Workshop Basic Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Basic Workshop über Zahlungsmethoden A-COMMERCE Day

Daniel Schiller – Payolution

Workshop Basic – Kino 8  // 10.45 Uhr

Payolution Workshop Basic – A-COMMERCE Day 2016

Der Vortrag richtet sich an alle Einsteiger und Interessierten zum Thema Payment im Onlinehandel.

Danach habt ihr Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie gestalte ich den Mix an Bezahlmethoden für meinen Onlineshop?
  • Welche Bezahlmethoden präferieren Onlinehändler bzw. Kunden?
  • Wie unterschiedlich ticken die Märkte im D-A-CH-Raum?

Außerdem präsentiert Daniel innovative, bereits bestehende, Bezahllösungen aus der Praxis und plaudert aus dem Nähkästchen.

Daniel Schiller ist seit 2014 bei der payolution GmbH tätig und hatte unter anderem die Bereiche Merchant Operations und aktuell die Leitung des Key Account Managements (Bestandshändler) über. Mit seinem Team ist er einerseits für die Optimierung der Prozesse zwischen der payolution GmbH und den jeweiligen Onlinehändlern sowie für die Etablierung neuer Produkte & Features in den Märkten D-A-CH und NL verantwortlich.

Zuvor war Herr Schiller in der FMCG-Branche bei der HACO AG (CH) und der Ankerbrot AG unter anderem im Projektmanagement R&D sowie im Key Account Management tätig. Im Zuge dieser Tätigkeiten leitete er Projekte von der Produktidee bis zum Launch. Dabei konnte Herr Schiller Erfahrungen entlang der gesamten Supply Chain vom Hersteller über den Einzel- bzw. Großhändler bis zum Kunden sammeln. In Kombination mit dem Onlinehandel ist dieses Learning ein idealer Ansatz zur Vernetzung der einzelnen Verkaufskanäle für das gelebte Multichannel-Konzept bei der payolution GmbH.

Nach dem Diplomstudium der Lebensmittel- und Biotechnologie absolvierte Herr Schiller das Masterstudium Executive Management (Unternehmensführung) an der FH Wien und anschließend den Diplomlehrlang E-Commerce Management an der Werbeakademie Wien.

Workshop über Customer Centered Thinking Processes

Aline Eckstein – BLUETRADE

Workshop Basic – Kino 8 // 11.15 Uhr

Aline Eckstein am A-COMMERCE Day 2016

Sowohl B2C als auch B2B Unternehmen sind derzeit mit der Herausforderung konfrontiert, ihre Digitalisierungsprojekte auf eine fundierteBasis zu stellen, um sowohl Fehlinvestitionen zu vermeiden als auch zukunftsfähige Services für Kunden und Partner zu entwickeln. Um dies zu bewerkstelligen, müssen projektspezifische Leitplanken und Arbeitspakete identifiziert und in einen realisierbaren Gesamtkontext gesetzt werden, bei dem der Kunde ins Zentrum der Überlegungen gestellt wird. Nur so ist eine langfristige Positionierung am Markt möglich.

Im Workshop verständigen wir uns zunächst auf einen beispielhaften Kunden. Darauf aufbauend lernt ihr die fünf Schritte zur Entwicklung einer Customer Journey kennen. Schritt 1, die Erarbeitung des Entscheidungszyklus, findet in kleinen Gruppen statt. Anpacken, Mitmachen, Spaß haben!

