Online Marketing Archive | A-COMMERCE
Schließen

Du möchtest einen kostenlosen Ersttermin vereinbaren?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Schließen

Du hast Fragen zu unseren Events und möchtest dir ein Ticket sichern?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

events@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen rund um die A-COMMERCE Partnerschaft?

Susanne Hüttner ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

susanne@a-commerce.at
+43 680 328 28 50

Schließen

Du hast Fragen zur A-COMMERCE Medienpartnerschaft?

Elisabeth ist deine richtige Ansprechpartnerin und freut sich auf deine Kontaktaufnahme:

elisabeth@a-commerce.at
+43 676 755 23 47

Schließen

Du suchst qualifizierte Mitarbeiter für dein Unternehmen und möchtest deine Job-Anzeige auf unserer Website veröffentlichen?

Daniel Poinstingl ist dein richtiger Ansprechpartner und freut sich
auf deine Kontaktaufnahme:

daniel@a-commerce.at
+43 676 307 79 78

Da es für nahezu jedem Anlass einen Onlineshop gibt, haben wir auch diesen hierfür gefunden. Das in Leopoldsdorf angesessene Unternehmen Austrian Limited bietet seinen potenziellen Einkäufern die Möglichkeit sich sowohl kulinarisch, als auch in Sachen Mode & Accessoires, online auszutoben und lässt kaum einen Wunsch übrig. Wird das Logo näher betrachtet, erkennt man, dass die Herrschaften hinter Austrian Limited nichts dem Zufall überlassen wollen.

Überblick

Betritt man die Tore des Onlineshops beginnt das Einkaufserlebnis mit einem kleinen Wow-Effekt. Die grafische Aufbereitung der Seite lässt keine Wünsche übrig: Slideshows mit ausgezeichneter Bildqualität und einem Design des Shops, welches den Produkten des Unternehmens seines gleichen bietet.

Austrian Limited Shoptest

Die Homepage ist toll gestaltet, hält auch mobil was sie verspricht, jedoch gibt hinterlässt die Ladegeschwindigkeit, sowohl mobil, als auch am Desktop, Spuren in unserem Test. Hier gilt es Speicherkapazitäten der Bilder auf ein Minimum zu reduzieren, um nicht Konsumenten aufgrund der Ladegeschwindigkeit schon vor einem Einkauf zu verlieren.

Austrian Limited Speedtest

Begibt sich der Shopbesucher auf die Suche nach bestimmten Produkten sollte er darauf achten seine gewünschte Ware auch richtig zu schreiben – eine fehlertolerante Suche gelingt nur bedingt: Suchen wir nach „Wodka“ erhalten wir zumindest ein Produkt aus dem Sortiment, jedoch bei den nächsten Versuchen blieben wir dank unserer schwachen Rechtsschreibkunst teilweise ohne Ergebnisse. Ebenso werden leider keine Artikel-Empfehlungen gegeben, dafür macht die Aufteilung der Kategorien in diesem Onlineshop durchaus Sinn und ist sehr gut im Header angebracht, außerdem ist eine Sortierung nach eigenem Belieben möglich.

 

Die Produktdarstellung

Kommen wir nur zum Wesentlichen: In einem Meer aus Produkten müssen wir uns schlussendlich für eines entscheiden. Davor gibt es aber noch einiges durchzuchecken.

Produktansicht im Shop

Die Bilder passen großartig zum Design des Onlineshops und laden den Konsumenten förmlich auf eine Bestellung ein. Die Produkte können in den verschiedensten Ausführungen betrachtet werden und da jedes dieser ausgewählten Produkte aus einer liebevollen Manufaktur kommt, erhält man auch einen Einblick in die Kulisse hinter diesem Produkt.

Wunschliste und Share-Options durch Facebook, Twitter und Mail sind ebenfalls unter dem Warenkorb ersichtlich und sprechen für eine tolle Bewertung unsererseits. Das einzige Manko findet sich darin, dass wir keine Verfügbarkeitsanzeige finden können, trotz Darstellung der Lieferzeit. Zu guter Letzt müssen wir auch feststellen, dass keine ähnlichen Produkte vorgeschlagen werden, obwohl hier auf jeden Fall Cross-Selling-Potenzial vorhanden wäre – erst später beim CheckOut werden unterhalb der Lieferadresse weitere Produkte angezeigt, die dazu beitragen können einen kostenlosen Versand zu ermöglichen, welcher bei € 75,00 liegt!

