Fashion Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Der Shop von Mey & Edlich im A-COMMERCE Shoptest

Dass auch Männer, Mode inzwischen online einkaufen, ist ganz klar – aber gerade bei Business Hemden gestaltet sich die Suche nach dem perfekt passenden Hemd sehr schwierig. Sobald ein Mann dann eines gefunden hat, welches perfekt passt, bleibt man dabei – Marke, Größe und allem was dazu gehört. Ich habe meine Lieblings-Business Hemden bei Mey & Edlich gefunden, und aus diesem Grund machen wir in dieser Woche unseren Shoptest bei dem Hemdenhersteller.

Online Shoptest aus Sicht des Konsumenten

heute testen wir den Online Shop von Mey & Edlich

Der Mey & Edlich Online Shop

mey-edlich-speedtest-bildschirmfoto-2016-11-21-um-11-04-22Beim ersten Besuch im Online Shop empfängt Mey & Edlich den Gast mit einem sehr zurückhaltenden Design – es wird zwar mit einem großen Image Banner versucht, die Aufmerksamkeit auf neue Produkte zu lenken, ansonsten gibt sich der Shop aber sehr zurückhaltend mit weißem Hintergrund und schwarzer Menü-Navigation. Klassisch eben. Auch auf einem mobilen Endgerät ist die Darstellung sehr gut gemacht, allerdings ist die Ladegeschwindigkeit des Shops sowohl am Deskop als auch auf dem Smartphone absolut verbesserungswürdig. Mobile friendly und somit den Konsumenten dort abholen, wo er sich gerade befindet ist hier nur wenig gegeben. Das zeigt auch unser Google „Test my Site“ Speedtest.

Die Einteilung der Artikel-Kategorien ist sehr gut und einfach gestaltet, da ich mir aber über die letzten Jahre hinweg angewohnt habe, die Suchfunktion in diversen Online Shops zu nutzen, startet der Einkaufsprozess über das Suchfeld. Die im Mey & Edlich Shop integrierte Suche funktioniert bei unseren Shoptest einwandfrei – es werden nicht nur Rechtschreibfehler ignoriert, sondern auch gleich Produktvorschläge inklusive der Produktbewertungen direkt im Suchergebnis angezeigt. Absolut vorbildlich!

Hey und Endlich Onlineshop

Produktsuche bei Hey und Edlich Online Shop

… Schon bin ich in der Artikeldarstellung meines Wunschprodukts und mir fällt sofort auf, dass auch hier sehr viel Wert auf reduzierte Darstellung gelegt wurde. Einfach soll es sein – keine Information zu viel oder Fehl am Platz, die Produktbilder werden sehr schön und präsent dargestellt, auch die Produktbewertungen sind vorhanden (inklusive einem Feature, welches mir sehr gut gefällt: Mann kann auch bewerten, ob die Größe den Erwartungen entsprochen hat, dies finde ich ganz besondern hilfreich).

Leider werden einige für mich spannende Informationen wie die Verarbeitung und Informationen zu Materialien erst durch einen Klick auf den „mehr lesen“ Button sichtbar. Dies ist nicht besonders kundenfreundlich gestaltet und könnte durch eine Optimierung der Produktdarstellungsseite sicherlich verbessert werden.

Mey & Edlich nimmt Out of Stock Produkte dennoch in die Ergebnisliste aufBei der Auswahl der Größe wird angezeigt, ob das Produkt lagernd ist oder eben nicht. Hier könnte man dem Kunden gleich durch eine optische Kennzeichnung sichtbar machen, ob man die Größe überhaupt anwählen sollte – dies ist auch ein Punkt der mir in der Filterung aufgefallen ist: Selbst wenn ich nach Größe filtere, werden mir Produkte in der Ergebnisliste angezeigt, welche dann nicht verfügbar sind. Hier sollte man diese Produkte gleich aus dem Ergebnis entfernen oder aber auch eine Benachrichtungsfunktion hinzufügen, sobald das Produkt wieder verfügbar ist.

Warenkorb & Checkout

cross-upselling-bildschirmfoto-2016-11-21-um-11-23-46

Mein Wunsch-Produkt war auf jeden Fall verfügbar – somit ab damit in den Warenkorb. Rechts neben dem Warenkorb gibt es den Cross- & Upselling Bereich. Diese Idee ist schon sehr nett und auch die Umsetzung passt zum sehr reduzierten Design des gesamten Mey & Edlich Onlineshops. Dennoch würde ich mir als Konsument eine gewisse erkennbare Logik wünschen, dass ich über ein + Symbol direkt das Shirt in der passenden Größe noch mit in den Warenkorb legen kann, als mich umständlich wieder über eine Produktseite navigieren zu müssen.

Um meinen Einkauf abschließen zu können, kann ich mich mit einem bestehenden Konto anmelden, oder auch einfach als Gast die nächsten Schritte absolvieren. Leider wurde auf einen Single Page Checkout verzichtet, dennoch sind die einzelnen Schritte sehr übersichtlich und klar gestaltet. Dem Konsumenten ist klar, in welchem Schritt er sich aktuell befindet.

zahlungsoptionen-bildschirmfoto-2016-11-21-um-11-25-20

Bei den Zahlungsmitteln wurde mir ausschliesslich Vorauskasse und PayPal angeboten (ich bin als Gast durch den Checkout gegangen) – dies ist insofern sehr spannend, da Mey & Edlich auch sehr gross mit „Kauf auf Rechnung“ wirbt. Viele Erstkäufer im Shop werden dadurch sicherlich verschreckt werden, denn der Rechnungskauf ist gerade im Fashion Bereich mit einem Payment Anteil von >35% sehr bedeutend.

versandkosten-bildschirmfoto-2016-11-21-um-11-25-46

Ein Ärgernis bei Mey & Edlich ist die Versandkostenpauschale – gerade wenn man teurere Mäntel oder Jacken für Beträge jenseits der EUR 400,00 bestellt, sind dann EUR 14,95 eine Frechheit. Hier hätte Mey & Edlich eine Versandkostengrenze einführen sollen, um Kunden nicht zu verschrecken. Für mich persönlich wäre dies ein klarer Grund, den Einkauf zu diesem Zeitpunkt abzubrechen. In unserem Fall habe ich natürlich den Test-Einkauf abgeschlossen, um auch den nächsten Themen-Block noch für euch fertig stellen und vor allem dokumentieren zu können.

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Die Lieferung meiner Bestellung war nach 5 Tagen bei der Wunschadresse angekommen, war sehr gut verpackt und die Versanddokumente waren, wie bei Mey & Edlich üblich, sehr schön in einer Dokumentenmappe verpackt. Wirklich vorbildlich!

Dann jedoch der Schock – bei Auspacken wird klar, dass das von mir bestellte Produkt in einer komplett falschen Größe geliefert wurde. Ich war mir nicht sicher, ob ich im Bestellprozess selbst eine falsche Größe hinterlegt habe. Aber nach nochmaliger Kontrolle scheint im Versandlager bei Mey & Edlich ein Fehler passiert zu sein. Sehr schade natürlich, dass dies gerade bei dieser Bestellung, welche als Basis für den Shoptest gilt, passiert ist. Wichtig ist hier jedoch, dass es in den letzten 24 Monaten, seitdem wir unsere Shoptests schreiben, zum ersten Mal vorgekommen ist, dass ein falsches Produkt / eine falsche Größe ausgeliefert wurde.

