Wien Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du möchtest Teil unseres einzigartigen Teams werden?

Stephan Grad ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich auf die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen:

stephan@a-commerce.at
+43 2236 377185

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Shopify Österreich Community Meetup

Shopify als Shopsystem boomt derzeit in der D-A-CH Region und ist ein System, das nicht nur für StartUps sondern auch für mittelständische Unternehmen hoch spannend einzusetzen ist.

Als größtes E-Commerce Netzwerk in Österreich ist es unsere Hauptaufgabe, immer am neuesten Stand der Trends & Themen in der Digital Branche zu bleiben. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, in Zukunft regelmäßige Meetups zu aktuellen Themen der Branche zu veranstalten. Unser Ziel ist es, euch noch intensiver zu vernetzen und einen aktiven Erfahrungsaustausch zu ermöglichen

Shopify Österreich Community Meetup

Unser erstes Meetup starten wir gleich mit dem derzeit am stärksten wachsenden Shopsystem: Shopify! Das kanadische System mit deutschen Wurzeln mit über 600.000 Shopinstanzen hat seit Sommer 2018 einen Fokus auf die D-A-CH Region gelegt und mit Hagen Meischner ein Urgestein der Branche für sich gewinnen können.

Timeline

17:00 Einlass
17:30 Begrüßung durch Thomas Leskowsky & Hagen Meischner
17:50 Händlerinterview mit Alexis Siegfried (Tapkey)

18:10 Impulsvortrag 1 – Otago Online Consulting (Carina Gengenbacher)
18:20 Impulsvortrag 2 – SendCloud (Andreas Krause)
18:30 Impulsvortrag 3 – Monobunt (Norbert Strappler)

18:40 Abschlussworte & Networking, Drinks, Q&A, etc. – Thomas Leskowsky

geplantes Ende: spätestens 21:00

Wann?

Mittwoch, 28. November 2018

Wo?

Das Zimmer, Piaristengasse 8, 1080 Wien

Anmeldung

Dieses Bild ist zum MeetUp Link verknüpft:

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte meldet euch direkt über den MeetUp Link HIER an

Du hast Fragen zu unseren Events?

(Sport-)Produkte Erlebbar machen – Kellersports

Florian Otte Keynote – Kino 9 // 16.30 Uhr Florian Otte – Speaker am A-COMMERCE Day 2016 Keller Sports hat […]

Florian Otte - Speaker A-COMMERCE Day

Florian Otte

Keynote – Kino 9 // 16.30 Uhr

Florian Otte – Speaker am A-COMMERCE Day 2016

Keller Sports hat sich in den letzten 10 Jahren zur ersten Adresse für Premium-Sportprodukte entwickelt. Nicht nur die Produkte haben sich verändert, sondern auch der (Sportartikel-) Markt mit samt seinen immer anspruchsvolleren Kunden. Was früher „state of the art“ im eCommerce war ist heute Standard. Heute zählt die Stärkung der eigenen Marke – online sowie auch offline. Was Keller Sports getan hat um die besten Sportprodukte so erlebbar wie nie zuvor zu machen, zeigt Florian am Beispiel vom Online-Shop sowie der Verknüpfung mit dem neuen Keller Sports Brand Experience Store in München.

Nominierte in der Kategorie – Online Shop International

Österreich mag zwar im Vergleich zu Deutschland ein eher kleineres Handels-Land zu sein, trotzdem ist der österreichische Markt für Internationale […]

Anton Award 2016

Österreich mag zwar im Vergleich zu Deutschland ein eher kleineres Handels-Land zu sein, trotzdem ist der österreichische Markt für Internationale Player sehr spannend. Dies haben wir auch in diesem Jahr erkannt, anhand der Anzahl der Einreichungen und vor allem an der Qualität der Online Shops. Viele Shops unter den Einreichungen haben sich bereits an den österreichischen Konsumenten gewohnt. Trotzdem ist es so, dass noch Aufholbedarf besteht. Bereits 75% der eCommerce Umsätze werden jetzt schon international gemacht. Quer durch die Branchen lässt sich aber auch erkennen, dass die Kundenansprache nicht immer einfach ist. Deutsch (AT) ist nämlich nicht gleich deutsch (DE).