Unserer Meinung nach sollte man diesen Benefit besser hervorheben und nicht erst beim CheckOut preisgeben, sowie auf die Grenze von € 50,00 Retourversandgrenze dezenter hinweisen!

Check Out

It’s money time – wir haben uns schlussendlich für ein Moduletto Notizbuch entschieden. Da wir vorab gesehen haben, dass eine Retourlieferung nur dann möglich ist, wenn wir über € 50,00 bestellen, legen wir gleich zwei weitere mit in den Warenkorb, um über die Versandkostengrenze von € 75,00 zu kommen.

Beim Check Out angekommen, sind wir sehr positiv überrascht, dass dieser mittels einer Seite erledigt ist – der SinglePageCheckout wurde trendgemäß aufgegriffen und ein GuestCheckOut ist ebenfalls möglich, dies spricht bei uns für eine volle Punktezahl!

Warenkorb - Check Out

Bei einer Summe von € 105,00 angekommen, kommen wir zur Entscheidung mit welcher Zahlungsmethode das Geld abwandern soll. Hier steht uns allerdings nur die Zahlung mittels Kreditkarte oder Sofortüberweisung zur Verfügung – hier besteht definitiv Nachholbedarf!

Austrian Limited Online Shop

Erreicht man die Versandkostengrenze nicht, so werden € 4,90 Standardversand in Rechnung gestellt, welches für einen akzeptablen Betrag spricht.

 

 

Lieferung und Retoure

Grundsätzlich darf nicht vergessen werden, dass es sich hier teilweise um Unikate handelt, die auf die individuellen Wünsche des Kunden abgestimmt werden. In diesem Falle ist ein Rücktritt vom Vertrag ausgeschlossen, welches auch in den AGB ersichtlich nachzulesen ist:

Ist der Kunde Verbraucher (iSd Konsumentenschutzgesetzes) hat er bei Bestellungen mit einem Gesamtwert von mehr als EUR 50,00 und nur dann, wenn es sich nicht um eine nach den individuellen Wünschen des Kunden erstellte Maßanfertigung handelt, das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen von dem mit ADC über den Webshop geschlossenen Vertrag zurückzutreten.“

Auch ist die Adresse des Shops falsch hinterlegt. .Das lässt eindeutig Verbesserungspotential übrig!

Mit rund 2-5 Werktage wurde die Lieferzeit festgelegt, schlussendlich erhielten wir unsere Pakete am letzten der angegebenen Tage in unserem Office in einem schön verpackten Paket.

Unsere Notizbücher waren sauber verpackt und die wichtigsten Formulare waren sofort zu finden. Kurz darauf erkundigten wir uns auch schon bei Kundenservice, wie wir unsere Ware wieder loswerden können, wenn wir sie doch nicht wollen. Sehr bemüht und engagiert erklärte uns die nette Stimme am Telefon, dass wir einfach das Paket an die Lageradresse zurücksenden sollen, jedoch müssen die Kosten für den Rückversand von unserer Seite getragen werden. Würde hier die Kostenübernahme vom Unternehmen erfolgen, würde der Endkonsument, auch wenn er sein Paket retour sendet, mit besserem Gemüt zum Unternehmen Transaktion beenden. Auf diese Art und Weise würde es den Käufer oder die Käuferin nicht abschrecken ein weiteres Mal zu bestellen.

 

Fazit – Beurteilung – persönlicher Eindruck

Schulnote „Befriedigend“ spricht nach dem Test für sich. Es ist Verbesserungspotenzial da, jedoch ist auch schon einiges vorhanden. Wir sind der Meinung, dass es noch einige Schritte gibt, die man gemeinsam verbessern kann. Trotzdem hebt sich der Austrian Limited Onlineshop durch seine Einzigartigkeit, sowohl hinsichtlich der Produkte, als auch durch das Design, großartig ab und hinterlässt einen tollen Eindruck am österreichischen Onlinemarkt!

