SOFORT Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Endlich ist es soweit – seit nunmehr 4 Jahren arbeiten wir von A-COMMERCE mit Hochdruck daran, die eCommerce & Multichannel Branche noch weiter zu professionalisieren und zu beflügeln und gehen jetzt den nächsten Schritt. Wir freuen uns sehr, euch heute den A-COMMERCE Beirat präsentieren zu können.

Erster Beirat für E-Commerce Agenden in Österreich

A-COMMERCE bildet gemeinsam mit namhaften Entscheidern aus der österreichischen Unternehmerlandschaft den ersten E-Commerce Beirat in Österreich. Der A-COMMERCE Beirat soll ein frei zugängliches Expertennetzwerk für die digitale Wirtschaft in Österreich darstellen. Themengebiete sind: Online Handel und die Handelslandschaft in Österreich, Rechtliche Aspekte sowie Datenschutz, Qualitätssicherung und Zertifizierungen von Betrieben und Händlern, kreative Innovation, logistische Herausforderungen aber auch kaufmännische Fortschritte für den Handel.

„Innovation wird als Motor der (digitalen) Wirtschaft gesehen. Gerade in einer derart schnelllebigen Gesellschaft, ist es für den Erfolg von Unternehmen essentiell, up to date zu bleiben. Dem Puls der Zeit zu folgen steht somit ganz oben auf der Agenda.“ – so Stephan Grad, Geschäftsführer von A-COMMERCE und Initiator des Beirates.

A-COMMERCE hat in den vergangenen vier Jahren, Unternehmen in Österreich durch digitale Höhen und Tiefen begleitet. Die Erfahrung zeigt, dass sowohl KMUs als auch Konzerne, mit dem Thema E-Commerce zu kämpfen haben. „Es ist für österreichische Unternehmen, insbesondere natürlich auch im Handel immens wichtig, eine eigenständische E-Commerce-Identität aufzubauen, um im inländischen aber auch grenzüberschreitenden Wettbewerb konkurrenzfähig zu sein.“ so Anja Hochmeier, Konzernleitung eBusiness pbs Holding.

A-COMMERCE ruft E-Commerce Beirat ins Leben

Der E-Commerce Beirat bildet ein Gremium, welches aus verschiedenen Perspektiven die unterschiedlichen Aspekte des Online Handels aber auch der Digitalisierung in Unternehmen ausleuchtet. „Der A-COMMERCE Beirat will hier neue Maßstäbe setzen und durch proaktive Maßnahmen Unternehmen einen Hands-On Approach geben“ sagt Dr. Andreas Seling, Beiratsmitglied und Rechtsanwalt bei DORDA über den ersten E-Commerce Beirat in Österreich. Gebündeltes Know-How aus der Praxis bringt in Zukunft die verschiedenen Beiratsmitglieder in regelmäßigen Abständen an einen Tisch. Diese einzigartige Konstellation hierzulande bietet einen Rundumblick auf die Herausforderungen im Online Handel.

Beiratsmitglieder und Themenschwerpunkte

Initiator: Stephan Grad – Geschäftsführer A-COMMERCE und Initiator des ersten E-Commerce Hub in Österreich „Digital Alpha Hub“

B2B Agenden: Mag. Anja Hochmeier – Konzernleitung eBusiness, pbs Holding AG

Risk Management & Inkasso Service: Christian Kren – Geschäftsführer, IS Inkasso

Marketing & Online Agenden: Daniel Friesenecker – Geschäftsführer, Friedacon Online Consulting

Networking & Zertifizierung: Monica Rintersbacher – Geschäftsführerin, Leitbetriebe Austria

Payment: Christian Renk – Geschäftsführer, Klarna  & SOFORT Überweisung Österreich

Recht & Datenschutz: Dr. Andreas Seling – Rechtsanwalt, DORDA Attorneys at Law

Marktplätze: Eric Hofmann – Geschäftsführer,Post E-Commerce

Qualitätssicherung: Thorsten Behrens – Geschäftsführer, E-Commerce Gütezeichen Österreich

Logistik & Urban Development: Gabriel Aufreiter, Director Business Development Austria, cargo partner

Kaufmännische Agenden: Gerhard Habtmann – Geschäftsführer, Gerhard Habtmann Unternehmensberatung und Sanierung

 

 

Bildschirmfoto 2016-03-03 um 08.38.33

Im Frühjahr ist die beste Zeit, in einen neuen Job einzusteigen und unser Partner SOFORT sucht aktuell nach Verstärkung in der Schweiz im Bereich Key Account Management.