Nominierte Anton Award 2016 – international

Die Nominierten in der Kategorie Online Shop International sind …

Nominiert – bikester.at

Wer wird bester Online Shop international?

internetstores GmbH

Nominiert international – Connox.at

Keller Sports GmbH (Punktegleich mit Connox)

International Shop Online - Anton Award

connox GmbH (Punktegleich mit Keller Sports)

Nominiert für Anton Award 2016 international – Bergfreunde.de

Bergfreunde nominiert für Anton Award - international 2016

Bergfreunde GmbH

Nominiert Anton – gartenxxl.at

Garten XXL als international Online Shop Nominiert - Anton Award

Tengelmann E-Stores

Nominiert Anton Award – Onlineshop International – musicstore.de

Anton Award nominiert - international - musicstore

MUSIC STORE professional GmbH

 

eCommerce Logistik Day – 10.11.2016 – Wien

Am 10.11.2016 ist es soweit – dann findet in Wien der erste eCommerce Logistik Day, veranstaltet vom Institut des Interaktiven […]

Am 10.11.2016 findet in Wien der eCommerce Logistik Day mit Stephan Grad von A-COMMERCE als Keynote Speaker statt

Am 10.11.2016 ist es soweit – dann findet in Wien der erste eCommerce Logistik Day, veranstaltet vom Institut des Interaktiven Handelns in Wien statt. So wie auch der A-COMMERCE Day 2 Wochen davor wird dieses Event in den Twin Towers am Wienerberg stattfinden und das Who-is-Who der Österreichischen Logistik & Online Handels Branche zusammen bringen, um über innovative Ansätze und neue Ideen im Bereich Logistik zu diskutieren.

bildschirmfoto-2016-09-21-um-09-57-05

Stephan Grad wird euch direkt nach der Eröffnung durch Bernd Kratz über die Wichtigkeit des Kundenerlebnisses auch nach dem Einkauf im Shop erzählen – dazu wird es spannende Praxisbeispiele geben, wie man Kunden erfolgreich an sich binden kann aber auch, wie man Kunden einfach vertreiben kann.

Wenn auch Ihr Interesse am eCommerce Logistik Day habt, meldet euch bei uns unter events@a-commerce.at – für A-COMMERCE Partner & Händler gibt es vergünstigte Eintrittskarten.

Ampelpärchen

Im Rahmen des Songcontests 2015 hat die Stadt Wien die ganze Welt mit den Ampelpärchen überrascht und damit versucht, ein […]

Im Rahmen des Songcontests 2015 hat die Stadt Wien die ganze Welt mit den Ampelpärchen überrascht und damit versucht, ein Zeichen für Diversität zu setzen. Ab sofort kann man Merchandise Produkte der Ampelpärchen über den Online Shop der Kreativpiloten kaufen – ein Grund für uns, den neuen Shop gleich unter die Lupe zu nehmen.

Der Ampelpärchen Online Shop

Der Ampelpaerchen.rocks Shop im A-COMMERCE Shoptest

Der Ampelpärchen Shop, der als Shopsystem WooCommerce nutzt, empfängt den Besucher gleich mit einem freundlichen und hellen Design. Auf der Startseite wird ein dreiteiliger Slider mit eigenen Fotos eingespielt und viel Wert darauf gelegt, die Merchandising Produkte in einem ansprechenden Umfeld darzustellen.

Die Geschwindigkeit des Shops leidet scheinbar durch die hochauflösenden Bilder und durch die Einbindung etlicher Plugins – in unserem Speed Test hat der Ampelpärchen Shop sowohl am Desktop als auch bei der mobilen Darstellung sehr schlechte Werte erzielt. Gerade bei typischen Casual Products, die vorrangig am Smartphone oder Tablet gekauft werden, muss hier dringend optimiert werden.

Der Google Speed Test des Ampelpärchen Online Shops

Die Darstellung auf mobilen Endgeräten ist wiederum sehr gut und übersichtlich gemacht und es macht Freude, im Shop zu stöbern. Leider wurde komplett auf eine Such-Funktion verzichtet – mir ist vollkommen bewusst, dass viele Händler dies gerade bei einem kleinen Sortiment als überflüssig erachten, dennoch sollte als Standard-Feature in einem Shop eine, wenn auch rudimentäre, Suchfunktion angeboten werden.

Die Kategorie-Einteilung ist wiederum sehr sinnvoll angelegt – es kann nach Männern, Frauen und Kindern selektiert werden. Nach der Auswahl komme ich auf eine Komplett-Übersicht des Sortiments, welche noch sehr überschaubar ist. Sollten zusätzliche Produkte hinzukommen, wird es notwendig sein, weitere Filter zu Größen / Verfügbarkeit oder zu Bewertungen hinzuzufügen.

Die Darstellung der Produkte ist vorbildlich ausgefallen – es wurden schöne Fotos sowohl am Menschen als auch auf einem ansprechenden Untergrund eingefügt. Die Beschreibung ist ausführlich und es werden sogar die Abmessungen der Models eingefügt, sodass man für sich selbst entscheiden kann, welche Bekleidungsgröße am besten zu einem selbst passt.

Die Produktdarstellung des Ampelpärchen Rocks Shops ist vorbildlich gelöst

Ein Fehler, der uns hier beim Testen aufgefallen ist: Es werden Produkte im Shop angezeigt, bei denen als Verfügbarkeit „nicht lieferbar“ angezeigt wird – hier sollte im Shop die Einstellung vorgenommen werden, dass Produkte bei Nicht-Verfügbarkeit automatisch ausgeblendet werden.