Über Aline Eckstein

Aline Eckstein ist seit 2014 für das Business Development der BLUETRADE Software und Marketing GmbH zuständig. Die Harmonisierung von Marketing und Vertrieb gehört ebenso zu ihrem Verantwortungsbereich, wie die Optimierung der Kundenzufriedenheit, der Ausbau von Partnerschaften und die Identifikation und Realisierung neuer Geschäftsfelder. Zudem unterstützt sie, in ihrer Funktion als Senior Strategy Consultant, Unternehmen bei der Konzeptionierung und Optimierung von digitalen Strategien. Zuvor leitetet sie das E-Commerce-Center Köln (ECC Köln) am Institut für Handelsforschung (IFH Köln) und analysierte im Rahmen wissenschaftlicher Studien den Einfluss des Internets auf Unternehmensstrukturen. Ab dem Jahr 2008 koordinierte sie als Projektmanagerin Forschungsprojekte aus den Bereichen Multi-Channel-Management, Social- und Mobile Business sowie Zielgruppen- und Konsumentenverhalten.

Schon während ihres Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der J.W. Goethe Universität in Frankfurt am Main beschäftigte sie sich intensiv mit dem Thema E-Commerce. Als Produktmanagerin eines pharmazeutischen Unternehmens sammelte sie nach der Universität Erfahrungen im Aufbau von B2B-Online-Shops bei einem pharmazeutischen Hersteller.

Darf ich das? Rechtliche Hürden im Online Shop – A-COMMERCE Day

Thorsten Behrens – österreichisches eCommerce Gütezeichen Workshop Basic – Kino 8 // 12.45 Uhr Thorsten Behrens – Workshop A-COMMERCE Day […]

Basic Workshop über Recht im eCommerce

Thorsten Behrens – österreichisches eCommerce Gütezeichen

Workshop Basic – Kino 8 // 12.45 Uhr

Thorsten Behrens – Workshop A-COMMERCE Day 2016

Genaue Produktbeschreibungen, klare und deutliche Preisauszeichnungen, Liefer- und Zahlungsbedingungen, Rücktrittsrechte, Datenschutzbestimmungen, Anbieterkennzeichnung. Das sind nur einige Dinge, die in einem Online-Shop angegeben sein müssen, bevor der Kunde etwas bestellt. Rechtliche Unsicherheiten sind dabei an der Tagesordnung. Thorsten Behrens wird in seinem Vortrag auf die häufigsten Fragestellungen aus der täglichen Arbeit beim Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen eingehen: Welche Ausnahmen im Rücktrittsrecht muss ich angeben? Wer trägt die Rücksende- und wer die Hinsendekosten? Wer trägt das Risiko für den Versand? Wie muss ich das dem Kunden erklären und was hat es mit der Anleitung für die Nutzung des Shops auf sich? Was sind wesentliche Produktmerkmale? Was darf auf der Check-Out-Seite stehen und was nicht? Und wie ist das mit den Cookies?

Über das eCommerce Gütezeichen

Das Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen ist das sichtbare Zeichen für seriösen Online-Handel. Als einziges Gütesiegel im E-Commerce wird es von Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer und Wirtschaftsministerium unterstützt und genießt daher ein hohes Vertrauen bei Konsumenten.
Die Spezialisierung auf die juristischen und kulturellen Herausforderungen im österreichischen Online-Business gibt Händlern rechtliche Sicherheit im Verkauf in und nach Österreich und unterstützt sie, den Eigenheiten des österreichischen Marktes erfolgreich zu begegnen. Gleichzeitig ist das Gütezeichen europaweit gut vernetzt als Mitglied des European Trustmark.
Durch die Zertifizierung erhalten Händler ein sichtbares Zeichen für Seriosität und darüber hinaus kostengünstige Unterstützung für den Online-Shop:

  • Umsatzsteigerung durch mehr Kundenvertrauen
  • Hohe Rechtssicherheit durch Überprüfung von AGB, Impressum, Warenkorb und Bestellbestätigung
  • Laufende Informationen über Gesetzesänderungen
  • Senkung der Anwaltskosten durch kostenlose außergerichtliche Streitschlichtung bei Konsumentenbeschwerden
  • Zertifizierte Shops sind in Preissuchmaschinen mit dem Gütezeichen-Logo gekennzeichnet (z.B. Geizhals.at)