Kauf auf Rechnung Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Wie funktioniert Kauf auf Rechnung wirklich? Payolution

Tobias Paulsteiner – Payolution Workshop Advanced – Kino 7 // 12.15 Uhr Payolution Speaker A-COMMERCE Day 2016 Der Vortrag richtet […]

Tobias Paulsteiner - Speaker am A-COMMERCE Day 2016

Tobias Paulsteiner – Payolution

Workshop Advanced – Kino 7 // 12.15 Uhr

Payolution Speaker A-COMMERCE Day 2016

Der Vortrag richtet sich an alle Interessierten zum Thema Kauf auf Rechnung und dessen optimale Integration & Nutzung im eigenen Online-Shop.

Danach habt ihr Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie kann der Rechnungskauf dabei helfen, Kunden auf meine Website zu locken?
  • Was muss bei der Integration der Zahlungsmethode hinsichtlich der Usability beachtet werden?
  • Wie kann der Rechnungskauf optimal in den Logistikprozess integriert werden?
  • Wie kann der Anstieg von Retouren bereits im Vorfeld vermieden werden?
  • Wie sieht ein kundenfreundliches Forderungsmanagement aus?

Außerdem präsentiert Tobias innovative, bereits bestehende, Bezahllösungen aus unserer Praxis und plaudert aus dem Nähkästchen.

Tobias ist seit 2012 als Senior Key Account Manager bei der payolution GmbH, dem Spezialisten für Payment-Lösungen im D-A-CH Raum und den Niederlanden, beschäftigt. Mit seiner langjährigen Branchenerfahrung vereint er Payment- und eCommerce Know-How. Als versierter Ansprechpartner berät er Interessenten und Bestandskunden aus dem Enterprise Segment und ist für den weiteren Ausbau des Neukundengeschäfts verantwortlich. Internationale Erfahrung im Paymentbereich sammelte er zuvor unter anderem bei Skrill in London oder beim Aufbau seines eigenen Online-Shops.

SWAROVSKI

1953 singt Marilyn Monroe „Diamonds are a Girl’s best friend“ 1971 begiebt sich James Bond in „Diamonds are forever“ mal wieder […]

Logo Swarovski

1953 singt Marilyn Monroe „Diamonds are a Girl’s best friend“

1971 begiebt sich James Bond in „Diamonds are forever“ mal wieder auf Verbrecherjagd

2016 teste ich den „Glitzer Glitzer Bling Bling“ Online Shop von Swarovski Kristallschmuck

Startseite Swarovski

Über Swarovski: „Daniel Swarovskis meisterhafte Kunstfertigkeit beim Schleifen von Kristall prägt das Unternehmen seit 1895. Seine unendliche Leidenschaft für Innovation und Design macht Swarovski zu einer der führenden Marken im Bereich Schmuck und Accessoires. Bis heute erhält das Familienunternehmen diese Tradition aufrecht und ermöglicht allen Frauen in der Welt jeden Tag ein herausragendes Styling.“

Wie mein Einkaufserlebnis in diesem Online Shop abgelaufen ist und welche „Diamanten“ ich bekommen habe, könnt ihr hier lesen.

Der Swarovski Online Shop

Das Design des Shops ist grundsätzlich sehr schlicht und unauffällig gestaltet. Kristalle fallen selbst ja genug auf. Die Kategorien sind gut in die jeweiligen Produkte aufteilt.

Kategorien Swarovski

Abgesehen von den erwarteten Kategorien „Schmuck“ „Accessoires“ „Uhren“ usw. finde ich die Kategorie „Styles“ besonders erwähnenswert. STORYTELLING ist hier das Codewort! Zu verschiedenen Produkten wird eine kurze Geschichte erzählt und im Anschluss werden die entsprechenden Produkte aufgelistet.

Storytelling Swarovski1Storytelling Swarovski2

Was mir auch noch sehr gut gefällt: Der STYLEFINDER. Egal ob Unterwegs im Büro-Chic oder im Abendkleid – hier finde ich die passenden Accessoires und den passenden Schmuck zu meinem Outfit. Frauen stehen einfach auf diese Dinger! Mein Bling Bling Herz schlägt gleich mal schneller! Gut gemacht Swarovski!

Stylefinder Swarovski

Zum Thema Fehlertolerante Suche gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Die funktioniert tadellos. Bei der Eingabe von „ASSESOIRES“ statt „ACCESSOIRES“ und auch bei „HALSGETTE“ statt „HALSKETTE“ findet der Shop die richtigen Produkte.