Limited Shop

Tester: Thomas Leskowsy; verwendeter Browser: Mozilla Firefox, verwendetes mobiles Testgerät: iPhone 6.
Datum der Testbestellung: 01.06.2017
Dieser Test und die damit verbundene Bewertung stellt lediglich die persönliche Meinung des Testers dar und bezieht sich nur auf eine durchgeführte Testbestellung. Die gesammelten Erfahrungen sind daher nicht zwangsläufig repräsentativ für die grundsätzliche Qualität des getesteten Shops. Alle Tests wurden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Dieser Test stellt keine Rechtsberatung dar!

gigasport sucht einen Online Marketing ManagerWir suchen als Verstärkung unseres eCommerce-Teams in Graz eine(n)

Online Marketing MitarbeiterIn
Vollzeit

Aufgaben:

• Operative Planung und Steuerung des Online Contentplans
• Laufende Abstimmungstätigkeiten mit Einkauf, Marketing und externen Agenturen
• Operative Steuerung von Online Marketing Aktivitäten
• Selbstständige Steuerung von Agenturen und externen Dienstleistern
• Monitoring, Reporting und laufende Optimierung von umgesetzten Maßnahmen
• Erstellung von Webanalysen und Ableitung von Online Optimierungsmaßnahmen
• Datenbankselektionen für Newsletter

Anforderungen:
• Mindestens 2-3 Jahre Erfahrung im Online Marketing/eCommerce-Bereich
• Hohe Online- sowie idealerweise Sport-Affinität
• Ausgeprägte analytische Fähigkeiten und strukturierte Arbeitsweise
• Ausgezeichnete Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
• Organisatorische Fähigkeiten & selbstständiges Arbeiten
• Gute Kenntnisse im Umgang mit Analysetools

Engagement, Selbstständigkeit und enormer Ehrgeiz runden Ihr Profil ab.

Unser Angebot:
– Es erwartet Sie ein dynamisches und motiviertes Team und eine spannende und herausfordernde Tätigkeit
– Attraktive Rahmenbedingungen (flexible Arbeitszeiten, viele interne Benefits, etc.)
– Für diese Position gilt ein Jahresbruttogehalt ab € 29.400,00 (für 38,5h/Woche) Bereitschaft zu Überzahlung je nach konkreter Qualifikation und Berufserfahrung.
– Einsatzort Graz

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf mit Foto, Zeugnisse)

karriere@kastner-oehler.at

oder an:

Kastner & Öhler Service AG
z.H. Frau Anita Jurina
Sackstraße 7-13, 8010 Graz

Bewerbungsfrist: 15.02.2017

Du suchst Mitarbeiter?
Unique Visitor Definition - eCommerce A bis Z

Als Unique Visitor (oder auch Unique User bzw. Unique Client) wird ein einzelner, „identifizierter“ Besucher eines Webangebotes innerhalb einer gewissen Zeitspanne bezeichnet, wobei es nicht relevant ist, wie oft er auf dieses zugreift. Der Zeitraum der Zählung sollte zur Eingrenzung zusätzlich genannt werden: Man kann etwa tägliche, wöchentliche, monatliche oder jährliche Unique Visitors unterscheiden. Mit der Kennzahl (KPI) Unique Visitor wird häufig die Reichweite bzw. Beliebtheit einer Internetpräsenz gemessen.

Beispiele/Abgrenzung

Die Kenngröße Unique Visitor steht im Zusammenhang mit den Begriffen Page Impression und Visit, ist aber eindeutig von diesen zu unterscheiden, wie folgendes Beispiel verdeutlicht: Der User Max Mustermann hat letzte Woche einmal www.a-commerce.at besucht und sich dort 5 verschiedene A-Z-Beiträge angesehen. Eine Woche später besucht er wieder die Seite und sieht sich sieben A-Z-Beiträge an. In der Statistik von www.a-commerce.at wird Max Mustermann gezählt als

  • 1 Unique Visitor,
  • der 2 Visits (Besuche) fabriziert
  • und insgesamt 12 Page Impressions ausgelöst hat.

