Mode Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Peek & Cloppenburg

Der neue Online-Shop von Peek & Cloppenburg wird momentan intensiv mit TV-Spots und Plakatwerbung in Österreich beworben. Der Start der […]

peek&cloppenburg

Der neue Online-Shop von Peek & Cloppenburg wird momentan intensiv mit TV-Spots und Plakatwerbung in Österreich beworben. Der Start der Kampagne in der Vorweihnachtszeit ist auf jeden Fall schon einmal gelungen. Wir haben uns den Shop des traditionsreichen Düsseldorfer Modekonzerns einmal genauer angesehen und für euch getestet, ob sich ein Einkauf dort auch wirklich lohnt.

Erster Eindruck und Aufbau des Shops:

Der Shop macht einen sehr aufgeräumten und stimmigen Eindruck. So wie man es von Peek & Cloppenburg aus den Auslagen und dem Geschäft gewohnt ist. Auf der Startseite gibt es verschiedene Banner die den Konsumenten in unterschiedliche Marken- und Themenwelten locken sollen. Die Mischung aus schlichtem Design und emotionalen Bannern passt sehr gut in die Modewelt, was dem Modekonzern auch gut in die Hände fällt. Dank des Full-Responisve-Designs sieht der Shop nicht nur am PC, sondern auch auf mobilen Geräten gut aus – da haben sie sich wohl an den Gewohnheiten der Kunden orientiert. Guter Ansatz, denn vor allem jetzt in der Vorweihnachtszeit bestellen die meisten User Online. Leider stimmt die Performance des Shops nicht ganz. Oft hat der Konsument mit etwas zu langen Wartezeiten – gerade bei den Artikelbildern – zu kämpfen. Hier müsste dringendst aufgeholt werden – solche Spendetest Ergebnisse zeigen und erklären, weshalb die Customer Journey so schnell zu Ende ist und der Kunde den Kauf abbricht.

Performance ppek&cloppenburg

Die Kategorisierung des Shops ist sinnvoll und wird durch zahlreiche gute Filtermöglichkeiten unterstützt – absolute nachvollziehbar. So kennt man es aus den meisten Mode-Online-Shops. Die Suchfunktion ist größtenteils fehlertolerant und macht auch aktiv Vorschläge für zum Suchbegriff passende Marken oder Kategorien. So findet man schnell ein schickes Hemd oder einen festlichen Anzug für das Weihnachtsfest.

Produktdarstellung:

Die Produkte werden durch hochauflösende Produktfotos und durch emotional ansprechende Produktbeschreibungen gut dargestellt. Besonders gefällt mir hier die schön individuell geschrieben Texte, die die Artikel wirklich gut beschreiben. Ein eigener Tab „Material & Pflege“ gibt weitere nützliche Informationen zum Produkt, das ist super. Leider hat man jedoch vor lauter Design und schönen Texten ein paar grundlegende Themen vergessen: Es gibt keine konkrete Information zur Lieferzeit des Artikels und bei der Preisauszeichnung fehlt der Hinweis auf die Mehrwertsteuer.  Schön umgesetzt ist dafür die Verknüpfung zwischen der Online- und Offlinewelt. So kann man über einen Button prüfen, ob der gewünschte Artikel auch in der nächstgelegenen Filiale in der richtigen Größe verfügbar ist. Guter Schachzug zu Weihnachten!

Preis ohne Mwst

Bei der Preisauszeichnung fehlt ein Hinweis auf die Mehrwertsteuer.

Beim Crossselling wiederum hinkt der Shop vielen Mitbewerbern hinterher. So werden lediglich ähnliche Artikel angezeigt. Andere Online-Shops bieten hier schon Vorschläge für komplette Outfits – passend zum jeweiligen Artikel – an. Gerade im Mode-Bereich gibt es zahlreiche Beispiele für Einkaufsberater und wirklich gut gemachte Crosssellingfunktionen. Hier sollte Peek & Cloppenburg möglichst schnell nachlegen.

