Investoren Archive - A-COMMERCE | E-Commerce Beratung & Events
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Nuapua Online einkaufen

Wir müssen gestehen, dass dieser Shoptest nicht ganz eigenwillig gestartet wurde. Unser Büro wurde nämlich vor kurzer Zeit mit den Flaschen von nuapua ausgestattet. Da sie auch am A-COMMERCE Day am 09.11.2017  mitdabei sein werden, durften wir bereits testen und uns von dem neuen Wasser-Trink-System begeistern lassen. Ana-Maria haben diese Flaschen und vor allem die Geschmäcker so sehr beeindruckt, dass sie prompt entschlossen hat, sich auch für Zuhause noch eine Flasche zu kaufen und ihre Lieblingsflavours nachzubestellen. Deshalb gibt es heute einen sehr neutralen und nicht gesponserten Shoptest über nuapua, das neue Wasserflavouring System aus Österreich.

Der Shop im Überblick

Beginnen wir wie immer mit einem Speedtest. Bereits bei der Ansicht der Produkte am mobilen Endgerät mussten wir etwas länger darauf warten, ein Bild zu bekommen oder gar irgendeine Darstellung zu sehen. Auch der Speedtest von Google zeigt, dass die mobiloptimierte Seite zwar schön aussieht, aber noch Optimierungen möglich und wünschenswert wären.

Google Test my site

Beim nuapua Shop handelt es sich um eine kleine aber ausreichende Produktpalette. Da der Shop nur ihr eigenes Trinksystem und die Kapseln anbietet, findet man sich schnell zurecht. Es gibt somit kein Suchfeld, man kommt aber immer von einem zum anderen. Das bedeutet, dass man bei der Auswahl der Lieblingsflasche auch den direkten Weg zu den Flavours findet und umgekehrt genau so. Die Aufteilung des Shops macht somit definitiv Sinn. Für das kleine Sortiment ist die Verbindung zwischen den Produktvorstellung aber auch die Vermittlung von Kernwerten ausgezeichnet gelöst.

Produktdarstellung

Sobald man sich dann für ein Produkt bzw. eine Flasche entschieden hat, werden einem ausreichende Informationen zur Verfügung gestellt. Der wichtigste Punkt für unsere Testerin war: Ist diese Flasche denn auch Spülmaschinen fest? Und siehe da, ja, das ist sie! Auch das Kapseldepot am unteren Teil der Flasche ist großartig gelöst.

nuapua Trinkflasche Online Shop

Man bekommt als Käufer sofort angezeigt, was in dem Paket alles mitinbegriffen ist. Ein Set aus 6 verschiedenen Kapseln ist bei der Lieferung der Flasche mitdabei. Was gut ist, denn wie kann man herausfinden, ob einem der zuckerfreie Wassergeschmack auch wirklich gefällt? Das System macht definitiv neugierig und unsere Testerin Ana-Maria hat somit auch gleich neue Geschmackssorten mitbestellt, die nicht im Starter-Package mit dabei sind. Die Farben der Flaschen sind auch sehr schön. Es ist für jeden etwas dabei. Vielleicht kann sich nuapua auch überlegen, diese Flaschen in einer kleineren Ausführung herzustellen. Für Kinder in der Schule wäre das doch die perfekte Alternative zu süßen Getränken.

Leider finden wir bei unserem Test keine Produktbeschreibungen. Sollte man hingegen wirklich Interesse haben, sich über die Flaschen und die Flavours genauer zu informieren, findet man im Internet genügende Beiträge von Bloggern, die sich nur positiv über das System äußert. Vielleicht wären diese Meinungen als Integration in der eigenen Website keine schlechte Idee und würde den potentiellen Kunden noch stärker zum Kauf motivieren. Zu den angezeigten Informationen zählen auch Angaben zur Verfügbarkeit und den Lieferzeiten.Online einkaufen bei nuapua