Die Zählung der Unique Visitors kann man mit einer Gästestatistik in einem Hotel vergleichen: Ein Gast kann zwar öfter in einer gewissen Zeitspanne im Hotel übernachten, als Gast wird er aber immer nur einmal gezählt.

Messung der Unique Visitors

Gemessen wird natürlich nicht tatsächlich die jeweilige Person, sondern die Programme bzw. Computer, die von der Person benutzt werden. Dabei geht man von der Annahme aus, dass jeder Besucher einen Account auf einem Endgerät hat und auf diesem auch genau einen Browser benützt. Daher wird die Messung über den Browser des Users durchgeführt, indem dort beim ersten Besuch über Tracking-Software eine so große Zufallszahl abgespeichert wird, dass man davon ausgehen kann, dass kein anderer Browser die gleiche Zahl enthält und er damit eindeutig identifizierbar (unique) wird. Beim nächsten Webseiten-Besuch sendet der Browser diese via Cookies gespeicherte Zahl erneut mit.

Bei der Ermittlung der Unique Visitors durch diese stellvertretende Messtechnik entstehen Ungenauigkeiten, die bewusst akzeptiert werden und die sich aus folgenden Faktoren ergeben können:

  • Mehrere Personen benutzen den gleichen Rechner und darauf den gleichen Browser
  • Ein Browser akzeptiert keine Cookies
  • Ein User verwendet mehrere Endgeräte und auf diesen auch verschiedene Browser parallel
Was ist eine Page Impression?

Der Begriff Page Impression, auch Page-View oder Seitenaufruf genannt, kommt aus den Bereichen des Online-Marketings und der Internet-Marktforschung und bezeichnet die Anzahl der aufgerufenen Seiten (Sichtkontakte) eines Onlineangebots. Dabei werden nur Seiten mit Inhalt gezählt, reine Weiterleitungsseiten oder Pop-Ups etwa werden nicht gewertet. Die Page Impression kann als eine Kennzahl für die Bewertung von Online-Produkten angesehen werden, die in der Abrufstatistik einer Webseite erfasst und ausgewiesen wird.

Bei der Zählung ist zu beachten, dass ein und derselbe User bei jedem, auch wiederholten Besuch einer (Unter-)Seite eines Onlineangebots eine weitere Page View produziert. Die Page Impression darf nicht mit den Unique Visitors einer Webseite verwechselt werden. Diese stellen ein eigenes Kriterium zur Erfolgsbeurteilung von Online-Produkten dar, nach dem jeder Besucher nur einmal gezählt wird, egal, wie viele Seiten er aufruft.

Im Online-Marketing kommt der Page Impression insofern Bedeutung zu, da mit ihrer Hilfe Unternehmen entscheiden können, auf welchen Seiten sie Werbung platzieren. Außerdem können unter Berücksichtigung der Seitenaufruf-Kennzahlen auch Reichweiten-Analysen erstellt werden.

Beispiel

Wenn ein Unique Visitor fünf Mal pro Tag seine Lieblings-Seite www.a-commerce.at 😉 besucht und dort jeweils vier verschiedene A-Z-Beiträge aufruft, hat er pro Tag 20 Page Views produziert.

Forstinger sucht verstärkung im Bereich eCommerceAuch heute haben wir wieder eine sehr spannende Herausforderung bei einem österreichischen Multichannel Unternehmen für euch: Forstinger sucht in 1030 Wien Verstärkung im Bereich Online Marketing & eCommerce.

Forstinger ist seit über 50 Jahren die Nummer 1 im Autozubehör- und Ersatzteilhandel und Österreichs größter Pkw-Reifenfachhändler. Das dichte Filialnetz von Forstinger ermöglicht in Österreich eine bemerkenswerte regionale Präsenz. Heute umfasst das Filialnetz von Forstinger über 110 Filialen in Österreich.

Online Marketing und E-Commerce (Online-Shop) (m/w)

Eure Aufgaben bei Forstinger

  • Weiterentwicklung des Forstinger Online-Shops
  • Koordinierung und professionelle Abwicklung von Projekten
  • Mitarbeit bei der Planung und Umsetzung von Marketingmaßnahmen
  • Online Marketing und E-Commerce (z.B. Werbekampagnen, Newsletter, …)
  • Koordination intern & mit externen Dienstleistern und Partnern
  • Contentmanagement uvm.