Bestellprozess & Checkout:

Hier macht Peek & Cloppenburg vieles richtig: Es gibt einen Guest-Checkout, einen übersichtlichen Bestellprozess und eine große Auswahl an möglichen Zahlungsarten. Beeindruckend ist der generell kostenlose Versand – unabhängig vom Warenwert. So lohnt sich ein Blick in den Shop auch, wenn man nur ein paar Kleinigkeiten benötigt. Sehr negativ ist uns jedoch folgendes aufgefallen: Bei einer Gastbestellung haben wir keine Bestellbestätigung und auch keine Trackingmöglichkeit für unsere Bestellung erhalten. Dieser Umstand macht einen Konsumenten ziemlich nervös, weil man nicht einmal weiß, ob die Bestellung überhaupt eingegangen ist.

Lieferung, Kundenservice & Retouren:

Unsere Bestellung war bereits nach 2 Tagen bei uns. Der Kundenservice machte einen kompetenten Eindruck und ist über eine kostenfreie Hotline erreichbar. Die Retouren sind, ebenso wie der Versand, völlig kostenfrei. Dem Paket liegt auch ein Retourenaufkleber bei, dieser ist allerdings für DHL und nicht für die österreichische Post gedacht. Da DHL in Österreich noch keinen sehr großen Marktanteil hat, wäre ein Retourenaufkleber für die österreichische Post vielleicht besser geeignet. Ich zumindest musste erst einmal recherchieren, wo die nächte DHL-Annahmestelle ist.

Fazit:

Insgesamt macht der Shop einen sehr guten und stimmigen Eindruck und kann mit einigen Kundenvorteilen wie einer grundsätzlich versandkostenfreien Lieferung überzeugen. Um so ärgerlicher ist es, dass dieses gute Ergebnis durch einige fehlende Basics wie einer Lieferzeitanzeige oder einer fehlenden Bestellbestätigung bei Gast-Bestellungen wieder getrübt wird. Werden diese Punkte noch behoben, hätte der Shop eine Chance auf eine sehr gute Bewertung. So kommt er auf 109 Punkte – befriedigend.

Datum der Testbestellung und des Shoptests: 07.11.2016
Tester: Henning Adam; verwendeter Browser: Mozilla Firefox, verwendetes mobiles Testgerät: HTC10. Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig repräsentativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

Adler Mode

  In Österreich gibt es 21 Filialen der Adler Modemärkte AG. Insgesamt betreibt die Unternehmensgruppe 178 Märkte in Deutschland Österreich, […]

Adler Shoptest

 

Adler Logo Online ShopIn Österreich gibt es 21 Filialen der Adler Modemärkte AG. Insgesamt betreibt die Unternehmensgruppe 178 Märkte in Deutschland Österreich, Luxemburg und der Schweiz. Das Sortiment ist vorwiegend auf die Altersgruppe der über 45-Jährigen zugeschnitten. Gerne klicke ich mich durch das übersichtliche Adler Online-Shop Sortiment und nehme den Shop unter die „Testlupe“.

Der Online Shop im Test

Der Adler Online-Shop ist sehr übersichtlich angeordnet, Damen – Herren – Sale – Aktionen – +Size usw. Alles da. Nicht nur oben aufgelistet auch seitlich kann die Auswahl verfeinert werden. Hier stehen Specials – Kategorien – Marken – Anlässe – Stile zur Wahl. Wirklich toll – alles da um sich gemütlich durch den Shop zu klicken. Habe ich meinen neuen „unbedingt haben will“ Pulli in der Werbung gesehen dann kann ich diesen schnell unter „Specials– Aus der Werbung“ finden und kaufen.

Adler Onlines Shop Übersichtlich

 

Wer will kann aufehlertolerante Suchech die Suchfunktion nützen. Bereits nach Eingabe der ersten 2 Buchtstaben erhalte ich passende Vorschläge der gewünschte Kategorie „Damen – Blusen“. Aber auch Tippfehler wie z. B. „BLUHSE“ sind kein Problem – die fehlertolerante Suche findet trotzdem was ich meinte.

SucheDer Online-Shop ist auch für das Smartphone/Tablet optimiert. Auch hier ist die, wie oben angeführt, übersichtliche Auflistung zu finden und einem mobilen Shopping-Erlebnis steht nichts im Weg.

