Zahlungsdaten Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Electronic Payment Standard (eps)

Die eps-Online-Überweisung ist ein von österreichischen Banken und der Studiengesellschaft für Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr (STUZZA) ab 2002 entwickeltes Online-Bezahlsystem. Heute […]

esp Begriffserklärung - eCommerce von A bis Z

Die eps-Online-Überweisung ist ein von österreichischen Banken und der Studiengesellschaft für Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr (STUZZA) ab 2002 entwickeltes Online-Bezahlsystem. Heute wird es sowohl von Händlerseite in über 1000 Online-Shops eingesetzt, als auch für elektronische Amtsgeschäfte in Österreich genutzt, da eps die offizielle Zahlungsart für das e-Government ist. Seit Juli 2014 sind das deutsche giropay System und eps-Online-Überweisung direkt miteinander verbunden, wodurch auch deutschen Kunden diese Bezahlart in österreichischen Webshops zur Verfügung steht.

Funktionsweise eines eps

Der Electronic Payment Standard ist eine offene, normierte XML-Schnittstelle zwischen den Händlern bzw. Behörden und öffentlichen Institutionen und den Kreditinstitutionen, die zur Durchführung von unwiderruflichen Online-Zahlungen genutzt wird. Die Bezahlmethode setzt auf dem Online-Banking-System der Kunden- bzw. Käuferbank auf. Damit die eps-Überweisung als Zahlungsoption im Online-Shop angeboten werden kann, muss der Händler mit einer Bank eine Teilnahmevereinbarung abschließen.

Für den Kunden bzw. Käufer sieht der Bezahlvorgang folgendermaßen aus: Er kann im Webshop die Zahlungsvariante eps-Überweisung auswählen und wird dann auf eine Liste mit teilnehmenden Banken weitergeleitet. Nachdem er sein Bankinstitut gewählt hat, gelangt er zum Login seines Online-Bankings, wo er die Zahlung mittels TAN oder elektronischer Signatur durchführt, ohne noch einmal die Zahlungsdaten wie IBAN, Betrag oder Händler eingeben zu müssen.

Vorteile von eps

Da bei der eps-Überweisung keine sensiblen Daten des Kunden bzw. Käufers angegeben werden müssen und der Bezahlvorgang im Webshop und im Online-Banking voneinander getrennt sind, wird diese Bezahlmethode für beide Seiten als sehr sicher angesehen.

Ein weiterer Vorteil besteht für den Händler darin, dass er über eine einzige Schnittstelle viele Bankengruppen kostensparend abwickeln kann. Zudem erhalten die Shop-Betreiber eine sofortige Zahlungsbestätigung der Käuferbank, müssen nicht auf den Zahlungseingang warten und können somit die Waren gleich ausliefern.