Die Anforderungen von Forstinger

  • Abgeschlossene Ausbildung mit Marketing- und/oder E-Commerce Schwerpunkt (idealerweise Uni/FH)
  • Mindestens 1 – 2 Jahre Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position
  • Erfahrung im Umgang mit Online Shops/E-Commerce
  • Erfahrung in der Durchführung von Onlinemarketing-Kampagnen
  • Kreativität sowie konzeptionelle und analytische Fähigkeiten
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise und Verantwortungsbewusstsein
  • Spaß an der Arbeit in einem dynamischen & motivierten Team
  • Begeisterung für E-Commerce und unser Sortiment / Mobilität

Eure Perspektiven bei Forstinger

  • Bruttojahresgehalt ab € 28.000,- Das tatsächliche Gehalt kann je nach Leistung, Qualifikation und Berufserfahrung auch darüber liegen
  • Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit Weiterentwicklungsmöglichkeiten
  • Sehr gutes Arbeitsklima
  • Mitarbeiterrabatte

 

Senden Sie uns Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung inkl. Lebenslauf mit Foto. Bitte vergessen Sie nicht, Ihre Kontaktdaten (E-Mail Adresse, Telefonnummer) anzugeben.

 

Du suchst Mitarbeiter?

eKomi ist Aussteller am A-COMMERCE Day 2015

eKomi ist Aussteller am A-COMMERCE Day 2015

D15

eKomi, The Feedback Company, ist Europas erster und größter unabhängiger Anbieter von transaktionsbasierten Kundenmeinungen und Produktbewertungen. Als globaler Google-Partner mit über 200 Mitarbeitern und Hauptsitzen in Berlin und Los Angeles sowie Niederlassungen in London, Paris, Madrid und San Francisco hat eKomi mehr als 13 Millionen Bewertungen für Kunden gesammelt und veröffentlicht. Mehr als 14.000 Unternehmen nutzen die Social-Commerce-Technologie von eKomi um mehr Vertrauen zu ihren Kunden zu gewinnen, für die Steigerung des Umsatzes, der Minimierung von Rücksendungen sowie für die Erhöhung des organischen Traffics, den ihre Kunden durch die benutzergenerierten Bewertungen erhalten.

eKomis Social-Commerce-Technologie ermöglicht Online-Unternehmen Verkäuferbewertungen, Kundenmeinungen, Produktbewertungen sowie soziale Empfehlungen zu generieren. Somit kann ein positiver, viraler Effekt auf verschiedenen Social Media Plattformen und Webseiten erzeugt werden, welcher förderlich für diverse Unternehmen ist. Das Unternehmen schafft somit eine Plattform, auf der sich Verbraucher mit ihren Erfahrungen austauschen können. eKomi verfügt mit seinem Team über einen reichen Erfahrungsschatz im Management großer Kundenfeedbacksysteme: „Wir überprüfen alle Bewertungen  persönlich und individuell rund um die Uhr für unsere Kunden.“

Digital Concepts ist Aussteller am A-COMMERCE Day 2015

A-COMMERCE Day Aussteller digital concepts

D16

digital concepts ist Gesamtanbieter von eCommerce Lösungen. Ihre Leistungen umfassen die Erarbeitung der Strategie und des Designs, die technische Umsetzung, das Hosting und die laufende Betreuung der Web Shops. Das Unternehmen setzt ihre Kundenprojekte schlüsselfertig um, egal ob es sich um ein Einstiegspaket oder um komplexe Anforderungen handelt. 15 Jahre Erfahrung im Onlineshop Business und ein persönlicher, fairer Umgang zeichnen sie aus. Ihr Motto: „Wir machen unsere Kunden beim Verkauf im Web erfolgreich.“

Bei individuellen Softwareprojekten will digital concepts Flexibilität und umfassendes technisches Know How einbringen. Von der Entwicklung einer Gesamtlösung, von einzelnen Modulen bis hin zum Trouble Shooting – sie haben Spaß daran, Software funktionell und sauber zu entwickeln. Viele Projekte im Webbereich wurden von ihnen bereits umgesetzt und in den letzten Jahren erfolgte die Spezialisierung auf den Bereich Onlineshops. Die Onlineshops bieten sie mit allen notwendigen Marketingtools an (zB: Onlineshop in Kombination mit einer Webseite, Newslettertools, etc.).  Neben der technischen Umsetzung ist ihnen auch der Erfolg jedes Projektes wichtig –  eine umfassende Beratung, Erarbeitung der Strategie und die laufende Betreuung  gehört dazu.