Auch ein Adler Filialfinder ist gleich links auf jeder Seite im Shop vorhanden.

Produktbeschreibung im Detail

VerfügbarkeitProd.InformationDer Adler Online-Shop bietet für jedes Produkt ausführliche Produktinformationen und den passenden Pflegehinweis. Um den Lagerbestand der jeweiligen Größe zu erfahren muss nicht lange herumgeklickt werden, alles auf einem Blick erkennbar. Grün bedeutet die Ware wird in ca. 1-3 Werktagen angeliefert. Orange gekennzeichnete Größen sollten in den nächsten 9-11 Tagen wieder bestellbar sein und Grau bedeutet, ausverkauft aber eventuell in einer Adler Filiale erhältlich. Die Verfügbarkeit kann gleich direkt darunter geprüft werden. Auch kann ich mir eine Benachrichtigung zusenden lassen sobald die gewünschte Größe wieder online bestellbar ist – Super Service! Die Fotos können durch die mouse-over Funktion gut vergrößert werden.

Warenkorb & Checkout

Der Warenkorb ist sehr übersichtlich gestaltet. Von jedem Produkt ist ein kleines Bild die ausgewählte Farbe und Größe angeführt. Hier kann auch, falls vorhanden, direkt ein Gutscheincode eingegeben werden. Eine Bestellung als „Gast“ ist auch möglich und der Checkout besteht aus 4 Schritten. Abzüge gibt es hier für den fehlenden Button – „kostenpflichtig bestellen“

Adler Warenkorb

Checkout

Endlich ist die Lieferung da!

Meine Lieferung habe ich, wie angegeben, nach 3 Tagen erhalten. Alles war schön und in einem Paket verpackt. Positiv anzumerken ist, wer bis 18.12.2015, 14:00 Uhr bestellt erhält seine Lieferung noch rechtzeitig vor Weihnachten.

Click & Collect funktioniert denn es besteht die Möglichkeit sich die ausgesuchten Artikel auch in einen Modemarkt liefern zu lassen und diese dort zu bezahlen. Hier entfallen außerdem die Versandkosten auch bei einem Bestellwert über € 49,99. Darunter sind € 5,95 oder bei Lieferung per Nachnahme € 8,- zu bezahlen. Der Mindestbestellwert beträgt € 15,-.

Retoure und Kundenservice

Die Rücksendung ist kostenlos und ein Retourenaufkleber liegt im Paket. Laut Lieferschein kann ich die Ware auch in einer Filiale abgeben. Leider, vielleicht liegt es am Vor-Weihnachtsstress, konnte ich den Kundenservice weder telefonisch noch per e-mail erreichen und daher war es mir nicht möglich zu erfragen, ob ich bei einer Retoure in einer Filiale mein Geld zurück bekomme. Darum habe ich das Paket mit der Post retourniert. Recht umständlich war es auch die österreichische, kostenlose Servicehotline-Nummer zu finden, die steht leider nicht am Lieferschein und ist nur im Online-Shop eher versteckt unter „Kontakte“ zu finden. Leicht zu finden und auch am Lieferschein gedruckt ist allerdings die kostenpflichtige deutsche Hotline Nummer die ich nicht testen wollte.

Fazit

Der Adler Online-Shop ist schön und übersichtlich aufgebaut. Durchstöbern oder gezielt suchen ist hier ganz leicht möglich und macht Spaß.  Schade finde ich, dass es nicht möglich war mit dem Kundenservice zu sprechen und wenn ich nicht genau nach der kostenlosen Servicenummer suche ich dann dafür auch bezahlen muss. Ich würde mir wünschen bei einer Lieferung nach Österreich auch die richtige Nummer am Lieferschein angeführt zu bekommen.

Der Shop erhält mit 119 Punkten ein „Gut“ in der Bewertungsskala!

