Click & Collect Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Studie zum Online Handel – Click & Collect

Österreicher nutzen Click & Collect kaum Befragung zeigt, worauf Konsumenten beim Online-Shopping achten Click & Collect: Bisher nur von einem Drittel […]

Click and Collect Studie - Österreich 2017

Studie eCommerce Gütezeichen

Click & Collect, also das Online-Bestellen einer Ware und die Abholung in einem stationären Geschäft, soll Kunden mehr Service bieten und gehört zu den aktuellen Trends im Online-Handel. Auch in Österreich tätige Unternehmen setzen vermehrt auf das kanalübergreifende Shopping. Doch sind die österreichischen Konsumenten gewillt Click & Collect zu nutzen? Eine repräsentative Studie des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens ermittelte den Status quo und befragte 500 Österreicher/innen u. a. auch zu Problemen beim Online-Shopping und zeigt, worauf Kunden beim Einkauf im Internet achten.

Click & Collect: Bisher nur von einem Drittel genutzt

Obwohl Kunden bei Click & Collect von einigen Vorteilen profitieren, nutzen bisher nur 4 Prozent der Online-Shopper regelmäßig solche Angebote und knapp ein Drittel (27 Prozent) selten. Ungefähr die Hälfte (49 Prozent) der Befragten bevorzugt die bequeme Lieferung nach Hause oder ins Büro. 20 Prozent sagen, Click & Collect bisher nicht genutzt zu haben, würden dies aber tun. Dazu Thorsten Behrens, Geschäftsführer des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens: „Die Studie zeigt, dass diese Art des Einkaufens in Österreich noch viel Luft nach oben hat. Die Vorteile, z. B. Lieferkosten zu sparen, scheinen für viele nicht groß genug zu sein, um Click & Collect zu nutzen. Außerdem scheint es so, als würde die Lieferung nach Hause doch besser funktionieren, als die häufig gehörten Klagen vermuten lassen.“

Click und Collect Studie - 2017 Verhalten

Click & Collect-Nutzer wollen Filialen in der Nähe, Rückgabe- und Umtauschmöglichkeiten

Konsumenten, die sich für Click & Collect interessieren, ist es wichtig, dass eine Filiale des Online-Shops in ihrer Nähe ist (78 Prozent), es eine Rückgabemöglichkeit (59 Prozent) oder eine Umtauschmöglichkeit gibt (45 Prozent) und die Bezahlung in der Filiale möglich ist (33 Prozent). Eine eher untergeordnete Rolle spielen Kriterien wie die Möglichkeit im stationären Handel beraten zu werden, ein eigener Abholschalter und die Möglichkeit zum Test bzw. Anprobe der Ware.

Top Beschwerdegründe: Lieferprobleme und Verwendung persönlicher Daten

Die Studie zeigt, dass beim Kauf im Internet noch nicht immer alles reibungslos funktioniert, denn 67 Prozent der Befragten berichten von negativen Erfahrungen. Bei den Beschwerdegründen ganz oben rangieren die verspätete Lieferung der Ware (27 Prozent), die Abweichung von den Erwartungen bzw. der Beschreibung im Online-Shop (22 Prozent) oder das Überhäufen mit Werbung (21 Prozent).

Weitere Problemfelder sind, dass die Ware einfach vor der Haustür/Wohnungstür abgelegt wurde (18 Prozent), persönliche Daten für andere Zwecke verwendet oder an Dritte weitergegeben wurden (16 Prozent) oder das Paket in einem weit entfernten Paketshop hinterlegt wurde (13 Prozent). Ein Drittel hatte bisher noch keine negativen Erfahrungen beim Online-Einkauf. Dazu Behrens: „Click & Collect kann vor allem bei den Lieferproblemen eine Alternative sein und negative Erfahrungen reduzieren. Probleme lassen sich außerdem vermeiden, wenn Konsumenten bei der Online-Shop-Auswahl zertifizierte Anbieter, wie z. B. mit dem Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen, wählen. Bei diesen können Kunden auf eine seriöse und professionelle Dienstleistung vertrauen.“

Jene Online-Shopper, die den Anbieter zur Problembehebung kontaktiert haben, berichten von einem gut funktionierenden Kundenservice: 63 Prozent beschreiben ihre Erfahrung mit dem Anbieter bei der Lösung des Problems als sehr positiv, weitere 12 Prozent als überwiegend positiv.