SoftENGINE sind Aussteller beim A-COMMERCE Day 2015

SoftEngine ist Aussteller am A-COMMERCE Day 2015

D17

SoftENGINE ist seit über 20 Jahren Hersteller kaufmännischer ERP-Anwendungen und fokussiert sich mit den ERP-Systemen BüroWARE & WEBWARE auf Lösungen für kleine und mittlere Unternehmen. Lager- und Lieferlogistik, Beschaffung, CRM, Bezahlabwicklung, Fibu, etc. gehören in ihr Leistungsportfolio. Abgestimmt auf die aktuellen Webshop & Payment-Lösungen, optimiert auf Windows, Web und Tablets/iPad.

Seit 1993 liefert das Unternehmen die komplette kaufmännische Organisation für ihre Kunden und helfen mit passgenauer ERP-Software langfristig und sicher am Markt erfolgreich zu sein. In Deutschland und Österreich erfolgt der Vertrieb über 80 SoftENGINE-Partner, die ihren Kunden vor Ort zur Seite stehen. Ihr Ziel ist es, ihre Kunden erfolgreich zu machen und durch kaufmännische Software Mehrwerte zu generieren: Mehr Leistung durch gute Organisation. Anwender profitieren von einer modernen ERP-Geschäftsanwendung, die dabei hilft, den Unternehmenserfolg langfristig auszubauen. SoftENGINE Vertriebspartner erhalten mit der SoftENGINE ERP Software und den damit verknüpfbaren Services – Chancen auf ein profitables Geschäft und eigenes Wachstum.

Cyberhouse ist Aussteller und Partner von A-COMMERCE

Cyberhouse ist Aussteller und Partner am A-COMMERCE Day

D18

Cyberhouse ist Anbieter für hochwertige E-Business Lösungen im DACH Raum. Mit über 40 Mitarbeitern an den Standorten Linz, Wien, Winterthur und Passau unterstützt Cyberhouse Unternehmen bei der Planung und Realisierung ihrer digitalen Strategie. Cyberhouse hilft seinen Kunden dabei, ihren Unternehmenswert zu steigern. Wir schaffen bei unseren Kunden einen echten und messbaren Mehrwert. Dies kann etwa durch Gewinnung von Neukunden, Bindung von Bestandskunden, Steigerung der Umsätze oder Optimierung der Prozesse erfolgen.

Ihre Grundwerte sind:

  • Wir nehmen unsere Kunden und unsere Mitarbeiter als Menschen ernst
  • Wir scheuen uns nicht, neue Wege auszuprobieren. Wir sind interessiert und lieben die Herausforderung
  • Bei allem, was wir tun, setzen wir unseren gesunden Hausverstand ein. Wir gehen den Dingen auf den Grund. Wir behandeln die Ursachen und nicht die Symptome
  • Unsere Arbeitsweise ist geprägt von Wertschätzung und Fehlertoleranz
  • Wir handeln ergebnisorientiert („Es kommt auf den Output an!“) und eigenverantwortlich. Wir blicken über den Tellerrand und ergreifen dort die Initiative, wo es notwendig ist
  • Wir sind ausdauernd und bleiben hartnäckig an den Dingen dran, die uns wichtig sind
  • Wir liefern professionelle Qualität

MH Direkt ist Aussteller am A-COMMERCE Day 2015

MH Direkt ist Aussteller am A-COMMERCE Day 2015

D19

MH|direkt wurde 1996 gegründet und ist mittlerweile einer der führenden europäischen Full Service-Anbieter im eCommerce Bereich. Als internationaler Dienstleister beschäftigt MH|direkt ein Team aus ca. 200 Spezialisten an zwei Standorten in Österreich und China, die das Onlinegeschäft für zahlreiche Kunden aus Europa und Asien betreuen. Dazu betreibt das eigentümergeführte Familienunternehmen mit großem Erfolg eigene Webshops in den wichtigsten zentraleuropäischen Märkten Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und Frankreich.