Wir testen immer auch Cross- und Upselling Aktivitäten in einem Shop. Beim nuapua ist eine sehr gute Upselling Methode eingebaut. Das Abo. Im nuapua Onlineshop kann man sich als begeisterter nuapua Kunde ein Abo erstellen lassen. Die verschiedenen Stufen geben die Intensität und die Dauer des Abos an. Je länger man das Abo in Anspruch nimmt, desto günstiger werden die Flavour Kapseln zum nachfüllen. Eine sehr gute Idee, denn das Abo kann man sich selbst zusammenstellen wie man möchte. Das Austoben ist hiermit gegeben, was dem Kunden im Prinzip immer sehr gut gefällt.

nuapua Kapseln nachbestellen

Ein weiteres großartiges Asset beim nuapua Shop ist, dass sie aufgrund ihrer Fundraising und Investoren Geschichte auch sehr viel Image Material besitzen, wurde dies auch in der Website integriert. Man kann sich die Nachhaltigkeitserklärung genauestens durchsehen.

Nuapua Flaschen reduzieren bis zu 98% des Abfalls und reduzieren Shipping Kosten bis zu 99%. Die Kapsel können nämlich in üblichen Briefumschlägen verschickt werden, solange es sich um eine kleine Anzahl an Packungen handelt.

Nachhaltigkeit

Der Checkout

Ausgesucht haben wir uns zwei Flaschen und besonders viele Kapseln, damit man ja viel trinken kann und soll. Immerhin ist der Sommer da und die Hitzewelle hat in Österreich erst begonnen. Der Warenkorb ist einfach gestaltet. Man sieht sofort, was alles dabei ist und man könnte im Handumdrehen auch schnell weitere Kapseln derselben Geschmacksrichtung oder Flaschen in derselben Farbe hinzufügen. Somit wird der Weg zurück in das Sortiment erspart. Auch hier findet man wieder die Möglichkeiten im Shortcut über Upselling Aktionen neue Produkte hinzuzufügen.

Nuapua Warenkorb

Versandkosten werden beim nuapua Shop in jedem Fall berechnet. Auch wenn der Warenkorbwert, wie in unserem Fall bei über 80 EUR beträgt. Die Zahlungsmittel sind im Prinzip sehr übersichtlich und einfach gestaltet. Es fehlt, wie so oft, der Kauf auf Rechnung. Bei einem österreichischen Produkt, einem österreichischen Shop und bei der Kenntnis von österreichischen Gewohnheiten, wäre diese Zahlungsart noch die Kirsche auf der Torte gewesen. Aber eventuell hat dies auch andere Gründe. Per Kreditkarte bezahlen funktioniert zumindest einwandfrei. Der Checkout Prozess war etwas lange, aber man konnte sich mit einfachen Klicks durchmeistern.

Zahlungsmittel nuapua Online Shop

Lieferung und Service

Bei der Lieferung müssen wir ein großes, ja ein gigantisches Lob aussprechen. Nicht einmal Amazon schafft eine so schnelle Lieferung wie nuapua in unserem Fall. Der Einkauf wurde an einem Montag aufgegeben, es war jedenfalls vor 16.00 Uhr. Am nächsten Tag um 13.30 Uhr klingelte der Postbote bereits an der Tür und brachte das einwandfrei und sehr umweltfreundlich verpackte Paket vor die Haustüre. Rekordzeit würden wir hier sagen! Großartiger Service. Obwohl wir die Bestell- und Lieferbestätigung wirklich nur 10 Minuten getrennt voneinander bekommen haben, hielten wir das für einen Scherz. Aber siehe da, es hat wirklich genau so funktioniert.

Wir sind begeistert! Genau so vom Service. Ein Anruf bei nuapua dauert in dem Fall, dass wir uns wirklich blöd anstellen maximal 3 Minuten. Alle unsere Fragen wurden zur besten Zufriedenheit beantwortet und es gab keine Zweifel mehr, dass nuapua ein wertvolles GUT erhält!