Das Kundenservice Team bei Mey & Edlich war sehr freundlich und kompetent, die Retoure ist kostenlos – also ist im Endeffekt nicht wirklich viel Schlimmes passiert. Es zeigt aber ganz klar, dass das Einkaufserlebnis eines Konsumenten nicht am Buy-Button endet, sondern erst dann abgeschlossen ist, wenn das bestellte Produkt beim Konsumenten – in richtiger Ausführung – liegt.

Fazit

Der Online Shop von Mey & Edlich richtet sich an die Zielgruppe Männer und ist aus diesem Grund optisch sehr zurückhaltend aufgebaut. Die Funktionalitäten sind gut, aber es fehlt leider die Liebe zum Detail. Auch Männer shoppen gerne und „emotional“. Gerade beim Thema Einkaufserlebnis gibt es noch mehr Ideen und Möglichkeiten, den Konsumenten intensiver an das Unternehmen zu binden bzw. die Produkte informativer darzustellen.

Weiters sollte das Payment-Angebot auch für Gastbesteller erweitert werden – wenn schon im Shop selbst aktiv mit Kauf auf Rechnung geworben wird, ist es für den Kunden sehr unangenehm, wenn eben jene Bezahlmethode im Checkout nicht zur Verfügung steht. Ebenso sollte in der Logistikabteilung überprüft werden, ob die Fehlzustellung eine einmalige Ausnahme war oder ob hier die Logistikprozesse noch weiter optimiert werden sollten.

Der Mey & Edlich Online Shop erhält von mir 104 Punkte – BEFRIEDIGEND

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 23.11.2016
Tester: Stephan Grad; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: Huawei P8 Lite. Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

 

Letztes Jahr hat Kastner & Öhler den Anton Award gewonnen, jetzt haben wir den Shop von Gigasport im Shoptest

Der Sommer ist da…und wer bis dato noch keine Bikini Figur hat, für den ist jetzt das Wetter ideal, um sich sportlich zu betätigen. Da trifft es sich natürlich sehr gut, dass wir einen Shoptest brauchen und somit haben wir uns heute den Shop von Gigasport näher angesehen.

Der Gigasport Online Shop

Der Gigasport Shop empfängt den Kunden mit 3 grossflächigen Image Bildern, welche jeweils einen gewissen Themenschwerpunkt bewerben. Es fällt auf, dass im Header Bereich des Shops eine normale Navigationsleiste zu den Bereichen Neu, Sportarten und dann aufgeteilt nach Herren, Damen und Kinder – wenn man aber etwas nach unten scrollt, gibt es auch im Shop Bereich schon direkte Links zu den jeweiligen Produkten einer Sportart wie zb. Laufen, Fahrrad fahren, Fitness und vielen weiteren.

Somit können im Gigasport Shop auch Themenwelten aufgebaut werden

Dies macht die Navigation auch für Neukunden sehr einfach und übersichtlich – diese Einfachheit bleibt auch bei einer Nutzung auf mobilen Devices bestehen – sowohl am Smartphone wie auch am Tablet wird der Shop von Gigasport übersichtlich und vor Allem aber auch sehr schnell dargestellt.

Leider wurden in der Suche des Gigasport Shops auf Fehlertoleranz verzichtetWenn wir nun über die Suchfunktion in das Einkaufserlebnis starten, fällt sofort auf, dass die Suche in der Darstellung exzellent umgesetzt wurde – es kommen sofort Produktvorschläge, diese werden sogar mit einem Bild visuell dargestellt und verleiten so den Konsumenten dazu, auf eines der vorgeschlagenen Produkte zu klicken. Umso unverständlicher ist jedoch, dass bei einem so professionell anmutenden Umsetzung auf die Fehlertoleranz vollkommen vergessen wurde. Egal welche Tippfehler man versucht, das System setzt leider aus und kann Fehler nicht korrigieren. Dies ist sehr ärgerlich und hat sicherlich einen signifikanten Einfluss auf die Absprung-Rate.

Wir werden uns dazu im Nachgang direkt bei Gigasport erkundigen, ob man an diesem essentiellen Feature arbeitet bzw. warum dies noch nicht implementiert wurde.

Wenn man dann das Produkt der Begierde gefunden hat, wird man auf eine sehr übersichtlich gestaltete Produktdetail Seite weitergeleitet. Alle relevanten Informationen wie verfügbare Farben, Grösse, Lieferdauer sowie umfassende Produktdetails werden hier dargestellt – da Gigasport auch ein Click & Collect Service anbietet, kann auch direkt die Filial-Verfügbarkeit in der nächstgelegenen Gigasport Filiale überprüft werden. Dieses Feature ist vorbildlich eingebaut worden und stellt somit einen tatsächlichen Nutzen für den Konsumenten dar.

Warenkorb & Checkout

Da wir uns die Produkte aber immer zusenden lassen, gleich in den Warenkorb damit und ab zur Kasse damit – dies sollte in einem Schritt erledigt werden, denn wenn man aus dem Checkout Schritt zurück in die Produktkategorien gehen möchte, hängt sich der Gigasport Shop leider regelmässig auf bei uns. Dieses Problem konnte von mehreren Usern und auf mehreren Endgeräten reproduziert werden.

Hier gibt es nun einen sehr kuriosen Fall bei Gigasport: Bestellungen unter EUR 25,00 können nicht abgeschlossen werden – man kann den Einkauf aus dem Warenkorb heraus nicht fortsetzen. Wer diese Entscheidung getroffen hat, scheint das System eCommerce de facto nicht verstanden zu haben, denn dadurch werden sicherlich sehr viele Erstkäufer abgeschreckt.

Bestellungen unter EUR 25,00 können im Gigasport Shop nicht abgeschlossen werden und somit werden sicherlich viele Erstkäufer verschreckt

 

Am nächsten Screen fällt sofort auf, dass es leider keinen Guest Checkout gibt – warum auf dieses essentielle Feature, welches vor Allem Erstkäufer sehr gerne nutzen, komplett verzichtet wurde, ist uns rätselhaft und hat, ähnlich wie die fehlerhafte Suche, sicherlich einen grossen Einfluss auf die Absprungrate, vor allem im sehr sensiblen Abschluss des Einkaufs. Der Checkout ist mit 4 Schritten darüber hinaus noch sehr lange geraten, es wurde auch auf den derzeit modernen One Page Checkout verzichtet.

Im Checkout des Gigasport Shops gibt es keinen Guest Checkout - wie kann das nur passieren?

Gigasport hat einen 4 stufigen Checkout eingesetzt

Bei der nun notwendigen Registrierung ist auch eine Adress-Verifizierung hinterlegt – das ist ja eine prinzipiell sehr gute Idee, jedoch gibt es auch hier Probleme: Wenn zb, wie in unserem Fall, die Strasse neu ist und im System des Dienstleisters scheinbar noch nicht auffindbar und schlägt eine komplett falsche Adresse vor – somit war es eine Herausforderung, den Einkauf korrekt abzuschliessen. Es werden dem Kunden alle relevanten Zahlungsmittel zur Verfügung gestellt – da gerade im Fashion Bereich Rechnung die beliebteste Zahlart ist, wird diese auch bereits vorausgewählt dem Konsumenten vorgeschlagen – der Abschluss der Bestellung erfolgt dann auch sehr rasch!