MH|direkt bietet sämtliche Leistungen in den Bereichen eCommerce und Fulfillment an und deckt dabei den gesamten DACH-Raum inklusive der Schweiz, die Niederlande und Belgien sowie Frankreich und Italien ab. Über die MH|direkt-Tochter web2asia werden auch umfassende Online Marketing Services für den chinesischen Markt angeboten. Das MH|direkt-Leistungsspektrum reicht von individuellen Webshop-Lösungen über Online Marketing bis zu Lagerwesen, Zahlungs- und Retourenmanagement sowie Kundendienst mit eigenem Call Center. Alles aus einer Hand und in Form maßgeschneiderter Lösungen, die spezifische Kunden- und Branchenanforderungen berücksichtigen.

Disclaimer – Informationen über Unternehmen

Disclaimer: Jegliche Informationen über die hier angeführten Unternehmen stammen aus den internen Abteilungen der Unternehmen selbst oder durch Entnahme von Informationen der Websites und Pressecorner.

Conversion Rate Erklärung

Die Conversion Rate ist im Internet ein wichtiger und elementarer Faktor, der bei vielen Optimierungsmaßnahmen grundlegend verbessert werden soll. Die Rate gibt immer an, wie viele von den gesamten Besuchern einer Seite das “Ziel” oder das Angebot auch tatsächlich wahrgenommen haben. Die Conversion Rate berechnen geht folgendermaßen: Erhält eine Seite zum Beispiel 100 Besucher, wovon 1 Besucher einen Kauf tätigt, beträgt die Conversion Rate 1 Prozent. Je höher der Prozentsatz, umso besser.

Anzahl „Ziel“ / Anzahl Visits x 100

Diese zu steigern ist wichtig, wenn man das Besucherpotential auch ausschöpfen und Umsätze nachhaltig erhöhen möchte. Die Conversion-Rate erklärt so das bekannte Problem, das nach einer Marketing-oder Affiliate-Kampagne vorkommen kann – Die Reichweite der eigenen Website steigt an, trotzdem sind im Verhältnis dazu zu wenige Kunden registriert bzw. wird das angegebene Ziel an Klicks, Leads oder Sales nicht erreicht. Ergo – eine stark ansteigende Besucheranzahl auf der Website bedeutet nicht automatisch, dass der Kundenstamm wächst oder ein gewisses Angebot das gewünschte Ergebnis zeigt.

Die Conversion Rate findet sich am meisten im Online Marketing wieder. Sie dient als Kennzahl vor allem im Online Marketing und beziffert den quantitativen Erfolg oder Misserfolg einer Kampagne.

ACHTUNG – Das Ergebnis einer simplen Conversion Rate-Berechnung, wie oben genannt, kann zu verfälschten Ergebnissen führen. Es ist nicht garantiert, dass Unique Visitors auch als solche erkannt werden und somit der Click, Lead oder Sale genau auf den einen Unique Visitor zutrifft. Die korrekte Formel würde dann so aussehen:

Anzahl Transaktionen Unique Visitor / Anzahl Visits eines Unique Visitor x 100

Spätestens seit der Kinopremiere von Shopware 5 im März diesen Jahres gibt es ein neues Modewort: „Storytelling“. Ursprünglich in der „klassischen“ Werbung definiert, hat das Konzept der „emotionalen Geschichten“ nun auch in Onlineshops Einzug gehalten. Daher wollen wir euch hier einmal zusammen fassen, ob und was Storytelling bringt, und welche technischen Ansätze bzw. Anbieter es gibt.

Storytelling – was bringt es?

Storytelling soll die Produkte eines Shops zum Teil einer spannenden Geschichte machen. So sollen potenzielle Kunden emotional angesprochen und dadurch das Kaufverhalten verbessert werden. Dabei ist es natürlich klar, dass diese Art des emotionalen Verkaufens besonders gut bei Branchen und Produkten funktioniert, die an sich schon eine gewisse Emotionalität beinhalten. Wie zum Beispiel Technikgadgets und Mode. Gerade in der Modebranche hat das Storrytelling auch noch den Vorteil, dass man, ähnlich wie in einem Modemagazin, redaktionelle Inhalte mit den Produkten verknüpft werden können und so eine interaktive Kaufberatung entsteht.