SPANNENDE AUFGABEN WARTEN AUF DICH.

Als unser Key Account Manager (m/w) Schweiz…

  • … akquirierst Du eigenverantwortlich und strategisch wichtige Key Accounts innerhalb der Schweiz im mittleren und großen E-Commerce-Segment
  • … identifizierst Du wichtige Entscheidungsträger und erkennst neue Kundenpotentiale und Geschäftsfelder (bzw. Branchenlösungen)
  • … betreust und optimierst Du unsere Schweizer Bestandskunden sowie Vertriebspartnerschaften
  • … repräsentierst Du unser Unternehmen und stellst die Vorteile unserer Produkte überzeugend dar
  • … bist Du verantwortlich für den stetigen Ausbau und die Pflege Deines eigenen Netzwerks
  • … trägst Du wesentlich zum Erreichen von Ertrags- und Umsatzzielen im Neukundengeschäft bei
  • … nimmst Du regelmäßig an Events, Veranstaltungen und Messen teil
  • … berichtest Du direkt an unseren Geschäftsführer der SOFORT Austria GmbH

DEIN PROFIL.

Als idealer Kandidat (m/w)…

  • … bringst Du mehrjährige Erfahrung im Vertrieb im gehobenen Zielgruppensegment mit und konntest idealerweise bereits Erfahrung mit dem Schweizer Markt sammeln
  • … hast Du bereits einschlägige Erfahrung im E-Payment/E-Commerce gesammelt
  • … besitzt Du Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen im Umgang mit Geschäftspartnern
  • … hast Du ausgeprägte Fähigkeiten im Erstkontakt und Beziehungsmanagement
  • … denkst Du vernetzt und hast gute organisatorische Fähigkeiten sowie eine schnelle Auffassungsgabe für komplexe Prozesse und Kombinationsmöglichkeiten
  • … ist Dein Auftreten sicher und verbindlich
  • … bist Du sehr belastbar, ergebnisorientiert, teamfähig, zielgerichtet und selbstständig
  • … verfügst Du über eine hohe Reisebereitschaft
  • … besitzt Du sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Französischkenntnisse von Vorteil

WAS DICH BEI UNSER WARTET.

  • Ein hoch motiviertes und kompetentes Team – SOFORT SYMPATHISCH
  • Kurze Wege, flache Hierarchien, schnelle Entscheidungen – SOFORT AKTIV
  • Innovative Produkte, spannende Projekte, dynamische Prozesse – SOFORT SMART
  • Kreativität, Spontanität und jede Menge Spaß bei der Arbeit – SOFORT COOL
  • Sämtliche Möglichkeiten, sich persönlich und beruflich zu entwickeln – SOFORT DU SELBST

 

Du bist begeistert und willst Dich am liebsten SOFORT in unser Unternehmen einbringen?

Dann bewirb Dich unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellung und Deinem frühestmöglichen Eintrittstermin direkt über unser Portal

Du suchst Mitarbeiter?

Bildschirmfoto 2016-03-03 um 08.38.33


Es gibt wieder einige spannende Jobs in unserer eCommerce Branche in Österreich – diesmal wird in Wien bei SOFORT ein Sales Assistant / Office Coordinator gesucht.

SOFORT – innovativ, inspirierend, international

SPANNENDE AUFGABENWARTEN AUF DICH.

Als unser Sales Assistant / Office Coordinator (m/w)…

  • … arbeitest Du aktiv dem Management und dem Sales Team durch die Erstellung von Sales Präsentationen, die Erledigung der Terminorganisation und des Schriftverkehrs zu
  • … unterstützt Du das Management bei sämtlichen internen Reports und Präsentationen
  • … übernimmst Du allgemeine Sales Koordinationsaufgaben mit unterschiedlichen Abteilungen und Ansprechpartnern
  • … bist du koordinativ bei Abstimmungen zwischen unseren Headquartern in Gauting und Stockholm tätig
  • … bist Du zusätzlich in Organisations- und Verwaltungstätigkeiten wie z.B. Office-Management und Reisebuchungen eingebunden
  • … verantwortest Du vorbereitende Tätigkeiten für das Rechnungswesen

DEIN PROFIL.

