PBS Holding Archive - A-COMMERCE | E-Commerce Beratung & Events
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Speaker A-COMMERCE Day 2016 - Richard Scharmann

Richard Scharmann

Keynote – Kino 9 // 15.15 Uhr

Richard Schürmann – PBS – Speaker

Der Erfolg beim Handel und der Distribution von Büroartikeln (C-Verbrauchsgütern) ist bestimmt durch den Service- und Innovationsgrad der Anbieter. Die Produkte selbst besitzen einen geringen Wert, sind überall erhältlich und so auch beliebig austauschbar. Differenzierung erfolgt ausschließlich über die Prozesse. Die PBS Holding nimmt aufgrund ihrer Innovationskraft und dem Einsatz vollintegrierter IT-Systeme im europäischen Wettbewerbsumfeld eine führende Rolle ein. Wie kam es zu dieser Entwicklung von einem tradierten Großhändler zu einem innovationsgetriebenen Serviceprovider, der aktuell über 80 % seiner Bestellungen und Serviceangebote online abwickelt und welche Veränderungen kommen dabei laufend auf die Organisation zu?

Dr. Scharmann ist 1967 in Wels geboren, verheiratet und Familienvater von 3 Kindern. Direkt nach seinem Doktoratsstudium an der Kepler Universität Linz begann Herr Scharmann seinen Werdegang bei der PBS und durchlief als Führungskraft bzw. Geschäftsführer mehrere Gesellschaften. 2005 ist er seiner Leidenschaft der schnellen Motoren nachgegangen, nahm sich eine kurze PBS Auszeit und wechselte als Vice President Aircraft Engines zum Freizeitfahrzeug- und Sportmotorenhersteller Bombadier Recreational Products. Kurze Zeit später kehrte er als Vorstand und stv. Vorstandsvorsitzender zurück zu PBS, wo er nun seit 2008  die PBS Gruppe als Vorstandsvorsitzender leitet. Zusätzlich ist er Vorsitzender der internationalen Einkaufsgemeinschaft Interaction, und als Lektor des Lehrgangs e-business an der Fachhochschule Steyr tätig.

Anton Award Jury Sitzung

107

Das ist die Anzahl der Einreichungen in den 6 Kategorien des diesjährigen Anton Award.

Anton Award – Jury Sitzung

Die Einreichfrist ist seit fast einem Monat vorbei und die Verleihung des Anton Award steht vor der Tür. Seit letztem Jahr hat sich die Anzahl der Einreichungen vermehrt und die Bandbreite an Branchen ist überwältigend. Auch an innovativen und überraschenden Projekten mangelt es nicht, denn davon gibt es einige, die besonders hervor gestochen sind.

Die Anton Award Jury hat sich gestern getroffen, um alle eingereichten Projekte und Online Shops zu screenen und die Besten zu nominieren. Gesprächsstoff gab es dabei genügend.

Jurybesetzung Anton Award

  • Erst Steiniger – Obmann des Internet- und Versandhandels, Wirtschaftskammer Wien
  • Anja Hochmeier – Konzernleitung E-Business, PBS Holding
  • Christian Renk – Country Manager, Klarna Austria GmbH
  • Katharina Chalupa – Digital Manager, AVON Cosmetics
  • Stefan Heyne – Vorstand, shopware AG

DSC_0025

Jurybesetzung Anton Award

Wir werden noch vor der Verleihung am 22. Oktober 2015 die Top 3 Nominierungen jeder Kategorie hier im Blog vorstellen.

Anton Award 2015 – der eCommerce Award in Österreich

Fachliche Know-How Vielfalt

Viele verschiedene Ansichtspunkte brachte die 5 köpfige Jury in der stundenlangen Sitzung hervor. Es sind zwar alle Mitglieder in der Wirtschaft tätig, doch nicht mit demselben Background. Das Anforderungsprofil an die eingereichten Projekte war deshalb umso komplexer. Während für die einen Innovation an erster Stelle stand, hatten andere die technische Umsetzung im Fokus. Eine Variation an Know How und fachlichem Wissen um sicherstellen zu können, dass wirklich die Besten gekürt werden.

Wir durften mit Neugierde und Spannung den Gesprächen und Bewertungen der Jury lauschen und viele Eindrücke daraus gewinnen. Es ist sicher gestellt, dass nicht nur einseitig bewertet wurde, sondern diverse Aspekte in dem Ranking bedacht und für wichtig empfunden wurden.

Ein Buzzword-Bingo vom Feinsten. Innovation. Responsive Design. Und viele andere Begriffe standen ständig im Raum.

A-COMMERCE Anton Award Verleihung

„Steht eine Facebook Integration im Webshop schon automatisch für Innovation? Nein.“

Stefan Heyne, shopware

A-COMMERCE Anton Award Verleihung

Bei der Bewertung der eingereichten Projekte war und ist es der Jury besonders wichtig klar zu stellen, dass hier kein Durchschnitt der österreichischen eCommerce Branche erhoben wurde, sondern die Bewertungsparameter rein auf Basis der Einreichungen geschehen ist. Nach dem Motto: „Diejenigen, die eingereicht haben, haben die Chance zu gewinnen.

Anton Award Verleihung im Rahmen des A-COMMERCE Day

Raum für Optimierung

Viele Händler und Agenturen haben dieses Jahr bereits zum zweiten Mal eingereicht und wir mussten leider feststellen, dass es bei der Weiterentwicklung vieler Aspekte eines Onlineshops oder einer Lösung ein großes Defizit gibt. Kein Platz für neue und innovative Ansätze; geschweige denn von der Optimierung des Kundenservice. Natürlich waren auch neue Umsetzungen dabei, aber hier fehlt leider auch sichtlich die Liebe zum Detail. eCommerce kann doch so schön sein 🙂

Dies zeigt uns, dass es viel Platz für Optimierungen im österreichischen Raum gibt.

A-COMMERCE Day am 22.10.2015

Online Händler lassen sich oft von diversen Agenturen im Hinblick auf den Aufbau des Shops beraten – hier darf bitte nicht vergessen werden, dass es schlussendlich eure Kunden sind – nicht die Kunden der beratenden Agentur. Deshalb ist es umso wichtiger, internes Know How aufzubauen um nicht wahllos und stumm den Online Agenturen ausgeliefert zu sein.

Es ist nicht einfach, in der eCommerce DACH Region mit zu halten. Unmöglich aber auch nicht. Deshalb ist es wichtig JETZT anzusetzen und zu optimieren. Für viele Online Händler steht der Kundenservice immer noch nicht an oberster Stelle, was schlicht und ergreifend so nicht stimmt. Nur zufriedene Kunden sind Bestandskunden. Und nur Bestandskunden bringen das große Stück des Kuchens, von dem alle etwas haben möchten.