Assesoires Suche SwarovskiHalsgette Suche Swarovski

SWAROVSKI

Für mein Smartphone und das Tablet ist die Ansicht übrigens auch toll optimiert. Auch auf der Website ist ein eigener Link für die Mobile Ansicht platziert. Diese wird dann so dargestellt:

Mobile Ansicht Swarovski

Im Shop selbst findet man sich sehr leicht zurecht. Die Filterkategorien sind ausführlich und egal ob Form, Plattierung, Kollektion oder Preis – ich kann mir alle Produkte gut durchfiltern.

Bei den Produktfotos und den Beschreibungen darf man auch gar nicht meckern. Die Fotos sind hochauflösend und die Produkte auch „am Menschen“ dargestellt. Somit kann ich mir vom Produkt ein gutes Bild machen. Die Beschreibungen sind sehr ausführlich und  mit zusätzlichen Kauf Empfehlungen dargestellt.

Produktfoto Swarovski

Was mir hier jedoch fehlt ist die Anzeige der Verfügbarkeit jedes einzelnen Produktes und die Lieferzeit. Die ist allgemein gehalten. Eigentlich Schade, hier hätte ich mir mehr erwartet.

Lieferung Swarovski

Warenkorb & Checkout

Ich habe mich für ein paar glitzernde Ohrringe entschieden. Im Checkout kann ich mir eine kostenlose Geschenkverpackung und eine Grußkarte dazu bestellen. Find ich gut! Der Aufbau des Checkouts ist übersichtlich und kurz gehalten.

Checkout Swarovski

Die versandkostenfreie Bestellung ist übrigens ab EUR 75,–  Warenwert möglich. Auch als Gast kann ich bestellen. Bezahlt habe ich diese Bestellung mittels „Kauf auf Rechnung“ Endlich ein Shop der meine Lieblingszahlart anbietet! Kreditkarte und Paypal werden auch akzeptiert. Sofortüberweisung fehlt jedoch.

Lieferung , Kundenservice und Retoure

Lieferung SwarovskiIch habe meine bestellten Ohrringe nach 3 Tagen erhalten. Der Zusteller von GLS hat das Paket bei meiner Nachbarin abgegeben da ich selbst gerade nicht anwesend war.

Die Verpackung finde ich echt hübsch. Mal kein 0815 brauner Karton. Die schöne blaue Swarovski Schachtel war extra in einem grauen Seidenpapier verpackt. Zusätzlich lag auch noch eine kleine „Documents“ Mappe bei. Inhalt: Rechnung, Rücksendeformular + Rücksendeaufkleber und das mehrsprachige Echtheitszertifikat von Swarovski. Schön umgesetzt! Wirklich!

Da ich die Ohrringe ja nur zu Testzwecken bestellt habe, sende ich sie wieder zurück. Nach einem kurzen Anruf bei der mehrsprachigen (Auswahl der Sprache mittels Zifferneingabe am Telefon) KOSTENLOSEN HOTLINE bekam ich die Info vom freundlichen Mitarbeiter, dass die Retoure einfach kostenlos bei der nächsten Post abzugeben ist.

Also Swarovski – da macht ihr echt mal wieder alles richtig! Top!

 

Fazit

Der Online Shop von Swarovski Kristalle erhält 131 Punkte – Gut!

Warum? Es sind halt oft die kleinen Details! Abgesehen von der hübschen Verpackung und dem tollen Service, der Möglichkeit auf Rechnung bezahlen zu können, der schönen (auch mobilen) Umsetzung des Shops ist das gesamte Einkaufserlebnis eigentlich toll. Jedoch gibt es Punkteabzug für die nicht angezeigte Verfügbarkeit der Produkte, die Lieferzeit (24 Stunden wären super), eine fehlende Zahlungsart und die doch etwas hohe Versandkostenfei-Grenze.

Disclaimer:

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 25.02.2016

Tester: Susanne Hüttner

verwendeter Browser: Chrome

verwendetes mobiles Testgerät: Sony Xperia Z3

Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

Stammkunden im Online Handel durch Kauf auf Rechnung?

Wie wird aus einem spontanen Impulskäufer ein treuer Wiedereinkäufer und was hat Kauf auf Rechnung damit zu tun? Tobias Paulsteiner […]

Zahlungsmöglichkeiten im eCommerce

Wie wird aus einem spontanen Impulskäufer ein treuer Wiedereinkäufer und was hat Kauf auf Rechnung damit zu tun?