Es scheint ein Problem im Mail Versand bei Gigasport zu geben, denn die Bestellbestätigung landet im SPAM Ordner

Leider scheint es ein Problem mit dem Mail Versand bei Gigasport zu geben – sowohl die Bestell-Bestätigung als auch alle weiteren Mail vom Shop sind durch Gmail automatisch als SPAM erkannt worden und somit im SPAM Ordner gelandet. Auch hier kann man sicherlich noch nacharbeiten.

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Die Lieferung der bestellten Produkte war wie im Shop angegeben bei 3 Tagen, das ist für Österreichische Verhältnisse in Ordnung, könnte natürlich aber auch noch optimiert werden. Die Produkte waren dafür sehr liebevoll verpackt und im Paket befindet sich ein Karton-Umschlag, der die Rechnung, den Lieferschein sowie den Retourenschein inkl. Retourenaufkleber enthält – dies ist absolut vorbildlich gelöst und zeigt, wie wichtig das Einkaufserlebnis für Gigasport auch im Online Bereich ist.

Fazit

Der Online Shop von Gigasport hinterlässt einen zwiegespaltenen Eindruck bei mir – die optische Aufmachung ist sehr modern und gut gelungen, bei der Einteilung der Produktkategorien sieht man, dass sich das eCommerce Team in den Kunden hinein versetzt hat und somit das bestmögliche Einkaufserlebnis schaffen wollte. Das ist auch wunderbar geglückt – leider wird der positive Eindruck durch das Fehlen von Standard-Features wie der fehlertoleranten Suche oder einem Guest Checkout signifikant gemindert und auch dass Bestellungen unter EUR 25,00 komplett verhindert werden, ist absolut unverständlich – wenn ein Kunde schon bereit ist, die Versandkosten bei einem so geringen Warenkorb zu übernehmen, sollte man ihn auch lassen.

Somit bekommt der Gigasport Online Shop von mir 101 von 145 Punkten – Befriedigend!

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 25.05.2016
Tester: Stephan Grad; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: Sony Xperia Z5 Compact/iPad Mini 1. Gen Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig repräsentativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

 

 

 

Traditionen und Trachten werden in Österreich ganz Groß geschrieben. Auch das Team von A-COMMERCE trägt gerne Tracht bei diversen Festen. Daher habe ich mir diese Woche den Online Shop Lederhose.com mal näher angesehen. Dieser Webshop gehört zur Gruppe niceshops, einem erfolgreichen steirischen Unternehmen, welches in 16 verschiedenen Online Shops monatlich über 25.000 Bestellungen in 11 verschiedene Länder abwickelt.

Ob die angekündigte Lieferung innerhalb von 1-2 Tagen geklappt hat lest ihr hier:

Startseite Lederhose.com

 

Der Lederhose.com Online Shop

Das Herz jedes Lederhosen-Fans schlägt schneller, wenn man das hübsche Design des Shops sieht. Tolle große, hochauflösende Bilder auf der Startseite des Shops stechen genauso hervor, wie die übersichtliche Auflistung der einzelnen Kategorien. Hier gefällt mir vor allem die extra Anzeige der einzelnen Marken welche im Webshop bestellt werden können.

kategorien lederhose.com

Bei der Ansicht am Smartphone und am Tablet ist die Optimierung ausgezeichnet gelungen. Auch hier macht das Einkaufen echt Spaß!

mobileansicht lederhose.com

Produktempfehlungen kann man sich entweder unter dem Punkt „Lederhose entdecken – neue Produkte“ holen oder man bekommt z.B. zur Lederhose ähnliche bzw. dazu passende Produkte angezeigt. Echt gut umgesetzt.

Produkte entdecken

Suche dirndlbluse

Nachdem ich mir dieses Mal etwas Besonderes aussuchen möchte, teste ich natürlich auch die fehlertolerante Suche. Hier muss ich zugeben, dass es noch ein wenig Handlungsbedarf gibt. Bei der Suche nach einer Dirndlbluse bekomme ich leider 4 Taschen angezeigt. Ich habe auch herausgefunden WARUM das so ist. Seht selbst:

Die Suchfunktion greift auf die Beschreibungstexte eines Produktes zu. Dirndlblusen werden in diesem Shop nicht verkauft.

Suche dirndlbluse Grund

 

Leider habe ich mich auch 1 x vertippt. Statt LEDERHOSE habe ich LETERHOSE eingegeben und kein Suchergebnis bekommen.

suche leterhose

größenfilter lederhose.comBeim Filtern der Produkte war ich wieder sehr begeistert. Egal ob ich nach Größen, Farben, Marken, Preis, Bewertungen oder den einzelnen Kategorien filtern möchte, alles funktioniert tadellos. Sogar nach Damen- und Herrengrößen kann ich extra filtern.

Zu den Produktfotos und den entsprechenden Beschreibungen möchte ich auch etwas anmerken. Die Fotos sind scheinbar teilweise direkt vom Hersteller und meiner Meinung nach nicht sehr schön. Auch die Auflösung lässt hier teilweise leider zu wünschen übrig. Ich hätte mir auch die einzelnen Produkte „angezogen“ gewünscht. Gerade bei Fashion ist das schon eine große Hilfe bei der Kaufentscheidung. Auch ein Bild der Lederhose von Hinten oder von der Seite wäre toll. Die Beschreibungen sind ebenfalls recht kurz gehalten.
produktbeschreibung lederhose.com
produktfoto2produktfoto1

 

 

 

 

 

 

Lederhose.com

Lederhose.com

Was mir hier auch noch gefehlt hat, ist die Sortimentsauswahl bei Dirndlkleidern. Hier habe ich nur 1 einziges Kleid gefunden. Accessoires, wie Halsketten, Taschen und Tücher gibt es jedoch genügend. Sogar Jausnbettln und Schnapsbrettln habe ich entdeckt. Super umgesetzt ist die Anzeige der Produktverfügbarkeit und die Lieferzeit ist soundso mit „innerhalb 1 – 2 Tagen“ angesetzt.

lieferungsinfos

Warenkorb & Checkout

Heute kaufe ich – da ja die Badesaison auch bald näher rückt – eine Trachtenbadehose.

Der Checkout ist schön übersichtlich aufgebaut und mit allen wesentlichen Informationen versehen. Ich kann hier auch gleich noch einen Gutschein- oder Aktionscode eingeben. Super!

checkout

Ich gehe also zur Kassa. Da kann ich mich entscheiden, ob ich als Gast oder als angemeldeter Kunde bestellen möchte. Die versandkostenfreie Bestellung ist ab EUR 40,–  Warenwert möglich. Auch dieses Mal bezahle ich meine Bestellung mit „Kauf auf Rechnung“. Lederhose.com bietet auch noch Kreditkarte, Paypal, Vorauskassa, Bankeinzug und Sofortüberweisung an. Alle Zahlungsarten die in Österreich oft verwendet werden sind somit vorhanden. TOP!