Wenn ich als Konsument nun mein Wunsch-Produkt gefunden habe und dieses in den Warenkorb legen möchte, aber noch keine Größe ausgewählt habe, erscheint ein PopUp. Diese Fehlermeldung ist leider noch nicht auf den Shop abgestimmt. Generell sollte hier aber nicht mit PopUps gearbeitet werden, sondern fehlende Auswahlen farblich gekennzeichnet werden.

Fehler-PopUp im Ampelpärchen Online Shop

Checkout

Der Checkout-Bereich ist schon sehr modern als OnePage-Checkout gestaltet und bietet dem Konsumenten den Vorteil, alle Informationen und Daten auf einem Screen zu überblicken. Als Zahlungsarten stehen dem Kunden Kreditkarten & PayPal zur Verfügung – hier fehlt klar die SOFORT-Überweisung und im Idealfall auch noch der Rechnungskauf für Erst-Käufer.

Auffällig sind im Warenkorb die EUR 4,90 Versandpauschale. Auf den ersten Blick sehr teuer, wenn man jedoch die AGBs durchliest, sieht man, dass dafür der Retourenversand kostenlos ist. Dies sollte man im Checkout dem Kunden auch optisch anzeigen, da dies sonst ein Dropout-Point im Checkout sein könnte.

Lieferung, Kundenservice & Retoure

Die Lieferung hat problemlos funktioniert: die Versanddauer betrug drei Arbeitstage und war somit noch im vertretbaren Bereich. Neben dem bestellten Shirt waren auch zwei Ampelpärchen.rocks Sticker, Lieferschein, Rechnung und Rücksende-Aufkleber dem Paket beigefügt. Das ist absolut vorbildlich, denn immer weniger Unternehmen bieten diesen Service ihren Kunden an.

Das Ampelpärchen-Team war im Bereich Kundenservice sehr gut, uns wurde sofort weitergeholfen – schnell & unkompliziert!

Fazit

Der Ampelpärchen Shop ist noch sehr jung und macht dabei schon sehr viel richtig – Hauptkritik-Punkt ist auf jeden Fall der Speed des Shops, hier sollte dringend nachgebessert werden, außerdem fehlen einige grundlegende Features wie die Suchfunktion sowie Filtermöglichkeiten bei den Produkten.

Die Ausgangslage ist schon sehr gut – das Ampelpärchen-Team macht gerade bei dem Thema Kundenservice alles richtig – wenn mit derselben Detailliebe noch die letzten Kritikpunkte ausgebessert werden, hat der Shop eine große Zukunft vor sich!

Somit bekommt der Ampelpärchen Online Shop von mir 119 von 145 Punkten – Befriedigend, aber an der Grenze zum Gut!

Tester: Stephan Grad; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: Sony Xperia Z5 Compact/iPad Mini 1. Gen Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig repräsentativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

#ACDay16 – presented by plentymarkets

Hauptsponsor A-COMMERCE Day 2016 Wir dürfen euch hiermit verkündigen, dass der diesjährige A-COMMERCE Day „presented by plentymarkets“ am 20. Oktober 2016 in […]

A-COMMERCE Day 2016 in Wie

Hauptsponsor A-COMMERCE Day 2016

Wir dürfen euch hiermit verkündigen, dass der diesjährige A-COMMERCE Day
„presented by 
plentymarkets“ am 20. Oktober 2016 in Wien veranstaltet wird!

Wir freuen uns auf ein sehr spannendes Event und eine tolle Zusammenarbeit!

plentymarkets wird Hauptsponsor beim A-COMMERCE Day 2016 in Wien.

plentymarkets ist eines der führenden E-Commerce ERP-Systeme, das Warenwirtschaft mit Shopsystem und Multichannel-Vertrieb verbindet. Dank umfangreicher Funktionen und Schnittstellen entlang der gesamten E-Commerce-Wertschöpfungskette lässt sich mit der online-basierten Software der gesamte Workflow im Online-Handel voll automatisiert abbilden. plentymarkets verfügt neben dem eigenen Webshop über Anbindungen zu allen relevanten Marktplätzen, Payment-, Logistik-, Webshop-, Recht- und Affiliate-Marketing-Anbietern und ermöglicht Händlern so auf einfache Weise die gleichzeitige Erschließung einer Vielzahl an Verkaufskanälen.

VOTUM & Spryker Live – Category Leaders

E-Commerce-Event mit VOTUM und Spryker am 10.03.2016 in Wien. Am 10. März 2016 lädt die VOTUM GmbH Führungskräfte und Entscheider […]

Spryker Shopsystem Vorstellung in Wien

E-Commerce-Event mit VOTUM und Spryker am 10.03.2016 in Wien.

Am 10. März 2016 lädt die VOTUM GmbH Führungskräfte und Entscheider aus dem E-Commerce zum Event VOTUM & Spryker Live: eCommerce für Category Leaders ein. Hier habt ihr die Gelegenheit, die neue Shop-Lösung Spryker kennenzulernen und dabei eure Fragen direkt an die Vortragenden zu stellen. Außerdem gibt es einen Ausblick auf die Herausforderungen und Chancen des digitalen Handels und einen ganz konkreten Praxisbezug anhand von Beispielen.

Bei diesem Event stellen unsere Jahrespartner von VOTUM ihr Wissen und umfassendes E-Commerce Know-how aus dem B2B und B2C Bereich zur Verfügung – direkt und interaktiv. Die Teilnahme ist kostenlos, aber begrenzt auf 20 Teilnehmer. Zu Tickets kommt ihr einfach, indem ihr Stefan Hoffmann kontaktiert.

VOTUM Roadshow Wien

 Eventinformationen:

Datum: Donnerstag, 10.03.2016

Uhrzeit: 10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Location: Studio 67, Gumpendorfer Strasse 67, 1060 Wien

VOTUM Event in Wien

VOTUM Event in Wien – 10.03.2016

Agenda:

10.00 Uhr bis 10.30 Uhr – Registrierung und Begrüßung

10.30 Uhr bis 11.00 Uhr – VOTUM stellt sich vor: Alexander Janthur (CEO, VOTUM GmbH)

11.00 Uhr bis 11.30 Uhr – Die E-Commerce Systemwelt der Zukunft: Lennart Paul (Senior E-Commerce Consultant, VOTUM GmbH)

11.30 Uhr bis 11.45 Uhr – Kaffeepause

11.45 Uhr bis 12.45 Uhr – Spryker – Commerce Technology for Category Leaders: Boris Lokschin (CEO, Spryker Systems GmbH)

12.45 Uhr bis 13.45 Uhr – Mittagspause

13.45 Uhr bis 14.30 Uhr – Vortrag ECC Forum – Der Handel im Digitalen Zeitalter: Sabine Buschmann (Projektmanagerin, ECC Köln)

14.30 Uhr bis 15.30 Uhr – Break-Out-Session – Zukünftige Herausforderungen von digitalen Geschäftsmodellen: Alexander Graf (CEO Spryker Systems GmbH) und Boris Lokschin (CEO, Spryker Systems GmbH) Lennart Paul

15.30 Uhr bis 16.30 Uhr – Spryker in der Praxis – Umsetzung von Spryker Projekten: Alexander Graf und Boris Lokschin und Lennart Paul

16.30 Uhr bis 17.00 Uhr – Closing-Session – Fragerunde: Boris Lokschin und Alexander Janthur

17.00 Uhr – Verabschiedung

Fragen zum VOTUM Event an Stefan Hoffmann

Noch Fragen?

Euer Ansprechpartner bei VOTUM:

Stefan R. Hoffmann
VOTUM GmbH
Ohlauer Straße 43
10999 Berlin

E-Mail: stefan.hoffmann@votum.de
T + 49 30 28 47 26 40-0
F + 49 30 28 47 26 40-75

Review Business Breakfast foryouandyourcustomers

Wie bereits berichtet, waren Susanne und Sandra beim Business Breakfast von foryouandyourcustomers dabei. Ordnung und Übersicht in der Kanalvielfalt zu schaffen, war […]

Wie bereits berichtet, waren Susanne und Sandra beim Business Breakfast von foryouandyourcustomers dabei. Ordnung und Übersicht in der Kanalvielfalt zu schaffen, war Thema des 14. Business Breakfast von foryouandyourcustomers im Office Wien, zu dem Robert Josef Stadler, CEO der foryouandyourcustomers-Gruppe, zahlreiche Gäste, Partner und Multichannel-Experten begrüßen konnte.

Was sind ChannelCARDS?

Jonathan Möller präsentierte bei dem Event ein einfaches Werkzeug, wie Unternehmen die Touchpoints zu den Kunden auf spielerische Art und Weise verbessern können: die ChannelCARDS.

In seinem Impulsvortrag berichtete Jonathan Möller von der Vielfalt diverser Kanäle und der daraus resultierenden Folgen für Unternehmen & deren Kunden. „Der Kunde nutzt die sich ihm bietenden Touchpoints ganz natürlich und selbstverständlich“, so der Gründer von foryouandyourcustomers. Ein Unternehmen sollte wissen, über welche Kanäle man mit seinen Kunden kommunizieren und interagieren könne und wie diese sinnvoll für das eigene Multichannel Business gestaltet werden müssen. Ganz im Sinne des optimierten Kauferlebnisses.

A-COMMERCE beim Business Breakfast dabei

Play it!

Unter der Anleitung von Josef Robert Stadler, Jonathan Möller und Claus StachlCEO foryouandyourcustomers Feldkirch, wurden in kleinen Gruppen verschiedene Anwendungsfälle des Kartensets durchgespielt. Beispielsweise Kanäle nach deren Relevanz für das eigene Business geordnet, Best Practice-Beispiele aufgezeigt und die Aufgaben einzelner Kanäle für eine gelungene Customer Journey besprochen.

Auch wir werden uns in den nächsten Tagen und Wochen damit auseinandersetzen und euch direkt Feedback zu diesem System bzw. Kartenset geben.

Also – stay tuned!

Bergfuchs

Die ersten Schneebilder auf Facebook kündigen den Winter an – somit ist es Zeit, sich für die Wintersaison mit Skibekleidung […]

Shoptest Bergfuchs

Die ersten Schneebilder auf Facebook kündigen den Winter an – somit ist es Zeit, sich für die Wintersaison mit Skibekleidung einzudecken – das gibt uns die Gelegenheit, uns einerseits mit neuen Zubehör einzudecken, und gleichzeit einen Shoptest bei Bergfuchs durchzuführen. Bergfuchs ist eines der ältesten Bergsportgeschäfte in Österreich und glänzt in den Offline Geschäften durch sensationellen Service, denn die Mitarbeiter von Bergfuchs wissen wirklich, wovon sie reden – nun wollen wir wissen, ob dieser geniale Kundenservice auch in den Online Bereich übertragen werden konnte.

Der Bergfuchs Shop

Beginnen wir mit dem ersten Eindruck des Shops – hier fällt auf den ersten Blick auf, dass das Design nicht dem aktuellen Trend des Story Tellings folgt. Zwar gibt es im Hintergrund ein thematisch passendes Bild, es wird aber schnell klar dass dadurch versucht wird, jene Emotionen in den graphischen Auftritt zu bringen, der im Grund-Design leider fehlt. Natürlich extrem schade, da das Thema Berg- & Skisport ein sehr leidenschaftliches Betätigungsfeld ist. Wer kennt nicht das herrliche Gefühl, am Gipfel eines Berges zu stehen oder die erste Line im Tiefschnee zu ziehen? Genau dafür machen wir diesen Sport – und das wollen wir auch beim Einkaufen des Equipments dafür erleben.

Der Bergfuchs Shop ist leider nicht responsive und dadurch lässt er sich am Mobiltelefon sehr schlecht bedienen – dadurch gibt es auch keine Optimierung fürs Tablet und gerade der Bereich Sport-Equipment ist typisch für CouchCommerce.

Da das Produktangebot sehr gross ist, ist eine gut funktionierende Suche essentiell – und hier kann Bergfuchs punkten, denn es werden einerseits Tippfehler ignoriert bzw. erkannt, andererseits werden gleich direkt Produkt- & Kategorie-Vorschläge erstellt – so macht Online Shopping Spass und die jeweiligen Produkte werden sehr schnell und einfach gefunden. Auch bei den Artikelkategorien ist die Aufteilung sehr klar und logisch – man findet sich sofort zurecht und weiss, wohin man klicken muss.

In der Artikel-Übersicht gibt es sowohl eine gute Artikel-Übersicht als auch Filter-Möglichkeiten, jedoch fehlt mir der essentiellste Filter: Die Grösse – denn für mich persönlich das schlimmste Einkaufserlebnis ist es, wenn ich eine tolle Bergjacke finde, welche mir von der Optik als auch vom Preis gefällt, diese dann aber in meiner Grösse nicht mehr verfügbar oder lagernd ist. Daher sollte der Grössen-Filter bei allen Fashion Online Shops immer als einer der ersten Filter angesetzt werden – die Conversion Rate wird es euch danken!

Im Produkt selbst gibt es ausführliche Produkt Beschreibungen – es könnten gerne noch mehr Photos zu den Produkten eingestellt werden, vor Allem im Bekleidungsteil wären Photos, bei denen die Produkte angezogen dargestellt werden, auch für die Bergsport – Zielgruppe durchaus interessant. Eine Lagerstandsanzeige fehlt leider bei den Artikeln – damit könnte verhindert werden, dass Out of Stock Artikel gekauft werden und eine umfangreiche manuelle Nachbearbeitung der Bestellungen notwendig wird.

Bildschirmfoto 2015-11-25 um 10.49.24Ein Punkt ist mir persönlich noch aufgefallen, der jedoch nicht als Kritisch angesehen werden kann: Wenn es zb. bei Rucksäcken nur eine Farbe & eine Grösse gibt, muss ich dennoch im Artikel sowohl Farbe als auch Volumen auswählen – dies sind dann 2 unnötige Klicks, die gleich direkt vorbefüllt werden könnten.

Warenkorb & Checkout

Der Warenkorb selbst ist ein typischer Standard-Warenkorb, hier passt somit alles und es gibt keinerlei Überraschungen für den Kunden – im nächsten Schritt kann ich dann auswählen, ob ich mich für den Bergfreunde Shop registrieren möchte oder als Gast die Bestellung fortsetzen möchte. Dieses Auswahlfeld ist natürlich sehr text-lastig, dadurch aber auch unübersichtlich – hier könnte man mit etwas grösseren Abständen und Frei-Flächen die Übersichtlichkeit verbessern.

Das Kontaktformular im Guest-Checkout ist eine sehr standardmässig gehaltene Eingabemaske, bei der man die Anordnung & Bezeichnung einiger Felder neu überdenken könnte, ansonst ist es aber übersichtlich und leicht bedienbar.

Bildschirmfoto 2015-11-25 um 10.57.19Sobald man nun zur Zahlarten-Auswahl kommt, sieht man das essentielle Payment Methoden wie Rechnung zwar angeboten werden, jedoch sowohl SOFORT Überweisung als auch PayPal fehlen – und damit doch zwei essentielle Bezahl-Methoden nicht aufscheinen, an die Online Shopper heutzutage gerade in Deutschland und Österreich gewohnt sind.

Auch bei der Bezeichnung der Kreditkarten würde VISA / Mastercard ausreichen – die Zusatzinformationen zu „verified“ & „SecureCode“ sind für den Konsumenten verwirrend bzw. nicht klar und stören hier nur den Einkaufsprozess.

Der Kauf-Abschuss ist dann wieder Standard – nur der Kaufen Button ist nicht mit „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ ausgezeichnet, sondern als „Jetzt kaufen“ – dies ist immer ein grosser Streitpunkt, inwieweit man sich hier als Händler an die Vorgaben halten muss. Wir sagen, wenn ihr auch in Deutschland bzw. International verkauft, ist eine rechtlich korrekte Bezeichnung auf jeden Fall Pflicht, denn im schlimmsten Fall kann es aufgrund einer Abmahnung richtig teuer werden!

Lieferung , Kundenservice und Retoure

Nach Abschluss des Einkaufs kamen natürlich alle Informationen wie Bestellbestätigung uä…und dann am nächsten Tag ein Anruf, dass ein Artikel, den ich in den Warenkorb gelegt habe, leider ausverkauft sei und ob ich einer Alternative zustimmen würde, die sogar EUR 5,00 mehr kosten würde, Bergfuchs würde mir diese aber zum selben Preis wie mein zuvor bestelltes Produkt zusenden – ich war höchst positiv überrascht, denn so funktioniert Kundenservice! Ich wurde beraten, wie sich die Produkte unterscheiden, inwieweit es Grössen-Unterschiede gibt etc.

Wie oben schon angemerkt, hätte diese Situation durch Kennzeichnung der Verfügbarkeit der Produkte vermieden werden können – der Service selbst jedoch war sensationell und habe ich in meinem Shoptest je so professionell erlebt. Hier kann man Bergfuchs zu tollen Mitarbeitern gratulieren, denen der Kunde wirklich am Herzen liegt.

Die Ware wurde dann auch sehr schnell verschickt – Verpackung war sehr gut, die angepassten Produkte kamen auch wie versprochen bei mir an. Bei der Retoure liegen jedoch leider keine Retourenaufkleber dem Paket bei – das heisst, dass man wieder anfangen muss, Adressaufkleber selbst aufzukleben und somit auch der Rückversand für den Konsumenten kostenpflichtig ist – fällt aufgrund des guten Service nicht so schwer ins Gewicht, ist aber auch ein kleiner Verbesserungspunkt im Retourenprozess.

Fazit

Der Fazit des Shoptests fällt für mich diesmal sehr Zwiegespalten aus:

Einerseits habe ich noch bei keinem Shoptest, als auch bei keinem privaten Einkaufserlebnis online ein dermassen gutes Kundenservice wie bei Bergfuchs erlebt – hier können sich viele Konzerne, aber auch mittelständische Unternehmen eine grosse Scheibe abschneiden!

Andererseits merkt man auch, dass der Shop schon etwas in die Jahre gekommen ist, inzwischen grundlegende Bedürfnisse wie Responsive Shopdesign und vor allem in dieser Produkt-Gruppe essentielle emotionale Verkaufen viel zu kurz kommen und so auch den Spirit von Bergfuchs leider nicht wirklich in der digitalen Welt wiederspiegelt. Es gibt Potential für Verbesserungen, auch ohne dass hier grosses Kapital notwendig wäre!

Der Shop geht aber auf jeden Fall schon in die richtige Richtung und es freut mich, dass so tolle österreichische Unternehmen wie Bergfuchs sich auch Online behaupten können

Der Bergfuchs Shop bekommt somit von mir 104 von 145 Punkte – Befriedigend!

Disclaimer:

Datum der Testbestellung und der Betrachtung des Shops: 16.11.2015
Tester: Stephan Grad; verwendeter Browser: Chrome, verwendetes mobiles Testgerät: BB Classic/ iPad Mini 1. Gen

Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig representativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

Customer Journey Workshop – BLUETRADE

Sowohl B2C als auch B2B Unternehmen sind derzeit mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Digitalisierungsprojekte auf eine fundierte Basis zu stellen, […]

Bluetrade Workshop

Sowohl B2C als auch B2B Unternehmen sind derzeit mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Digitalisierungsprojekte auf eine fundierte Basis zu stellen, um sowohl Fehlinvestitionen zu vermeiden als auch zukunftsfähige Services für Kunden und Partner zu entwickeln. Um dies zu bewerkstelligen, müssen projektspezifische Leitplanken und Arbeitspakete identifiziert und in einen realisierbaren Gesamtkontext gesetzt werden, bei dem der Kunde ins Zentrum der Überlegungen gestellt wird. Nur so ist eine langfristige Positionierung am Markt möglich.

BLUETRADE Workshop in Wien

Gemeinsam die Customer Journey entwickeln

Im Customer Journey Workshop am 19.11.2015 in Wien verständigen BLUETRADE sich zunächst auf einen beispielhaften Kunden und besprechen die wichtigsten Aspekte einer Persona-Erstellung. Darauf aufbauend wird die Customer Journey gemeinsam entwickelt, um relevante Touchpoints zu identifizieren und anschließend zu priorisieren. Das erlernte Vorgehen kann genutzt werden, um im Nachgang mehrwertgenerierende digitale Services für das eigene Unternehmen zu entwickeln.

  • Ihr lernt die Perspektive Eurer Kunden einzunehmen
  • Ihr rekonstruiert den Entscheidungszyklus Eurer Kunden
  • Ihr erfahrt an welchen Touchpoints Eure Kunden Informationen während des Kaufprozesses sammeln.

Aline Eckstein ist Leiterin des Workshops

Agenda:

09.30 Uhr – Begrüßung und Vorstellungsrunde

10.00 Uhr – Einleitung in das Thema durch den Geschäftsführer von BLUETRADE – Joubin Rahimi

10.15 Uhr – Personadefinition

11.00 Uhr – Customer Journey

12.30 Uhr – Analyse und Impulse

13.00 Uhr – Ausklang und Networking

Customer Journey auch im eCommerce wichtig

Für die Teilnahme am Workshop könnt ihr euch hier anmelden!

ACHTUNG – Es besteht eine begrenzte mögliche Teilnehmeranzahl. First Come, First serve!

Nicht weil wir es sagen, sondern die Gästeliste

Morgen ist es soweit! Der A-COMMERCE Day geht in diesem Jahr zum ersten mal ins Rennen. Für uns als A-COMMERCE ist der morgige […]

#ACDay15 Gästeliste

Morgen ist es soweit!

Der A-COMMERCE Day geht in diesem Jahr zum ersten mal ins Rennen. Für uns als A-COMMERCE ist der morgige Tag kein Wettbewerb unter den zahlreichen Branchen-Events. Wir möchten gemeinsam mit unseren Partnern, Ausstellern und vor allem unseren Gästen in der österreichischen eCommerce Branche etwas bewegen. Wir möchten Impact schaffen und gemeinsam Veränderungen und Optimierungen vorantreiben.

Gästeliste am A-COMMERCE Day 2015

Wir möchten diejenigen sein, die für euch die Plattform für einen regen Austausch von Erfahrung, Know How und Eindrücke schaffen. Als Partner stehen wir unserem Netzwerk schon seit Beginn an zur Seite und genau denselben Schritt wollen wir auch mit dem A-COMMERCE Day gehen. Es sind einige neue Namen auf der Gästeliste dabei und wir sind gespannt, welche Gesichter, Persönlichkeiten und Erfolgsgeschichten sich dahinter verstecken.

Tipp unsererseits: Nutzt das Event in vollen Zügen aus um Kontakte zu knüpfen, Know How mitzunehmen und euch mit verschiedenen Unternehmen zu verbinden. Man weiss immerhin nie, was sich auch einem Gespräch ergeben kann. Geht mit offenen Augen und Ohren durch den Tag und lasst keine Gelegenheit aus, spannende Menschen kennen zu lernen.

Diese Unternehmen sind am A-COMMERCE Day vertreten

Wie auch schon der Titel dieses Beitrages es ausdrückt .. Nicht weil wir stark davon überzeugt sind, dass dieses Event sehr gut werden wird, sondern weil die Gästeliste für sich spricht. Diese Unternehmen sind am A-COMMERCE Day vertreten. Partner, Aussteller, Speaker oder Gast – sie vertrauen auf das A-COMMERCE Netzwerk und unsere Kompetenz!

Unternehmen am A-COMMERCE Day

Avon Cosmetics | Red Bull Media House | Actindo | Criteo | commerce4 | Bisnode | arvato | Sky Österreich | commercetools | Klarna | Digital Concepts | Cyberhouse | Econda | Palmers | foryouandyourcustomer | epoq | HORIZONT | Ovisto | Shopware | pimcore | REWE | celum | Lime Soda | MAM Babyartikel | Media Shop | FH Steyr | Goldbach | Conversion Boosting | MH Direkt | Nestlé | FH St. Pölten | lingohub | Hutchison Drei | THIRD Man | IS Inkasso | CADENZA | Bluetrade | Allianz Versicherung | Lyoness | exali | XXXLutz | Frosmo | Kastner & Öhler | smarter ecommerce | ecx.io | AOS GmbH | Wirtschaftsagentur Wien | Eurolabel Gütezeichen | payolution | CCC Holding | PVS | Hornbach | Softengine | Rakuten Österreich | Medianet | SOFORT GmbH | VOTUM | afterbuy | pixi* | Google Deutschland | Wirtschaftskammer Österreich | Keynet | Slopelift | demandware | Händlerbund | Verlagsgruppe News | mpay24 | THRON | MS eCommerce | Intersport | rework | GLS Austria | unic | werbeplanung.at | IBM | JAF international | profihost | Würth | woofshack | pralinamo | kelag Energie | coopshops | PBS Holding | Paypal | uvm.

Woman Day 2015 in Österreich

Heute zur Abwechslung super Girly unterwegs, es ist nämlich wieder einmal WOMAN Day 🙂 Whoop Whoop! Das bedeutet, dass die Kreditkarte […]

Heute zur Abwechslung super Girly unterwegs, es ist nämlich wieder einmal WOMAN Day 🙂

Whoop Whoop!

Das bedeutet, dass die Kreditkarte glühen wird. Spannende Angebote warten auf uns Frauen (und eventuell auch begleitende Männer, solltet ihr euch das wirklich antun wollen) in kooperierenden Shops in ganz Österreich. Ob nun auf der Kärntner Straße, in der SCS oder in der Innsbrucker Maria-Theresienstraße – Mission Shopping wird offiziell ausgeführt.

Dieser eine Shopping Day verfügt über eine immense Macht. Da haben sich die Organisatoren etwas besonders Gutes einfallen lassen. Einen Tag lang günstiger shoppen als im (bald startenden) SALE. Was will man mehr?

Online Shopping Day

Österreichweites Shopping Erlebnis

Das tolle an der Sache ist, man kann genau so gut von der Couch aus alle Angebote nutzen und online kaufen! Man erspart sich somit immerhin das Gedrängel, die Menschenmassen oder fehlende Größen im stationären Handel. Das Risiko dabei? Der virtuelle Warenkorb wirkt meistens weniger gefüllt, als er tatsächlich ist. Die Verlockung mehr einzukaufen, weil’s gerade so bequem ist ist besonders hoch!

Doch das ist es ja, was den WOMAN Day so besonders macht – die meisten Einkäufe an diesem Tag sind Impulskäufe. Die Schuhe, Kleider, Taschen, die man sowieso braucht kauft man schlussendlich auch um den vollen Preis. Doch die eine Tasche, die ich letzte Woche in der Auslage gesehen habe und sie mir einen Tick zu teuer war – die könnte ich mir heute doch kaufen gehen, immerhin spare ich mir einen gewissen Betrag dabei.

Ihr seht – alleine der Denkprozess (von uns Frauen) verleitet dazu, vor allem noch nicht getätigte Käufe nachzuholen und somit nicht vergessene Lieblingsstücke schlussendlich zu kaufen. Da bin ich bestimmt kein Einzelfall.

Marken Shops sind Partner beim WOMAN Day 2015

Kooperierende Partner und Shops

Wenn man die Namen der Shops durchgeht und sieht, wo man überall heute besonders vorteilhaft einkaufen kann, dann überlegt man wirklich nicht lange. Vielleicht nicht einmal ein zweites Mal.

Die Strategie dahinter? Reine Verkaufsförderung, oder ist es Positionierung der Marken und Einkaufszentren? Umsatz-Ankurbelung? Wahrscheinlich spielt von allem ein bisschen etwas eine Rolle.

Schlussendlich zählt für die Käuferinnen heute nur eines – emotionales Shopping! Einkaufen, was gefällt ohne großartig über den Preis nachzudenken. Auch wenn es nur 10% Rabatt sind – egal! Den Argumentationspunkt FÜR das neue Kleid ist schon gewonnen.

Wir wünschen auf jeden Fall einen schönen Tag (das Wetter spielt übrigens perfekt mit – wer will schon bei Regen aus dem Einkaufszentrum raus?) und viel Spaß beim Shoppen!

Liebe Damen, vergesst nicht euren Superhelden etwas mitzunehmen! Herbstkollektionen und neue Düfte halten ein schönes Sortiment bereit!

Hier geht es zum Gutschein Download!