Als idealer Kandidat (m/w)…

  • … bringst Du eine erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung z. B. als Bürokauffrau/-mann oder vergleichbares mit
  • … hast Du mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Bereich Office / Front Desk Management und idealerweise Erfahrungen im Bereich Buchhaltung
  • … bist Du ein absolutes Organisationstalent und scheust keine Herausforderung
  • … hast Du ein gepflegtes Erscheinungsbild sowie ein sicheres und freundliches Auftreten
  • … zeichnest Dich durch eine hohe Auffassungsgabe, zuverlässiges, eigenständiges und gewissenhaftes Arbeiten aus
  • … hast Du eine sehr gute Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache

WAS DICH BEI UNS ERWARTET.

  • Ein hoch motiviertes und kompetentes Team – SOFORT SYMPATHISCH
  • Kurze Wege, flache Hierarchien, schnelle Entscheidungen – SOFORT AKTIV
  • Innovative Produkte, spannende Projekte, dynamische Prozesse – SOFORT SMART
  • Kreativität, Spontanität und jede Menge Spaß bei der Arbeit – SOFORT COOL
  • Sämtliche Möglichkeiten, sich persönlich und beruflich zu entwickeln – SOFORT DU SELBST

Unser Angebot…

  • Monatliches Mindestbruttogehalt ab ca. 2.300,- EUR mit Bereitschaft zur marktkonformen Überzahlung in Abhängigkeit von Qualifikation und Erfahrung

Du bist begeistert und willst Dich am liebsten SOFORT in unser Unternehmen einbringen?

Dann bewirb Dich unter Angabe Deiner Gehaltsvorstellung und Deinem frühestmöglichen Eintrittstermin direkt über unser Portal unter www.sofort.com

 

Du suchst Mitarbeiter?
Das 8. Online Händler Treffen findet am 28. April in Salzburg statt

Das 8. Online Händler Treffen findet am 28. April in Salzburg statt

Am 28. April ist es wieder soweit – das 8. Online Händler Treffen findet diesmal in Salzburg statt und wir möchten uns ganz herzlich bei Elements bedanken, denn die Jungs stellen uns für dieses sensationelle Event ihr Büro im Gusswerk zur Verfügung.

Beginn 28. April 2016 – 16:00 Uhr

Es erwarten euch wieder hochspannende Vorträge unter Anderem von:

Uwe FrickeeKomi: „Verkaufen Sie noch 08:15 oder managen Sie schon durchgehend die Customer Experience?“

Christian RenkSOFORT Austria: „Mobile Ticketing & Mobile Payment“

Dietmar Rietschpimcore: „The future of content commerce“

Doris ParamythisContexity: „Kunden kaufen nur, was sie finden können – Best practices für Ihre E-Commerce Suche.“

Eventlocation: elements.at Headquarter, Gusswerk Halle 6, Söllheimerstrasse 16, 5020 Salzburg

Übernachtung

19569170Wenn Ihr mit uns auch in Salzburg übernachten wollt – wir haben im Motel One Hotel Salzburg Mirabell ein Zimmerkontingent vorreservieren lassen, hier könnt ihr euch mit dem Kennwort „A-COMMERCE“ ein Zimmer sichern.

Kontaktdaten
Motel One Salzburg Mirabell
Elisabethkai 58-60, 5020 Salzburg (Österreich)
Tel. : +43/662/88 52 00 – salzburg-mirabell@motel-one.com

Wir danken unseren Event-Partnern:

pimcore ist Event Partner des 8. Online Händler Treffens in Salzburg am 28. April 2016

240miles_Logo

Conti

Online Händler Tickets könnt ihr hier über den Link buchen – wenn ihr als Dienstleister am 8. Online Händler Treffen teilnehmen wollt, meldet euch direkt unter events@a-commerce.at bei Susanne!

Sichert euch gleich auf Eventbrite euer Ticket und seid am 28. April in Salzburg mit dabei

 

 

Du hast Fragen zu unseren Events?