Günstige, sichere und Anbieter mit Gütesiegel heben sich von der Konkurrenz ab

Haben Online-Einkäufer die Wahl zwischen zwei Anbietern, dann sind – abgesehen vom Preis (71 Prozent) – die Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit eines Online-Shops (52 Prozent) sowie die Erfahrungen mit dem Anbieter (39 Prozent) die entscheidenden Kriterien. Dies zeigt auch eine aktuelle Studie von Otage Online Consulting aus der hervorgeht, dass 66 Prozent der Kosnumenten einem Online-Shop vertrauen, wenn er über ein Gütesiegel verfügt. „Nach wie vor gibt es beim Online-Shopping Unsicherheiten, weshalb Konsumenten nach vertrauenswürdigen Shops suchen. Ein Gütezeichen ist hier eine wichtige Orientierungs- und Entscheidungshilfe, denn zertifizierte Anbieter erfüllen hohe Qualitätsstandards und heben sich von der Konkurrenz ab“, so Behrens.

Jetzt: BMWFW unterstützt Händler bei der Zertifizierung mit 500 Euro

Händler, die diesen Wettbewerbsvorteil auch nutzen möchten, sollten dies jetzt tun: Aktuell fördert das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) österreichische Kleinunternehmen bei der Erlangung des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens und übernimmt die Nutzgebühr des ersten Jahres im Wert von 500 Euro. Gültig ist dieses Angebot für Online-Shop-Betreiber mit maximal 20 Mitarbeiter/innen, die sich unter http://www.guetezeichen.at/registrieren anmelden und die notwendigen Kritierien für eine Auszeichnung erfüllen.

Alle Infografiken (Nutzung Click & Collect, Kriterien für die Nutzung von Click & Collect, Beschwerdegründe beim Online-Shopping, Kriterien für die Auswahl eines Online-Shops) sowie das Logo sind hier zum Download erhältlich.

Über die Studie:
Die repräsentative Studie des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen wurde von meinungsraum.at im Oktober und November 2016 mittels Online-Befragung unter 500 Österreicherinnen und Österreichern (zwischen 14 und 65 Jahren) durchgeführt.

Otago Online Trendreport 2017 – Das digitale Konsumverhalten
Durchgeführt von meinungsraum.at mittels Befragung von 1.000 Österreicherinnen und Österreichern, verfügbar unter http://www.otago.at/otago-online-trendreport-2017.

Über das Österreichische E-Commerce-Gütezeichen
Das Österreichische E-Commerce-Gütezeichen (http://www.guetezeichen.at) ist das sichtbare Zeichen für seriösen Online-Handel. Als einziges Gütesiegel im E-Commerce wird es von Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Wirtschaftsministerium unterstützt und genießt daher ein hohes Vertrauen bei Konsumenten.

Die Spezialisierung auf die juristischen und kulturellen Herausforderungen im österreichischen Online-Business gibt Händlern rechtliche Sicherheit im Verkauf in und nach Österreich und unterstützt sie, den Eigenheiten des österreichischen Marktes erfolgreich zu begegnen. Gleichzeitig ist das Gütezeichen als Mitglied des European Trustmark europaweit gut vernetzt. Durch die Zertifizierung erhalten Händler ein sichtbares Zeichen für Seriosität und darüber hinaus kostengünstige Unterstützung für den Online-Shop.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichisches E-Commerce-Gütezeichen

Thorsten Behrens

Pakete finden die Kunden

Alles sofort und natürlich gratis geliefert! Darüber hinaus Paketzusteller, die den Kunden orten, und Retouren, die man lediglich vom Wohnzimmer […]

Lieferung ins Auto

Alles sofort und natürlich gratis geliefert! Darüber hinaus Paketzusteller, die den Kunden orten, und Retouren, die man lediglich vom Wohnzimmer zur Eingangstür bringen muss. Das Verbraucherleben ist an sich jetzt schon ziemlich cozy, wird aber vor dem Hintergrund der zügig voranschreitenden Digitalisierung des Online-Handels mit hoher Wahrscheinlichkeit noch viel gemütlicher. Logistik neu definiert.

Logistik im eCommerce

Logistische Zukunft?