Hier muss noch ein TOP-Feature hinzugefügt werden. Da Lederhose.com ja auch noch 15 Parnter-Shops hat, kann ich mit meinem angelegten Kundenkonto und meinem Passwort bei allen insgesamt 16 Shops einkaufen und muss mich nicht für jeden Shop einzeln registrieren. Welche Shops das sind? Hier ist eine kurze Aufstellung:

alle niceshops

Lieferung , Kundenservice und Retoure

Da ja die Lieferung innerhalb von 1-2 Tagen in Österreich bei einer Bestellung bis 15.00 Uhr zugesagt wird, teste ich das natürlich auch aus. Meine Bestellung gebe ich an einem Montag daher kurz vor 15.00 Uhr auf und erhalte die Bestellbestätigung um 14.57 Uhr. Mal sehen ob’s klappt.

Dienstag ist. Kommt mein Paket? …. Nein leider ist keine Lieferung von Lederhose.com heute angekommen.

Mittwoch! Um 9.00 Uhr steht schon unser Postzusteller vor der Tür und bringt mir mein ersehntes Paket. Versprechen gehalten! Danke!

Paket lederhose.com

Gleich bei der Übernahme des Pakets ist klar – das kommt von niceshops, also von Lederhose.com. Echt hübsch umgesetzt! Im Paket finde ich meine bestellte Ware, die Rechnung (welche mir vom Zahlungsanbieter Rate Pay übrigens auch am Bestelltag per E-Mail gesondert zugestellt wurde) und ein Rücksendeformular.

Leider passt die Hose nicht so wie ich mir das vorgestellt habe, also sende ich sie zurück. Einen entsprechenden Retourenaufkleber habe ich im Paket nicht gefunden, aber ein Anruf bei der kostenlosen Kundenservice Hotline wird mir hier weiterhelfen.

Die freundliche Mitarbeiterin hat sich zwar nicht mit dem Firmen/Unternehmensnamen sondern nur mit Ihrem Nachnamen gemeldet, konnte mir aber sehr kompetent und schnell weiterhelfen. Das Paket kann ich kostenlos bei der Post „unfrei“ zurückgeben. Servicelevel: SEHR GUT!

Fazit

Der Online Shop von Lederhose.com von niceshops erhält 137 Punkte – SEHR GUT!

Was mir besonders gefallen hat sind die tolle mobile Optimierung für Tablet und Smartphone, die Produktempfehlungen, die Filtermöglichkeiten getrennt nach Damen und Herrengrößen, der einfache Aufbau des Checkout und Kaufprozesses und das einfache Retourenhandling und freundliche, kostenlose und kompetente Kundenservice.

Punkteabzug gab es hingegen für die wirklich nicht zufriedenstellende Suchfunktion, die Qualität der Produktbilder und Produktbeschreibungen und die spärliche Auswahl an Dirndlkleider, welche für mich wirklich zur Lederhose dazugehört.

Disclaimer:

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 21.03.2016

Tester: Susanne Hüttner

verwendeter Browser: Chrome Version 49.0.2623.110 m

verwendetes mobiles Testgerät: Sony Xperia Z3

Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

Der Frühling steht vor der Tür und die Winteroutfits müssen raus. Auf der Suche nach tollen Ausverkaufsangeboten durchstöbere ich den Sportyfix Online Shop und mache daraus einen A-COMMERCE Shoptest.

 

Sportyfix Startseite

Der Sportyfix Shop

Gleich auf den ersten Blick fällt auf, hier dreht sich alles um Wintermode. Die großflächigen Winterfotos sind sehr toll und laden zum Einkaufen ein. Der Sportyfix Online-Shop ist für das Smartphone und Tablet optimiert und sehr gut gemacht. Oben gibt es übersichtlich angeordnet 4 Auswahlmöglichkeiten.

Winter-Mode, Winter-Accessoires, Damen und Herren.

SchihoseZuerst teste ich die fehlertolerante Suche und muss feststellen, die funktioniert nicht so wie sie sollte. Eine Auswahl an SCHihosen erhalte ich nur wenn ich nach SKIhosen suche. Versehentlich „Sirt“ statt „Shirt“ eingetippt bringt mir auch keine Ergebnisse.

Skihose

Sportyfix Online Shop 

Weiter geht es mit den Artikelkategorien. Ich klicke auf Winter-Mode und bekomme sofort die Unterkategorien aufgelistet. Und hier fällt mir zum ersten Mal auf. Viel Auswahl gibt es nicht.

Skihosen – Skijacken – Unterzieher – Midlayer Jacken

Ich beginne meine Suche nach Produkten bei den Schihosen.
Topseller

Filter Hosen DamenDie Filtermöglichkeiten finde ich gleich darunter, leider gibt es keine Auswahl für die Größe und so Entscheide mich für die den Filter – Zielgruppe – Damen und erhalten 6 Produkte zur Wahl. Da die Auswahl doch sehr gering ist versuche ich es über die  „Damen-Welt“ vielleicht finde ich hier mehr.

Sportyfix Online Shop

Damenwelt Sportyfix

Statt 6 habe ich nun 15 Teile für Damen gefunden. Wie die Auswahl ist auch die Produktdarstellung sehr mager. Von den ausgesuchten Produkten war immer nur ein Foto vorhanden und kLieferzeit, Produktbewertungeines davon konnte ich mir „angezogen“ anschauen. Gerade im Fashion-Bereich sollten solche Produktbilder vorhanden sein. Auch die Produktbeschreibung könnte ausführlicher sein. Es gibt die Möglichkeit Produkte zu bewerten, ich habe aber bei den ausgesuchten Artikeln keine gefunden.

Was mir allerdings sehr gut gefällt ist die angeführte  Lagerstandsanzeige und die angegebene Lieferzeit.

 

 

Warenkorb und Checkout

Checkout

Ich habe mir ein Winter-Accessoires ausgesucht. Es gab 2 Accessoires für Damen zur Auswahl und habe mich für die blaue Haube von Scott entschieden. Ab gehts in den Checkout und ich freue mich sehr, dass es die Möglichkeit gibt als Gast zu bestellen. Bei der Auswahl der Zahlungsmethoden fehlt PayPal und Kauf auf Rechnung.

Info Zahlungsarten

Die Versandpauschale beträgt € 4,99 und es gibt keine Versandkosten-Frei-Grenze. Dafür ist der Button „Zahlungspflichtig bestellen“ vorhanden.

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Der Versand erfolgt innerhalb von ca. 3-4 Werktagen. Meine Bestellung ist in 4 Werpersönliche Nachrichtktagen bei mir angekommen. Ich habe sofort nach der Bestellung eine Bestellbestätigung per E-Mail erhalten. Aber über den Versand wurde ich nicht informiert, die Tracking Information ist im Kunden-Konto hinterlegt. Da ich als Gast bestellt habe kann ich diese Funktion leider nicht nutzen. Laut Homepage kann die Ware kostenlos retourniert werden, es war aber kein Aufkleber für die Retoure dabei. Dafür habe ich eine sehr nette persönliche Nachricht auf der Rechnung gefunden.