Disclaimer:

Datum der Testbestellung und der Betrachtung des Shops: 30.11.2015
Tester: Sandra Haller;verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: Nokia Lumina 930

Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

 

 

Zalando Pop Up Store in Wien #nichtaltmodisch

„Schrei vor Glück“ vs. „seid #nichtaltmodisch“   Zumindest der erste Claim sollte uns als Online Shopper mittlerweile bekannt sein. Zalando […]

Zalando mit neuer Kampagne #nichtaltmodisch

„Schrei vor Glück“ vs. „seid #nichtaltmodisch“

 

Zumindest der erste Claim sollte uns als Online Shopper mittlerweile bekannt sein. Zalando hat seit Ende August 2015 eine eigens für den österreichischen Markt konzipierte Kampagne ins Leben gerufen.

Zalando Pop Up Store RollupDiese Kampagne hat 3 österreichische Grand Dames zu den Testimonials der Marke gemacht um den Charakter der neuen Herbst/Winter Kollektion 2015 zu unterstreichen. Definitiv gelungen – meiner Meinung nach. Aber dazu später mehr.

Senta Berger, Hannelore Elsner und Christiane Hörbiger schmücken die Sujets des Online Händlers und machen eine ziemlich gute Figur dabei. Die Damen sind in der österreichischen Theater- und Filmkultur bekannt und genießen den Status „Golden Age Stilikonen“ zu sein.

Um die Kampagne richtig in Schwung zu bekommen, hat sich Zalando etwas ungewöhnliches für einen PurePlayer ausgedacht. Einen Pop Up Store im Wiener Weltmuseum. „Europas führende Onlineplattform für Mode launcht damit die erste lokale 360° Kampagne in Österreich und zelebriert die zeitgemäße Art des Einkaufens Onlineshopping“ heißt es in einer offiziellen Aussendung von Zalando.

 #nichtaltmodisch

 #nichtaltmodisch

 #nichtaltmodisch

Offline ansehen – Online kaufen

Es ist also altmodisch, in ein Geschäft zu gehen, sich dort bei endlosen Schlangen vor den Umkleidekabinen anzustellen und derselben Menschenmenge auch noch an der Kassa beim Checkout zu begegnen. Deshalb am Besten gleich online kaufen.

Zalando, Best Secret, Amazon und wie sie alle heißen, machen es vor. Bestellen – zuhause anprobieren oder testen und wenn es einen Daumen nach unten gibt, dann wird wieder zurückgeschickt. Unkompliziert, nicht?! Genau diesen Ansatz hat Zalando für ein Wochenende, zumindest zu einem kleinen Teil, gebrochen. Der Pop Up Store in Wien sollte Kundinnen und Kunden zeigen, wie einfach es ist, online bei Zalando zu bestellen. Ich war am Samstag vor Ort und habe mir den ganzen Spaß mal von der Nähe angesehen.

 #nichtaltmodisch

        Zalando Pop Up Store           Zalando Online Shopping          Zalando Pop Up Store #nichtaltmodisch

 #nichtaltmodisch

 #nichtaltmodisch

Die Kulisse war natürlich perfekt gewählt. Wunderschönes Ambiente in der Säulenhalle des Weltmuseums kombiniert mit moderner Einrichtung und puristischen Stilelementen. Wohlfühlfaktor = eine glatte 10. Getränke, guten Wiener Kaffee und Mehlspeisen gab es obendrein. Ein Ort, an dem man gemütlich einige Stunden verbringen konnte. Auf einer großen Leinwand liefen Videos von Grand Dames aus aller Welt rund um das Thema Mode und im Fokus stand eindeutig der Claim „seid #nichtaltmodisch“. Um mir die Meinung als Werberin zu erlauben – Für die Erfüllung des Werbezieles und der Werbewirkung gibt es die volle Punktezahl. Zalando eben.

Der Raum war in 5 Stilrichtungen eingeteilt – Elegant, Sportlich, Cocooning, Business und Casual Streetwear waren die Abteilungen, die es im Pop Up Store geschafft haben, eine Vielfalt an Designern, Farben und Stoffen zu malen.