„Wahnsinn, ich habe gestern um 17:30 Uhr eine Retoure an @Zalando geschickt. Die Erstattung ist gerade eben erfolgt! #Zauberei“, twitterte eine junge Shopperin jüngst. Natürlich sind es die Großen, die die Maßstäbe in Sachen Kundenservice, Delivery Speed & Co. setzen und die Richtung vorgeben. So hat etwa der Online-Versandhändler Amazon kürzlich in 14 deutschen Städten seinen (für Prime-Kunden kostenlosen) Service „Amazon same-day“ ins Rennen gestickt. Dieser soll garantieren, dass eine in der Früh bestellte Ware bereits am Abend den Kunden erreicht – vorausgesetzt, es handelt sich um einen „Same-day“-qualifizierten Artikel. Auch Zalando drückt immer wieder mal den Innovationsknopf. So holt das Unternehmen derzeit Retouren in Amsterdam, Köln und Wien testweise – innerhalb von 90 Minuten oder an einem gewünschten Tag zwischen 19 und 21 Uhr – direkt vom Kunden ab.

Post setzt auf Kofferraumlogistik

Auch die österreichische Post testet seit Oktober 2015 mit ihren Partnern T-Systems und VW eine neue Form der Zustellung: die Kofferraumlogistik. Dabei erfolgt die Zustellung der Pakete in den Kofferraum des eigenen Autos der Kunden. Das Prinzip hinter dem Logistik-Pilotprojekt: Die Testkunden geben bereits bei der Online-Bestellung als Zusatzinfo „Kofferraumzustellung“ an. Am Tag der Auslieferung kann der Zusteller mittels App die genaue Position des Fahrzeuges orten und durch ein sicheres Identifikations- und Berechtigungssystem von T-Systems den Kofferraum entriegeln und die Sendung direkt in das entsprechende VW-Testfahrzeug einlegen. Danach werden die Empfänger umgehend per E-Mail, SMS oder App informiert.

Reguläre Lieferzeiten? Alter Hut.

„Die regulären Lieferzeiten passen immer weniger zu unserem Lebensrhythmus. Die Freude am Kauf wandelt sich in Frust, wenn Kunden den Paketen hinterherlaufen müssen. Die von uns entwickelte Kofferraumlogistik-Lösung soll für positive Zustellerfahrungen der Kunden sorgen“, so Dirk Lukaschik, Geschäftsführer von T-Systems in Österreich. Und was, wenn Autos aufgebrochen und Pakete gestohlen werden? Die Post würde hierfür keine Haftung übernehmen. Laut T-Systems sei die Lösung aber absolut sicher, weil sich ihr Kommunikationsmechanismus nicht im Fahrzeug, sondern in der Cloud befinde.

 Hybridlösung Logistik

Hybridlösung: Click & Collect

Wie massiv der Trend in Richtung Flexibilität geht, zeigt auch das „Click & Collect“-Prinzip, auf das zunehmend zurückgegriffen wird. Dieses bietet Endkunden die Möglichkeit, online recherchierte und bestellte Ware, in einem stationären Einzelhandelsgeschäft abzuholen. Die Vorzüge von „Click & Collect“: Kunden können sich vor Ort beraten lassen, ersparen sich die Versandkosten, können die Ware zu flexiblen Zeiten abholen und auch bar bezahlen. Das Ändern der internen Prozesse ist dabei für Anbieter vermutlich die größte Challenge. Nicht nur hat die Ware stationär extrem rasch zur Verfügung zu stehen, sondern auch das Personal muss so geschult sein, dass es auch kompetent beraten kann. Auch die Herausforderungen in Sachen Warenwirtschaftssystem, das – vor allem bei mehreren Lagerflächen – stets fehlerfrei erkennen muss, wo sich die Produkte gerade befinden, sind nicht zu unterschätzen. Wie sehr sich die Funktion „Click & Collect“ in unseren Breiten letztlich durchsetzen wird, bleibt ungewiss. Britische Händler etwa rudern bereits wieder ein wenig zurück. Viele von ihnen mussten feststellen, dass die Offline-Abholung mit Kosten einhergeht, die durch stationäre Mehrumsätze nicht kompensiert werden können.