Fazit

Der Shop gefällt mir vom ersten Eindruck sehr gut. Leider gibt es nur eine sehr geringe Auswahl an Produkten. Die nicht gut funktionierende Suche die fehlende Sortierung nach Größen und die geringe Auswahl der Zahlungsmethoden führen zu Punkteabzug.

Daher erhält der Sportyfix Online Shop mit nur 103 von 145 Punkten ein  – Befriedigend!

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 15.03.2015
Tester: Sandra Haller; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: Nokia Lumina 930. Gen Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

 

1968 wurde die internationale Modemarke Esprit gegründet. Die Markenphilosophie: unaufgeregt, authentisch, entspannt erkennt man sofort. Gerne durchstöbere ich für euch unseren neuen Testsieger.

Übersicht Startseite von Esprit

Der Esprit OnSuche Cinoline Shop gefällt mir optisch sehr gut. Das schöne Design und die oben angeführten Artikel Kategorien (NEW – WOMAN – MEN – KIDS – SALE- HOME – #ImPeferct – FRIENDS) laden zum stöbern ein.

Mit der gut funktionierenden Suche kann der Esprit Online Shop punkten. Bei der Suche nach bestimmten Produkten werden mir sogar Tippfehler verziehen. Cino statt Chino eingetippt ist kein Problem ich erhalte alle im Shop angebotenen Hosen.

 

In der Artikel-Übersicht finde ich nicht nur eine tolle Auflistung der Kategorien, auch eine Filter-Möglichkeit ist vorhanden. So kann ich nicht nur die passende Größe sondern auch die gewünschte Farbe aussuchen und erhalte alle lagernden Produkte aufgelistet. Was mir sehr gut gefällt ist die Lagerstandsanzeige, diese wird durch eine Mouse-over Funktion angezeigt.Übersicht Kategorien

LagerstandsanzeigeZum Produkt erhalte ich eine ausreichende Beschreibung und eine Größen-Beurteilung. Diese entsteht aus den Kunden-Bewertungen und sagt mir ob der ausgesuchte Artikel etwas größer, kleiner oder genau nach Angabe ausfällt. Die Produktfotos sind sehr ansprechend. Ich kann mir die Artikel nicht nur von jeder Seite ansehen denn bei den meisten Produkten wird  die Mode ebenfalls angezogen am Modell präsentiert. Am Mobiltelefon lässt sicher der Esprit Shop ebenfalls super bedienen. Einfach toll, Esprit weiß wie es geht.

Ausführliche Bildbeschreibung

 

 

 

 

 

Esprit Shop Test

 

Warenkorb & Checkout

Der Warenkorb ist genau wie der Shop sehr übersichtlich gestaltet. Hier sehe ich von allen ausgewählten Produkten ein kleines Bild, die Beschreibung und den Preis. Auch kann ich hier noch eine Änderung am Produkt vornehmen.

Gerne bestelle ich über den Guest-Checkout und freue mich über die angebotenen Zahlungsarten von Esprit. Alles da, und ich kann meine ausgewählten Produkte auf Rechnung kaufen. Nach Abschluss des Bestellvorganges erhalte ich prompt eine Eingangsbestätigung per E-Mail.Warenkorb
Bezahlung

 

 

Der Esprit Online Shop im Test

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Es gibt 3 Versandarten. Standard, Premium und Express-Service. Ich entscheide mich für den Premium-Versand da es bereits Mittwoch ist und ich möchte meine Lieferung gerne bis Freitag haben. Das hat aber nicht funktioniert, das Paket kam leider erst am Montag an. Lieferzeit war somit 3 Tage.

Lieferkosten

Ich hätte mir die Produkte auch in einem ausgewählten Shop in der Click&CollectNähe liefern lassen können ich bevorzuge eine Lieferung nach Hause. Der freundliche Kundenservice ist von Montag bis Sonntag von 8 bis 22 Uhr kostenfrei erreichbar. Ich konnte herausfinden, dass eine Retoure nicht in allen Filialen möglich ist. Wer es trotzdem probieren will, einfach vorher in der gewünschten Filiale anrufen und nachfragen. Aber da im Paket ein Retourenaufkleber beigelegt ist, kann ich das Paket kostenlos zurücksenden und daher kommt für mich eine Rückgabe in einer Filiale nicht in Frage.

Hotline Information

Fazit

Der Shop spricht mich absolut an. Das Design gefällt mir sehr gut, auch die Suchfunktion und die Filtermöglichkeiten machen was sie sollen. Hier kaufe ich sehr gerne wieder ein. Toll finde ich die kostenlosen Kundenhotline, die von Montag bis Sonntag von 08:00 bis 22:00 Uhr erreichbar ist. Der sehr nette Herr von der Hotline war offensichtlich aus einem deutschen Kundenservicecenter. Da sich österreichische Kunden meistens eine österreichische Stimme wünschen, wäre es toll wenn dies noch geändert werden könnte. Punkteabzug gibt es für die Lieferzeit von 3 Werktagen.

Der Esprit Online Shop bekommt von mir 137 von 145 Punkten – Sehr gut!

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 24.02.2015
Tester: Sandra Haller; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: Nokia Lumina 930. Gen Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

 

Das neue Jahr hat mit viel Neuschnee begonnen und somit liegt es nahe, sich gleich mit neuen Ski- & Sonnenbrillen für das (Apres-) Skifahren einzudecken -aus diesem Grund haben wir uns im dieswöchigen A-COMMERCE Shoptest den Online Shop von Gloryfy zur Brust genommen.

Der Gloryfy Shop

Der Gloryfy Shop zeigt modernes Design und klare Produkt-Strukturen

Der Shop von Gloryfy empfängt den Besucher mit großen Image Bildern und folgt damit dem momentanen Trend, den komplett verfügbaren Raum des Bildschirmes zu nutzen. Als Erst-Besucher kann es passieren, dass euch ein Pop-Up erscheint, welches euch darum bittet, euch zum Newsletter anzumelden – das ist etwas störend und nicht mehr unbedingt zeitgemäß, aber verschmerzbar. Die Darstellung des Shops erfolgt auch auf mobilen Endgeräten wie gewünscht – einzig und alleine die Ladezeit war sowohl am Laptop als auch auf den mobilen Endgeräten stark verbesserungswürdig – hier kann man sicherlich schnelle Erfolge durch bessere Kompression der Bilder erreichen.

Als wir nun mit der Suche nach einer passenden Ski Brille beginnen wollten, kam der erste AHA Moment: Es gibt keine Such-Funktion – wenn man eine überschaubare Anzahl an Produkten hat, mag das durchaus (aus Händler Sicht) gerechtfertigt sein, als Konsument ist man jedoch gewohnt, dass jeder Online Shop mit einem Suchfeld ausgestattet ist, somit hinterlässt dies den Eindruck, als ob der Shop nur halbfertig oder kaputt ist.

Somit gehen wir also über die normale Produktsegmentierung weiter und bemerken sofort, dass es keine Trennung der Kategorien Männer / Frauen gibt – wir wissen nicht, ob Gloryfy alle Brillen als Unisex anbietet, aber ich bin sicher dass zB. gerade die bonVOYAGE Brille von Susie Wolff für Frauen konzipiert wurde. Somit könnte man mit einem einfachen Filter dem Konsumenten die Auswahl wesentlich erleichtern.

