Lizenz-Aus Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Lizenz-Aus für PayPal in der Türkei

Es sind die Differenzen, die ein neues Gesetz einräumt, welche dazu führen, dass Paypal den Betrieb in der Türkei einstellen […]

Ab sofort keine PayPal Lizenz mehr in Türkei

Es sind die Differenzen, die ein neues Gesetz einräumt, welche dazu führen, dass Paypal den Betrieb in der Türkei einstellen muss. Es scheint klar hervor zu gehen, dass Tech-Unternehmen sich kein leichtes Pflaster mit der Türkei ausgesucht haben.

Behörden spielen eine große Rolle

Nach einigen Differenzen hat Paypal nun endgültig den Betrieb in der Türkei abgestellt. Die Bandenaufsicht in der Türkei hat dem Online-Payment-Dienst und somit dem dahinter steckende US-Unternehmen keine Lizenz mehr ausgestellt. Paypal habe sich dagegen entschieden, einem neuen Gesetz zu folgen, wonach sich IT-Systeme von Geldinstituten in der Türkei aufhalten müssen. „Man habe keine andere Wahl gehabt“ heißt es in einigen Berichterstattungen.

Seit Montag, 06.06.2016 ist es somit türkischen Kunden nicht mehr möglich Geld zu versenden oder zu empfangen.

Paypal bleibt sich treu – sie nutzen eine globale Zahlungsplattform und arbeiten nicht in den einzelnen Ländern mit lokalen IT-Infrastruktur. Betroffen von dieser Entscheidung sind zehntausende Unternehmen und Hunderttausende Kunden.