Logistische Herausforderungen

Wir müssen jetzt drei Stunden auf einem kleinen Bahnhof im hintersten Waldviertel auf den Zug warten und sind mit zwar lieblichen, aber wenig wärmenden Sneakers beschuht? Kein Problem! Wir zücken das Smartphone, klicken auf die erstbesten Moonboots und lassen uns diese einfach innerhalb der nächsten 30 Minuten zustellen. Szenarien wie dieses werden nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn Flexibilität ist mehr denn je das große Zauberwort in der Logistik. Das Orientieren an den Anforderungen der Kunden wird dazu führen, dass in wenigen Jahren schon die Pakete den Kunden finden werden. Das große Ziel? Dem Kunden möglichst alle Wünsche zu erfüllen.

ESPRIT

1968 wurde die internationale Modemarke Esprit gegründet. Die Markenphilosophie: unaufgeregt, authentisch, entspannt erkennt man sofort. Gerne durchstöbere ich für euch […]

1968 wurde die internationale Modemarke Esprit gegründet. Die Markenphilosophie: unaufgeregt, authentisch, entspannt erkennt man sofort. Gerne durchstöbere ich für euch unseren neuen Testsieger.

Übersicht Startseite von Esprit

Der Esprit OnSuche Cinoline Shop gefällt mir optisch sehr gut. Das schöne Design und die oben angeführten Artikel Kategorien (NEW – WOMAN – MEN – KIDS – SALE- HOME – #ImPeferct – FRIENDS) laden zum stöbern ein.

Mit der gut funktionierenden Suche kann der Esprit Online Shop punkten. Bei der Suche nach bestimmten Produkten werden mir sogar Tippfehler verziehen. Cino statt Chino eingetippt ist kein Problem ich erhalte alle im Shop angebotenen Hosen.

 

In der Artikel-Übersicht finde ich nicht nur eine tolle Auflistung der Kategorien, auch eine Filter-Möglichkeit ist vorhanden. So kann ich nicht nur die passende Größe sondern auch die gewünschte Farbe aussuchen und erhalte alle lagernden Produkte aufgelistet. Was mir sehr gut gefällt ist die Lagerstandsanzeige, diese wird durch eine Mouse-over Funktion angezeigt.Übersicht Kategorien

LagerstandsanzeigeZum Produkt erhalte ich eine ausreichende Beschreibung und eine Größen-Beurteilung. Diese entsteht aus den Kunden-Bewertungen und sagt mir ob der ausgesuchte Artikel etwas größer, kleiner oder genau nach Angabe ausfällt. Die Produktfotos sind sehr ansprechend. Ich kann mir die Artikel nicht nur von jeder Seite ansehen denn bei den meisten Produkten wird  die Mode ebenfalls angezogen am Modell präsentiert. Am Mobiltelefon lässt sicher der Esprit Shop ebenfalls super bedienen. Einfach toll, Esprit weiß wie es geht.

Ausführliche Bildbeschreibung

 

 

 

 

 

Esprit Shop Test

 

Warenkorb & Checkout

Der Warenkorb ist genau wie der Shop sehr übersichtlich gestaltet. Hier sehe ich von allen ausgewählten Produkten ein kleines Bild, die Beschreibung und den Preis. Auch kann ich hier noch eine Änderung am Produkt vornehmen.

Gerne bestelle ich über den Guest-Checkout und freue mich über die angebotenen Zahlungsarten von Esprit. Alles da, und ich kann meine ausgewählten Produkte auf Rechnung kaufen. Nach Abschluss des Bestellvorganges erhalte ich prompt eine Eingangsbestätigung per E-Mail.Warenkorb
Bezahlung

 

 

Der Esprit Online Shop im Test

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Es gibt 3 Versandarten. Standard, Premium und Express-Service. Ich entscheide mich für den Premium-Versand da es bereits Mittwoch ist und ich möchte meine Lieferung gerne bis Freitag haben. Das hat aber nicht funktioniert, das Paket kam leider erst am Montag an. Lieferzeit war somit 3 Tage.

Lieferkosten

Ich hätte mir die Produkte auch in einem ausgewählten Shop in der Click&CollectNähe liefern lassen können ich bevorzuge eine Lieferung nach Hause. Der freundliche Kundenservice ist von Montag bis Sonntag von 8 bis 22 Uhr kostenfrei erreichbar. Ich konnte herausfinden, dass eine Retoure nicht in allen Filialen möglich ist. Wer es trotzdem probieren will, einfach vorher in der gewünschten Filiale anrufen und nachfragen. Aber da im Paket ein Retourenaufkleber beigelegt ist, kann ich das Paket kostenlos zurücksenden und daher kommt für mich eine Rückgabe in einer Filiale nicht in Frage.