Wir freuen uns sehr, mit SOFORT eine der beliebtesten Bezahlmethoden der D-A-CH Region als Partner gewonnen zu haben

Über SOFORT:

LogoSOFORT_klarnagroupCompany_RGBDie SOFORT GmbH aus Gauting bei München wurde 2005 zunächst als PayNet, dann als Payment Network gegründet, und bietet Produkte und Dienstleistungen für den sicheren Kauf von Waren und digitalen Gütern im Internet an. Dazu zählt unter anderem das Zahlungsverfahren SOFORT Überweisung.

Innovative Online-Bezahlsysteme, die nicht nur das Leben einfacher machen, sondern auch mit fairen Konditionen Maßstäbe setzen, sind unsere Kernprodukte.

Gemeinsam mit der Deutschen Handelsbank haben wir zudem ein umfassendes Portfolio an speziell für den E-Commerce entwickelten Bankprodukten etabliert.

Payment

Mit Payment werden im eCommerce entweder der eingebundene PSP oder, wenn direkt eingebunden, die im Online Shop verfügbaren Bezahlarten bezeichnet.

Je nach Branche & Produktgruppe und je nach Land des Online Händlern benötigt ihr unterschiedliche Bezahlarten, um die Conversion Rate möglichst hoch zu halten und den Kunden vor dem Kaufabbruch hindert.

In Österreich sind folgende Bezahlmethoden bei den Konsumenten im B2C Segment die Beliebtesten:

  1. Rechnungskauf
  2. Kreditkarten
  3. PayPal
  4. SOFORT Überweisung

 

Uns ist leider gestern ein Fehler passiert, indem wir einen Artikel über den Fall Start.de in Deutschland geteilt haben, der nicht nur hier in Österreich, sondern auch in Deutschland für viel Aufregung gesorgt hat – vor Allem da er sachlich nicht korrekt und anstössig war – hier möchte ich mich entschuldigen, da wir unseren journalistischen Pflichten zu wenig nachgekommen sind und uns leider auf Nachrichtenagenturen verlassen haben.

SOFORTDaher wollen wir nun auch SOFORT hier die Möglichkeit geben, Klarheit durch Fakten zu schaffen:

Das Landgericht Frankfurt am Main hat am 24. Juni 2015 entschieden, dass das Portal für Pauschalreisen www.start.de neben der Zahlungsart SOFORT Überweisung auch andere kostenlose Zahlverfahren anbieten muss.

Hintergrund:

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hatte gegen das Portal start.de geklagt. Das Reiseportal start.de hatte als Zahlungsmethode neben SOFORT Überweisung nur einen Kreditkarteneinsatz gegen zusätzliches Entgelt von 12,90 Euro angeboten. Das stellt laut Gericht einen Verstoß gegen Paragraph 312 a Abs. 4 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) dar, wonach der Verbraucher regelmäßig zumindest eine zumutbare Möglichkeit haben sollte, ohne Zusatzkosten zu bezahlen. Eben das ist mit SOFORT Überweisung möglich. Laut Gericht sollte start.de aber SOFORT Überweisung nicht als einziges kostenloses Zahlungsmittel anbieten, sondern mit mehreren Zahlungsmöglichkeiten dieser Art aufwarten.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig und der Portalbetreiber hat bereits Berufung eingelegt.

Was bedeutet das konkret?

  • SOFORT Überweisung war nicht Streitgegenstand und die SOFORT GmbH auch nicht an diesem Gerichtsverfahren beteiligt
  • Das Urteil hat keine Auswirkungen auf die Nutzung von SOFORT Überweisung
  • Auch bisherige Zahlungen sind nicht betroffen und bleiben wirksam
  • start.de darf SOFORT Überweisung selbstverständlich weiterhin anbieten
  • start.de wurde lediglich aufgefordert, weitere Zahlungsarten kostenlos anzubieten
  • Die Sicherheit von SOFORT Überweisung wurde in dem Urteil ausdrücklich nicht angezweifelt

Hintergrundinformation: SOFORT Überweisung…

  • … ist Marktführer unter den Direktüberweisungsverfahren in Deutschland und Österreich,
    die auf Basis des bekannten Onlinebanking funktionieren.
  • … ist ein von TÜV Saarland geprüftes Zahlungssystem.
  • … wurde bereits von mehr als 18 Millionen Verbraucher genutzt.
  • … ist in mehr als 30.000 E-Commerce Shops in 13 Ländern Europas im Einsatz.
  • … konnte seit der Einführung 2005 mehr als 100 Millionen Transaktionen verzeichnen.