Die GP3 Goggle von Gloryfy - leider ausverkauftAls wir nun beim Produkt unserer Wahl angekommen waren mussten wir leider feststellen, dass auch Produkte angezeigt werden, welche derzeit nicht im Shop verfügbar sind – das kann durchaus einmal passieren, jedoch wünsche ich mir als Konsument, dass mir dann entweder gleich in einem Cross-Selling Feld die zur Verfügung stehenden Alternativen angezeigt werden, oder ich zumindest meine eMail Adresse hinterlegen kann, um eine Information zu bekommen, ab wann diese Brille wieder lieferbar ist. Leider ist nichts davon im Online Shop von Gloryfy möglich.

Die Bilder bei den Produkten sind sehr schön freigestellt und es gibt bei einigen Produkten auch eine 360° Ansicht, es fehlt jedoch ein Bild, wie die Produkte ‚von Menschen getragen‘ aussehen. Uns ist klar, dass dies viel Arbeit für das Marketing Team bedeutet, aber gerade bei Brillen macht eine solche Darstellung absolut Sinn!

Neben dem Cross-Selling fehlt uns noch die Möglichkeit, ein Bundle zu kaufen: Wenn ich zB. eine Skibrille mit wechselbaren Gläsern kaufe, wäre es ideal wenn mir in einem Bundle gleich auch die beliebtesten Wechselgläser gleich mit dazu angeboten werden – somit bin ich als Konsument sicher, dass diese zu 100% in die Brille passen, und für den Händler ist es einfach einen Mehr-Umsatz zu generieren.


Warenkorb & Checkout

Da wir nun doch eine Brille für uns gefunden haben – ab in den Warenkorb und so schnell wie möglich durch den Checkout – hier wird gleich einmal die Möglichkeit geboten, als Gast den Checkout durchzuführen, was gerade für Erst-Käufer wie uns ein extrem wichtiges Feature ist. Bei der Auswahl der Bezahl-Arten sind fast alle wichtigen Bezahl-Optionen vorhanden, es fehlt jedoch das Nummer 1 Zahlungsmittel in der D-A-CH Region: die Rechnung – hier kann sicherlich auch sehr schnell ein Anbieter eingebunden werden, denn immerhin nutzen mehr als 30% aller Konsumenten den Rechnungskauf.

Gloryfy bietet den Service, seinen Kunden alle Produkte nach Österreich Versandkostenfrei zu versenden – finden wir toll, der Service sollte nur unserer Meinung nach durchaus im Shop besser vermarktet werden – denn solch ein Service ist absolut nicht weit verbreitet.

Bildschirmfoto 2016-01-14 um 10.20.51Der Checkout ist kurz und übersichtlich gehalten, jedoch gerade beim Kaufabschluss hat sich noch ein Fehler eingeschlichen: Der Button zum Abschluss der Transaktion heißt „Kaufen“ und nicht wie rechtlich vorgeschrieben „kostenpflichtig bestellen“ – auch dies kann man im Shop innerhalb von wenigen Minuten umstellen und so den Vorgaben im internationalen eCommerce Genüge tun!

Nach Abschluss der Transaktion und Weiterleitung an PayPal war der Einkauf abgeschlossen – es kam auch umgehend eine Bestell-Bestätigung, welche jedoch nicht wirklich graphisch ansprechend aufbereitet war – auch hier sollte das Gloryfy Marketing dringend Hand anlegen, wenn ich mir schon so viel Mühe bei der Gestaltung des Online Shops gebe, was ja gerade bei einem so emotionalen Produkt wie Fashion & Accessoires Sinn macht, sollte ich als Händler diese Liebe zum Detail auch bei Bestell-Bestätigungen weiterführen.

Die Bestell-Bestätigung im Gloryfy Shop ist leider sehr lieblos gestaltet


Lieferung, Kundenservice & Retoure

Die Bestellung war abgeschickt und ich hab mich schon auf meine neue Brille gefreut – und wurde durch eine äußerst kurze Lieferzeit überrascht. So gefällt mir das – das Paket war innerhalb von 48h bei mir, perfekt verpackt – sogar mit dem beigelegten Gloryfy Magazin – sehr vorbildlich! Auch ein Anruf hinterlässt ein sehr positives Bild – jeder Mitarbeiter mit dem wir Kontakt hatten war bemüht und interessiert, uns weiterzuhelfen – hier kann man dem Gloryfy Team nur gratulieren, es scheint als ob das komplette Team für die Brand, Produkte und Kundenzufriedenheit brennt!

Auch eine Rücksendung der Brille ist für den Konsumenten kostenlos möglich, ein Retourenaufkleber ist dem Versandpaket gleich beigelegt.


Fazit

Gloryfy überzeugt uns mit seinem wirklich gutem Kundenservice und einer sehr klar strukturierten Darstellung der Produkte im Online Shop – das entspricht auch den von uns wahrgenommen Werten der Tiroler Brillenmarke – leider wird ein besseres Ergebnis im A-COMMERCE Shoptest durch das Fehlen einiger Standard-Features im Shop wie zB. Cross Selling, der Suche und Rechnung als Zahlungsmittel für Kunden aus der D-A-CH Region verhindert. Man kann jedoch sagen, dass ein Grossteil der Änderungen sehr schnell und ohne großes Budget vorgenommen werden können, um somit die Conversion Rate und damit die Kundenzufriedenheit weiter zu steigern.

Der Gloryfy Shop bekommt somit von mir 111 von 145 Punkte – Befriedigend!

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 14.01.2016
Tester: Stephan Grad; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: BB Classic/ iPad Mini 1. Gen 
Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

vogele_logo

Heute ist Susanne als Shoppingqueen mal wieder am Werk und hat sich dem Thema Fashion Online Shopping gewidmet. Ort des Shopping Geschehens: Der Charles Vögele Online Shop. Das Ergebnis dieses Tests könnt ihr hier lesen:

 

Der Shop

Der Shop macht – wie auch die Marke Charles Vögele – mal von Vorn herein keinen jugendlichen Eindruck – soll er auch nicht. Die Zielgruppe von Charles Vögele ist auch nicht die Jugend von heute. Vom Design her ist zu sagen, dass alle Bereiche klar und strukturiert abgetrennt sind. Die Kategorien (Damen – Herren – Kinder – Sale) sind schön aufgeteilt und auch die Unterkategorien sind klar definiert.

Bei der Suche nach bestimmten Produkten könnte auf jeden Fall noch einiges verbessert werden. Manche Tippfehler werden nicht verziehen, bei anderen Suchbegriffen funktioniert es wieder.

pulover2pluse

 

 

 

größeFiltermöglichkeiten sind ausreichend vorhanden – jedoch bei der Filterung nach Größen werden zwar einige Produkte angezeigt, jedoch ist die gefilterte Größe nicht mehr vorhanden. Dies ist vor allem bei den Sale Produkten aufgefallen. Hier gibt es scheinbar keine Echtzeit Verbindung zum Warenwirtschaftssystem, welches das nicht mehr vorhandene Produkt gleich automatisch aus dem Shop nimmt.

produkt2Die Produktfotos und Produktbeschreibungen sind ausreichend und vor allem bei den Bildern ist mit mouse-over auch eine Vergrößerung der Bilder möglich um diverse Details gut zu erkennen. Bei der Beschreibung wäre ein wenig mehr nicht schlecht – z.B. auch Vorschläge zu Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Kleidungsstücken und Accessoires  würden gut passen.

lieferzeitanzeigeEine Lagerstandsanzeige wurde vermisst jedoch ist die Lieferzeitanzeige nach Auswählen einer Größe vorhanden.