Tester: Ana-Maria Birsan; verwendeter Browser: Safari, verwendetes mobiles Testgerät: iPhone 6.
Datum der Testbestellung: 12.06.2017
Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig repräsentativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!
Markus Posset Investor im Interview

Wir stehen ja so sehr auf Netzwerke! Das ist unseren Lesern bereits bekannt. Heute freuen wir uns sehr darüber, euch einen aussergewöhnlichen Bestandteil unseres Netzwerkes vorstellen zu dürfen. Es handelt sich um Markus Posset, COO beim echo medienhaus in Wien.

Mag. Markus G. Posset, MBA MSc ist hauptberuflich als Medien-Manager & Chief Operating Officer (COO) beim ECHO MEDIENHAUS tätig, einem der größten Medienhäuser in Österreich. Weiters ist Markus als Unternehmer und Investor im DACH-Raum aktiv. Seit Mai 2016 ist er Partner beim niederländischen Investmenthaus CLEVER CLOVER sowie beim neu gegründeten Beteiligungsunternehmen SEEDS SOLUTION mit Sitz in Wien. Seit dem Jahr 2000 übt Markus verschiedene Führungsfunktionen in den Bereichen Marketing, Verkauf, Werbung und Stakeholder Management (Lobbying) erfolgreich aus. Er ist unter anderem auch Gründungspartner des Wirtschaftsmagazins „SEEDS“ sowie Initiator und Präsident des Wirtschaftsclubs „Royal Coyote Business Club“ in Wien. Markus verfügt über drei Studienabschlüsse, und zwar in Betriebswirtschaft (Mag.), Arbeits- und Prozesspsychologie (MSc) sowie in Sales & Marketing (MBA).

Markus Posset – Investor im Interview

Die Digitalisierung hält in jeder Branche Einzug und ist nicht mehr wegzudenken, wenn man davon ausgeht, dass der Endkunde oder in diesem Fall der Leser kaum noch auf Alternativangebote zurückgreift. Warum haben es die meisten Medienkonzerne bzw. Verlage bis dato noch nicht geschafft, eine brauchbare Lösung für sich selbst oder ihre Branche zu finden?

Medienhäuser in der Digitalisierung

Die Strukturen wandeln sich sehr schnell, viele klassische Medienhäuser haben sich im Digitalbereich auch schwer verspekuliert. Eines ist aber ganz klar: An der Digitalisierung führt auch bei uns kein Weg vorbei. Als breit aufgestelltes Medienhaus mit starker Kompetenz im Service- und auch im Eventsektor bieten sich für die Zukunft spannende Chancen, auch unkonventionelle Produkte im digitalen Segment zu platzieren. Der Bogen zwischen Print und Event mit digitalen Schnittstellen – von der Bewerbung über die Produktion bis zur Nachberichterstattung – eröffnet dabei neue Blickwinkel. Es gibt bei uns im Haus einige junge Talente, die wir dahingehend auch gezielt fördern.

An der Digitalisierung führt kein Weg vorbei

An Content und Reichweite mangelt es bei Medien definitiv nicht. Online-Händler müssen sich dies erst Schritt für Schritt teuer aufbauen. Wäre es nicht ein logischer Schritt, wenn sich Medienkonzerne bzw. Verlagshäuser und Händler zusammentun würden – quasi als Joint Venture?

Content wichtig für Unternehmen

Die Art und Weise, wie Medien konsumiert werden, ist dem gleichen Wandel unterworfen, der auch auf das Einkaufsverhalten zutrifft. Ich glaube, dass der Trend verstärkt in Richtung kuratierter, klar gekennzeichneter Inhalte als Zusatzangebot zum redaktionellen Content geht. Brand Influencer mit fairen Beurteilungen und Tests werden immer wichtiger. Der Kunde vertraut objektiven Produktbewertungen mehr als einem leuchtenden Banner. Eine Win-win-win-Situation für Werbekunden, Medien und vor allem die Konsumenten.