Tobias Paulsteiner – Worksohp payolution am #ACDay15

Kauf auf Rechnung mit payolution - Tobias PaulsteinerTobias Paulsteiner, Senior Key Account Manager bei der payolution GmbH, dem Spezialisten für Payment-Lösungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, erklärt: „Eine positive user experience konvertiert Neukunden in Stammkunden, nachlassender Service hingegen vergrault auch die bisher zufriedenen Käufer. Schlechte Usability im Checkout verschreckt alle. Kauf auf Rechnung als beliebtestes Zahlungsmittel im deutschsprachigen Raum hilft dabei den ersten Einkauf auch tatsächlich abzuschließen und Kunden zu einem Wiedereinkauf zu bewegen.“

Paulsteiner verfügt über langjährige Branchenerfahrung im Payment- und eCommerce Bereich. Als versierter Ansprechpartner berät er Interessenten und Bestandskunden aus dem E-Retail Segment und ist für den weiteren Ausbau des Neukundengeschäfts bei payolution verantwortlich. Umfassende praktische Erfahrungen sammelte er unter anderem auch beim Aufbau eigener Shops und der Mitarbeit an zahlreichen eCommerce Projekten.

payolution – White Label Lösung im eCommerce

„Gerade die White Label Lösung die wir anbieten unterstützt Online-Händler noch intensiver dabei bequem, unkompliziert und vertrauensvoll zu sein. Ich freue mich darauf diese und andere Aspekte des Rechnungskaufs am A-Commerce-Day zu diskutieren“, so Paulsteiner.

Zalando Pop Up Store in Wien #nichtaltmodisch

„Schrei vor Glück“ vs. „seid #nichtaltmodisch“   Zumindest der erste Claim sollte uns als Online Shopper mittlerweile bekannt sein. Zalando […]

Zalando mit neuer Kampagne #nichtaltmodisch

„Schrei vor Glück“ vs. „seid #nichtaltmodisch“

 

Zumindest der erste Claim sollte uns als Online Shopper mittlerweile bekannt sein. Zalando hat seit Ende August 2015 eine eigens für den österreichischen Markt konzipierte Kampagne ins Leben gerufen.

Zalando Pop Up Store RollupDiese Kampagne hat 3 österreichische Grand Dames zu den Testimonials der Marke gemacht um den Charakter der neuen Herbst/Winter Kollektion 2015 zu unterstreichen. Definitiv gelungen – meiner Meinung nach. Aber dazu später mehr.

Senta Berger, Hannelore Elsner und Christiane Hörbiger schmücken die Sujets des Online Händlers und machen eine ziemlich gute Figur dabei. Die Damen sind in der österreichischen Theater- und Filmkultur bekannt und genießen den Status „Golden Age Stilikonen“ zu sein.

Um die Kampagne richtig in Schwung zu bekommen, hat sich Zalando etwas ungewöhnliches für einen PurePlayer ausgedacht. Einen Pop Up Store im Wiener Weltmuseum. „Europas führende Onlineplattform für Mode launcht damit die erste lokale 360° Kampagne in Österreich und zelebriert die zeitgemäße Art des Einkaufens Onlineshopping“ heißt es in einer offiziellen Aussendung von Zalando.

 #nichtaltmodisch

 #nichtaltmodisch

 #nichtaltmodisch

Offline ansehen – Online kaufen

Es ist also altmodisch, in ein Geschäft zu gehen, sich dort bei endlosen Schlangen vor den Umkleidekabinen anzustellen und derselben Menschenmenge auch noch an der Kassa beim Checkout zu begegnen. Deshalb am Besten gleich online kaufen.

Zalando, Best Secret, Amazon und wie sie alle heißen, machen es vor. Bestellen – zuhause anprobieren oder testen und wenn es einen Daumen nach unten gibt, dann wird wieder zurückgeschickt. Unkompliziert, nicht?! Genau diesen Ansatz hat Zalando für ein Wochenende, zumindest zu einem kleinen Teil, gebrochen. Der Pop Up Store in Wien sollte Kundinnen und Kunden zeigen, wie einfach es ist, online bei Zalando zu bestellen. Ich war am Samstag vor Ort und habe mir den ganzen Spaß mal von der Nähe angesehen.