 

 

impDas Impressum entspricht nicht den von der Wirtschaftskammer Österreich vorgegebenen Richtlinien. Wie ein korrektes Impressum aussehen soll kann man auf der Website der Wirtschaftskammer nachlesen.

 

 

Warenkorb & Checkout

 

warenkorb2Im Warenkorb werden die ausgesuchten Artikel mit Stückzahl, Preis, Artikelnummer und kurzer Beschreibung (Größe, Farbe) dargestellt. Man kann die Stückzahl hier auch noch anpassen. Auch Gutscheincodes können eingelöst werden.

Nun kann man die Bestellung als Gast oder auch durch Anmeldung für ein Kundenkonto abschließen.

Nach Anmeldung für das Kundenkonto bekommt man auch gleich per E-Mail die Charles Vögele Fashioncard zugesendet und kann diese auch beim nächsten Einkauf Online oder in der Filiale für diverse Vorzüge verwenden.

Hier bekommt man dann z.B Treuebonis oder auch Einladung zu diversen Events. Was hier etwas gestört hat ist das Angebot für eine persönliche Servicehotline – welche aber trotzdem (wie für alle anderen Kunden) kostenpflichtig ist.

Im Checkout selbst sind 4 Schritte zu erledigen und die Bestellung kann schnell abgesendet werden.

checkoutschritte

 

kostenlose lieferungBei den Zahlungsarten hat uns „Sofortüberweisung“ gefehlt. Was aber sehr positiv hervorzuheben ist: Für jede Bestellung ist die Lieferung UND die Retoure kostenlos. Die Lieferung war zwar mit 3 bis 5 Werktagen angegeben. Umso mehr waren wir von der Lieferung am 2. Tag nach der Bestellung positiv überrascht. Das bestellte Produkt war gut verpackt und auch ein fix fertiger Retourenaufkleber und ein Retourenschein sind beigelegt. Gut umgesetzt!

Retoure & Kundenservice

paketLeider hat die bestellte Bluse nicht gepasst, somit wurde sie noch am gleichen Tag wieder retourniert. Da der Retourenaufkleber ja dabei war ging das ganz schnell. Retourenschen ausfüllen (Angabe des Retourengrundes), Paket zukleben und ab zur Post.

Nach kurzer Nachfrage zur Rücküberweisung des bereits bezahlten Betrages beim Kundenservice per E-Mail kam auch innerhalb von kurzer Zeit die freundliche Antwort zurück. Einziger Mangel hier: Eine telefonische Anfrage beim Kundenservice ist nicht kostenlos.

Zwei Tage später kam auch schon das E-Mail mit der Retoureneingangsbestätigung und dem Hinweis dass der schon bezahlte Betrag auf das Kreditkartenkonto baldigst rücküberwiesen wird.

Fazit

Der Shop von Charles Vögele erhält 112 Punkte – Gut!

Prinzipiell macht Charles Vögele in seinem Online Shop einiges richtig. Die größten Kritikpunkte sind das Impressum, die nicht ganz funktionierende fehlertolerante Suche, das nicht kostenlose telefonische Kundenservice und das Fehlen von Cross-Selling Artikel. Absolut positiv zu bemerken ist die kostenlose Lieferung und Retoure und der vom Design her gut umgesetzte allgemeine Eindruck des Shops.

 Disclaimer:

Datum der Testbestellung und der Betrachtung des Shops: 2.11.2015

Tester: Susanne Hüttner

verwendeter Browser: Chrome

verwendetes mobiles Testgerät: Sony Xperia Z3

Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

Heute möchte ich mich mal zu Wort melden. Ihr kennt mich teilweise ja von vielen Gesprächen auf unseren A-COMMERCE Online Händler Treffen. Gestatten, Susanne! Ich bin bei A-COMMERCE fürs Community Management und für unsere vielen Partner zuständig.

Susanne Hüttner beschreibt ihr Einkaufserlebnis bei ZalandoBeim letzten Online Händler Treffen in Mödling kam es mit einigen Partnern und Besuchern zu einer angeregten Diskussion zum Thema „Kauf auf Rechnung“. Wer nutzte es? Wie oft? Warum?

Ja ich muss gestehen, ich nutze Kauf auf Rechnung eigentlich nie. Die Zahlung mit Kreditkarte ist für mich die schnellste und einfachste Lösung beim Shoppen in der Onlinewelt. Und ich als Frau – so könnt ihr euch das ja auch denken – shoppe sehr gerne Offline und auch Online. Jedoch gerade die Dinge – für die Kauf auf Rechnung ja prädestiniert sind – also Mode & Schuhe – kauf ich lieber Offline.

Nach den spannenden Diskussionen hab ich mir jedoch am Sonntag nachmittags mal meinen Laptop zur Hand genommen und mich dem Fashion-Onlineshopping hingegeben. Ein guter Freund von mir heiratet bald, da kann der Kleiderschrank natürlich ein neues Kleidchen vertragen. Also – ab zu Zalando.at.

Schnell hab ich eine Auswahl von 5 passenden Kleidern gefunden, diese in den Warenkorb gelegt, mein Kundenkonto angelegt und die Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ ausgewählt – ich will die Kleider ja probieren bevor ich sie bezahle. Die Bestellung habe ich dann gleich abgeschickt. Mit den normalen Lieferzeiten sollte ja alles innerhalb der nächsten 3 Tage bei mir sein – dachte ich!

Am Mittwoch mittags hab ich – nachdem kein schreiender Postbote mit den begehrten Kleidungsstücken vor meiner Tür stand – mal in meinem Kundenkonto nachgesehen. Da hab ich dann mal – wie sagt man so schön – „schön blöd geschaut“. Denn – DIE BESTELLUNG IST NOCH IN BEARBEITUNG. 3,5 Tage nach Bestellung wurde mein Paket noch nicht mal gepickt und gepackt? Was ist denn da los? Das in Zeiten von 24 Stunden-Lieferung und same-day-delivery Zeugs das überall online ganz groß geschrieben wird!

Hallo Kundenservice! Ich frag da mal nach. Die Hotline war schnell gewählt und nach ein paar Minuten Wartezeit (die auch im Rahmen lag) hatte ich auch schon eine nette Mitarbeiterin am Telefon. Ich schilderte ihr meine Anfrage und nach der Bekanntgabe meiner Bestellnummer hat sie auch gleich die Bestellung im System gefunden, konnte mir aber keine andere Auskunft geben als „ja die Bestellung wird noch bearbeitet“. Wann ich mit einer Lieferung rechnen darf? „Das kann ich Ihnen nicht genau sagen – sie wohnen ja nicht in Deutschland“ … Ja das ist mir bekannt!

Wooow! Na ja zumindest konnte ich erfahren, dass das Paket wahrscheinlich am Freitag versendet wird (Donnerstag war Feiertag) – 5 Tage nach Bestelleingang!!!