Smart Data im Medienbereich – Interview Markus Posset

Smart Data ist die Weiterentwicklung der stupiden Datenansammlung. Daten effektiv zu nutzen wird immer wichtiger und bildet einen der vielen Grundsteine der Digitalisierung. Je mehr Kontakte zu (potenziellen) Kunden vorhanden sind, umso leichter tun sich Unternehmen, diese anzusprechen bzw. kennenzulernen. Wie handhabt ihr beim echo medienhaus dieses Thema?

Daten nutzen im Unternehmen – Smart Data

Ganz klar! Wobei die beste Datensammlung nichts bringt, wenn die Inhalte nicht passen. Mann muss dabei schon auch um die Ecke denken. Das Nutzerverhalten ist dynamisch und die Menschen sind nach Datenskandalen und Co. zu Recht sehr sensibel, was ihre Informationen betrifft. Datenschutz ist daher auch bei uns das oberste Gebot. Optimal ist eine Mischung aus spannenden Geschichten, guten Angeboten und dem Service-Aspekt. Damit holt man die Menschen immer noch am besten ab, egal ob analog oder digital.

Business Development in Zeiten der Digitalisierung

Vertrieb & Business Development sind und bleiben dennoch People Business – seinem Geschäftspartner auf Augenhöhe gegenüberzutreten gehört zum guten Ton! Viele Start-ups entwickeln sich aber gerade davon weg und vergessen auf den Sales Part im Gründerteam. Welchen Rat kannst du Gründern für einen erfolgreichen Start ihres Unternehmens geben?

Gründer und Start-Up im eCommerce

Das Wichtigste an jedem Unternehmen – egal ob Start-up oder „altmodischer Betrieb“ – ist und bleibt eine gute Geschäftsidee. Gerade im Start-up-Bereich sind aber die handelnden Personen wichtiger geworden. Flachere Hierarchien und flexiblere Finanzierungen schaffen viele Optionen. Am Ende muss natürlich verkauft werden. Ich kann Gründern nur raten hinauszugehen und möglichst vielen Menschen zu erzählen, warum ihr Produkt das Leben der Menschen ein Stück weit einfacher oder komfortabler macht. Das ist ja auch die Erfolgsstory von Amazon bis Zalando, wenn man so will. Bequeme Lösungen begeistern die Menschen.

Wichtigste Komponente sind die Menschen

Die Digitalisierung betrifft nicht nur Unternehmen, sondern auch alle Gesellschaftsbereiche, unter anderem den Staat. Wie siehst du hier die aktuellen Bestrebungen, wenn es darum geht, die digitale Welt in das tägliche Leben der Bevölkerung zu übertragen?

Digitalisierung in allen Gesellschaftsbereichen

Da bin ich eigentlich optimistisch. Wenn wir zurückblicken, wurden viele technologische Neuerungen von der Gesellschaft zuerst skeptisch bis ablehnend gesehen. Der Unterschied zu Kino, Fernsehen und Co. ist, dass die Neuerungen heute viel rasanter und schneller passieren. Wie in anderen Bereichen auch ist dabei Bildung, Information und ein niederschwelliger Zugang der Schlüssel zum Erfolg. Ich habe schon den Eindruck, dass da gerade in den letzten Monaten etwas Schwung hineingekommen ist.

Markus Posset über die Zukunft der Digitalisierung

Wenn du einen Wunsch an die österreichische Digitalisierungsbranche frei hättest? Welcher wäre das?

Mut zur Offenheit in der Digitalisierung

Mut zu mehr Offenheit. Und auch die Kultur des Scheiterns salonfähiger zu machen. Wenn nach einer gewissen Zeit klar ist, das wird nichts mehr, dann Schwamm drüber, neues Projekt, neue Ziele. Ein bisschen mehr „Just do it“-Mentalität würde uns allen guttun.

