Grexit Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

iTunes, PayPal & App-Stores in Griechenland lahmgelegt

Nachdem die Banken bereits letzte Woche die Geldausgabe rationiert haben und Auslandsüberweisungen für Griechen verboten haben, hat es am Wochenende […]

Nachdem die Banken bereits letzte Woche die Geldausgabe rationiert haben und Auslandsüberweisungen für Griechen verboten haben, hat es am Wochenende auch Online Payment Unternehmen wie PayPal sowie iTunes & Google getroffen.

iTunes akzeptiert keine griechischen Kreditkarten mehrSeit Freitag Abends ist es für Griechen nicht mehr möglich, mit Wallets, welche griechische Kreditkarten als Zahlungsquelle hinterlegt haben, in internationalen App-Stores wie zb. bei iTunes App, Filme etc zu kaufen.

Dieser Schritt war natürlich zu erwarten, stellt aber eben alle griechischen Smartphone Nutzer aktuell vor das Problem, dass neue Kauf-Apps nicht erworben werden können.

Apple selbst hat zu diesen Vorgängen selbst noch kein Kommentar veröffentlicht!

Das selbe Bild ergibt sich jedoch auch für griechische PayPal Nutzer – diese können zwar noch das auf ihren PayPal Konten liegende Guthaben benutzen, jedoch auch nur mehr bei nationalen Anbietern, da auch hier die griechischen Kreditkarten als Zahlungsquelle nicht mehr akzeptiert werden.

Wir sind am Dienstag bei PayPal in Berlin und werden zu diesem Thema versuchen, weitere Auskünfte für euch in Erfahrung zu bringen – derzeit liegt uns nur folgender Kommentar von PayPal vor:

Wir werden sorgfältigstdie Situation in Griechenland und der 
Stand der Verhandlungen zwischen der griechischen Regierung 
und ihren Kreditgeber beobachten.

Aufgrund der jüngsten Entscheidungen der griechischen Behörden
auf Kapitalverkehrskontrollen, steht die Finanzierung von 
PayPal Wallets aus griechischen Bankkonten  sowie 
grenzüberschreitende Transaktionen, welche mit griechischen 
Kreditkarten oder Bankkonten finanziert sind, 
derzeit nicht verfügbar .

Durch die Abstimmung am Sonntag Abend, welche Wegweisend für die Zukunft Griechenlands bzw. der EU sein wird, werden auch die persönlichen Möglichkeiten sowie Freiheiten der Konsumenten in Griechenland weiterhin nachhaltigst eingeschränkt bleiben.

Wir sind auf die Folgen, die sich in den kommenden Wochen abzeichnen werden, sehr gespannt…

 

Griechenland Krise

Griechenland steckt in der Krise – das ist jetzt keine Neuigkeit, es wird uns täglich in den Nachrichten berichtet. Aber […]

Welche Auswirkungen hat die Griechenland Krise auf die eCommerce Branche?

Griechenland steckt in der Krise – das ist jetzt keine Neuigkeit, es wird uns täglich in den Nachrichten berichtet. Aber welche Auswirkungen hat die Griechenland Krise für unsere eCommerce Branche?

Als Ausgangslage hierfür betrachten wir uns eine der aktuellsten Bestandsaufnahmen des griechischen eCommerce Marktes aus dem Jahr 2013, durchgeführt durch Ecommerce Europe:

Der griechische eCommerce Markt im Jahr 2013

Wie wir sehen, ist Griechenland mit EUR 3,2Mrd ein sehr kleiner eCommerce Markt, wenn auch auf den ersten Blick der sehr hohe durchschnittliche Warenkorb von mehr als EUR 1.300,00 auffällt – dies kommt jedoch daher, dass ein Grossteil der Ausgaben, die dem eCommerce zugerechnet werden, auf Dienstleistung / Urlaube etc. entfällt, während der eRetail mit gerade einmal 40% noch einen kleineren Part ausmacht.

Weiters ist es beachtlich, dass 2013 gerade einmal 21% der griechischen Bevölkerung als Online Shopper hier aufgeführt werden.

Laut den vorliegenden Zahlen werden auch gerade einmal 12% des eCommerce Umsatzes ausserhalb von Griechenland getätigt – somit ist Griechenland auch im Bereich eCommerce grösstenteils ein Binnenmarkt – aus diesem Grund sind bis dato auch von keinem Online Händler, den wir in den letzten Wochen zu diesem Thema befragt haben, nennenswerte Einflüsse der Griechenland Krise zu spüren gewesen.

Im restlichen Europa wird die Bedrohung durch Medien, Berichte etc. zwar sehr lebhaft vor Augen geführt, noch ist unsere Branche jedoch sehr wenig betroffen – die Menschen geben immer noch täglich online wie offline genug Geld aus, um als mittelständischer Onlinehändler auch heute noch überleben zu können – wenn der Kundenservice & das Produkt stimmt!