 #nichtaltmodisch

        Zalando Pop Up Store           Zalando Online Shopping          Zalando Pop Up Store #nichtaltmodisch

 #nichtaltmodisch

 #nichtaltmodisch

Die Kulisse war natürlich perfekt gewählt. Wunderschönes Ambiente in der Säulenhalle des Weltmuseums kombiniert mit moderner Einrichtung und puristischen Stilelementen. Wohlfühlfaktor = eine glatte 10. Getränke, guten Wiener Kaffee und Mehlspeisen gab es obendrein. Ein Ort, an dem man gemütlich einige Stunden verbringen konnte. Auf einer großen Leinwand liefen Videos von Grand Dames aus aller Welt rund um das Thema Mode und im Fokus stand eindeutig der Claim „seid #nichtaltmodisch“. Um mir die Meinung als Werberin zu erlauben – Für die Erfüllung des Werbezieles und der Werbewirkung gibt es die volle Punktezahl. Zalando eben.

Der Raum war in 5 Stilrichtungen eingeteilt – Elegant, Sportlich, Cocooning, Business und Casual Streetwear waren die Abteilungen, die es im Pop Up Store geschafft haben, eine Vielfalt an Designern, Farben und Stoffen zu malen.

 

Authentisch modisch sein

Seid #nichtaltmodisch ist die Kampagne, die „alte“ Marken wieder zum Leben erwecken möchte. Adidas, Calvin Klein, GAP und Moschino strahlen in neuem Glanz und erfahren in der H/W 2015 Kollektion ein Rebranding in den Köpfen der Zalando Kunden.

Absoluter Eye-Catcher an dem gesamten Konzept waren die fiktiven Verkäufer. Da steht einem also ein (geschätzt) 60 Jähriger Mann gegenüber, der eine verwaschene Slimfit Jeans trägt, dazu weisse Sneaker, einen fetten Silberring am Finger, einen grau durchwachsenen Vollbart hat und auf seinen weissen T-Shirt die Aufschrift OFFLINE. Branding wiedermal perfekt umgesetzt – Authentizität geschaffen.

Das Ziel des Pop Up Stores war es nicht (wie anfangs von mir geglaubt) offline die Kollektion anzusehen, eventuell zu probieren und anschliessend Online zu kaufen – sondern rein das Schaffen eines Bewusstseins gegenüber der Einfachheit von Online Shopping bei Zalando. Jedes Kleidungsstück gab es auch nur in einer Größe und einer Ausführung. Der nette ältere Herr hat uns aber trotzdem eine Lederjacke probieren lassen und uns über die Vorteile von Zalando Online Shopping aufgeklärt.

Alles in allem eine wirklich sehr schöne Aktion von Zalando, die mit Sicherheit die Verkaufszahlen in Österreich in die Höhe steigen lassen wird.

„Schrei vor Glück“ oder „Bitte warten“?

Heute möchte ich mich mal zu Wort melden. Ihr kennt mich teilweise ja von vielen Gesprächen auf unseren A-COMMERCE Online […]

Heute möchte ich mich mal zu Wort melden. Ihr kennt mich teilweise ja von vielen Gesprächen auf unseren A-COMMERCE Online Händler Treffen. Gestatten, Susanne! Ich bin bei A-COMMERCE fürs Community Management und für unsere vielen Partner zuständig.

Susanne Hüttner beschreibt ihr Einkaufserlebnis bei ZalandoBeim letzten Online Händler Treffen in Mödling kam es mit einigen Partnern und Besuchern zu einer angeregten Diskussion zum Thema „Kauf auf Rechnung“. Wer nutzte es? Wie oft? Warum?

Ja ich muss gestehen, ich nutze Kauf auf Rechnung eigentlich nie. Die Zahlung mit Kreditkarte ist für mich die schnellste und einfachste Lösung beim Shoppen in der Onlinewelt. Und ich als Frau – so könnt ihr euch das ja auch denken – shoppe sehr gerne Offline und auch Online. Jedoch gerade die Dinge – für die Kauf auf Rechnung ja prädestiniert sind – also Mode & Schuhe – kauf ich lieber Offline.

Nach den spannenden Diskussionen hab ich mir jedoch am Sonntag nachmittags mal meinen Laptop zur Hand genommen und mich dem Fashion-Onlineshopping hingegeben. Ein guter Freund von mir heiratet bald, da kann der Kleiderschrank natürlich ein neues Kleidchen vertragen. Also – ab zu Zalando.at.