 

Authentisch modisch sein

Seid #nichtaltmodisch ist die Kampagne, die „alte“ Marken wieder zum Leben erwecken möchte. Adidas, Calvin Klein, GAP und Moschino strahlen in neuem Glanz und erfahren in der H/W 2015 Kollektion ein Rebranding in den Köpfen der Zalando Kunden.

Absoluter Eye-Catcher an dem gesamten Konzept waren die fiktiven Verkäufer. Da steht einem also ein (geschätzt) 60 Jähriger Mann gegenüber, der eine verwaschene Slimfit Jeans trägt, dazu weisse Sneaker, einen fetten Silberring am Finger, einen grau durchwachsenen Vollbart hat und auf seinen weissen T-Shirt die Aufschrift OFFLINE. Branding wiedermal perfekt umgesetzt – Authentizität geschaffen.

Das Ziel des Pop Up Stores war es nicht (wie anfangs von mir geglaubt) offline die Kollektion anzusehen, eventuell zu probieren und anschliessend Online zu kaufen – sondern rein das Schaffen eines Bewusstseins gegenüber der Einfachheit von Online Shopping bei Zalando. Jedes Kleidungsstück gab es auch nur in einer Größe und einer Ausführung. Der nette ältere Herr hat uns aber trotzdem eine Lederjacke probieren lassen und uns über die Vorteile von Zalando Online Shopping aufgeklärt.

Alles in allem eine wirklich sehr schöne Aktion von Zalando, die mit Sicherheit die Verkaufszahlen in Österreich in die Höhe steigen lassen wird.

Palmers

Palmers ist wohl eine der bekanntesten Traditionsmarken Österreichs. Neben sehr vielen Ladenlokalen betreibt der Wäschehersteller auch einen Online-Auftritt als Markenshop. […]

Palmers ist wohl eine der bekanntesten Traditionsmarken Österreichs. Neben sehr vielen Ladenlokalen betreibt der Wäschehersteller auch einen Online-Auftritt als Markenshop. Wir haben den Markenauftritt und die Prozesse im Hintergrund einmal analysiert:

Test des Einkaufserlebnisses:

Die grundsätzliche Gestaltung des Shops ist eher schlicht aber ansprechend gestaltet. Die Kategorisierungen der Produkte wirken sinnvoll, die Mouse-Over Submenüs lassen sich jedoch leider nur mit etwas Fingerspitzengefühl bedienen und sind nicht sehr anwenderfreundlich. Ebenso schwierig ist die Bedienung des Shop mit Mobilgeräten. Ein Mobile-Template fehlt leider völlig.

Die Suchfunktion des Shops wirkt ebenfalls eher rudimentär und zeigt null Fehlertoleranz.

Bildschirmfoto 2015-04-21 um 16.54.08

Die Nutzung der Filter ist nicht zu 100% intuitiv.

Die Filterfunktion auf Kategorieebene bietet da schon deutlich bessere Möglichkeiten, um nach konkreten und passenden Artikeln zu suchen. Leider ist hier die Bedienbarkeit aber auch nicht völlig anwenderfreundlich umgesetzt. Farben werden z.B als Mouse over angezeigt, wenn man über einen extra Text „auswählen“ fährt; das Größen-Menü wird durch Anklicken aufgeklappt und eine Preisauswahl kann nur durch Tastatur-Eingabe erfolgen. Hier würde eine einheitlichere Bedienung für eine deutlich bessere Usability sorgen.

Die Produktinformationen sind umfangreich und werden durch Zusatzinformationen wie „Material & Pflege“ und einem Größenberater toll ergänzt. Leider sind diese Zusatzinfos nur sehr dezent in einem Seitenmenü dargestellt, so dass diese schnell übersehen werden können. Und auch wichtige Produktinformationen, wie z.B, das es sich bei unserem bestellten T-Shirts um einen Doppelpack handelt, werden nur sehr dezent in der Artikelbeschreibung dargestellt. Wir waren bei unserer Testbestellung hier wirklich überrascht, dass wir 2 T-Shirts erhielten und waren während der Bestellung über den hohen Preis von — augenscheinlich — nur einem T-Shirt verwundert. Mit einer besseren Darstellung könnte der Shop hier bestimmt für mehr Umsatz sorgen.