Am Freitag habe ich dann auch ein Versandbestätigungsmail bekommen. Und: die Post / DHL ist schnell! Am Montag vormittags ist dann auch der Postbote mit meinem Paket vor der Tür gestanden. Vor Glück habe ich nicht geschriehen – stellen wir uns mal vor ich hätte die Lieferung schon am Mittwoch benötigt. Ist meine Bestellung vielleicht eine Ausnahme? Welche Erfahrungen habt ihr mit „kurzen – langen“ Lieferzeiten machen können?

Leider hat mir keines der bestellten Kleider zu 100 % gefallen somit hab ich alles am Dienstag zurückgeschickt. Der Retourenprozess ist hier ja ziemlich einfach – Retoure online anmelden – Retourenkleber rauf – Paket wieder zu und ab zurück. Die Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ hab ich somit „verwendet“ und damit bin ich auch ganz zufrieden.

FAZIT aus der Geschichte: Ich bleib  beim Fashion Shopping dann doch lieber beim Offline Handel auch wenn mein Mann dann damit rechnen muss, dass außer dem Kleid noch ein paar andere schöne Sachen mit nach Hause kommen.

 

Benjamin Boltner

Fashion eCommerce ist der älteste und auch bekannteste Teilbereich des eCommerce in Europa und war das erste Betätigungsfeld vieler Katalogversender im Neuland „Internet“. Daher freut es mich sehr, heute Benjamin Boltner von Madeleine Mode im aCommerce Interview begrüssen zu dürfen.

Benjamin – Madeleine Mode ist seit 20 Jahren im Bereich der hochwertigen Damenmode tätig und wie es seit damals üblich ist, habt Ihr neben dem Online Shop auch immer noch den bekannten Mode-Katalog, den ihr euren Kunden zuschickt.

Kannst du unseren Lesern erzählen, inwieweit es gerade für euer Kundenklientel wichtig ist, diese beiden Kanäle anzubieten und welche Präferenzen eure Kunden aufzeigen?

Hallo Stephan, zuerst einmal herzlichen Dank für deine Interview-Einladung. Wir sehen uns mittlerweile als Multi-Channel-Mode-Marke und möchten daher unseren Kundinnen ein tolles Einkaufserlebnis auf dem von ihr bevorzugten Kanal bieten. Ob Katalog, Shop oder App soll die Kundin entscheiden, aber wir finden, dass in unserem Preissegment unsere Kundinnen nicht zu einem bestimmten Kanal „gezwungen“ werden sollen. Allerdings beobachten wir in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung des Kanals Webshop,  über den bald jede 2.te Bestellung getätigt wird. Der Katalog dient für sehr viele Kundinnen nach wie vor als wichtige, unverzichtbare Inspirationsquelle und Anstoss zur Bestellung. Bei der Bestellung an sich überwiegen dann sicherlich die Vorteile des Online-Shops, in dem man unabhängig von Öffnungszeiten das gesamte Sortiment benutzerfreundlich erleben kann.

Benjamin Boltner

Fashion eCommerce ist spätestens seit Zalando in aller Munde – sowohl bei Investoren, aber natürlich auch bei den Konsumenten. Auf Seiten der Online Händler gilt jedoch die Fashion eCommerce Branche als Königsdisziplin, da es harten Wettbewerb und einige spezielle Probleme wie zb. die Retourenproblematik gibt – wie ist das in eurem Fall?

Da wir ja über 20 Jahre im Distanzhandel tätig sind, haben wir bereits Einiges an Erfahrung mit den versandtypischen Bereichen wie beispielsweise Retouren. Wir finden auch, dass das selbstverständlich zu unserem Geschäftsmodell dazugehört, denn man soll ja „in Ruhe zuhause“ anprobieren können – ein klarer Vorteil gegenüber dem stationären Geschäft mit überfüllten Strassen und Umkleiden. Dennoch ist das Thema Retouren ein sehr wichtiges Thema für die Zukunft, da sicher auch jede Kundin den Gang zur Post für die Retoure vermeiden möchte. Dazu werden dann bessere Bilder, Freisteller, 360 Grad-Ansichten , Videos, oder Grössenberatungs-Tools sicherlich eine immer grössere Rolle spielen, damit Retouren vermieden werden können. 

Ihr seid in einige Ländern Europas vertreten – welche Unterschiede merkt ihr gerade in UK zu Kontinental-Europa nicht nur in Hinsicht auf die Kunden, sondern auch auf die Anforderungen seitens der eCommerce Infrastruktur, Payment, Logistik etc.

Das Thema Infrastruktur ist ein Thema, was man je nach Land unterschiedlich angehen muss, denn jedes Land hat sowieso andere Kundinnen, aber auch seine technischen Besonderheiten. Dazu arbeiten wir je nach Land mit unterschiedlichen Logistikdienstleistern zusammen. Auch im Bereich der Zahlungsarten sind wir mit dem im Land bevorzugten Zahlungsarten unterwegs. Gut ist es in dem Zusammenhang einen Payment Service Provider zu haben, der Erfahrung in den verschiedenen Märkten hat. Um Synergieeffekte optimal zu nutzen gilt bei uns als internationale Marke „Soviel Standardisierung wie möglich, soviel Individualisierung wie nötig“, um den Markt optimal und effizient bearbeiten zu können.

Das Thema Internationalisierung ist ja gerade für viele kleinere Händler immer ein sehr Schwieriges, da das Handling der Bestellungen aufwändiger wird, aber natürlich auch in Kundenservice in der jeweiligen Landessprache investiert wird. Gibt es bei Madeleine Mode den Ansatz, noch weitere Länder zukünftig zu beliefern?

Auch für MADELEINE Mode ist es natürlich ein Thema, zu wachsen und weitere Märkte zu entdecken – hier sind wir regelmässig in Prüfung.

Gibt es Entwicklungen im eCommerce, die euch in den letzten Monaten vor ganz spezielle Herausforderungen gestellt haben?

Vor allem das Thema Mobile ist ein sehr interessantes Thema mit extrem viel Potential, welches aber stark an technische Investitionen geknüpft ist. Verschiedene Betriebssysteme, eine Vielzahl an Bildschirmgrössen und eine extrem schnelle Entwicklung erfordern eine gute technische Basis und eine Mobile-Strategie, die man sorgfältig entwickeln muss.

Wenn du Dir etwas für die Österreichische eCommerce Branche wünschen dürftest, was wäre das?

In Österreich vermisse ich eine grosse eCommerce-Veranstaltung, die alle eCommerce-Bedürfnisse einmal im Jahr abdeckt – so einen österreich-spezifischen Branchen-Treff zwischen Anbietern, Dienstleistern und Agenturen.

Über Benjamin Boltner:
Benjamin Boltner ist Leiter eCommerce bei MADELEINE Mode für die Märkte Österreich & Schweiz.  Nach seinem Berufsakademie-Studium zum Diplom-Betriebswirt (BA) bei der Quelle Versand AG in Fürth war er zunächst als jr eCommerce Manager bei der Quelle Schweiz Versand AG tätig. Danach wechselte er zu MADELEINE Mode und verantwortet seit 7 Jahren den eCommerce-Bereich für Österreich & Schweiz.