Schnell hab ich eine Auswahl von 5 passenden Kleidern gefunden, diese in den Warenkorb gelegt, mein Kundenkonto angelegt und die Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ ausgewählt – ich will die Kleider ja probieren bevor ich sie bezahle. Die Bestellung habe ich dann gleich abgeschickt. Mit den normalen Lieferzeiten sollte ja alles innerhalb der nächsten 3 Tage bei mir sein – dachte ich!

Am Mittwoch mittags hab ich – nachdem kein schreiender Postbote mit den begehrten Kleidungsstücken vor meiner Tür stand – mal in meinem Kundenkonto nachgesehen. Da hab ich dann mal – wie sagt man so schön – „schön blöd geschaut“. Denn – DIE BESTELLUNG IST NOCH IN BEARBEITUNG. 3,5 Tage nach Bestellung wurde mein Paket noch nicht mal gepickt und gepackt? Was ist denn da los? Das in Zeiten von 24 Stunden-Lieferung und same-day-delivery Zeugs das überall online ganz groß geschrieben wird!

Hallo Kundenservice! Ich frag da mal nach. Die Hotline war schnell gewählt und nach ein paar Minuten Wartezeit (die auch im Rahmen lag) hatte ich auch schon eine nette Mitarbeiterin am Telefon. Ich schilderte ihr meine Anfrage und nach der Bekanntgabe meiner Bestellnummer hat sie auch gleich die Bestellung im System gefunden, konnte mir aber keine andere Auskunft geben als „ja die Bestellung wird noch bearbeitet“. Wann ich mit einer Lieferung rechnen darf? „Das kann ich Ihnen nicht genau sagen – sie wohnen ja nicht in Deutschland“ … Ja das ist mir bekannt!

Wooow! Na ja zumindest konnte ich erfahren, dass das Paket wahrscheinlich am Freitag versendet wird (Donnerstag war Feiertag) – 5 Tage nach Bestelleingang!!!

Am Freitag habe ich dann auch ein Versandbestätigungsmail bekommen. Und: die Post / DHL ist schnell! Am Montag vormittags ist dann auch der Postbote mit meinem Paket vor der Tür gestanden. Vor Glück habe ich nicht geschriehen – stellen wir uns mal vor ich hätte die Lieferung schon am Mittwoch benötigt. Ist meine Bestellung vielleicht eine Ausnahme? Welche Erfahrungen habt ihr mit „kurzen – langen“ Lieferzeiten machen können?

Leider hat mir keines der bestellten Kleider zu 100 % gefallen somit hab ich alles am Dienstag zurückgeschickt. Der Retourenprozess ist hier ja ziemlich einfach – Retoure online anmelden – Retourenkleber rauf – Paket wieder zu und ab zurück. Die Zahlungsart „Kauf auf Rechnung“ hab ich somit „verwendet“ und damit bin ich auch ganz zufrieden.

FAZIT aus der Geschichte: Ich bleib  beim Fashion Shopping dann doch lieber beim Offline Handel auch wenn mein Mann dann damit rechnen muss, dass außer dem Kleid noch ein paar andere schöne Sachen mit nach Hause kommen.

 

Bisnode neuer A-COMMERCE Partner

Wir freuen uns sehr, Bisnode als neuen A-COMMERCE Partner begrüssen zu dürfen. Über Bisnode Austria: Als Bisnode Österreich liefern wir […]

Bisnode

Wir freuen uns sehr, Bisnode als neuen A-COMMERCE Partner begrüssen zu dürfen.

Über Bisnode Austria:

Als Bisnode Österreich liefern wir relevante Wirtschaftsinformationen nach Maß: Von der Bonitätsbewertung der Einzelperson und Firma, bis zur integrierten Gesamtlösung aufbauend auf der weltweiten Dun & Bradstreet Wirtschaftsdatenbank – wir verschaffen Unternehmen den notwendigen Wissensvorsprung für mehr Sicherheit!

Wir leben & arbeiten in einer schnelllebigen Zeit: Verschiedenste Fragestellungen beschäftigen alle Unternehmungen, Organisationen und Geschäftsbetriebe weltweit. Fragen, die eingehende Betrachtung und richtige Antworten verlangen, bevor eine Entscheidung getroffen und effektive Handlung gesetzt werden kann.

Bisnode Austria