Leider sind auch die Produktfotos in der Darstellung nicht ideal. Die vorhanden Fotos haben zwar eine tolle Qualität, aber es gibt immer nur Fotos von vorne. Gerade bei Kleidung bzw. Unterwäsche möchte der Kunde aber auch sehen, wie ein Produkt von hinten aussieht. Fotos dazu fehlen völlig. Zwar hat Palmers damit begonnen erste Artikel in wirklich gut gemachten Produktvideos von allen Seiten und mit Details vorzustellen – bis jetzt gibt es jedoch lediglich 3 solcher Videos. Außerdem möchte auch nicht jeder Kunde gleich ein Video sehen. Mehr Fotos oder eine 360 Grad Ansicht der Artikel wären hier wünschenswert. Gerade bei einem Hersteller der Produkte kann man so etwas schon erwarten.

artikel_palmers

Produkte werden leider nur von vorne präsentiert. Die Zusatzinfos in grau sind sehr dezent dargestellt.

Der Checkout macht wiederum einen insgesamt sehr guten Eindruck. Lediglich die Möglichkeit einer Gastbestellung wird nicht geboten und der Mindestbestellwert für eine versandkostenfreie Lieferung ist mit 120 EUR recht hoch. Außerdem sollte man die Formulierung des „Bestellbuttons“ überprüfen. Dieser muss mittlerweile vom Gesetzgeber her klar die Kaufabsicht ausdrücken. So sind Formulierungen wie „jetzt kaufen“ oder „zahlungspflichtig bestellen“ empfohlen. Ob die von Palmers verwendete Bezeichnung „Bestellung abschicken“ heute noch rechtskonform ist wagen wir zu bezweifeln.

Insgesamt konnte uns der Shop bis jetzt nur zum Teil überzeugen: Optisch macht er einen guten Eindruck, in Sachen Usability und Produktdarstellung gibt es aber noch viel Optimierungsbedarf. Der Shop kommt in dieser Kategorie auf 66 von 100 möglichen Punkten.

Test zu Lieferung und Retoure:

Die Lieferung erfolgte schnell, die Ware war sehr gut verpackt und es wurde auch direkt ein Retourenaufkleber mitgesendet.

Vom Kundenservice waren wir jedoch sehr enttäuscht. Bei unserem ersten Testanruf am 15.04.2015 zur Mittagszeit kam nach kurzem Warten eine Bandansage in der wir gebeten wurden Kontaktdaten und Bestellnummer für einen Rückruf zu hinterlassen. Dieser Rückruf erfolgte bis heute nicht. Bei einem erneuten Anruf am 21.04.2015 haben wir zwar direkt jemanden ans Telefon bekommen. Auf die Nachfrage nach dem Bearbeitungsstand unserer Retoure hat man uns nur mitgeteilt, dass diese noch nicht angekommen sei (obwohl bereits am 15.04.2015 an Palmers zurück gesendet).

Aufgrund der nicht sehr positiven Erfahrungen im Kundenservice und der recht langen Bearbeitungszeit für Retouren, erhält der Shop in dieser Kategorie nur 34 von 53 möglichen Punkten.

Fazit: 

Der Shop erhält mit 104 erreichten Punkten die Note befriedigend — was sehr schade ist, denn der Shop hätte Potenzial für eine deutlich bessere Benotung. Durch kleine Verbesserungen an der Produktdarstellung und den Such- und Filtermöglichkeiten könnte man den Kunden eine deutlich bessere Usabilty und ein deutlich schöneres Einkaufserlebnis verschaffen. Und natürlich sollte der Kundenservice auch seine Versprechen einlösen und Kunden zurück rufen wenn die Hotline einmal nicht ausreichend besetzt ist. Mit ein paar Optimierungen könnte der Shop deutlich besser abschneiden.

Angaben zum Testverfahren:

Datum der Testbestellung und der Betrachtung des Shops: 08.04.2015
Tester: Henning Adam
verwendeter Browser: Safari Version 8.0.3
verwendetes mobiles Testgerät: HTC ONE M8

Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt.