PErsonas Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Customer Centered Thinking – Aline Eckstein

Aline Eckstein – BLUETRADE Workshop Basic – Kino 8 // 11.15 Uhr Aline Eckstein am A-COMMERCE Day 2016 Sowohl B2C […]

Workshop über Customer Centered Thinking Processes

Aline Eckstein – BLUETRADE

Workshop Basic – Kino 8 // 11.15 Uhr

Aline Eckstein am A-COMMERCE Day 2016

Sowohl B2C als auch B2B Unternehmen sind derzeit mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Digitalisierungsprojekte auf eine fundierteBasis zu stellen, um sowohl Fehlinvestitionen zu vermeiden als auch zukunftsfähige Services für Kunden und Partner zu entwickeln. Um dies zu bewerkstelligen, müssen projektspezifische Leitplanken und Arbeitspakete identifiziert und in einen realisierbaren Gesamtkontext gesetzt werden, bei dem der Kunde ins Zentrum der Überlegungen gestellt wird. Nur so ist eine langfristige Positionierung am Markt möglich.

Im Workshop verständigen wir uns zunächst auf einen beispielhaften Kunden. Darauf aufbauend lernt ihr die fünf Schritte zur Entwicklung einer Customer Journey kennen. Schritt 1, die Erarbeitung des Entscheidungszyklus, findet in kleinen Gruppen statt. Anpacken, Mitmachen, Spaß haben!

Über Aline Eckstein

Aline Eckstein ist seit 2014 für das Business Development der BLUETRADE Software und Marketing GmbH zuständig. Die Harmonisierung von Marketing und Vertrieb gehört ebenso zu ihrem Verantwortungsbereich, wie die Optimierung der Kundenzufriedenheit, der Ausbau von Partnerschaften und die Identifikation und Realisierung neuer Geschäftsfelder. Zudem unterstützt sie, in ihrer Funktion als Senior Strategy Consultant, Unternehmen bei der Konzeptionierung und Optimierung von digitalen Strategien. Zuvor leitetet sie das E-Commerce-Center Köln (ECC Köln) am Institut für Handelsforschung (IFH Köln) und analysierte im Rahmen wissenschaftlicher Studien den Einfluss des Internets auf Unternehmensstrukturen. Ab dem Jahr 2008 koordinierte sie als Projektmanagerin Forschungsprojekte aus den Bereichen Multi-Channel-Management, Social- und Mobile Business sowie Zielgruppen- und Konsumentenverhalten.

Schon während ihres Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der J.W. Goethe Universität in Frankfurt am Main beschäftigte sie sich intensiv mit dem Thema E-Commerce. Als Produktmanagerin eines pharmazeutischen Unternehmens sammelte sie nach der Universität Erfahrungen im Aufbau von B2B-Online-Shops bei einem pharmazeutischen Hersteller.

Personas Workshop in Wien

Sowohl B2C als auch B2B Unternehmen sind derzeit mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Digitalisierungsprojekte auf eine fundierte Basis zu stellen, […]

Bluetrade Workshop Aline Eckstein

Personas Workshop in WienSowohl B2C als auch B2B Unternehmen sind derzeit mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Digitalisierungsprojekte auf eine fundierte Basis zu stellen, um sowohl Fehlinvestitionen zu vermeiden als auch zukunftsfähige Services für Kunden und Partner zu entwickeln. Um dies zu bewerkstelligen, müssen projektspezifische Leitplanken und Arbeitspakete identifiziert und in einen realisierbaren Gesamtkontext gesetzt werden, bei dem der Kunde ins Zentrum der Überlegungen gestellt wird. Nur so ist eine langfristige Positionierung am Markt möglich. 

Wir freuen uns daher, unsere Workshopreihe mit Aline Eckstein von Bluetrade fortzusetzen.  Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit diesem Thema „Zielgruppen- und Konsumentenverhalten“ und kommt dieses Mal exklusiv mit einem „Persona-Schnupper-Workshop“ für die A-COMMERCE Teilnehmer nach Wien. 

In dem Workshop konzentrieren wir uns auf einen beispielhaften Kunden und besprechen die wichtigsten Aspekte einer Persona-Erstellung. Dabei werden Sie lernen, die Perspektive des Kunden einzunehmen, um dessen tatsächliche Bedürfnisse zu ermitteln und ein tieferes Verständnis für sein Kaufverhalten zu bekommen. Mit dem vermittelten Methodenset haben Sie einen ersten Überblick und können sich der „Persona-Definition“ strukturiert nähern. 