Diese Art der emotionalen Ansprache sorgt, laut den Anbietern, nicht nur zu einer über 30% höheren Conversion, sondern auch zu einer drei mal höheren Wiederkehrer-Rate im Shop. Damit ist Storytelling also auch ein gutes Instrument für die Stammkundengewinnung.

eigenes Template vs. Drittanbieter

Das Storrytelling für viele Shopbetreiber sinnvoll sein kann wird an den oben genannten Zahlen schnell deutlich. Aber wie kann man ein solches Szenario im eigenen Online Shop abbilden? Bisher gab es nur die Möglichkeit sich mit großem Aufwand (und meist auch hohen Kosten) ein passendes Template bauen zu lassen. Etwas einfach ist es schon mit dem Shopsystem Shopware in der aktuellen Version (Shopware 5). Hier bietet das Standard-Template schon viele Storrytellingfunktionen out of the box.

Storytelling bindet den Kunden emotional im Checkout ein

Das Standardtemplate von Shopware 5 unterstützt Storytelling schon „out of the box“

Für die jenigen, die Ihr bestehendes Template nicht komplett neu bauen lassen wollen und dennoch Erfahrungen im Storrytelling sammeln möchten, bietet sich styla an.

Die Softwarefirma aus Berlin bietet die Möglichkeit, eine Storrytelling-Seite in den bestehenden Shop einzubetten. Hierbei können die Produkte und Inhalte aus dem Shop in einer selbst konfigurierbaren „redaktionellen Seite“ dargestellt werden. Diese Seite wird von dem Anbieter an das CI des Showbetreibers angepasst und in sein bestehendes Template integriert. Die einmaligen Setupkosten sind dabei in der monatlichen Pauschale des Dienstleisters enthalten. Die Preise hierfür beginnen bei 1190 EUR monatlich. Nicht ganz günstig, aber eine gute Möglichkeit das Storytelling einmal zu testen ohne gleich ein komplett neues Template bauen lassen zu müssen.

Mit Storytelling kann ein Kunde Produkte im Alltag vorstellen

Eine Storytelling-Seite erstellt mit styla.

 

MH direktWir freuen uns sehr, MH direkt als neuen A-COMMERCE Partner begrüssen zu dürfen – herzlich Willkommen an Bord.

MH|direkt ist seit bald 20 Jahren im Online-Geschäft aktiv und verbindet diese Erfahrungen mit allen Dienstleistungen die für eine lückenlose E-Commerce-Prozesskette relevant sind: Modulare Shop Plattformen, Online Marketing, Zahlungsabwicklung, Risiko- und Retourenmanagement, Warehousing, Logistik und Customer Service.

Auf dieser Grundlage entwickelt MH|direkt individuelle E-Commerce-Modelle, die auf den jeweiligen Anbieter und seine Branche exakt zugeschnitten sind.

Nicht zuletzt auf Grund der eigenen, sehr erfolgreichen Aktivitäten im Online-Handel besitzen wir eine genaue Kenntnis der wichtigsten mitteleuropäischen Märkte (DACH-Raum, Frankreich, Italien, Niederlande) – eingeschlossen Direct Market Entry, Übersetzungsservices, eigene Retourenadressen, vollständige Zollabwicklung für Nicht-EU-Staaten und vieles mehr.

 

econda

econdaeconda hat gemeinsam mit uns ein Gewinnspiel für Tickets zur DMX AUSTRIA am 20. & 21. Mai in Wien gestartet – und die econda Glücksfee Katrin hat gemeinsam mit Markus die vier Gewinner gezogen.

Diejenigen, die einen der 4 Gutscheine zum econda Business Dinner am 19. Mai sowie 4 Eintrittskarten zur DMX gewonnen haben, werden schriftlich benachrichtigt.

Herzliche Gratulation auch von unserer Seite und wir freuen uns sehr, euch vor Ort zu treffen.