Keynote Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Caste Study: PIM im Omni-Channel bei REWE

Content ist King! Weshalb gepflegte Produktdaten so zentral für erfolgreichen Omnichannel-Commerce sind und die elementare Rolle von Product Information Management […]

PIM und Omni Channel am A-COMMERCE DayContent ist King! Weshalb gepflegte Produktdaten so zentral für erfolgreichen Omnichannel-Commerce sind und die elementare Rolle von Product Information Management für eine zukunftsorientierte Architektur.

– so André Menegazzi, Vertreibsleiter DACH bei commercetools. Mehr will er aber bis zum A-COMMERCE Day 2015 auch nicht verraten. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung im Vertrieb von Software-as-a-Service (SaaS) Lösungen, sowohl im Multichannel-E-Commerce als auch in der Medienbranche.

PIM und Omni Channel am Beispiel von REWE

Gemeinsam mit Markus Hinterleitner zeigen die beiden am Beispiel von REWE wie neben den vielen Buzzwords rund um die Digitalisierung von Businessmodellen es eine wesentliche Konstante gibt. Nämlich jene, dass schon jetzt an technologischen Lösungen gearbeitet werden muss um zukünftige Businessmodell ermöglichen zu können. Im Rahmen ihrer Keynote möchten sie konkrete Architekturbeispiele sowie die Bedeutung eines PIM, im Kontext einer Gesamtarchitektur, erläutern – Architektur und Wandel mit Hausverstand.

Markus Hinterleitner ist Speaker beim A-COMMERCE Day 2015

Gesamtarchitektur durch Einsatz von PIMMarkus Hinterleitner ist im Wirkungskreis der REWE Group International für den Aus- und Aufbau sämtlicher eBusiness und eCommerce-Systeme verantwortlich. Seine Schwerpunkte liegen vor allem im Design und strategischer Ausrichtung hochskalierbarer Microservicearchitekturen und in der organisatorischen Transformation von klassischen Vorgehensmodellen hin zu agilen und multidisziplinären Organisationsformen.

Neben Studium an FH Wr. Neustadt und Donau-Uni-Krems runden 15 Jahre IT-Erfahrung und vor allem die Gestaltungsfreude am Job sein Profil ab.

1. FUTURETREND Talk 2015 mit Stephan Grad

Das neue Jahr startet bereits sehr arbeitsreich, und da wir in den letzten Jahren bereits begonnen haben, bei Keynotes sowie Podiumsdiskussionen […]

Das neue Jahr startet bereits sehr arbeitsreich, und da wir in den letzten Jahren bereits begonnen haben, bei Keynotes sowie Podiumsdiskussionen teilzunehmen, werden wir diesen Part im Jahr 2015 weiter ausbauen.

Stephan GradSomit ist Stephan Grad Teilnehmer der Podiumsdiskussion beim 1. Futuretrend Talk 2015 der Raiffeisen Gute Beziehungen Eventserie.

Digitale Medien und Technologien prägen zunehmend die Geschäftswelt. Diese verändern den Wettbewerb und erfordern neue, innovative Geschäftsmodelle.

Im Rahmen der FUTURETREND-TALKS geben uns die Experten des hochkarätig besetzten Podiums Einblick in die Besonderheiten dieses dynamischen Wettbewerbsumfelds, das geprägt wird durch zunehmende Digitalisierung der Unternehmensprozesse, neues Unternehmertum und globale Märkte, Interkulturalität, zunehmende Bedeutung der strategischen Positionierung und des Marketing, hohe Marktdynamik sowie wachsende Markttransparenz und Vernetzung.

 

MODERATION: Dinko Fejzuli, medianet-Chefredakteur

PODIUM:
MARTIN GAIGER ist Geschäftsführer von kurier.at. Als renommierter Experte verantwortet er als Geschäftsführer die operativen Agenden der Telekurier Online Medien GmbH & Co KG. Der gebürtige Wiener verfügt über mehr als zwanzig Jahre Berufserfahrung im Medienbereich und war in verschiedenen leitenden Positionen im Digitalbereich sowie als Vermarktungsprofi tätig. Zuletzt war er als Geschäftsführer bei Weekend Online unter anderem für den Aufbau und die Weiterentwicklung der Portale weekend.at, gutekueche.at und wohnnet.at verantwortlich. Zu seinen beruflichen Stationen zählen das oe24-Netzwerk, NEWS Networld, Verlagsgruppe NEWS und Antenne Wien 102.5.

STEPHAN GRAD ist seit vielen Jahren international als Gründer & Geschäftsführer in den Bereichen eCommerce sowie Risiko-Management tätig. Zu seinen erfolgreich umgesetzten Projekten gehören sowohl Multi-Channel-Lösungen für Konzerne als auch eCommerce-Konzepte für Klein- und Mittelbetriebe. Vor über einem Jahr hat der E-Commerce Experte das österreichische aCommerce Team ins Leben gerufen, dem er heute als Verantwortlicher für Strategie & Partnermanagement vorsteht.

ROBERT ZEHETLEITNER hat maßgeblich den Aufbau des PC-Marktes in Österreich als Sales- und Country-Manager von Apple Computer mitbestimmt. Seit dieser Zeit ist er im virtuellen Raum zuhause. Ab 1997 folgte eine Geschäftsführertätigkeit bei der Intellectual Capital Development GmbH mit Sitz in Wien und Graz, wo er zeitgemäße Methoden und Praktiken in den Bereichen E-Marketing und E-Business lehrte und trainierte. Heute führt er die Mag. Zehetleitner IT- und Unternehmensberatung GmbH in Wien.

LUKAS ZENK arbeitet seit 2004 als Universitätslektor an der Technischen Universität Wien und seit 2006 als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter an der Donau-Universität Krems (Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement). Im Zuge seiner angewandten Forschungsprojekte im Bereich der Sozialen Netzwerkanalyse und des Innovationsmanagements kooperiert er mit mehreren Unternehmen. Er untersucht dabei wie sich Menschen in Organisationen und bei Veranstaltungen vernetzen und entwickelt innovative Webtools für das Networking.

BORIS RECSEY ist Geschäftsführer der CRIF GmbH, eine der führenden Wirtschaftsauskunfteien Österreichs. Mit seinem umfassenden Creditmanagement Know-How agiert Boris Recsey stets marktnah und innovativ. So geschehen bei seiner neuesten Entwicklung – einem ID-Verification-Tool namens IdentCheck. Brandneu am österreichischen Markt, bietet das Tool mehr Sicherheit und Komfort beim Online-Shopping durch Kundenidentifikation.