Dipl.-Kffr. Aline Eckstein ist zuständig für Business Development bei der BLUETRADE. Sie unterstützt seit über neun Jahren Unternehmen bei der Konzeptionierung und Optimierung von E-Commerce- Lösungen. Zuvor leitete sie das E-Commerce-Center Köln (ECC Köln) am Institut für Handelsforschung und analysierte im Rahmen wissenschaftlicher Studien den Einfluss des Internets auf Handelsstrukturen. Sie ist spezialisiert auf die Bereiche Multi-Channel-Management, Zielgruppen- und Konsumentenverhalten 

Zeit 
Donnerstag, 1. September 2016, von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr (MESZ) – Zum Kalender hinzufügen  
Ort 
Deutsche Handelskammer in Österreich – Schwarzenbergplatz 5 3. Stock, 1030 Wien, Austria – Karte anzeigen 

Recap Bluetrade Customer Journey Workshop

„Was will dein Kunde?“ – Diese Frage, die jeden von uns tagtäglich im Beruf beschäftigen sollte, haben wir am 19. […]

„Was will dein Kunde?“ – Diese Frage, die jeden von uns tagtäglich im Beruf beschäftigen sollte, haben wir am 19. November in Wien im Rahmen des Customer Journey Workshop von Bluetrade sehr detailfreudig diskutiert und besprochen. Dabei war es sehr spannend zu sehen, dass auch in einer sehr kleinen, heterogenen Gruppe die Meinungen, Ideen und Wünsche komplett auseinander driften können.

Gastgeber waren Joubin Rahimi und Aline Eckstein und gleich nach Beginn des Workshops war klar, dass es kein Zurücklegen und Zuhören Event ist, sondern jeder Einzelne der Besucher tatsächlich gefordert sein werden, aktiv mitzuarbeiten und mitzugestalten.

Im ersten Schritt ging es darum „Personas“ zu entwickeln – aber was ist denn das genau?

Bildschirmfoto 2015-11-26 um 10.17.12

Es ging darum, welche Bedürnisse, Notwendigkeiten und Anforderungen haben potentielle Kunden(-Gruppen) und wie kann ich mein Produkt entsprechend dieser Anforderungen meinen Kunden präsentieren und darstellen bzw. sogar ein eigenes Produkt gemäss der Notwendigkeiten erstellen.

In den lebhaften Diskussionen der Gruppenteilnehmer war schnell klar, dass jeder von uns ganz unterschiedliche Herangehensweisen an dieses Thema hat – es war auch klar zu erkennen, wer eher im Sales-Bereich tätig ist und wer nicht – ein spannender Einblick. Es kam in den Gruppen auch hervor, dass es große Unterschiede in der Betrachtung dieses Themas bei Männern und Frauen gibt, was sich  natürlich wunderbar auf unseren Online Bereich übertragen lässt. Dass ein Großteil der Online Shop Frauen als Zielgruppe No 1 haben, ist klar – dennoch werden eCommerce & Customer Touchpoints immer noch sehr oft von Männern vorgegeben.

Bildschirmfoto 2015-11-26 um 10.27.44Im Anschluss an die Definition der einzelnen Personas war es soweit, dass wir uns um die Entscheidungsfindung bzw. Entscheidungszyklen der Zielgruppen gekümmert haben – und auch hier sehr schnell zu erkennen, dass die Grundlagen des Zyklus sehr unterschiedlich definiert werden und dadurch eine äußerst spannende Diskussionsgrundlagen darstellen.

Der Workshop war für mich als Besucher überaus interessant – das Thema ist gerade in Gruppen ein sehr Diskussionsintensives, kann aber dem Teilnehmer sehr viel Wissen vermitteln, welches nicht nur im Online Bereich, sondern auch in vielen anderen Teilbereichen des Geschäftslebens genutzt werden können.

Für den nächsten Workshop würde ich mir persönlich mehr Zeit wünschen – einige Themen, die essentielle Punkte in der Customer Journey darstellen, wurden leider nur kurz behandelt – hier sollte man sich überlegen, für das nächste Event einen kompletten Tag einzuplanen. Um diese Themen auch ins eigene Unternehmen mitnehmen zu können, bräuchte man, wenn man sich auch gerade zum ersten Mal mit diesem Thema beschäftigt, mehr Zeit und Guidance durch Aline, die diese Dinge sensationell den Teilnehmern vermitteln kann.