Der Shop von Bikster im A-COMMERCE Shoptest

Sommerzeit ist Mountainbike-Zeit… und auch wenn der Sommer in diesem Jahr leider bis dato komplett ausgelassen hat, hält uns das vom Biken sicherlich nicht ab. Da aber ein Bike auch immer wieder Ersatzteile und Zubehör braucht, knöpfen wir uns diese Woche den Bikester Shop im Shoptest vor!

Der Shop von Bikster

Der Bikester Online-Shop

Der Bikester Online-Shop, welcher zur internetstores Gruppe gehört, empfängt den Kunden in einem großflächigen Design, das intensiv mit Image-Bildern rund um das Thema Biken arbeitet. Das ist allerdings auch der Grund, warum die Ladezeiten gerade am Mobiltelefon nicht optimal sind – hier gibt es durchaus noch Raum für Verbesserung. Am Desktop hingegen ist der Seitenaufbau schon angenehm schnell.Der Bikster Online Shop ist zwar mobil optimiert, läd jedoch leider sehr langsam

Die Bedienbarkeit auf mobilen Endgeräten ist hingegen absolut vorbildlich und einwandfrei – hier können sich durchaus einige Unternehmen Detaillösungen abschauen. Um nun unsere Bike-Ersatzteile zu finden, nutzen wir gleich einmal die Suche und sind  positiv überrascht: auch wenn es eine kurze Verzögerung im Ausspielen der Suchergebnisse gibt, werden diese dennoch sehr angenehm dargestellt. Dem Kunden werden nicht nur einzelne Produkte mit Fotos präsentiert, sondern auch Marken vorgeschlagen – gerade in der MTB-Szene ist das durchaus wichtig, da viele Rider auf gewisse Marken schwören.

Die Suche im Bikster Shop funktioniert vorbildlich

Die einzelnen Produkt-Kategorien sind klar auf die Zielgruppe abgestimmt. Hier merkt man, dass auch im Bikester-Büro Mountainbike-Enthusiasten sitzen müssen, die genau wissen, was ihre Kunden wirklich wollen. Einziger Kritikpunkt aus unserer Sicht bei den Filtermöglichkeiten ist, dass der Größenfilter bei Bekleidung nicht an erster Stelle angezeigt wird. Dies sollte inzwischen eigentlich schon Standard sein, denn nichts ist für Kunden ernüchternder, als das Wunschprodukt zu finden, welches dann in der eigenen Größe nicht mehr verfügbar ist.

Bikster hat den Amazon 5 Sterne Filter kopiertDie Produktdarstellung

Die Produktseiten sind vorbildlich aufgebaut: Es gibt umfassende Informationen zu den Produkten, Ausstattungsdetails werden dem Kunden sehr klar erklärt, es gibt Produkt-Bewertungen sowie Fotos und Videos zu den Produkten. Hier zeigt sich wieder, dass Kundenbewertungen direkt beim Produkt hochinteressant sind – Kundenmeinungen sind nicht immer positiv und das ist auch gut so. Dies zeigt nämlich dem (neuen) Kunden ein realistisches Bild der Produkte und ist somit ein absolutes Trust-Element für den Online-Shop von Bikester.

Bikester hat auch ein Amazon-Element durch die Kundenbewertungen kopieren können: Nämlich den 5-Sterne-Filter, den die meisten Amazon-Kunden kennen und lieben gelernt haben.

Bikester Warenkorb & Checkout

Der Warenkorb selbst ist sehr übersichtlich aufbereitet: Als Kunde findet man Sonderpreise farblich markiert, die versandkostenfreie Lieferung wird in grün hervorgehoben und weiters findet man eine Einschätzung der Lieferzeiten.