Hotline Information

Fazit

Der Shop spricht mich absolut an. Das Design gefällt mir sehr gut, auch die Suchfunktion und die Filtermöglichkeiten machen was sie sollen. Hier kaufe ich sehr gerne wieder ein. Toll finde ich die kostenlosen Kundenhotline, die von Montag bis Sonntag von 08:00 bis 22:00 Uhr erreichbar ist. Der sehr nette Herr von der Hotline war offensichtlich aus einem deutschen Kundenservicecenter. Da sich österreichische Kunden meistens eine österreichische Stimme wünschen, wäre es toll wenn dies noch geändert werden könnte. Punkteabzug gibt es für die Lieferzeit von 3 Werktagen.

Der Esprit Online Shop bekommt von mir 137 von 145 Punkten – Sehr gut!

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 24.02.2015
Tester: Sandra Haller; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: Nokia Lumina 930. Gen Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

 

BIPA

Als Marktführer im österreichischen Drogerie-Fachhandel bietet BIPA seinen Kunden mehr als 14.000 Markenartikel. Darunter befinden sich internationale Top-Marken sowie erfolgreiche Eigenmarken-Produkte aus den Bereichen Make-up, Duft, […]

BIPA Onlineshop

Marktführer im österreichischen Drogerie-Fachhandel BIPA im ShoptestAls Marktführer im österreichischen Drogerie-Fachhandel bietet BIPA seinen Kunden mehr als 14.000 Markenartikel. Darunter befinden sich internationale Top-Marken sowie erfolgreiche Eigenmarken-Produkte aus den Bereichen Make-up, Duft, Körperpflege und Home Care.

Neben mittlerweile über 600 Filialen in ganz Österreich betreibt BIPA auch den Online Shop, den ich diese Woche mal unter die Lupe genommen haben. Der Hintergrund dessen ist: Ich brauche Sonnencreme! Der Urlaub rückt von Tag zu Tag näher und im heißen Sardinien am Traumstrand geht ohne Sonnencreme gar nichts.

Test des Einkaufserlebnisses:

Der Shop sieht am ersten Blick sehr „voll“ aus. Viele kleine Boxen laden zum Klicken ein. Man muss sich erst mal ein Bild von den vielen Möglichkeiten verschaffen. Schön ist jedoch gleich zu Beginn die Suchfeldfunktion. Produkt eingeben und die gewünschte Auswahlmöglichkeit ist sehr schön gestaltet. Ebenfalls ist die fehlertolerante Suche gut gelöst. Für falsch geschriebene Produkte bekommt man einen richtigen Vorschlag. Auch Aktionen werden sehr schön dargestellt.

Was mich hier verwundert hat: Beim Suchen nach „Sonnencreme“ werden auch Rasierklingen und Gesichtsmasken angezeigt. Die brauch ich am Strand eigentlich nicht.

BIPA Produktübersicht

Die Filter bieten vielen Möglichkeiten um zum gewünschten Produkt zu kommen. Hier kann man sich wirklich austoben und findet immer ein passendes Produkt.

Die Produktbilder können mittels mouse-over vergrößert werden und sind hochauflösend. Schön wären hier auch Bilder der Rückseite bzw. eine 360 Grad Anzeige.  Produktbeschreibungen sind auch ausreichend vorhanden, können jedoch die Produktbeschreibung am Produkt selbst nicht ersetzen.

Am Mobiltelefon sticht vor allem die Such- und Filterfunktion hervor die ausgezeichnet umgesetzt worden ist. Lediglich die Produktbeschreibungen fehlen mobil komplett.

Der Checkout macht wiederum einen insgesamt sehr guten Eindruck. Lediglich die Möglichkeit einer Gastbestellung wird nicht geboten und der Mindestbestellwert für eine versandkostenfreie Lieferung ist mit 45 EUR recht hoch. Allerdings gab es zum Zeitpunkt der Bestellung eine „versandkostenfrei Bestellen“ Aktion.

Bei den Zahlungsarten hat mir Paypal gefehlt.