Stellungnahme:

Obwohl SOFORT Überweisung nicht verfahrensbeteiligt ist, halten wir das Urteil für falsch.
Denn letztlich sind Sie als Kunde in der individuellen Wahl der von Ihnen bevorzugten Zahlungsart frei und haben mit SOFORT Überweisung ein gleichermaßen sicheres wie günstiges Zahlungsmittel zur Verfügung. Für Online-Händler ist SOFORT Überweisung nachweislich das günstigste Zahlverfahren, wenn man die Gesamtkosten betrachtet – so das zentrale Ergebnis der Umfrage „ibi research 2014: Gesamtkosten von Zahlverfahren – Was kostet das Bezahlen im Internet wirklich?“ (Die Studie ist unter www.ibi.de einsehbar). Warum sollte die für den Händler günstigste Zahlungsart nicht auch für Sie als Kunde die günstigste sein?

 

WEITERE FRAGEN:

Verstoße ich gegen die AGB meiner Bank?

Nein, mit der Nutzung von SOFORT Überweisung verletzen Sie nicht die AGB Ihrer Bank. Denn das Bundeskartellamt hat schon vor Jahren einer Auslegung der Banken-AGB, die eine Nutzung von SOFORT Überweisung unzulässig machen würde, eine klare Absage erteilt. Nach dem Bundeskartellamt wäre eine solche Auslegung bzw. solche AGB kartellrechtswidrig und damit nichtig.
Inzwischen empfehlen uns sogar einige Banken offiziell, wie zum Beispiel die DKB Bank und die Raiffeisen Landesbank Oberösterreich, stellvertretend für den österreichischen Raiffeisen-Banken-Sektor.

Wie sicher ist SOFORT Überweisung?

Das Thema Sicherheit hat bei SOFORT oberste Priorität. SOFORT Überweisung ist sicher, weil sie die hohen Sicherheitsstandards des Online-Banking nutzt. Insbesondere die TAN bietet besonderen Schutz vor Missbrauch. Denn sie kann jeweils nur ein einziges Mal verwendet werden und wird danach ungültig. Außerdem wird die TAN über einen separaten Kanal versendet – getrennt von der PIN und ist (bei allen modernen TAN Verfahren) untrennbar mit dem Empfängerkonto und auch dem Betrag verknüpft, so dass selbst eine theoretische missbräuchliche Verwendung ausgeschlossen werden kann.

Seit der Einführung von SOFORT Überweisung im Jahr 2005 ist es bei mehr als 100 Millionen Transaktionen bislang zu keinem einzigen PIN/TAN-Betrugsfall gegenüber Endkunden gekommen, die SOFORT Überweisung genutzt haben.

Wir sind von der Sicherheit von SOFORT Überweisung so überzeugt, dass sich die SOFORT GmbH verpflichtet, Endkunden, die unser System nutzen, von etwaigen Schadenfällen aus einem PIN/TAN-Missbrauch freizustellen (Details zu unserem Versprechen).

Wie steht es um den Datenschutz?

SOFORT ist ein technischer Dienstleister, der die Daten, die Sie in das gesicherte Zahlformular eingeben, verschlüsselt an Ihre Bank übermittelt. Selbstverständlich werden Ihre vertraulichen Online-Banking-Zugangsdaten und Bestätigungscodes (wie PIN und TAN) von uns nicht gespeichert UND sind auch zu keinem Zeitpunkt von außen, vom Händler oder von unseren Mitarbeitern einsehbar.

SOFORT GmbH hat sich freiwillig einer umfangreichen Datenschutz-Prüfung unterzogen. Ergebnis ist das Siegel „Geprüfter Datenschutz“ vom TÜV Saarland. Auf der Website des TÜV-Saarland http://zertifikatsabfrage.tuev-saar.net/ finden Sie die Prüfanforderungen unserer TÜV-Zertifikate.

