen, insbesondere mit dem Fokus auf Gaming und Sportwetten. Er leitete die Finanzen bei einem international tätigen Sportwettenanbieter in Österreich und war danach für den operativen Aufbau einer deutsch-österreichische Unternehmensgruppe mit dem Schwerpunkt Zahlungsverkehr in Verbindung mit einem deutschen Broadcasting Unternehmen in Deutschland verantwortlich. Unter Anderem hat er mehrere Internetunternehmen in der Aufbauphase beraten.

Christian Renk ist Speaker am A-COMMERCE Day

In seinem Vortrag am A-COMMERCE Day „Trends und neue Player im Zahlungsverkehr – Innovative Systeme und ihr Marktpotenzial“ spricht er über folgende Punkte:

  • FinTechs als Zahlungsdienstleister – Wo sie herkommen und wohin sie wollen
  • Strategien, Verbreitung, Erfolg – Wie „stark“ sind die neuen Anbieter wirklich?
  • Kooperationsmöglichkeiten für Banken – Warum Banken von FinTechs profitieren und umgekehrt.

A-COMMERCE Day am 22.10.2015

Übrigens – habt ihr schon den geilen TV Spot von Sofort Überweisung gesehen?