Der Warenkorb von Bikster ist vorbildlich

Im Checkout-Bereich kann ich gleich wählen, ob ich als Gast die Bestellung abschließen oder ein Kundenkonto anlegen möchte – die Eingabefelder bei beiden Wegen unterscheiden sich nur geringfügig und werden auch gleich im selben Fenster angezeigt. Hier könnte man die Darstellung etwas verbreitern, um auf kleineren Bildschirmen die Scroll-Wege zu minimieren.

Alle wichtigen Zahlungsmittel werden angeboten – auch die gerade im Bereich der hochwertigen Sportgeräte enorm wichtige Ratenzahlung ist auswählbar. Hier wäre es für uns interessant zu wissen, welchen Anteil am Gesamt-Umsatz diese Finanzierungsmethode abbildet.

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Die Lieferung war sehr schnell und unproblematisch, alle wichtigen Dokumente wurden dem Paket beigelegt – leider ist die Retoure nicht kostenfrei möglich. Bei Rückfragen gibt es eine österreichische Nummer und der Kundenservice hat sich wirklich Mühe gegeben, alle unsere Fragen bestmöglich zu beantworten.

Einziges Manko aus unserer Sicht ist der fehlende Retouren-Aufkleber, diesen muss ich mir als Kunde selbst anfordern.

Fazit

Chapeau – der Bikester Shop ist sehr gut geworden, das Look and Feel gefällt, die Suche ist exzellent und der Service sticht heraus. Für mich ist auch die Darstellung der Produkte sowie die Einbindung der Bewertungen, des Contents sowie aller notwendigen Informationen absolut vorbildlich und sollte von vielen Shops durchaus abgekupfert werden.

Zu Recht gilt internetstores als Vorreiter im eCommerce und man kann dem gesamten Team zu diesem tollen Online-Auftritt gratulieren… Ich werde dort sicherlich zum Stammkunden!

Der Bikester Online-Shop erhält von mir 139 Punkte – Sehr gut!

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 10.08.2016
Tester: Stephan Grad; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: Sony Xperia Z5 Compact. Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

Die eCommerce Branche ist eine sehr innovative & schnelllebige Branche – daher sind auch sehr viele StartUps in diesem Bereich tätig. Um junge Unternehmen, die im eCommerce tätig sind, langfristig mit KnowHow, Investoren-Kontakten und einem intakten Netzwerk auszustatten, möchten wir euch gemeinsam mit#DigitizedRebels die Sonar+D Conference vom 18. – 20. Juni in Barcelona ans Herz legen.

Dort treffen sich StartUps, Technologie-Unternehmen und Investoren, um in chilliger Athmosphäre Kontakte zu knüpfen – und Jürgen Weiss ist für Sonar+D Österreichs Ambassador und wird euch vor Ort begleiten.

Bildschirmfoto 2015-05-08 um 15.11.39

Sonar+D ist die grösste internationale Konferenz die Beruf & Freizeit vereint und sich auf die Beziehung zwischen Kreativität & Technology konzentriert! Darin spielt, sowie auch letztes Jahr, die digitale Transformation der unterschiedlichsten Industrien eine bedeutende Rolle.


Am Tag treffen sich Experten der ganzen Welt (Techniker, Jungunternehmer, Startups, Firmen & Forscher) und präsentieren ihre neuesten Initiativen und Tools für eine kreative digitale Zukunft.

Sona+D sieht es als seine Aufgabe unterschiedlichste Kulturen, Denkweisen und Ideen zu vereinen und deren Wissen zu bündeln. Wichtige Aspekte der Konferenz sind KnowHow Austausch, Diskussionen, Startups und Talente zu präsentieren, Investoren zu treffen und gemeinsame Chancen zu nutzen. Das Sonar Festival ist der passende Event für die nächtliche Unterhaltung – mit einem exquistien Line-Up.

Sonar+D erfindet eine neue digitale Kultur, die der neuer Arbeitsweisen wie „Live & Work from everywhere“ entsprechen.