Welche Daten genau erhoben, verarbeitet und genutzt werden, können Sie unseren umfangreichen Datenschutzhinweisen entnehmen. Diese sehen Sie, wenn Sie unseren Dienst „SOFORT Überweisung“ verwenden.

Was wird anhand des Bankkontos geprüft?

Wenn Sie unseren Dienst „SOFORT Überweisung“ verwenden, beauftragen Sie uns, automatisiert zu prüfen, ob Ihr Bankkonto den zu überweisenden Betrag abdeckt (Kontodeckungsprüfung), und – sofern Sie in den letzten 30 Tagen mit SOFORT Überweisung gezahlt haben – daneben zu prüfen, ob vorausgegangene SOFORT Überweisungen aus diesem Zeitraum im Konto verbucht wurden oder nicht. Die Prüfung bezieht sich nur auf SOFORT Überweisungs-Transaktionen (Abgleich Betrag und Betreff). Diese Prüfungen finden alle in Echt-Zeit statt. Nach einer Transaktion hat die SOFORT nur folgende personenbezogene Daten eines Nutzers: Name, Bankverbindung (Kontonummer/BLZ bzw. IBAN/BIC), Betrag, Betreff, Zeitpunkt und Empfänger. Alles Daten, die der Händler, der das Geld empfängt regelmäßig auch später auf seinem Kontoauszug sehen kann.

Niemand von uns mag es, Geld auszugeben – genauso geht es den Konsumenten in eurem Online Shop, aber dennoch ist der Payment Bereich für alle Beteiligten, egal ob Händler, Konsument oder Payment Dienstleister, unheimlich wichtig.

In den letzten Jahren wurde immer wieder von Beratern oder Dienstleistern behauptet, dass man nie zu viele Payment Möglichkeiten im Online Shop haben kann – aber das stimmt nicht und wurde auch gerade vom ECC Köln in einer Studie wieder bestätigt.

Payment

 

Um Konsumenten gerade in einem so sensiblen Moment wie der Zahlungsmittel-Auswahl nicht zu verschrecken oder gar ganz aus dem Checkout zu vertreiben, hat bei vielen Online Händlern ein Umdenken eingesetzt und es werden nur mehr jene, für die Branche des Online Shops relevanten Payments angeboten.

Laut ECC Köln werden so derzeit durchschnittlich 5,1 Payment-Möglichkeiten in Online Shops angeboten. Natürlich gibt es hier auch wieder nationale Unterscheidungen – im Gegensatz zu Österreich findet sich zum Beispiel die ELV (Lastschrift) unter den Top 3 Zahlungsmitteln bei Retail-Shops, während in Österreich der Rechnungskauf & Kreditkarte derzeit klar vorne liegen, gefolgt von PayPal und SOFORT Überweisung – aber auch die internetfähige Maestro Karte wird in den kommenden Monaten & Jahren hier eine Bedeutung spielen.

Wollt Ihr meine Bestellung nicht? – Die richtigen Zahlungsmittel im Webshop entscheiden über Erfolg oder Misserfolg

Heute hat das ECC Köln in Zusammenarbeit mit der Hochschule Aschaffenburg eine neue Zahlungsmittel-Studie veröffentlicht, in der wiedereinmal klar die […]

Heute hat das ECC Köln in Zusammenarbeit mit der Hochschule Aschaffenburg eine neue Zahlungsmittel-Studie veröffentlicht, in der wiedereinmal klar die Vorlieben der Konsumenten bei Zahlungsarten im Online-Shop aufgezeigt werden.

Erfahrungsgemäss ist der Rechnungskauf immer noch die beliebteste Bezahl-Methode in Österreich, Deutschland und der Schweiz – gefolgt von PayPal und Lastschrift (Deutschland).

Grafik_GegenberstellungLieblingsverfahrenOnline-Payment

In der Graphik sieht man sehr gut, dass es grosse Unterschiede zwischen den Vorlieben von Online-Händlern und den Konsumenten gibt – dies ergibt sich vor Allem daraus, dass gerade beliebte Zahlungsmittel wie Rechnung (abgesichert), PayPal und Lastschrift (abgesichert) doch zu den teuren Zahlungsmitteln gehören, während natürlich Vorauskasse und auch SOFORT kaum Kosten für den Händler erzeugen.

Hier finden Sie den gesamten Pressetext