Medikamente online Archive - A-COMMERCE | E-Commerce Beratung & Events
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Lange hat es in Österreich gedauert, bis der Apothekerverband seinen Widerstand nicht mehr halten konnte – und nun ist es am 25. Juni soweit: Ab diesem Tag sind österreichische Apotheker den Kollegen aus der EU nicht mehr schlechter gestellt und können ab diesem Tag Arzneimittel online vertreiben.

Auch wenn diese Vorgangsweise in vielen Ländern bereits Usus ist, so scheint der Verband der Apotheker nicht besonders glücklich zu sein und verweist auch in seiner Presse-Aussendung weiterhin auf die grosse Gefahr der Online Bestellung, natürlich wird mit dem Problem der gefälschen Ware beim Kunden Angst erzeugt – jedoch liegt in diesem Markt ein unheimliches Potential.

Dieses wird gerade in Österreich wieder einmal durch Angst vor Neuem bzw. Angst vor dem Kunden, der endlich nach seinem Wunsch einkaufen kann und dem man nicht mehr sein Verhalten vorschreiben kann, verschlafen.

Wir sind schon sehr gespannt, welcher Apotheker den Weg ins „Neuland“ nutzen wird