Insgesamt konnte mich der Shop bis jetzt bis auf den fehlenden Guest Checkout und die normalerweise verrechneten Versandkosten bei der Mindestbestellung echt überzeugen: Optisch macht er einen guten Eindruck, in Sachen Usability und Produktdarstellung/Produktbeschreibung gibt es aber noch Optimierungsbedarf. Der Shop kommt in dieser Kategorie auf 68 von 73 möglichen Punkten.

BIPA DetailansichtBIPA Checkout

Test zu Lieferung und Retoure:

Die Lieferung erfolgte innerhalb von 5 Tagen (1 Feiertag dazwischen – also 4 Tage), jedoch wurde sie aufgrund der Tatsache, dass niemand zuhause war in der nächstgelegenen BIPA Filiale abgegeben. Ich habe nachdem ich eine Mail-Benachrichtigung bekommen habe, das Paket in der Filiale abgeholt, welches super unproblematisch und schnell erledigt werden konnte. Das Filialpersonal ist geschult und nachdem ich meinen Ausweis vorgewiesen und die vom Personal ausgefüllte Übernahmebestätigung unterzeichnet habe, konnte ich das Paket gleich mitnehmen. Toll fand ich auch, dass ich das Paket noch in der Filiale aufmachen konnte um zu kontrollieren ob alles passt bzw. gleich die Möglichkeit bestand einzelne Produkte bei nicht-gefallen umzutauschen bzw. direkt zu retournieren.

Die BIPA Verpackung & RetoureWare war sehr gut verpackt und es wurde auch direkt ein Retourenaufkleber mitgesendet.

Auch das Kundenservice am Telefon ist sehr freundlich und kompetent. Ein kurzer Anruf mit einer Frage zur möglichen Retoure am nächsten Tag wurde schnell und freundlich beantwortet. Die Retoure kann entweder per Post oder direkt in der ausgewählten Filiale erfolgen.

Aufgrund der Tatsache, dass man jedoch keinen zweiten Zustellversuch der Lieferung erwarten darf und selbst in die (vorher ausgewählte) Filiale fahren muss erhält der Shop in dieser Kategorie nur 50 von 53 möglichen Punkten.

Fazit:

Der Shop erhält mit 136 erreichten Punkten die Note: Sehr gut.

Hervorheben möchten wir noch die vielen Möglichkeiten der Lieferung des Shops wie z.B. click & collect bei Bestellung bis 17.00 Uhr, innerhalb Wiens gibt es auch die Möglichkeit der Lieferung innerhalb eines genannten Zeitfensters. Auch das BIPA Bonusprogramm kann einerseits in der Filiale und auch im Onlineshop angewandt werden – die gesammelten Punkte sind somit überall gültig. Sehr gut umgesetzt.

Warum dieser Online Shop ein „Sehr gut“ verdient?

Meiner Meinung nach ist er (vor allem für uns weibliche Kunden) wunderschön und ansprechend umgesetzt. Das Einkaufserlebnis geht ruck zuck –  rund um die Uhr und ist einfach Top und meine Sonnencreme ist da! Ich verabschiede mich also nun von euch in meinen Urlaub und bring euch Ende Juni ein paar schöne Fotos mit.

Angaben zum Testverfahren:

Datum der Testbestellung und der Betrachtung des Shops: 01.06.2015
Tester: Susanne Hüttner
verwendeter Browser: Chrome
verwendetes mobiles Testgerät: Sony Xperia Z3

Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt.

Amazon kann jetzt Multichannel

Es ist entgültig passiert – Amazon hat den nächsten Schritt gewagt und ist nun ein Multichannel Unternehmen – zumindest theoretisch. […]

Amazon

Es ist entgültig passiert – Amazon hat den nächsten Schritt gewagt und ist nun ein Multichannel Unternehmen – zumindest theoretisch.

Amazon hat mit Amazon@PURDUE eine für Studenten und Amazon Prime Kunden vorreservierten Collect Hotspot aufgemacht, der 7 Tage die Woche offen hat und somit den Kunden die Möglichkeit gibt, Waren zu den für sie am besten möglichen Uhrzeiten abzuholen.

Natürlich wird auch bei Amazon´s erster Filiale Kundenservice gross geschrieben, und so erhält man neben seiner Bestell-Bestätigung auch eine Empfangs-Bestätigung, wenn das Paket in der PickUp Station eingetroffen ist – und kann in Ruhe anschliessend sein Paket abholen!